4 mm zu dünn für kleines Bowie ?

Nidan

Mitglied
Also ich hab noch ein ziemlich großes Stück 1.2842 und würd gern ein kleines Bowie machen. Klingenlänge 16 cm, Griff 11cm in etwa.

Leider ist der Stahl aber nur 4 mm dick, glaubt ihr man kann das trotzdem riskieren ? Das Messer soll eine flachgeschliffene relativ breite Klinge bekommen so um die 4 cm und haupsächlich für Schneidarbeiten genommen werden, ein bißchen hacken will ich aber vielleicht schon ;)
 

heiko häß

Mitglied
4mm sind noch OK.Du darfst nur nicht zu hoch schleifen.Halt den Schneidwinkel recht groß.Ich würde in dem Fall auf den Flachschliff verzichten und lieber ballig schleifen.
Gruß Heiko
 

rfindigo

Mitglied
Na, da hoffe ich doch noch auf mehr positive Antworten!!! :angst:

Ich baue gerade etwas in fast denselben Dimensionen und ebenfalls in 1.2842 und 4mm stark.
Soll mal haben: Klinge 160mm, Klingenhöhe 35mm, Griff 115mm, Klingenform: Semifighter (?, soll heißen ähnlich wie BM710) :super:

Klinge ist gerade ausgesägt und bin beim Umrisse nacharbeiten...

Mal sehen, ob ich relativer Anfänger mit zwei linken Pfoten das gebacken bekomme....:confused:

rfindigo
 
4 mm reichen locker...ich würde einen Flachschliff nur ca. 2/3 hoch anbringen, dann schneidet das Teil sehr gut und ist ausreichend stabil...
(ich habe daheim eine 30+ cm Klinge, Breite ca. 4 cm, Dicke auch nicht mehr als 4 mm-ist allerdings geschmiedet und hat einen balligen Schliff-made bei AchimW-damit kann man auch mal einen Baum fällen, trotzdem ist es auch super zum schneiden)

Grüße, Jens.
 

AchimW

Mitglied
4 mm

Wer von Euch hat schon mal bewusst versucht, eine 4 mm dicke Klinge, womöglich eine, die selektiv gehärtet ist, zu zerbrechen?
Ich hab das schon mehrfach getan und ich kann Euch sagen, wenn alles korrekt gemacht ist braucht man dazu eine Menge Kraft und gegebenenfalls noch eine Verlängerung des Griffes (meist ein Rohr).

Nidan, mach Dir keinen Kopf, die 4 mm sich für 160 mm Klingenlänge dicke ausreichend, auch bei einem voll durchgezogenen Flachschliff.

Achim
 
Hi,Nidan

habe mal einen Scrofator gemacht hatte ähnliche Abmessungen Rückenstärke war 3mm und auch etwas kürzer jedoch kein Flach sondern Säbelschliff.
Der Jäger der das Ding jetzt besitzt hat letzte Woche erst wieder ne Wutz damit abgefangen und aufgebrochen. Ist so in etwa die 35igste in diesem Jahr.Bislang gab es keine reklamationen.Denke die Belastungen beim abfangen einer Wutz sind doch schon ziemlich extrem.

Gruß

Markus Antonius




Nomem est omen
 

Schleifalot

Mitglied
Mit 4 mm ist die Klinge bei richtiger Wärmebehandlung sicher stabil genug. Dabei bleibt das Messer "führig" für fast alle Arbeiten. Lass uns das Ergebnis bite sehen.
:steirer:
 

Paco

Mitglied
Säbelschliff

Hohlschliff, Flachschliff, Balliger Schliff und Chiselgrind kenn ich. Aber wie sieht ein Säbelschliff aus? Erzeugt der eine besonders stabile Schneide und wie ist der anzufertigen??

Danke Gruß

Paco