Alternative zum Böker Carbon Steel Hunter?

Hyperion

Mitglied
Auch wenn ich meinen Wunsch recht kurz auf den Punkt bringen könnte, vermute ich, dass ihr dennoch auf die Beantwortung der Fragen besteht ;)

Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?

Jawohl

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?

Feststehend


Wofür soll das Messer verwendet werden?

Leichte bis mittlere Tätigkeiten von Apfelschälen über Küchenmesser im Urlaub bis zum Schnitzen, Essen etc. beim campen. Kein 100%iges EDC aber immerhin ein häufig C ;)


Von welcher Preisspanne reden wir?

Ja so um die 200 € +/-

Wie groß soll das Messer sein?

So 8-9 cm Klinge wären schon nett.

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?

Ich weiß nicht, wie sich der Stil des Carbon Steel Hunters nennt, aber DAS find ich schön. Schlicht, kein Schnickschnack, stabil und schönes Holz.


Bei feststehenden Messern stellt sich hier auch die Frage nach der Scheide: Leder, Kydex oder ein anderes Material?

Bitte eine schöne schlichte Lederscheide ohne Muster oder Verzierungen.

Welcher Stahl darf es sein?

Da kommt Problem nr. 1 des Wunschmessers auf: Ich hätte gern was rostfreies denke ich. Lange Schnitthaltigkeit wäre schön. Ob ich dann 5 oder 15 Minuten nachschleife ist mir dann relativ egal.

Klinge und Schliff

Droppoint, Flachschliff.


Linkshänder?

Bin ich nicht, aber es landet unter Umständen auch mal in der linken Hand. Das mit der Linkshändigkeit ist kein Kriterium, aber ich suche eh einen Griff ohne Fingermulden.



Verschiedenes

Wieso nicht den Carbon Steel Hunter nehmen, wo er doch meinem Wunsch komplett entspricht, wunderschön ist und in meinem Preisrahmen liegt?
Weil 1. der Stahl nicht rostfrei ist und ich glaube, dass ich keine Lust habe, ihn aufwändig zu Pflegen, bzw. Abfärbungen an Lebensmitteln in Kauf zu nehmen.
Und weil ich 2. befürchte, dass ich Probleme bekommen könnte. Ich hab den Videolink auf der Böker Seite angeklickt, wo das Messer vorgestellt wird und in dem Video wird darauf verwiesen, dass Fingerschutz und Endkappe Nickelhaltig sind.

Gibt es also nun Alternative, die möglichst nah an dieses Messer herankommen?
Oder sollte ich mir direkt eins anfertigen lassen?
Würde ein Messermacher das Design weitestgehend "kopieren" bis auf wenige Abweichungen?
Ich bin erneut dankbar für jeden guten Rat.
 

[Nick]

Premium Mitglied
Moin Hyperion,


so spontan fällt mir das Müller MSP ein, sehr schnitthaltiger Stahl bei klassischem Design ohne Schnick Schnack. Auch als Bausatz erhältlich:

http://www.mueller-messer.de/jagdmesser-msp.html

Wenn Du schon ans Anfertigen denkst, solltest Du Dich an Heiko Häß wenden, absolutes Spitzen-Preis-Leistungs-Verhältnis:
http://www.heiko-haess-messermacher.de/index.htm

Heiko nutzt zwar überwiegend Kohlenstoff-Stahl, aber auch in Einzelfällen rostträge Stähle.
 

Hyperion

Mitglied
Hallo und danke für die Antwort.
Das Müller gefällt mir leider kaum...

Und Heiko musste mir ebenfalls leider absagen für eine einzelne Anfertigung von einem Rostfreien.
Kann mir noch jemand weiterhelfen?
 

jollo74

Mitglied
Mein Standardtipp:rolleyes: -
Das Grohmann Boat Knife Flat Grind X3SF:
http://www.messerforum.net/showthread.php?t=69537&highlight=grohmann+boat+knife

OK, gefällt nicht jedem, aber ich liebe meins:steirer:.

Ansonsten gibt es die Enzo Messer (hier ein Trapper: http://www.nordisches-handwerk.de/s...=produktdetail.html&pid=2037&rid=175&recno=9; oder auch direkt bei www.brisa.fi) schöne Messer, auch in rostfrei mit Flachschliff. Und bei Böker muss es doch auch das eine oder andere in rostfrei geben, oder?

LG
Jörg
 

UglyKid

Premium Mitglied
Leider kann ich Dir nichts zu dem Buck Vanguard sagen, aber in der Regel stellt Buck keinen "großen" Mist her ;) Ich bin mit meinen Bucks zufrieden (leider nur Folder).

Vielleicht kommen diese beiden Linder-Modelle ja Deinem Geschmack entgegen und sind eine Alternative:
Linder ATS34 Jagdmesser: http://www.linder.de/de/artikel/Messer_aus_Solingen/Jagdmesser/105109/Linder_ATS_34_Jagdmesser

Linder ATS34 Hunter: http://www.linder.de/de/artikel/Messer_aus_Solingen/Jagdmesser/104909/Linder_ATS34_Hunter
 

porcupine

Super Moderator
Das Buck Vanguard ist vielfach bewährt und gut, und die Klinge ist kein Carbonstahl, sondern 420 HC, ein guter rostfreier Allroundstahl. Zu empfehlen ist es allemal. Es hat aber Hohlschliff.
Ich würde mir auch mal die diversen Modelle von BRKT bis 10 cm Klinge näher ansehen.
http://www.kizlyar-messer.de/epages/61030058.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61030058/Categories/%22Bark%20River%20Knife%20%26%20Tool%22/%22Bark%20River%2C%20small%22
Die sind meist aus rostträgem A2-Stahl; z.T. auch aus rostfreiem 12-C-27. Sie haben allerdings überwiegend Flachangeln mit aufgenieteten Griffschalen. Imho ist das entschieden stabiler.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hyperion

Mitglied
Wenn Du schon ans Anfertigen denkst, solltest Du Dich an Heiko Häß wenden, absolutes Spitzen-Preis-Leistungs-Verhältnis:
http://www.heiko-haess-messermacher.de/index.htm

Heiko nutzt zwar überwiegend Kohlenstoff-Stahl, aber auch in Einzelfällen rostträge Stähle.

Auch wenns schon etwas her ist... Danke nochmal für den Rat. Extrem schnelle Beratung und Lieferung. Hat nicht mal eine Woche von der Bestellung bis zur Lieferung gebraucht und das Messer ist top =)
 

[Nick]

Premium Mitglied
Danke für die Rückmeldung, freut mich, dass Du Deine Entscheidung mitteilst, kommt elider nicht immer vor ;)

Und natürlich wäre auch eine Vorstellung oder Praxisbericht recht ;)