ärgerliche Verkaufsstrategien

Rolf

Mitglied
Meine folgenden Worte beziehen sich nicht auf ofizielle Messer Händler wie Wolfster`s, Blade shop,Toolshop usw., auch nicht auf unsere alt eingesessenen Forum Dealer wie Modi und Stinkes,und schon garnicht auf privat Verkäufer die hier und da mal ein Messer verkaufen, sondern auf unsere neuen privaten Messerverkäufer welche hier seit kurzem ins professionelle Messergeschäft eingestiegen sind.

Hier werden teilweise Messer so Angeboten das man den Eindruck bekommt, das diese Messer sofort zu haben sind. Mir ist es allerdings schon mehrmals passiert das ich ein solches Messer bestellt habe, am selben Tag online überweise, und dann nach mehreren Tagen, Ausflüchte als Antwort bekomme, wie etwa: Da ist irgend was mit der Adresse schief gelaufen, oder, es wird auf die Post geschimpft,usw.
Seltsam, ich hatte noch nie ein Problem mit oben angesprochenen Verkäufer Gruppen.
Wieso passiert das nur ausgerechnet hier.
Ich kann es euch sagen warum:
Hier werden Messer zum sofortigen Kauf angepriesen, die aber eigentlich noch gar nicht da sind, das heißt dieser Verkäufer bestellt das Messer erst wenn ich es kaufe.
Dagegen wäre ja auch nichts einzuwenden, wenn, ja wenn ich das dem potentiellen Käufer auch in der Verkaufsanzeige mitteile, und nicht sugeriere das es auf seinem Lager liegt und sofort zu haben ist.
Also Ihr angesprochenen Verkäufer, wenn Ihr was verkaufen wollt, dann bietet es erst an wenn ihr es auch habt, oder schreibt dazu, das ihr es erst bestellen müsst, und kassiert so wie es richtige Händler machen, bei Auslieferung der Ware.
Mir ist das jetzt zum dritten mal inerhalb kurzer Zeit passiert, das ich sofort zahlen soll , das auch getan habe und dann blöde Sprüche höre wenn ich nach der Ware frage.
Rolf
 

Hersir

Mitglied
hi rolf,

also ich hab dieses problem bei käufen noch nicht gehabt!ich bin deiner meinung, dass nur teile die auch wirklich verfügbar sind angeboten werden sollten!
 

Thomas Wahl

Mitglied
Hi!

Ich weiß jetzt nicht, ob ich unter den gemeinten Händlern bin.

Doch das Thema Lieferzeiten und auch Benehmen gegenüber Forenmitgliedern (die wir Verkäufer nun mal auch sind) brennt mir in letzter Zeit auf den Fingern. Gute Gelegenheit da mal etwas Dampf abzulassen!

Zum einen wollen die Leute hier auch von "semiprofessionellen" Händlern wie mir schnell bedient werden und dann dazu noch zu einem super-Preis.
Das läßt sich für mich zumindest nicht vereinbaren. Ich weiß nicht, wie sich das bei den anderen verhält. Ich persönlich kann es mir nicht leisten, zum Beispiel von Benchmade oder Spyderco jedes gängige Messer da zu haben. Könnte ich schon, doch dann müßte ich den Preis höher ansetzen und dann kriege ich die Teile nicht mehr los.
Also verlagere ich mich auf die Sammelbestellungen aus dem Ausland. Oder ich kann eine aktuelle Anfrage auf ein Messer (z.B. Buck Mini-Strider war schwierig zu kriegen) in eine Sammelbestellung packen und dann dauert das halt etwas. Da muß man bei mir manchmal etwas länger warten:rolleyes: :mad: , doch dafür kann man mal ein Schnäppchen machen. Vier Wochen gewartet und dafür gegenüber dem Ladenpreis 40 oder 50 Euros gespart... Manchmal habe ich einen guten Riecher und ordere mal auf Verdacht ein bestimmtes Messer, dann hat der Kunde das Glück, daß ich gleich liefern kann.

Manchmal laufen allerdings die Dinge auch echt blöd. Muß man einfach mal so sagen. Man sieht im Forum eine Anfrage auf ein gängiges Messer (z.B. BM730 ARES), guckt in der Preisliste vom dt. Händler in der Liste, rechnet einen guten Preis aus und stellt das Angebot ins Forum. Dann sagt einem der Kunde, er will das Angebot annehmen. Dann ruft man beim Importeur an und kriegt gesagt, daß gerade dieses Teil nicht da ist und es vielleicht in vier Wochen wieder zu haben ist. Sorry, nicht meine Schuld. Dann wird vom Kunden rumgemault und ich überweise das Geld umgehend zurück.
Im Übrigen haben bisher alle Leute, denen es zu Lange dauerte, von mir teilweise sogar ohne Aufforderung, das Geld zurück bekommen.

Leute melden sich und der Großhändler kann nicht liefern, weil halt die Post, der Paketdienst oder der Hersteller Mist gebaut hat. Ok, was soll man dann nun machen? Zaubern?


Da könnte ich dann selber auch aus der Haut fahren! Ein Beispiel waren da z.B. die Kabar D2 Spearpoint. Als der dt. Importeur ums Verrecken nicht liefern konnte (weil er die auch nur "on-demand" bestellt), bestellte ich die Dinger parallel dazu in USA. Die anderen vom dt. Händler kamen später und liegen nun an Lager rum.

Ich habe bei der Post schon Lieferzeiten bei den Paketen von einem Tag bis 3 Wochen erlebt. Bei Nachnahmezahlungen (bis mein Geld auf dem Konto ist), von bis zu sechs Wochen!
Und es sind auch schon Pakete komplett verschwunden!

Ich denke mal, daß wir hier im Forum alle eine kleine Familie sind und uns gegenseitig unterstützen und somit auch mal etwas tolerant sein sollten.
Ich hatte schon etliche Kunden, die bei mir Messer bestellt haben (und die ich sogar in der verabredeten Zeit liefern konnte), von denen ich keinen Cent gesehen habe. Das teure Teil liegt dann bei mir auf Lager. Ist ja dann "Fernabsatzgesetz" und "freier Markt" und so. Auf die Leute kann ich dann gerne verzichten. Ich glaube Tante Modie und Stinkes können da auch ein Liedlein davon singen.
Ich habe schon Bestellungen per Email bekommen, Bankverbindung für Vorkasse, der hat dann angeblich überwiesen. Gott sei Dank habe ich schon in einigen Fällen wirklich gewartet, bis das Geld da ist. Das Geld kam nämlich bei mir nie an. Und auf Email-Rückfragen hat dann der Kunde niemals reagiert.

Ich denke mal, wenn wir so anfangen, könnten wir Händler auch mal eine Sparte "Die Guten und die Schlechten Kunden" aufmachen. Da listen wir dann mal die schwarzen Schafe unter den Kunden auf.
Typen, die dann ganz frech, wenn man über dem Liefertermin ist (was ja dann meine Schuld ist), den Preis nochmal drücken wollen und ziemlich unverschämt werden. Da geht mir manchmal die Lust am Messerverkaufen echt verloren.

Auf der anderen Seite habe ich dann wieder Kunden, die absolut cool sind. Die Verständnis haben und warten können. Und die sind es dann, die mir wieder Lust auf Messerverkaufen machen, denn man ist ja selber auch Messerfreund, und hat so immer was zum befummeln... :irre:
 

Hersir

Mitglied
hi thomas, ich glaube nicht das rolf dich gemeint hat, da du ja sowieso in deinen posts klarstellst was du am lager hast oder bestellst.
 

Thomas Wahl

Mitglied
Hi Hersir!

Weiß' nicht, wen er meint, glaube auch nicht, daß ich gemeint bin.

Doch es war mal eine gute Gelegenheit sich ein paar Dinge von der Seele zu quatschen :eek:
Und das tat gut. :steirer:
Ich wollte damit einfach mal darauf hindeuten, daß diese Verkaufssache halt auch eine zweite Seite hat.
 

Norbert

Mitglied
Also,

ich kann mich über keinen Verkäufer beschweren, da ich über das Forum bisher nur ein einziges Mal ein Messer gekauft habe.
Das kam von Thomas und die Abwicklung des Handels
ließ keine Wünsche offen.
Das war vollkommen unkompliziert, alles wurde ausreichend per mail abgesprochen.
Thomas hat die von ihm genannte Lieferzeit um eine
Woche unterboten.
Da er im Forum einen guten Leumund hat, kamen mir auch keine Bedenken wegen der Vorkasse (dafür Lieferung frei Haus).
Das gute Geschäftsgebahren beruht nun einmal auf Gegenseitigkeit. Einfacher hat es natürlich immer der, der in Vorleistung tritt.
Gerade bei Messer(zubehör)händlern habe ich schon vielfach solch unprofessionelles Verhalten erlebt,
daß ich bei einigen Leuten keine Sachen mehr bestelle.
Dazu gehörten ausbleibende Benachrichtigung bei verzögerter Lieferung, Nichterstattung von Portokosten bei berechtigter Reklamation, penetrantes Anzweifeln meiner Reklamation, als mal ein Artikel nicht im Paket war etc.
Bisher haben mich solche Erfahrungen immer nur im verkraftbaren Maße Geduld und Geld gekostet, gelernt habe ich immer was draus.
Allein deswegen gehört der Thomas hier ausreichend gelobt.

Grüsse
Norbert
 

Rolf

Mitglied
Liebe Leute,
In meinem Post steht eindeutig drin was mir missfällt:
Nämlich,
Messer anpreisen ohne sie da zu haben und dabei dem Kunden zu sugerieren, sie wären bei im auf Lager, dann zu kassieren und nicht liefern können.
Es ist doch eigentlich ganz einfach:
Wenn ich was anbiete und ich habs noch nicht, dann sag ich dem Kunden klipp und klar " Ich muß es bestellen" Wegen mir mit einer Anzahlung.
Aber nicht Auftrag annehmen, Geld kassieren und dann dem Kunden sagen es ist noch nicht da, oder was noch viel schlimmer ist, den Kunden mit fiktiven Sprüchen zu leiten.
Und erzählt mir nicht das gibt`s nicht, denn ich kann`s belegen.
Rolf
 

Omega

Mitglied
Ich persönlich hatte noch keine Probleme wenn ich
hier im Vorrum was gekauft habe.
Ich meine man bekommts ja mit, von wem man was kaufen kann. Modi und Stinkes sind da ja immer an erster Stelle zu nennen.
Aber der Thomas ist auch sicher ein spitzen Liferant. Immer gute Preise und kann so ziehmlich alles besorgen. Man muß nur Fragen.
Und eins kann ich euch sagen, wenn man ein kaufgesuch im Forum aufgibt ist er immer einer der ersten die sich melden. "hab ich oder kann ich zu dem Preis besorgen." Geht als fast erschreckend schnell.
 

Nidan

Mitglied
Jo , Thomas bringts, genauso wie die andren von denen ich hier gkauft hab.

Rolf : Was du da schreibst klingt schon ziemlich ärgerlich, ich fänds ehrlich gesagt aber gut wenn du auch konkret Namen nennen würdest. Sonst könnte jemand der mitliest auf blöde Gedanken kommen und deine Aussagen auf Jemand beziehen den du gar nicht gemeint hast.
 

WalterH

Mitglied
@nidan: naja, SO viele sind ja in letzter Zeit nicht dazu gekommen...

Ich habe eine eigene Methode, um die "Seriositaet" unserer Anbieter zu testen: Sofern ich die *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** ID kenne, schaue ich mir deren Auktionen an. Bewertungen sind das eine. Die sind leider nicht aussagekraeftig, weil ja jeder nur Lob reinschreibt, egal wie's gelaufen ist.

Interessanter (wenn man sich auskennt!) sind die Startangebote und die Beschreibungen der Ware. Daran erkennt man schon sehr gut, ob der Betreffende nur einen maximalen Betrag von Ahnungslosen rausschlagen will oder vernuenftige Angebote macht.

Nur als Beispiel: Unser Osterguentermann ist da z.B. absolut fair!

-Walter
 

le.freak

Premium Mitglied
Thomas Wahl:
Also verlagere ich mich auf die Sammelbestellungen aus dem Ausland. Oder ich kann eine aktuelle Anfrage auf ein Messer (z.B. Buck Mini-Strider war schwierig zu kriegen) in eine Sammelbestellung packen und dann dauert das halt etwas.

WAR schwierig :p :p ? heisst das, es ist auf dem weg ueber den teich :D :D

also im ernst, ich hab zwar so sosehr viel hier im forum noch nicht gekauft, aber dennoch muss ich sagen, die menschen mit denen ich hier "zu tun" hatte sind allesamt gentlemen. im oben genannten fall war halt die aussage klar: das ist schwierig, das kann was dauern. wem das zu schwammig ist, der kann sicher noch an dem punkt aussteigen :fack:

aber ansonsten; naja, manchesmal fuehlt man sich doch schuldig als empfaenger eines paeckchens, schliesslich kommt das geld immer etwas spaeter an als das paeckchen, auch wenn beide zur gleichen zeit auf den weg gebracht wurden. und bei den "haendlern" hier im forum ist mir auch nie etwas versprochen worden, das nicht eingehalten wurde. alles ehrenleute. ich versteh natuerlich die veraergerung wenn´s mal anders laufen sollte, aber erlebt hab ich desgleichen noch nicht .... mooment, ich klopf mal eben an holz ....

SO UND NUN NOCHMAL DANKE AN ALLE, DIE MICH SCHON MIT "STOFF" BELIEFERT HABEN, IHR SEID KLASSE :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

bladeshop

Mitglied
Na ja Thomas, ich will nicht unbedingt sagen getroffene Hunde bellen aber Deine Spy-Bench-Gerber Listen sind einfach nur von Acma kopiert und ich möchte mal behaupten, daß Du nicht allzuviel davon auf Lager hast.
 

Thomas Wahl

Mitglied
Moin!

Erstmal danke für das Lob von verschiedenen Leuten.

@Rolf:
Hm... wenn jemand kassiert und dann erst damit rüberkommt das er es nicht da hat, ist das schon bedenklich. Ich denke mal, da sind bestimmte Leute wohl noch in einer "Lernphase".

@le.freak:
Das Paket trudelt am Montag per Paketdienst bei mir ein. Ich habe gerade nochmal die Packinglist vom Großhänlder online gecheckt. Das Mini-Strider Spearpoint 881SP ist dabei!!

@WalterH:
Hm... hast Du deshalb noch nix bei mir gekauft?:glgl: Ich habe bisher noch nix auf E-bay vertickt. ... wird sich aber bald ändern. Es soll ja sogar Messerfreaks geben, die unser kuscheliges Forum nicht kennen!!!

@bladeshop:
Kluger Beobachter :fack: , Richtig! Meine neulich veröffentlichte Restpostenliste ist von ACMA kopiert. Die habe ich nämlich von denen so gemailt bekommen. Da war noch viel mehr Zeugs dabei. Habe mir die Mühe gemacht, nur die Highlights rauszukopieren. Also nicht einfach nur kopiert... Und in dem Post steht auch klipp und klar geschrieben: "LIEFERZEIT CA. 1 WOCHE!!!! und vorbehaltlich der Verfügbarkeit beim Großhändler! Es sind auch einige Sondermesser dabei! Also ganz genau gucken! Einfach mal anfragen."
Richtig! Habe nix davon an Lager! Habe ich auch nicht anders behauptet! Trotzdem bekommen am Dienstag oder Mittwoch verschiedene seeehhhr glückliche Menschen ein Packerl von mir (z.B. Spyderco Civilian mit Carbon-Fiber-Griff). In aller Regel behaupte ich auch nicht, daß ich irgendwas an Lager habe, sondern, daß ich es besorgen kann (Siehe Sammelbestellungen). Ich bin nur ein "Hobby-Verkäufer".
Wer wissen will, was ich gerade an Lager habe, kann das jederzeit durch den Link unter meinem Post überprüfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Negativliste

Hier meine Negativliste. Also Anbieter, die nicht gemeint sein können:

- Tante Modi
- Stinkes
- Hersir
- Ostergünthermann

Dann wäre da noch Thomas.
Der kann es aber auch nicht sein, da er jedesmal klipp und klar darstellt, dass eine Lieferzeit besteht. Wenn sein Großhändler kurzfristig die Preise erhöht oder ein Lieferengpaß besteht, dann gibt Thomas dies Infos an die Besteller weiter. Man kann dann immer noch vom Vertrag zurücktreten oder muß länger warten. Die Leistung von Thomas sehe ich mehr als Service. Dann braucht man sich selbst nicht um die Beschaffungsmodalitäten aus den USA kümmern. Eine einzelne Bestellung aus den USA würde sicher genau so lange dauern, wäre bestimmt aber im einiges teuerer. Also Danke Thomas.

Fast hätte ich es vergessen.
- Seal_6
kann auch nicht gemeint sein. Er ist einer meiner zuverlässigsten Lieferanten. Auch bei Seal_6 gab es schon einmal eine Lieferzeit. Er hat mich aber umfassend informiert. Ein Problem habe ich dabei nicht gesehen. Hat halt etwas gedauert.


Die Idee mit den guten und schlechten Käufern finde ich gar nicht so schlecht. In *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** bin ich atari1024.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

filosofem

Gast
ich finde auch, dass man namen nennen könnte/sollte. zumindest wenn wirklich etwas ganz anders abläuft wie vorher besprochen. bei sowas kann ich nämlich auch etwas ungehalten reagieren :fack: allerdings muss das ganze dann sachlich ablaufen und die andere seite sollte natürlich auch zu wort kommen. schließlich geht es bei vielen geschäften um eine menge geld, und da überlegt man sich wohl gut bei wem man etwas kauft. ich persönlich hatte hier aber noch keine probleme.
 

HankEr

Super Moderator
Ich denke mal, wenn wir so anfangen, könnten wir Händler auch mal eine Sparte "Die Guten und die Schlechten Kunden" aufmachen. Da listen wir dann mal die schwarzen Schafe unter den Kunden auf.
Natürlich, warum nicht. Ich verstehe das Unterforum so, daß es beide Seiten betrifft und nicht nur Verkäufer.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von HankEr

Natürlich, warum nicht. Ich verstehe das Unterforum so, daß es beide Seiten betrifft und nicht nur Verkäufer.

Njanja - das ist halt schon kritisch. Vor allem wenns halt das uebliche hin und her ist. Da wird in der Regel vorab nichts klar definiert, weder Art der Lieferung noch Zahlungsziele noch sonstwas, vor allem nicht schriftlich sprich nichtmal per mail. Dann geht was schief und jeder hat den anderen geraade anders verstanden. Da kannste hier beide Seiten schreiben lassen was Du willst, ein wirkliches Bild der Sache bekommt man nicht, nur viel hin und her und Tohuwabohu. Obs das bringt? Ich möchte mal einen sehen, der mit irgendeinem Deal nicht zufrieden war, der wenigstens per mail mal alle Modalitaeten vorab wirklich geklärt hat. Da wird oft verlangt, das Gegenueber koenne Gedanken lesen ;)

Wenns wirklich um Beschiss geht und das auch klar aufzezeigt werden kann, ists was anderes.

Gruesse
Pitter
 

Rolf

Mitglied
Genauso sehe ich das auch Pitter.
Das ist auch der Grund warum ich meinem Ärgerniss allgemein Luft gemacht hab und hier keine Namen nenne.
A.)
Es handelt sich bei dem von mir angerügten Verkaufsverhalten nicht um einen wirklichen Beschiss wenn ich das mal so formulieren darf, sondern um ein Ärgerniss.
B.)
hatte mein Post den Sinn, die, die es betrifft, einmal zum Nachdenken zu bewegen.
Außerdem verstehe ich dieses öffentliche hin und her "wer war`s woll"
nicht.
Ich habe klar alle alt eingesessene Verkäufer und Geschäfte von vornherein ausgenommen.
So, und wer von den neuen klare Verkaufsanzeigen schreibt, mit dem Vermerk muß bestellt werden, oder ist da, der sollte doch auch keine Probleme mit meinem Post haben.
Übrigens das mit dem Vorschlag schwarze Schafe Liste, auf beiden Seiten, ist im Prinzip ne gute Idee, nur wird das wie Pitter schon sagt, zu endlosen Diskussionen führen.
Deshalb wäre mein Vorschlag, das die schwarzen Schafe, diesen Post mal als Anregung nehmen um über Ihre Verkaufs oder auch Zahlungs -Moral nachzudenken.
Rolf