60 HRC bei 18 cm Klinge ??

DeadlyEdge

Mitglied
Es geht um folgendes : als meine erste selbstgemachte Klinge [RWL 34 , 4cm breit , 18 cm Klingenlänge , 5 mm Klingenstärke] vom Härten zurück kam , war auf der Klinge 60 mit Filzstift geschrieben . Ich nehme an , es handelt sich um Rockwell-Härte . Ist das fur so ein grosses , "hackfreudiges" <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0"> Messer zu viel ? Es ist klar , als Beilersatz ist es nicht degacht , aber es soll hacken dürfen (wozu sonst die Riesenklinge) .
Ist ein zusätzliches Anlassen eher nicht empfehlenswert ?
Härten geschah bei Wolf Borger (mit Tiefkühlen und so .
Grüsse , Martin
 

HankEr

Super Moderator
Mein erstes selbstgebautes Messer ist auch aus 5mm starkem RWL-34, wurde auch von Wolf Borger auf 60HRC gehärtet, hat einen Schneide mit unter 30° (Vollwinkel) und ich habe keine Probleme damit. Die Klinge ist zwar nicht so lang wie bei deinem aber ich habe damit schon Holz gehackt, die Schneide an einem Stahlrohr getestet (nicht schneiden, nur im flachen Winkel mit Druck daran entlanggefahren) und Büroklammern damit geschnitten. Die Schneide hatte danach keine Ausbrüche. An Deiner Stelle würde ich mir also erst einmal keine Sorgen machen.
 

Armin II

Mitglied
richtig lustig wirds erst beim zerteilen von Baustahlmatten <IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0">
 

DeadlyEdge

Mitglied
Ich habe ja geschrieben "kein Beil Ersatz" . Ein Messer wie eine Axt benutzen ist genauso dumm wie eine Axt als Messer zu benutzen <IMG SRC="smilies/cwm50.gif" border="0"> . Manchmal ist jedoch ein Messer vorteilhaft - versucht mal , Latschkieferzweige (oder heissen die Bergkiefer .. <IMG SRC="smilies/confused.gif" border="0"> , keine Ahnung) mit dem Beil abzuhacken ... Außerdem lohnt es sich nicht , für das bißchen Holz ein Beil mitzuschleppen .

Es ging nicht so viel um kleine Ausbrüche der Schneide , sondern um die Zähigkeit der ganzen Klinge . Ich möchte nicht unbedingt die Busse-Tests nachmachen , aber wenn so ein großes , robust anmutendes Messer eine bruchgefährdete Klinge hat und nur "schonend" und vorsichtig benutzt werden soll , ist das doch Sch... ! Na ja , vielleicht mache ich mir falsche Sorgen , aber ...
Noch eimal die Frage an den Stahlexperten : ist von wiederholtem Anlassen ( z.B. auf 58 HRC ) abzuraten oder geht das ?
Danke !
Martin
 

Anhänge

  • EnyoBack.jpg
    EnyoBack.jpg
    114 KB · Aufrufe: 477
  • EnyoFront.jpg
    EnyoFront.jpg
    115,2 KB · Aufrufe: 473
  • FkTk3Maroon_B.jpg
    FkTk3Maroon_B.jpg
    87,6 KB · Aufrufe: 439
  • FkTk3Maroon_F.jpg
    FkTk3Maroon_F.jpg
    87,3 KB · Aufrufe: 441
  • SpSqueak_B.jpg
    SpSqueak_B.jpg
    124,2 KB · Aufrufe: 441
  • SpSqueak_F.jpg
    SpSqueak_F.jpg
    80,2 KB · Aufrufe: 442
  • KhNeck.jpg
    KhNeck.jpg
    172,3 KB · Aufrufe: 2.588
  • ErNk1.jpg
    ErNk1.jpg
    116,5 KB · Aufrufe: 700
  • ErTalon.jpg
    ErTalon.jpg
    103 KB · Aufrufe: 698
  • KwBc.jpg
    KwBc.jpg
    136,9 KB · Aufrufe: 723
  • KwMini.jpg
    KwMini.jpg
    105,4 KB · Aufrufe: 333
  • BM_15016-1_Hidden_Canyon_Hunter_G-10.jpg
    BM_15016-1_Hidden_Canyon_Hunter_G-10.jpg
    73,3 KB · Aufrufe: 378
  • EseeCandiru.jpg
    EseeCandiru.jpg
    106,9 KB · Aufrufe: 438
  • RaiopsRaptor.jpg
    RaiopsRaptor.jpg
    100,5 KB · Aufrufe: 398
  • RealSteelNeckKnife.jpg
    RealSteelNeckKnife.jpg
    89,3 KB · Aufrufe: 438
  • ZhielNexus.jpg
    ZhielNexus.jpg
    75,3 KB · Aufrufe: 442
  • SchanzRosi.jpg
    SchanzRosi.jpg
    114,8 KB · Aufrufe: 193
  • BmHch.jpg
    BmHch.jpg
    131,3 KB · Aufrufe: 1.061
  • FantoniHideFixed.jpg
    FantoniHideFixed.jpg
    175,5 KB · Aufrufe: 1.062
  • RaidopsRaptor.jpg
    RaidopsRaptor.jpg
    153,7 KB · Aufrufe: 1.062
  • VoxLilian.jpg
    VoxLilian.jpg
    142,6 KB · Aufrufe: 1.063
  • RatIzula_F2.jpg
    RatIzula_F2.jpg
    108,3 KB · Aufrufe: 336
  • BökerBudNealy.jpg
    BökerBudNealy.jpg
    143,6 KB · Aufrufe: 339
  • SeppPen.jpg
    SeppPen.jpg
    158,2 KB · Aufrufe: 339
  • VoxSnail.jpg
    VoxSnail.jpg
    134 KB · Aufrufe: 344
  • BoekerGorski_1.jpg
    BoekerGorski_1.jpg
    100,7 KB · Aufrufe: 658
  • BoekerGorski_2.jpg
    BoekerGorski_2.jpg
    98,7 KB · Aufrufe: 658
  • BoekerGorski_3.jpg
    BoekerGorski_3.jpg
    96,8 KB · Aufrufe: 662
  • CimexFlint_B.jpg
    CimexFlint_B.jpg
    95,4 KB · Aufrufe: 235
  • CimexFlint_C.jpg
    CimexFlint_C.jpg
    49,7 KB · Aufrufe: 232
  • CimexFlint_Dok.jpg
    CimexFlint_Dok.jpg
    129,7 KB · Aufrufe: 231
  • CimexFlint_F1.jpg
    CimexFlint_F1.jpg
    86,4 KB · Aufrufe: 231
  • CimexFlint_F2.jpg
    CimexFlint_F2.jpg
    129,8 KB · Aufrufe: 232
  • CimexFlint_Kydex.jpg
    CimexFlint_Kydex.jpg
    172,4 KB · Aufrufe: 231
  • Inazuma_B.jpg
    Inazuma_B.jpg
    78,7 KB · Aufrufe: 720
  • Inazuma_F.jpg
    Inazuma_F.jpg
    87,1 KB · Aufrufe: 718
  • Inazuma_Scheide.jpg
    Inazuma_Scheide.jpg
    119,4 KB · Aufrufe: 717
  • RO_BatClaw_B.jpg
    RO_BatClaw_B.jpg
    169,7 KB · Aufrufe: 352
  • RO_BatClaw_F.jpg
    RO_BatClaw_F.jpg
    123,1 KB · Aufrufe: 352
  • BoEpicenter_B.jpg
    BoEpicenter_B.jpg
    136,9 KB · Aufrufe: 243

HankEr

Super Moderator
Ich sehe auch kein Problem darin die Klinge noch einmal höher anzulassen, ich möchte aber zu bedenken geben, daß man eine Klinge wesentlich leichter weich als wieder hart bekommt. Du kannst die Klinge ja einmal an zumindest einer Stelle anschleifen und testen. Bricht die Schneide nicht aus, wird Dir das Messer auch kaum so einfach zerbrechen. Erweist sich der Stahl im Kleinen (an der Schneide) nicht als zu spröde, dann ist er es im Großen auch nicht. Bricht die Schneide beim malträtieren aus, dann kanst Du es ja noch einmal anlassen und den Test wiederholen.

RWL-34 scheint bei 60HRc ein prima Stahl zu sein und wenn Du nicht eine sehr filigrane Spitze daran hast wirst Du Dir bei 5mm Klingenstärke schon sehr viel Mühe geben müssen das Teil zu zerbrechen.

Nebenfrage: Was hast Du denn für eine Wunschhärte angegeben?

[ 11-05-2001: Nachricht editiert von: HankEr ]
 

DeadlyEdge

Mitglied
Danke , HankEr und Bert ,
ich habe eigentlich keine Wunschhärte angegeben . Ich habe damals Herr Borger gefragt , ob ich eine angeben sollte , und er hat gemeint "Ist nicht nötig , RWL wird immer um 58 - 60 HRC gehärtet" . Zumindest ich habe das so verstanden , daß man keine Zielhärte angeben kann . Außerdem habe ich damals nicht daran gedacht , daß ich später auf einer schön zähen Klinge Wert legen werde <IMG SRC="smilies/cwm34.gif" border="0"> . Wie gesagt , vielleicht ist das ganze auch übertriebene Vorsicht , fragen kann man aber . ATS 34 ist ja nicht zuletz deshalb so beliebt , weil der relativ elastish ist , und RWL ist ATS in PM .
@Bert : Was ist kein Problem ? - das Messer mit 60 HRC zu benutzen , oder das Anlassen
Grüsse und besten Dank ,
Martin

"Mein Messer . Mein Stolz . Meine Survivalvorsorge ....*#^<~~ !!... " <IMG SRC="smilies/cwm27.gif" border="0">
 

HankEr

Super Moderator
Zusatzbemerkung: Die Büroklammern waren aus Kupfer. Rostige Stahlklammern habe ich (noch) nicht damit geschnitten.
 

Anhänge

  • P1040024_4.jpeg
    P1040024_4.jpeg
    80,7 KB · Aufrufe: 16
  • P1040023_4.jpeg
    P1040023_4.jpeg
    75,8 KB · Aufrufe: 13
  • P1040004_4.jpeg
    P1040004_4.jpeg
    162,1 KB · Aufrufe: 12
  • P1040001_4.jpeg
    P1040001_4.jpeg
    119,3 KB · Aufrufe: 15
  • P1030997_4.jpeg
    P1030997_4.jpeg
    153,8 KB · Aufrufe: 11
  • DSC02921.jpeg
    DSC02921.jpeg
    168,4 KB · Aufrufe: 13
  • DSC02915.jpeg
    DSC02915.jpeg
    154,2 KB · Aufrufe: 12
  • DSC02914.jpeg
    DSC02914.jpeg
    124,7 KB · Aufrufe: 12

roman

MF Ehrenmitglied
lass es einfach wie es ist, und mach das nächste mal einfach ein hackmesser und eins zum schneiden. mit den richtigen werkstoffenund wärmebehandlungen natürlich. <IMG SRC="smilies/cool.gif" border="0">
 

Claymore

Mitglied
@ roman,
hi alter, auf den bildln siehst' aber a weng' anders aus als beim messermacherteffen bei Wolf borger,
jaja die zeit ist ein grausamer geselle <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">

@deadlyEdge
Roman hat recht mit dem C60-C75
lässt sich sehr gut differentiell härten.
Ist zwar net rostfrei, aber gibt sehr gute haumesser und Schwerter.
Gibt auch ne schöne Härtelinie wenn man will.

Nicht umsonst hab ich mir vor einiger zeit nen 6 meter stab CK-60 für diesen zweck bestellt.
Davon kann ich bei interesse gerne was abgeben. Ist 25er Rundmaterial, das ich aber flachschmieden kann, oder sogar in klingenform.

gruß
 

HankEr

Super Moderator
Man kann hier nicht einmal mehr über die Härte und Eignung von hochlegiertem Stahl reden, ohne daß die Freunde des niederlegierten Stahls aus ihren Löchern kriechen und ihren Senf dazugeben (herbert, Du fehlst noch!). <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">

(Mein 1.2842 Messer ist aber wirklich Geil <IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0"> )

(P.S.: Claymore ich werde Dich wohl demnächst einmal bzgl. einer Eisenbiegertätigkeit kontaktieren (wenn mir mal wieder der Sinn nach altmodischem Stahl steht <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">))

<IMG SRC="smilies/cwm25.gif" border="0"> Jetzt aber noch was zum Thema: DeadlyEdge ich habe mein 60HRc RWL-34 Messer noch einmal etwas zu Brust genommen (Schnippeln in Schraubstock nähe, inkl. Schneidenkontakt mit selbigem, Biegeversuch bei eingespannter Klinge (ohne zusätzlichen Hebel und mit dem Boden fixiertem Schraubstock tut sich da kaum was) und ich bin wirklich der Ansicht, daß 60HRc für Deine Anforderungen nicht zu hart ist.

Willst Du ein weitestgehend unzerstörbares aber noch handlebares Messer, wird aber wohl keine Weg an einem niedriglegiertem, rostanfälligem Stahl mit differenzieller Härtung vorbeiführen. (s.a. ABS PERFORMANCE TEST. Das rostfreie, schnitthaltige Messer welches eine 90° Biegung übersteht möchte ich erst einmal sehen).
 

Armin II

Mitglied
was heisst hier niedriglegierter ROSTANFÄLLIGER StahL??

Das ist nicht nur eine Frage der Legierung sondern auch eine Frage der Oberflächenqualität. Und wenn Du dann einmal Klingen aus ATS34 gesehen hast, die nur aufgrund von Kondenswasser Rost angesetzt haben, dann siehst Du das sicher auch mit anderen Augen. <IMG SRC="smilies/eek.gif" border="0">

...fehlt nur noch, dass jetzt einer anfängt von Talonite zu reden....
 

DeadlyEdge

Mitglied
Jaaa , jetzt bin ich beruhigt . Ich hatte mir fast schon Sorgen gemacht , wieso das Fangemeinde der niederlegierten Stähle sich nicht gemeldet hatte <IMG SRC="smilies/cwm27.gif" border="0"> .
* * *
Original erstellt von roman:
<STRONG>lass es einfach wie es ist, und mach das nächste mal einfach ein hackmesser und eins zum schneiden. mit den richtigen werkstoffen und wärmebehandlungen natürlich. <IMG SRC="smilies/cool.gif" border="0"></STRONG>
Darauf bin bereits selber gekommen ("Wahre Vollkommenheit erreicht man in zwei Teilen"). Ehrlich <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0"> ! Das "Messer zum schneiden" wird aber in jedem Fall rostfrei sein <IMG SRC="smilies/tongue.gif" border="0">
OK , ich muss fort , hab ein Testat zu schreiben <IMG SRC="smilies/cwm36.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/confused.gif" border="0"> ... <IMG SRC="smilies/cwm40.gif" border="0">
Chao ,
Martin
 

HankEr

Super Moderator
Provokation, gelungen. <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">

Armin, Du hast natürlich vollkommen recht, wer absolute rostbeständigkeit, bei sehr guter Abriebsfestigkeit will, braucht natürlich ein Messer aus Talonite.
<IMG SRC="smilies/cwm52.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/cwm11.gif" border="0">

Ne, im ernst. Völlig richtig, die Oberflächengüte macht schon viel aus. Wer seine Klinge per Sandstrahlen verwundet braucht sich auch bei sog. rostfreiem Stahl nicht wundern, wenn der Rost zu blühen anfängt. Aber da es in diesem Thread ja um RWL-34 und dessen bruchfestigkeit bei 60HRc geht, habe ich mir doch einmal erlaubt etwas provokativ gegen die Freunde des niedriglegiertem Stahls zu stänkern. <IMG SRC="smilies/cwm53.gif" border="0">
 

Claymore

Mitglied
@Hanker
ja wir sind nicht totzukriegen.
Und wenn von rostfrei längst kein mensch mehr redet, dann rosten wir immer noch.
<IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">
sag mal einem japanischen Schwertschmied, du willst ein rostfreies Katana
<IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">
solche Qualität wird er dir nicht bieten (können)
das musst du dann schon bei Herbertz bestellen
<IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0">
solls denn ganz rostfrei sein
nimm doch Aluminium, ist absolut rostfrei.
Und gibt ein schön handliches Messer, selbst bei dem dicksten Kalibern.
kannst du klasse an die wand hängen.
<IMG SRC="smilies/cwm45.gif" border="0">

und überhaupt:
HOCHLEGIERT können wir auch
nur den Chromanteil, den nehmen wir lieber zum verchrhomen von fahradlenkern und packen ihn nicht in 'ne messerklinge
<IMG SRC="smilies/glglglgl.gif" border="0">


spass beiseite:
Klar mail mir wenn dir danach ist, kriegen wir schon alles hin

ciao