2 x Customs von Guenther, 1 x Busse #7 Test in Schweden

Ralf

Mitglied
Ich war 2 wundervolle Wochen in Schweden und hatte
7 Messer mit, davon habe ich 3 Messer hauptsächlich getestet.
- 1 x Campmesser (Guenther) als Knife-kit Griff und Finsh selbstgemacht, Gewicht 430 gr, Klinge 160mm, Gesamtlänge 322 mm. Modifizierter Hss-Stahl

- 1 x Campmesser (Guenther) Integral, Gewicht 330 gr, Klinge
145mm, Gesamtänge 285mm. Vanadis 4

- 1 x Busse #7 Basic, Gewicht 330 gr, Klinge 170mm
Gesamtlänge 312mm. Infi-Stahl.

Ich schreibe jetzt keine Details vom Test auf aber soviel, das Campmesser Integral von Guenther, hat am besten für mich, insgesamt abgeschnitten. Es ist nicht zu groß und schwer. Geht durch frisches Birkeholz wie Butter, bei hartem trockenem Holz hat es auch keine Probleme. Zum Wurst schneiden auch prima.
Der Vanadis 4 Stahl ist super schnitthaltig und auch von Rost keine Spur. Also für längere Touren das absolute Alround-Messer.
Die anderen zwei Messer sind auch klasse, vom Stahl und als Haumesser prima aber als Universal-Messer sind sie schon fast zu groß für mich, das Busse hat einen Griff der fast zu schmal ist, es liegt nicht satt in meiner Hand.
Fazit: Der Stahl muß stimmen,der Griff,Gewicht,Klingenform und Größe sind Personenabhängig.

Ralf
 

Ralf

Mitglied
Ich kann meinen Computer einschalten, aber das ich Bilder reinsetzte, dazu langt es noch nicht.
Aber evtl. hat Guenther Boehlke noch Bilder davon.
Wie ein Busse Basic aussieht weiß jeder (schwarz)

Ralf
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo Ralf!

Original geschrieben von Ralf
Ich kann meinen Computer einschalten, aber das ich Bilder reinsetzte, dazu langt es noch nicht.
Aber evtl. hat Guenther Boehlke noch Bilder davon.
Wie ein Busse Basic aussieht weiß jeder (schwarz)

Klasse, Du bist wenigstens ehrlich.

Hast Du denn digitale Bilder von den Messern? Die könntest Du ja per Mail an pitter oder einen anderen Moderator senden, der die dann für Dich reinsetzt.

Wie waren denn die Messer von Guenter angeschliffen? Mit balligem Schliff oder Flachschliff?

Gruß Leo.
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
Das Vanadis4-Messer ist dieses:
v4_crist.jpg

und von dem Vascowear-Messer habe ich natürlich nur eine Aufnahme vom Rohling:
testmes1.jpg
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo Guenter!

Die Schneidendicke von dem Vanadis Integralmesser sieht ja wirklich beeindruckend aus. Erstaunlich, dass man damit noch so gut schneiden kann.
Bei der Bewaffnung möchte ich aber nicht ein armer Baum sein, der Ralf begegnet ;).

Gruß Leo.
 

hagrid

Mitglied
Wow ist das Klasse

Guenter, das sieht ja Hammerhart aus. Das hat doch bestimmt 6mm Rückenstärke. Was muß man für so ein Teil den anlegen?

Gruß

Hagrid
 

mark23

Mitglied
Wenn ich das hier so lese, wie der Vanadis 4 "performt" hat, freue ich mich schon jetzt auf mein Messer ...

Was ist denn das für ein Griffmaterial bei dem Vanadis 4 Messer, "Corian"?

Preis: Ich schätze so um die EUR 250 ... ?

Gruß

Mark23
 
Zuletzt bearbeitet:

kababear

Mitglied
nette teile! die würden mir auch gefallen :super: (ich glaub ich sollte mich auch mal mit günter in verbindung setzen...:))

aber sach mal, das obere muss doch irrsinig schwer sein.. da brauchste doch bald gegengewichte, damit du nicht umkippst :D
 

Ralf

Mitglied
Hier noch paar Details zu den Messer von Guenther.

Das Campmesser-Integral hat 9mm Rückenstärke und einen geraden Schliff. Auf dem Bild das Guenther freundlicherweise eingestellt hat, ging der V-Schliff durch bis zur Schneide. Dieser Winkel war mir zu spitz und ich habe der Schneide noch einen stumpferen Winkel verpaßt und ist dadurch bruchfester aber schneidet trotzdem erstklassig. Dadurch wirkt die Klinge nicht mehr so wuchtig (es war aber nur minimal). Ich habe das Messer auf meinem Tormek Naßschleifer nachgeschliffen und hatte ganz schön mit dem Stahl zu kämpfen, bis ich die Schneide geschliffen hatte. 440C und ATS34 gehen leichter zu schleifen.
Dieses Messer ist eines meiner Lieblingsmesser für ,das ich mir noch 2 weitere Lederscheiden mit unterschiedlichen Tragemöglichkeiten angefertigt habe. Der Griff ist kein Corian aber etwas ähnliches und liegt absolut super in der Hand.
Das blau vom Griff gefällt sogar meiner Frau.
Mit 250 € kommt man aber nicht hin bei dem Messer. (Guether fragen wenn es ums Fianzielle geht)
Das Messer sieht nur schwer aus wiegt nur 330 gr.
und ist absolut führig.


Das Campmesser aus dem Vascover-Stahl war für das Finish schwer zu schleifen (vielleicht noch härter als Vanadis 4 ) aber es hat gut geklappt.
Der Griff ist aus Pakkaholz, den Griff habe ich meiner Hand angepaßt. Das tolle an dem Messer das man es vorne zum schneiden greifen kann und hinten zum hauen. Da es fast nur als Haumesser eingesetzt wird, hat die Schneide einen etwas stumpferen Winkel angeschliffen bekommen als das Vanadis 4 Messer.

Ralf
 
Zuletzt bearbeitet:

Flaming-Moe

Mitglied
9mm :staun:

Ein echter Brecher! Durch den Schliff bis zum Rücken aber bestimmt nicht so schwer, wie es auf den 1. Blick wirkt. Das Griffmaterial sieht echt super aus!

Auch der Rohling sieht vielversprechend aus. Gibt es Bilder vom fertigen Messer?