#5

Flaming-Moe

Mitglied
Naja, die Küchenmesser zähl ich nicht mehr. (Obwohl die am begehrtesten sind)

Necknife (ich liiiiebe Neckknives!!!) aus 1.2842. Griffschalen aus Glasfaser in Kohlefaser-Optik. Kohlefaser Pins. Rotes Fiber.
Gehärtet auf 60 Rockwell.

Zur Zeit mit Abstand das schärfste Messer, das ich besitze.
Bein rasieren 3 mm über der Haut funktioniert ohne Probleme... :D

#5


Mit Scheide:

#5 + Kydex
 

luftauge

Mitglied
Sieht interesant aus, habe was ähnliches in Arbeit.
Ist die Klinge abgezogen, oder liegt es am Foto ?

Gruß Andreas/L
 

Geist

Mitglied
luftauge, das Messer von Flaming-Moe sieht nicht ´Sieht interesant aus´ nein das ist GEIIILLLLLL :super: :super: :super: :D

Ciao Geist
 

luftauge

Mitglied
@ Geist :

Da hast Du selbstverständlich recht (ich war in Gedanken),
"interessant" in meinen Augen wegen der Griffmontage, weil ich selbst gerade eine Lösung für mein eigens "verbocktes" Griffproblem auszutüfteln versuche.
Auf die Griffe lege ich grösseres Augenmerk, als auf die Klinge, weil der Griff IMO die alles entscheidende Verbindung zum Träger/Benutzer des Messers ist.
Mein Ausdruck war keine versteckte Kritik, nur zurückhaltend ;)

Gruß Andreas/L
 

freagle

Mitglied
Die Klinge gefällt mir diesmal nicht so gut ( das ist aber reine Geschmackssache,dein erstes Neckknife find ich überaus gelungen, das Design gefällt mir super), ist aber sicher praktisch die Form, der Griff mit den großen Löchern, wo dann das rote Fieber sichtbar ist find ich klasse, ich muss auch unbedingt mal mit so Fieberzwischenlagen arbeiten.

Freagle
 

Flaming-Moe

Mitglied
Original geschrieben von luftauge
Sieht interesant aus, habe was ähnliches in Arbeit.
Ist die Klinge abgezogen, oder liegt es am Foto ?

Gruß Andreas/L

Was genau meinst du mit abgezogen?

Ich hab sie von Hand bis 1000 Korn satiniert. (Das Foto sieht etwas "komisch" aus)

@freagle: Ich wollte unbedingt eins mit Daumenmulde im Klingenrücken machen. Ist superpraktisch bei manchen Arbeiten.
Ich hab noch ein 2. gemacht mit identischer Form ohne Mulde, aber der Griff ist noch nicht ganz fertig (Wenge, das Leinöl trocknet gerade...).

Ich gehe meist etwas planlos vor, darum kommt am Ende meist was ganz anderes raus, als ursprünglich geplant war.
Ursprünglich sollte das Messer gar keine Griffschalen kriegen, was mir aber später beim bearbeiten nicht mehr so zugesagt hat, außerdem ist der Handschweiß für einen komplett blanken Griff bei diesem Stahl sicher nicht so zuträglich.
 

luftauge

Mitglied
Original geschrieben von Flaming-Moe

Ich gehe meist etwas planlos vor, darum kommt am Ende meist was ganz anderes raus, als ursprünglich geplant war.
Ursprünglich sollte das Messer gar keine Griffschalen kriegen, was mir aber später beim bearbeiten nicht mehr so zugesagt hat, außerdem ist der Handschweiß für einen komplett blanken Griff bei diesem Stahl sicher nicht so zuträglich.

Das hab ich gar nicht registriert, aber es kommt mir sehr bekannt vor...
deswegen auch meine Zurückhaltung im ersten post :irre: :irre:
Wie hast Du Härten lassen ? ÖL, Salzbad ?
Ich habe immer noch Probleme, die letzten Rückstande zu killen, jeden Tag schimmert wieder ein bräunlicher Schleier auf der Klinge durch...

Gruß Andreas/L
 

kanji

Super Moderator
Hi Flaming Moe

ich zieh mal wieder meine nicht vorhandene Mütze

tolles Messer, klasse Design
 

Flaming-Moe

Mitglied
Original geschrieben von luftauge


Das hab ich gar nicht registriert, aber es kommt mir sehr bekannt vor...
deswegen auch meine Zurückhaltung im ersten post :irre: :irre:
Wie hast Du Härten lassen ? ÖL, Salzbad ?
Ich habe immer noch Probleme, die letzten Rückstande zu killen, jeden Tag schimmert wieder ein bräunlicher Schleier auf der Klinge durch...

Gruß Andreas/L

Öhm ich hab insgesamt 5 Klingen unterschiedlicher Materialien zum Härten zu Wallner geschickt und "vakuumhärten und anlassen" angegeben.

Die Klingen waren nur sehr oberflächlich verfärbt (wohl vom Anlassen). Ich konnte direkt mit 400er Papier beim Finish weitermachen.
Ich hatte vor dem Härten auch bis 400 satiniert.

Wallner ist allgemein sehr zu empfehlen. Superschnell!!! Und recht erfreuliche Preise.
Man sollte ja keine Werbung machen, aber deren 1A Service kann man schon mal hin und wieder loben!

Freut mich zu hören, daß euch das Messer gefällt!
 

luftauge

Mitglied
Herbert hatte mir auch VK-Härten empfohlen, die Härterei "in der Nähe" macht das leider nicht, zwar schnell, günstig und zuverlässig, aber jetzt weiß ich warum VK sooo gern genommen wird.
Beim nächsten mal, werde ich mich rechtzeitig nach der passenden chemischen Keule zum Neutralisieren erkundigen, denn Korrosion im Mikro-Bereich sollte man wirklich nicht unterschätzen, und dieser Schleier deutet darauf hin.

Gruß Andreas/L