3-faches Flohmarktglück (Ka-Bar?)

Meik

Mitglied
Moin Leutz!

Heute auf dem Flohmarkt habe ich sage und schreibe 7,50 Euro für drei Messer ausgegeben (und 10 eingenommen mit einer jugendsünde: einem wackeligen Herbertz-Linerlock ohne Detent Ball... :D):

flohmarktmesser.jpg


Beide Fixed haben 3mm Klingenstärke, sind ca. 23cm lang und haben keinerlei Ätzung/Gravur.

Der Griff des Fixed ohne Rückensäge (4 Euro) ist aus Holz oder etwas, das sich ähnlich anhört, wenn man gegenklopft... Das Messer ist zwar alt und hat Gebrauchsspuren (wahrscheinlich aus jahrzehnten), ist aber gut geschliffen und da wackelt absolut nix und es gibt nicht eine kleinste Fuge! Ausserdem liegt es perfekt in der Hand, ein richtiger Handschmeichler!

Das Fixed mit Rückensäge (2,50 Euro) hat mich sofort an das Ka-Bar/Camillus USMC-Knife erinnert (Short Ka-Bar). Der Knauf scheint aber anders zu sein (ist als Aussensechskant ausgeführt und direkt auf den Erl geschraubt). Aber genauso Griff aus Lederscheiben.
Griff, Knauf und Klinge sind absolut wackelfrei und fest verbunden, nur die Parierstange hat ein kleines Spiel.
Vielleicht ein Original-WK2/Vietnam-Messer?

Der Folder (1 Euro) ist ein seltsam Teil...
Klinge 12cm, Griff 14cm, Stahl so wie Victorinox, Griff aus Plastik (oder Shellack?) mit Neusilberbacken, Rückenfeder 2-teilig (2 längs nebeneinanderliegende), Spiel und Fugen vorhanden.
Gravur "ELLER" (oder vielleicht "FILER"???) "Solingen", Rückseite "Rostfrei Stainless Germany".


Ich würde mich total über Informationen zu jedem der drei Messer freuen:
- Hersteller des Fixed ohne Säge?
- Ist das zweite Fixed ein Ka-Bar? war es im 2.WK oder in Vietnam?
- Wofür braucht man ein Messer wie diesen komischen Folder?

Bis denne...

Meik. :)
 

spyderbug

Mitglied
Der "komische Folder" sieht der Form nach so ähnlich aus wie ein "Doctors Knife" von Case. Wozu das Teil gut ist, weiß ich aber leider auch nicht... :confused: :confused: :confused:

Sieht das eigentlich nur so aus, oder hat der Folder an der Klinge im Bereich der Spitze wirklich kleine "Zähnchen"?

Grüße, Robert
 

Meik

Mitglied
@ andreas: Danke! Das wollte ich wissen! Zum Alter des Messers: Wohl nicht das Jüngste, nach dem Zustand des Ledergriffes zu urteilen (im Gebrauch "glattgewienert")

@ rfruehauf: Ja, das sind kleine Zähnchen!
Zum "Doctor's Knife steht hier was... Glaube also eher nicht, dass meins eins ist...
Würde ja echt ZU gerne wissen, wozu dieses Messer-Unikum gut ist...

Noch was: Der Griff des fixed ohne Säge ist unter diesem schwarzen "Lack" auch gescheibt! Es blitzt rötlich durch an einigen Stellen. Vielleicht auch Leder?! Hört sich beim Anklopfen genauso an wie der Griff des Camillus...

Meik. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

kanji

Super Moderator
Hallo

das ist ein Wurstprobiermesser, so ein ähnliches hab ich mal von nem Fleischereibesitzer geschenkt bekommen, meins hat sogar noch ne Gabel.

wurst.jpg
 

Meik

Mitglied
Update...

Soo...

Ich habe diesen dämlichen schwarzen Lack abgekratzt und den erschienenen Leder(scheiben)griff mit 400er Schleifpapier und Schleifvliess babypopoglattpoliert (der Griff ist vollkommen glatt ohne Furchen oder so)...

skinner.jpg


Das Messer ist ein absoluter Handschmeichler und passt perfekt in meine Hand! Und Wackeln oder Fugen gibts da auch nicht...
Und durch sein Alter strahlt es einfach eine ganz andere Aura aus als jedes neue Messer... :p

Weiss vielleicht jetzt einer, wer der Hersteller sein könnte, wie alt es wohl ist oder aus welchem Land es wohl kommt?

Grüsse, Meik. :)