386 OTF Lumen 100% konstant reguliert - ArmyTek Predator G109.1

ichoderso

Mitglied
Update 18.1.:
Light Reviews, der auch im CPF vertreten ist, hat 386 OTF Lumen gemessen, denke mal, das ist schon beachtlich für eine mit 1,5A getriebenen Einzel-LED, zumal es kein "Kurzzeitwert" einer kalten Lampe mit vollem Akku ist, sondern, wie ich unten schreibe, ein konstanter Wert bis der Akku leer ist!

Noch ein paar Infos zur Firma, die ich im CPF fand:
Firmensitz:
Armytek Optoelectronics Inc.
Richmond Hill, Ontario, L4E OC7, Canada
produziert wird zwar in China, die Entwicklung und Qualitätskontrolle erfolgt aber auschließlich durch amerikanische bzw. kanad. Ingenieure, außerdem nutzte man Anregungen europäischer und russischer Ingenieure bzw. anderer Fachkräfte, so die Aussage des Herstellers.
Bei den elektronischen Komponenten soll es sich vorwiegend um amerikanische und japanische Teile handeln.


Hallo allerseits,
Wie versprochen hier ein paar Infos zu dieser recht neuen Lampe.
Ich besitze sie jetzt seit ca. 2 Wochen und konnte einige Erfahrungen sammeln und div. Tests durchführen. Alles in allem bin ich sehr zufrieden, und auch, wenn nicht alles perfekt ist, ordne ich sie meinen Favoriten zu und werde sie sicher behalten.

Diese "Predator" ist die erste Lampe dieses neuen Herstellers "ArmyTek"
Der offizielle Listenpreis beträgt 149,-USD, momentan kann man sie für 119,-USD bekommen, Link am Ende des Beitrags...

Hier zuerst die Herstellerangaben:
Ich habe die nur vom Hersteller kopiert und werde hier nicht näher darauf eingehen.
Ich plane aber, diese Infos sowie die Bedienungsanleitung in den nächsten Tagen ins deutsche zu übersetzen, und werde diese dann hier noch nachträglich einfügen!

Shortly:
- LED Cree XP-G (USA) is driven by 1.5A (R5 with 1C tint)
- Uses 2nd generation of LED drivers
- 3 types of current stabilization are selectable by user: full stabilization (FULL), simple semi-stabilization as for the buck driver (SEMI) and stepped stabilization (STEP).
- The real long duration and the flat runtimes with FULL stabilization for one 18650 Li-Ion battery at each mode against the standard buck drivers.
- The specially calculated long-range reflector intended for LED Cree XP-G (light beam with the angle of 5 degrees for the distances of 200 meters).
- The changeable quantity of modes and maximal tuning of them.
- The voltage supply selection, which allows using the batteries without protection board (PCB).
- Maximal mode without thermal runtime limits.
- The O-rings and threads are greased by Nyogel 760G. The tube 5ml is included.
- The Firefly mode 0.1 lumens with runtime up to 100 days.
and etc.

Hier nun ein paar Fotos:

zuerst die Verpackung und das Zubehör:

DSCF4056.JPG


Hier ein Bild der Lampe:

DSCF4133.JPG


Hier ein paar Details:

DSCF4128.JPG


DSCF4130.JPG


DSCF4134.JPG


DSCF4135.JPG


DSCF4136.JPG


DSCF4138.JPG


Verarbeitung:
Durchaus auf hohem Niveau.
Die Farbe ist schwarz mit matter Oberfläche, durchaus gut griffig, lediglich der hintere Teit ist ein "Manganchen" heller, aber nicht auffallend oder störend...
Ansonsten alles sehr sauber verarbeitet, alles passgenau und auch die Laserschriften sehr sauber.
Sowohl der Frontring, als auch das Endstück sind aus Edelstahl, erhältlich in matt silber, also "Natur" und in dieser Gold Version, hierbei handelt es sich nach Herstellerangaben um eine "gold farbene Titanium Beschichtung" die 10 mal härter sein soll als HAIII Anodisierung.
Bitte keine Fragen nach Tests hierzu, ich werde es nicht ausprobieren::hmpf:
Gewinde sind sauber Geschnitten, passt alles und fühlt sich beim Drehen geschmeidig an, alles mit doppelten Ringen, an der wasserdichtigkeit (IPX-8) hab ich keine Zweifel.

Der Schalter ist ein Vorwärtsschalter, also auch für Momentlicht geeignet. Lediglich die Gummikappe ist ein wenig zu dick, so das die Lampe nur wacklig auf ihrem Ende steht (Kerzenlichtfunktion...)
Eigentlich hat die Lampe einen Clip, aber ich hasse diese Teile, und bei so einer recht großen Lampe find ich ihn auch unnütz....
Daher hab ich diesen sofort entfernt. (daher der orangene Dichtring auf meinen Fotos zur füllung des dadurch entstandenen kleinen Spaltes!) Für alle die es trotzdem interessiert, Fotos findet ihr in meinem Link zum CPF Beitrag des Herstellers!

Die LED ist eine XP-G R5 mit einen schönen weißen Tint, perfekt zentriert und in einem tiefen glänzenden Reflektor, geschützt von einer beschichteten Glaslinse

Der Beam ist durchaus "Thrower tauglich", also ein sehr heller runder Hotspot, aber trotzdem auch sehr viel Seitenlicht.
Der Hotspot reicht zwar, sowohl messtechnisch, als auch vom subjektiven Eindruck her nicht an die Helligkeit einiger XR-C Lampen heran (Raidfire Spear, Tiablo A9, Tiablo A10) ist aber größer und wesentlich mehr Sidespill, so dass die Lampe insgesamt wesentlich heller erscheint (und ja auch ist:) Außerdem ist der Beam sehr sauber und fast frei von Ringen oder Artifakten, wie sie bei solchen "nicht OP Reflektoren" und den alten XR-C Led's ja durchaus an der Tagesordnung standen....
Wermutstropfen: Der Spot ist zum Rand hin etwas heller als im Zentrum (26000 lux gegenüber 24000 lux), aber nur an der weißen Wand sichtbar, sonst nicht weiter störend!

Technik/Bedienung:
Die Lampe, bzw. deren Treiber ist programmierbar, man kann sie also sehr individuell an sich anpassen.
Die Lampe hat zwei Ebenen/Linien, wobei werksmäßig eine mit Low Med High ausgestattet ist, die andere mit Strobe und Ultralow (0,7 Lumen).
Umschaltung erfolgt durch drehen und festziehen des Frontteiles der Lampe.
Die Programmierung klingt laut Anleitung auf den ersten Blick recht kompliziert, wenn man das System aber einmal verstanden hat, ist es doch recht einfach (da ist es heutzutage durchaus schwieriger, einTelefonat mit einem High Tech Handy zu führen:)

Ich hab vor, die Anleitung in den nächsten Tagen ins deutsche zu übersetzen, daheer gehe ich jetzt nicht näher auf alle Möglichkeiten der programmierung ein.


XAls größten "Leckerbissen" finde ich die Regelung des Treibers, eigentlich genau das, was ich mir schon immer gewünscht, aber bisher nich gefunden habe:
Eine 100%ig konstanter LED Strom, unabhängig von der Batteriespannung. OK, bei mehrzelligen Lampen funktioniert das bei vielen Herstellern ganz gut, aber diese schafft es auch bei der Verwendung von nur einer Zelle. Das heißt auch bei Vollast, also 1,5A zur LED wird dieser Strom konstant gehalten, bis runter zu einer Versorgungsspannung von nur 2,5Volt!!
Messungen ergaben tatsächlich keine relevanten Schwankungen der Helligkeit bei Vollast (in anderen Helligkeitsstufen natürlich auch nicht), von der ersten bis zur letzten Sekunde.
Dies deuted auch auf gutes Wärmemanagement hin, denn ich hab durchaus hochwertige Lampen, die schon in den ersten Sekunden bis zu 10% an Helligkeit verlieren, durch thermische Probleme, und kurz vorm Einsetzen der Low Batt Warnung nur noch weniger als 50% der maximalen Helligkeit besitzen.
Apropos Wärme: laut Hersteller besitzt die Lampe einen Temperatursensor, der bei extremen Überhitzung eingreift, jedoch kam dieser bei mir nicht zum Einsatz, das heißt, bei Raumtemperatur konnte die Lampe bei voller Leistung bis zum Akku Ende ohne überhitzung leuchten:super: (warm wird sie natürlich schon!)
Die verschiedenen helligkeitsstufen sind stromreguliert, das heißt kein PWM und damit keinerlei flackern!

Messwerte:
mein Luxmeter gab auf einen Meter Abstand max. 26000 lux an, zum Vergleich:
Raidfire Spear 32000 Lux
Eagletac P7 M2C4 24000 Lux
Eagletac T10LC2 12000 Lux
4Sevens mini 123 XPG- R5 4800 lux

Werde demnächst mal von allen vorhandenen Lampen Messungen mit 10m Abstand machen, da ich diese für aussagekräftiger halte, und dann auch hier veröffentlichen

Temperatur bei Vollast und 23°C Raumtemperatur pegelte sich nach etwa 20-30 Minuten bei etwa 50-52°C ein.

Der Strom der am Akku gemessen wurde ebenfalls bei Vollast, also 1,5A an der LED:
Akkuspannung
4,2V - 1,2A
4,0V - 1,3A
3,8V - 1,4A
3,6V - 1,5A
3,4V - 1,7A
dann bis vor kurz der low Batt Warnung auf über 2A ansteigend!

Demzufolge ist der Treiber auch sehr effizient!

Die Laufzeit ist natürlich stark vom Akku abhängig, aber wenn dieser wenigstens 2000mAh hat, und das hat eigentlich jeder mittelmäßige....dann sind in jedem Fall einiges über 1 Stunde mit gleichbleibender Helligkeit bis zum Ende drin.
Mit gutem 2900mAh Akku mit guter Entladekurve, also geringem Innenwiderstand, sind durchaus bis zu 2 Stunden möglich, und das ist ein super Wert für so eine helle Lampe mit nur einem Akku imo.

Dieser konstant-Strom Modus lässt sich natürlich auch "abschalten", heißt, man kann bei der Programmierung festlegen, wie der Treiber regeln soll, darunter auch einen "herkömmlichen" Modus, der nach anfänglicher "Strombegrenzung in den DD Modus wechselt und die Lampe so zum Ende hin dunkler wird, dann hält der Akku natürlich noch länger, da der Strom am Ende nicht höher sondern geringer wird....

Die Lampe läuft natürlich auch mit 123 Batterien und mit 16340 Akkus, und auch mit 18650 LiPo Akkus, also eigentlich mit allem, was mechanisch irgendwie reinpasst:)

So, und nun abschließend noch der Link mit weiteren Infos und links zu weiteren Reviews und ein paar weitere Fotos, die ich heut geschossen habe:

X CPF Beitrag von ArmyTek

Hier die Lampe im Größenvergleich mit anderen 18650 Lampen:

DSCF4173.JPG


und noch ein paar Fotos aus meinem Garten:

DSCF4153.JPG


DSCF4146.JPG


DSCF4161.JPG


DSCF4163.JPG


schöne Grüße aus Thüringen,
Jens
 
Zuletzt bearbeitet:

Dischn

Premium Mitglied
AW: ArmyTek Predator G109.1

Whow....
das nenn ich Lampe. :super:
Mit den Goldappliktionen kommt sie optisch nahe an die wunderschönen Leupolds heran. Ich brauche dringend einen Thrower.........:glgl:

Vielen Dank für das Review.

Stefan
 

ichoderso

Mitglied
AW: ArmyTek Predator G109.1

Whow....
das nenn ich Lampe. :super:
Mit den Goldappliktionen kommt sie optisch nahe an die wunderschönen Leupolds heran. Ich brauche dringend einen Thrower.........:glgl:

Vielen Dank für das Review.

Stefan

Danke! aber bin ja noch nicht fertig....ruhig in ner Stunde nochmal lesen:)

Jens
 

Profi58

Mitglied
AW: ArmyTek Predator G109.1

Ist das nun eine russische (Megatorch Predator) oder eine kanadische Lampe? Möglich, daß Megatorch nur ein russischer Händler ist. Der Link zum kanadischen Army-Trek führt leider nur zu einer Site ohne weitere Angaben. Eine Bezugsadresse wäre schon interessant, wobei ich bei Lampen dieser Größenordnung einem Inland-Händler jederzeit den Vorzug geben würde. Ansonsten sieht die Lampe richtig gut aus!
 
Zuletzt bearbeitet:

ichoderso

Mitglied
AW: ArmyTek Predator G109.1

Ist das nun eine russische (Megatorch Predator) oder eine kanadische Lampe? Möglich, daß Megatorch nur ein russischer Händler ist. Der Link zum kanadischen Army-Trek führt leider nur zu einer Site ohne weitere Angaben. Eine Bezugsadresse wäre schon interessant, wobei ich bei Lampen dieser Größenordnung einem Inland-Händler jederzeit den Vorzug geben würde. Ansonsten sieht die Lampe richtig gut aus!

ich denke mal, Megatorch ist ein Händler!

Der Hersteller ist wohl eine "Kombination" aus Canadiern und Chinesen, produziert wird sicher, wie fast immer bei Taschenlampen, in China.
Ob in Canada nur verkauft, oder auch entwickelt und Marketing betrieben werden....keine Ahnung....
 

Zwick2

Super Moderator
AW: ArmyTek Predator G109.1

Hallo,
super Vorstellung einer tollen Lampe :super:

Megatorch ist ein russischer Händler,welcher eng mit einem russischen Lampenforum zusammenarbeitet,welches bei der Entwicklung der Lampe involviert war.

Da Titannitrid (die goldfarbene Beschichtung von Bezel und Tailcap) zur Standzeiterhöhung bei Bohrern Schrauberbits etc. verwendet wird sollte die Beschichtung tatsächlich einiges aushalten.

beste Grüße
Jens
 

ichoderso

Mitglied
AW: ArmyTek Predator G109.1

Hallo,

Da Titannitrid (die goldfarbene Beschichtung von Bezel und Tailcap) zur Standzeiterhöhung bei Bohrern Schrauberbits etc. verwendet wird sollte die Beschichtung tatsächlich einiges aushalten.

beste Grüße
Jens

wieder was dazu gelernt:lechz:
Danke für die Info, vielleicht versuch ich ja doch mal, darauf rumzukratzen....:super:

Jens
 

ichoderso

Mitglied
AW: ArmyTek Predator G109.1

Hab eben noch ein paar Infos zum Hersteller und der Lumen Messung von Light Reviews hinzugefügt (ganz oben im ersten Post!)

Jens
 

willbold

Mitglied
AW: ArmyTek Predator G109.1

Hallo Jens,

ich glaube nicht, dass die Predator mit 1,5 A an einer R5-LED 386 Lumen rausbringt. Es gibt inzwischen genügend R5 -Lampen, die mit 1,5 A bestromt werden, und keine kommt da auch nur in die Nähe.

Armytek hat mal irgendwo (im CPF glaube ich) argumentiert, dass sie 500 LED-Lumen ausloben, weil sie die Lampe ursprünglich mal mit S2 -Bins ausstatten wollten. Diese haben sie aber dann nicht genommen, weil es sie nicht in der gewünschten Lichtfarbe gab. Deshalb nehmen sie die R5, schreiben aber trotzdem 500 Lumen in die Beschreibung, die die Lampe garnicht hat.

Würde mich nicht wundern, wenn die an die Reviewer Prototypen mit S2 oder sogar S3 - LEDs verschickt hätten und jetzt R5 verkaufen. Das wäre jedenfalls eine gute Erklärung für die 386 OTF-Lumen.

Viele Grüße.

Willy
 

ichoderso

Mitglied
AW: ArmyTek Predator G109.1

Hi Willy, hab leider keine Ulbrichtkugel zur verfügung (bin aber dran, dass zu organisieren, und wenn ich so ein Teil dann mal ne Stunde nutzen darf, werd ich all meine Lampen mal reinhängen:))
Light reviews liefert im Allgemeinen sehr zuverlässige Werte, ndeshalb hab ich es hier auch gepostet.... Muss morgen mal schauen, womit Cree die R5 offiziell angibt....Eies ist aber sicher, die LED ist bei dieeser lampe recht tief im Reflector positioniert, so dass seitlich kein Licht verloren geht (ok, keines geht nicht, aber wenig:) Außerdem ist er sehr sauber und ordentlich verarbeitet, sollte also auch sehr gut reflektieren, und die Linse macht ebenfalls einen hochwertigen Eindruck....will damit sagen, dass der Wirkungsgrad sicher recht gut ist, und die Differenz zwischen LED und OTF Lumen nicht so sehr groß wie bei manch anderen Lampe....
Aber ich melde mich, wenn ich selbst mal messen konnte!
#schönen Abend noch, Jens
 

colifat

Mitglied
AW: ArmyTek Predator G109.1

Prima Lampenvorstellung :super:

Die Lampe schaut optisch mal etwas anders aus was die Farben betrifft.
Doppelte Dichtringe sorgen zusätzlich für bessere Abdichtung.

Mir gefällt die Lampe.
 

ichoderso

Mitglied
Hallo, hab gerade mal wieder ein wenig im CPF gestöbert und auch im ArmyTek forum einige neue Infos gefunden:

Die allerersten lampen die ausgeliefert wurden, zu denen auch meine gehört, hatten zwei Bugs, beide sind mir nie aufgefallen, aber ich beschreib sie mal:
1. im Betrieb mit zwei Zellen gabs wohl beim Wechsel in einen Modus, der mit ca. 7 Lumen programmiert wurde ein anfängliches flackern, mit einer Zelle trat es nicht auf, auc nicht bei anderen Helligkeitsstufen....
2. wenn man sich im Programmiermodus befand, und diesen nicht beendete, sondern länger als zwei Minuten nichts tat, beendete sich dieser von selbst, ließ sich aber dannach nicht mehr erneut aufrufen...

Beide Fehler wurden behoben und nur noch diese Versionen ausgeliefert.
Für die, die schon eine "alte" haben, bietet Armytek kostenlosen Tausch bzw. Update der Software an, inkl. kostenlosem Rücktransport.

Und nun noch ne gute Nachricht:
für alle Interessenten denen die Lampe bisher zu teuer war:
die ersten 10 Käufer aus jedem Land bekommen das Teil für 99,- USD.
Das sind momentan ca. 75,- EUR und das inklusive Porto, also nur ca. 50,- für die Lampe:super: (Armytek versendet mit DHL oder Fedex, also voll versichert und in ca. 2-5 Werktagen in DE , also nicht zu vergleichen mit den üblichen Versandmethoden der diversen Fernost-Händler)

viele Grüße,
Jens
PS: der Verkaufsthreat ist im CPF....weiß nicht, ob ich das hier verlinken darf???
 

ichoderso

Mitglied
Na das nenn ich ja mal ne steile Karriere:super:

Als erstes ne tolle Taschenlampe entwickeln und auf den Markt bringen,
gleichzeitig einen perfekten Service anbieten, angefangen vom schnellen Versand bis hin zu perfektem "Afterbuy Service"
und nun auch noch ein eigenes Forum, nicht nur im CPF sondern auch hier in Deutschland!

Im CPF hat Armytek Fragen immer schnell und offen beantwortet, hat Kritik angenommen und Anregungen/Wünsche für zukünftige Modelle.

Also dann herzlich Willkommen ArmyTek!
und ich prophezeie mal:
Weiterhin hochwertige Taschenlampen zu vernünftigem Preisen in Verbindung mit gutem Service und Präsenz hier im Forum und Ihr werdet viele Eurer Lampen hier in Deutschland an den Mann (bzw. glücklichen Flashaholic) bringen:)

Jens
 

ArmyTek

Mitglied
Und nun noch ne gute Nachricht:
für alle Interessenten denen die Lampe bisher zu teuer war:
die ersten 10 Käufer aus jedem Land bekommen das Teil für 99,- USD.
Das sind momentan ca. 75,- EUR und das inklusive Porto, also nur ca. 50,- für die Lampe:super: (Armytek versendet mit DHL oder Fedex, also voll versichert und in ca. 2-5 Werktagen in DE , also nicht zu vergleichen mit den üblichen Versandmethoden der diversen Fernost-Händler)

ichoderso, thank you for this info :) I think soon we will publish special offer for messerforum customers. It will be a little bit cheaper than 99$ :)
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
PS: der Verkaufsthreat ist im CPF....weiß nicht, ob ich das hier verlinken darf???

Nein, grundsätzlich nicht. Wir sind nicht der verlängerte Arm des CPF - wer hier verkaufen möchte, wird hier anbieten müssen. Und wer im CPF kaufen möchte, wird dorthin gehen müssen. Dat iss wie mit ibäh-links- What happens in Vegas, stays in Vegas.

Ach, und nochwas: Armytek versendet laut CPF mit falsch deklariertem Wert. Das dürfen sie vielleicht auch tun. Der Empfänger hat aber den korrekten Warenwert zu versteuern und zu verzollen. Deine 75 Euro stimmen also nur, wenn Du Abgaben und Steuern hinterziehst, also betrügst. Das möchtest Du hier nicht empfehlen, oder?

Pitter
 
Zuletzt bearbeitet:

ichoderso

Mitglied
wenn Du Abgaben und Steuern hinterziehst, also betrügst. Das möchtest Du hier nicht empfehlen, oder?

Pitter

Hi Pitter, Ich bin selbst Gewerbetreibender, wenn auch auf anderem Gebiet, hab auch einen ibäh-Shop etc....und ich weiß, was unser Finanzamt alles tut, um alles zu wissen....und sei beruhigt, hatte voriges Jahr ne Umsatzsteuersonderprüfung.....alles korrekt:))

Was den deklarierten Warenwert betrifft....weiß ich jetzt nichtmehr, was da draufstand, ist zwei Monate her....ist aber doch fast wurscht....ich muss all diese Sendungen auf einem unserer beiden zuständigen Zollämter abholen und die akzeptieren lediglich einen Ausdruck einer ibähauktion oder ne PayPal Überweisungsbeleg, und da steht halt, was ich wirklich bezahlt habe, was auf dem Aufkleber des Paketes deklariert ist, interessiert die nicht! keine Ahnung, ob das anderswo anders ist? Also mann müsste dan schon Dokumente fälschen etc und das wollen wir doch nun niemanden unterstellen.

Und bei diesem Thema: Zoll fällt bei dieser Summe nicht an, erst ab 150,- Euro sind Zollgebühren fällig, also ist lediglich die Einfuhrumsatzsteuer zu zahlen! ganz legal:)

schönen Abend noch,
Jens
 
Zuletzt bearbeitet:

Sir Turbo

Mitglied
ichoderso, thank you for this info :) I think soon we will publish special offer for messerforum customers. It will be a little bit cheaper than 99$ :)

tststs... shame on you*G
You say that one day after i ordered my piece of your nice flashlights. it is like IT - whenever one buys, it is "too early";)

My answer on cpf (new member) hasn´t yet passed the mods, so i write it here: I sent money via paypal Transaktionscode 9UC73127H3383274S - so it would be nice to get tracking code of the parcel when it has left your storage.

Thanks.