5W Cree Tachenlampe bei Aldi Süd

ndg

Mitglied
Moin !
Ich hab mir gerade 2 St Taschenlampen bei Aldi gekauft
Preis 9 ,-€ irgendwas .
Der Strahl ist fokusierbar und es is eine Blink-Funktion vorhanden.

Nach dem Auspacken :
Die Verarbeitung ist ordendlich , nur der Fokus-Ring krazt ein bisschen .
Alles in allem ok .
Die Lichtleistung ist einfach der Hammer !
Über die Haltbarkeit der Baterie´n kann ich noch nix sagen (3x AAA).
Für den Preis kann eigendlich in fast jeder Ecke zuhause oder im Auto so eine Lampe rumligen .

Bin ´Sehr zufrieden :)

mfG .
NdG
 

WalterH

Mitglied
... bei der dann bald die Batterien auslaufen oder im Winter keine Leistung haben, ....
Dann lieber eine richtige kleine am Mann!

Stefan

Kaufberatung? ;)
Hab's mal in die allg. Diskussion verschoben.

Für mich würde die sich schon wegen der AAA Zellen disqualifizieren. Wobei: Vor 4 Wochen gabs bei Aldi Süd 2xAA LED Lampen für 2,99 inkl. Duracell Batterien - da hab ich 8 Stück gekauft. Die waren für eine "nächtliche" Schatzjagd auf einem Kindergeburtstag. Die Dame wurde 7. :glgl:. Da kamen sie supergut an. ;)

@Stefan: Naja, du kannst ja 1,5V Lithium Batterien reinpacken... ;)

-Walter
 

ndg

Mitglied
Ok Sorry !
Der Beitrag war beim besten Willen nicht als schlrichwerbung für den Laden der Gebrüder Albrecht gedacht .
Vielmehr wollte ich im Forum mitteilen das es zur Zeit eine relativ gute Taschenlampe mit sehr guter Helligkeit zum Konkurenzlos guten Preis gibt.
Bei dem anderen Dicounter mit 4 Buchstaben und einem "L"vorne gabs diese Woche auch eine Taschenlampe , die fand ich nicht soo gut.
Und es gibt ja noch ein paar andere Discounter mit 4 Buchstaben.

Die Idee mit den Lampen für die nächtliche Schatzsuche find ich Klasse !
Da ist aber die 5W-LED definitiv zu hell .

Ich hab die Lampe jetzt in meinen Landrover als "Backup" falls es mal Nachts was zu reparieren gibt oder soo.
Und wenn sie verloren geht oder nach dem "mal eben schnell ausleihen" nicht wieder zurück zu mir findet , ists auch nicht so schlimm .

Mfg. NdG.
 
[...]
Ich hab die Lampe jetzt in meinen Landrover als "Backup" falls es mal Nachts was zu reparieren gibt oder soo.[...]

Mfg. NdG.

Mit welcher Energieversorung liegt die da in Deinem "Landy" ?
Nimm bitte sowas wie Energizer Lithium Batterien, Alkalis und anderer Müll ist für backup ungeeignet.

Ruhestrom gemessen? Hoffentlich null. Dann taugt das auch im Auto als Notlampe. Sonst sind die Batterien uU schon leer wenn Du die Lampe das erste Mal verwenden willst (brauchst).

Andreas
 

Don Coltello

Mitglied
Ich finde es gut, dass hier auch hin und wieder Lampen aus der Budget-Kategorie diskutiert werden, und nicht nur die High-End Teile.

Klar haben die Meisten Nutzer hier gehobene Ansprüche an eine Taschenlampe. Aber eine sachliche Fachdiskussion, was solche Discounterlampen leisten und was nicht, ist doch interessant.

Zum Thema:
Ich selbst habe dreimal bei Aldi oder Lidl vergleichbare Lampen gekauft. Auf den ersten Blick garnicht so schlecht. Günstig, kompakt und zumindest heller als so manche Baumarkt Lampe oder die klassische Mag AA.

Inzwischen kaufe ich diese Lampen nichtmehr. Meine Hauptgründe dafür:
  1. 3 x AAA finde ich persönlich nicht so toll. Wird wohl aus Gründen der Gehäuse Kompaktheit gemacht. Aber ich finde 2 x AA einfach besser.
  2. Batterieträger! Alle drei von mir gekauften Lampen fielen irgendwann einmal zum letzten Mal runter: Weil der Batterieträger dabei zerbrach und die Lampe nicht mehr nutzbar war.
  3. Bei meinen Lampen nicht vorhandene Regulierung (eigentlich klar bei dem Preis). Heißt aber auch, dass man beim ersten einschalten zwar den WOW!-Effekt hat, diese Helligkeit aber nur für sehr begrenzte Zeit zur Verfügung steht. Vor allem wenn man sie mit *Dumeinegüte* Alkalines betreibt.

Für mich bleibt also das Fazit, dass diese Lampen ein Einstieg ins Thema Taschenlampen sein können. Aber aus meiner Erfahrung hat man nicht sehr Lange Freude dran und sehnt sich nach etwas besserem. Deshalb bin ich nicht mehr bereit, selbst einen günstigen Preis dafür zu zahlen.

Ich vermute jedoch, dass viele Angebotsprodukte beim Discounter oft nicht gekauft werden, weil sie gerade gebraucht werden, sondern weil sie günstig sind und man sie mitnimmt, damit man sie hat falls man sie braucht. Ob das sinnvoll ist muss jeder für sich selbst entscheiden.

Wenn man sich jedoch bewusst zum Kauf einer Taschenlampe entscheidet und etwas wirklich günstiges mit auch dauerhaft guter Leistung will würde ich eher etwas mehr Geld in die Hand nehmen und folgende Kandidaten in Betracht ziehen:
  • ITP EOS A3 oder A1 - Klein, günstig, mit Lithium Batterien immer einsatzbereit, bei der A3 ausreichende und der A1 gute Helligkeit.
  • Eine günstige Fenix, z.B. die E11 oder die E21. Gute Verarbeitung, gute Regulierung, brauchbare Helligkeit, ordentliche Laufzeiten
  • Für das Auto empfehle ich jedem, lieber eine Stirnlampe zu nehmen, z.B. die Fenix HL21. Wer schon einmal nachts auf der Landstraße ein Rad wechseln musste oder Schneeketten aufzog, der will nurnoch Stirnlampen. In die Hand kann man die immernoch nehmen.

Wie hier im Faden schon mehrfach geschrieben kommen auch aus meiner Sicht für eine Notfall-Lampe im Auto nur Lithium-Batterien in Frage: Lange Lagerdauer, unempfindlich gegen Minus-Temperaturen. In meinem Wagen findet sich eine 4sevens Mini123 und eine Petzl Tikka (die ich heute aber nichtmehr unbedingt kaufen würde). Das hat sich als gute Kombination herausgestellt. Vor allem, weil beide klein genug sind, um sie im Fahrgastraum in einem Fach neben dem Lenkrad zu deponieren. So kommt man sogar dran, sollte man nach einem Unfall eingeklemmt sein. Ob das in einem solchen Fall natürlich Priorität 1 ist, ist natürlich fraglich.