Alternative zum Peli Case?

Tierlieb

Mitglied
Hoihoi,

ein Freund und ich diskutieren gerade Alternativen zu Peli Cases (genauer dem 1440 Toploader und dem 1510 Carry-on) für größere Touren. Jetzt geht es nicht wie sonst in solchen Threads darum, etwas günstigeres zu finden, sondern etwas besseres.

Deprimierender Weise hat selbst Zarges, die mir sofort bei Kisten/Koffern einfallen, die Peli-Boxen im Angebot und bietet keine echte Alternative.

Kann aber doch nicht so schwer sein, Ein wenig Karbon, ein Rahmen aus Stahl oder Titan...

Kennt jemand sowas?

MfG,
Tierlieb
 

Tierlieb

Mitglied
Stimmt schon. Vorschläge:

* Leichter bei ähnlicher Stabilität oder
* Höhere Stabilität bei gleichem Gewicht
* Ähnliches Außenmaß bei größerem Innenraum.
* Komfortablere Bedienung (Verschlüsse bspw.)
* Aufbruchsicherheit
* Modularität

Eins davon. Ist ja nicht so, als gäbe es unzählige Alternativen und man müßte den Suchraum stark einschränken.^^
 

seneca

Mitglied
Die Storm Case Serie von Peli?
Leichter, stabiler, teurer.

Wären dann schon zwei Punkte auf deiner Liste :D
 

luftauge

Mitglied
...
* Leichter bei ähnlicher Stabilität oder
* Höhere Stabilität bei gleichem Gewicht
...
Na ich weis nicht recht, aber das funktioniert schlecht, rein materialmäßig nicht. Allein weil solche Produkte meist aus den gleichen oder vergleichbaren Kunststoffen hergestellt werden, die sich kaum von ihren physikalischen Eigenschaften unterscheiden.
Stabiler bei gleichem Gewicht bedeutet entweder dickere Wandstärken oder dünnere Wandstärken mit Versteifungsrippen oder -stegen bzw. "Sicken", was dann wiederum den nutzbaren Innenraum in Anhängigkeit verändert.

Auf der IWA hatte ich ein Gespräch mit einem anderen Forumiten über diese Boxen, vllt. wird er sich noch mit konkreten Informationen zu Wort melden, es ging jedenfalls um einen italienischen Hersteller, der eine Alternative wäre. Ich weis den Namen nicht mehr, bin nicht mehr zu deren Stand gekommen. Den Forumiten werde ich auch nicht namentlich nennen, sonst wird er mit Anfragen überhäuft.

Gruß Andreas
 
Auf der IWA hatte ich ein Gespräch mit einem anderen Forumiten über diese Boxen, vllt. wird er sich noch mit konkreten Informationen zu Wort melden, es ging jedenfalls um einen italienischen Hersteller, der eine Alternative wäre.
Mir fällt der Name gerade auch nicht ein...
Die waren allerdings auch nicht "besser" als Pelicases, so von ankucken/anfasssen her.

Eine Alternative ist noch CED Cases, gibts bei doublealpha aus Holland. Davon hab ich eine, ist mMn. so "gut" wie Pelis. Aber halt auch schwer, robust usw.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Tierlieb

Mitglied
Die Storm Case Serie von Peli?
Leichter, stabiler, teurer.
Jepp, die hatte ich mir auch schon angeguckt. Eine Entsprechung zum 1510 gibts da auch, leider keine zum 1440 Top-Loader.
Aber ein guter Punkt.

Na ich weis nicht recht, aber das funktioniert schlecht, rein materialmäßig nicht. Allein weil solche Produkte meist aus den gleichen oder vergleichbaren Kunststoffen hergestellt werden, die sich kaum von ihren physikalischen Eigenschaften unterscheiden.
Klar. Deswegen oben meine Anmerkung über andere Materialien. Ich bin geneigt, mir im Urlaub mal was mit Carbonfaser über ein Drahtgeflecht zu laminieren, einfach aus Spaß.

Auf der IWA hatte ich ein Gespräch mit einem anderen Forumiten über diese Boxen, vllt. wird er sich noch mit konkreten Informationen zu Wort melden, es ging jedenfalls um einen italienischen Hersteller, der eine Alternative wäre.
GT Line vielleicht? Die bauen die Kisten für die italienische Armee. COP GmbH verkauft da seit dem Katalog 2010/2011 welche davon.

Eine Alternative ist noch CED Cases, gibts bei doublealpha aus Holland. Davon hab ich eine, ist mMn. so "gut" wie Pelis. Aber halt auch schwer, robust usw.
Cool. Die kannte ich noch nicht.

Explorer Cases müßte man der Vollständigkeit halber noch erwähnen.

MfG,
Tierlieb
 
Explorer Cases müßte man der Vollständigkeit halber noch erwähnen.

Ich glaube, das waren die Italiener auf der IWA. :D

Zum Thema: Ich denke, einen Tod muss man da sterben. Wenns so extrem robust sein soll wie die Pelicases, wirds halt nicht wesentlich leichter.

Wenns leichter sein soll, wirds nciht ganz so robust sein.

Zargesboxen z.B. sind ja leichter, dafür kann man halt nicht mit dem Hummer drüberrollen, ohne das die Zigarren drinnen leiden.:steirer:

In der Peli- oder Otterbox bleibt der Stumpen heil, dafür isses halt was schwerer.

Da muss man dann vorher genau überlegen,was die Anwendung ist.
 

Tierlieb

Mitglied
Stahl und kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff sind nicht annähernd so robust wie diese Kunststoffe.

Ehrlich? Das war mir so nicht bekannt. Ich arbeite selten, aber hin und wieder, mit ABS & Co. (Makerbot und dann professioneller Druck), mir scheint das Material in erster Linie einfach zu verarbeiten, nicht unbedingt besser. Wenn es wirklich ein hochwertiges Produkt sein soll, wird eigentlich immer verstärkt mit GFK oder Carbon (von Hand, hab noch niemanden gefunden, der das kommerziell anbietet).

Aber da mag mir schlichtweg die Ausbildung fehlen. Gibts irgendwelche Leseempfehlungen zu dem Thema?

Zum Thema: Ich denke, einen Tod muss man da sterben. Wenns so extrem robust sein soll wie die Pelicases, wirds halt nicht wesentlich leichter.

Wenns leichter sein soll, wirds nciht ganz so robust sein.

[...]
Da muss man dann vorher genau überlegen,was die Anwendung ist.
Stimmt. Ich hab den Thread so generisch gestartet, weil es eigentlich zwei Ausgangspositionen gab, die von meinem Kumpel (der eher suchte nach etwas, das in allen Belangen ein wenig besser ist) und mir (mich interessiert Gewicht mehr). Deswegen auch die generische Überschrift und die sehr offenen Kriterien.

Allerdings war ich nicht davon ausgegangen, dass Peli schon so nah am maximal Machbaren liegt (weil einige Details eben doch nach vereinfachtem Produktionsprozess aussehen), wahrscheinlich unterschätze ich die Dinger einfach.

MfG,
Tierlieb