Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Drop-ins für Surefire 6Z, E2e (Veleno) und Solarforce Lego

  1. #1
    Forumsbetreiber Avatar von pitter
    Registriert seit
    03.07.00
    Beiträge
    13.445
    Blog-Einträge
    144

    Drop-ins für Surefire 6Z, E2e (Veleno) und Solarforce Lego

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Vorab - ich stelle den Beitrag hier mal zwar ins Testforum...er ist aber gar kein Test Soll er auch nicht, das können andere besser. Was der Beitrag soll ist absoluten Einsteigern ins Lampenthema ein paar Informationen zu geben. Und ein bisschen Spaß am Lampenbasteln zu vermitteln - das ist nämlich ne witzige Sache. Auch wenn man keine voll ausgestattete Metallerwerkstatt hat, wenn man nicht Elektrotechnik studiert hat und wenn man nicht Unsummen investieren möchte.

    Hier im Forum wird über Binnings diskutiert, die Stromaufnahme gemessen, drei Stunden täglich quer im Web nach aktuellen Lampeninfos gesucht. Nicht-messerforumaffine Bekannte schaun mich dagegen schon blöd an, wenn ich drop-in oder Forward Klicky sage

    Für diese Bekannten und Unbekannten ist der Beitrag

    Die Lampen und Hersteller sind eher zufällig ausgewählt. Alternativen werden ja im Forum oft genug diskutiert. Die Lampen habe ich halt schonmal da, und solarfoce hat nen übersichtlichen Shop Außerdem hat mich Zwick2 damit angesteckt, also beschwert euch bei ihm

    Beamshots auf einen Aufheller - Fotodeutsch für Styroporplatte , Entfernung circa 50cm, Weißabgleich Tageslicht, ISO 200, f/16, 1/60 Sekunde.

    Pitter

    Weitere Drop-in Lösungen:

    Quad XP-G 4.2A 3-mode P60 Drop-in: http://www.messerforum.net/showthread.php?t=97448
    Surefire M3 Dropin von Veleno: http://www.messerforum.net/showthread.php?t=98715
    VanIsle Quad XP-G, Nailbender Dual XP-G: http://www.messerforum.net/showthread.php?t=104893
    Solarforce Lego zweiter Teil: http://www.messerforum.net/showthread.php?t=106549
    Geändert von pitter (21.01.12 um 17:26 Uhr)
    "Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben." - Harry Rowohlt

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Forumsbetreiber Avatar von pitter
    Registriert seit
    03.07.00
    Beiträge
    13.445
    Blog-Einträge
    144

    Drop-Ins. Worum gehts?

    Na, meistens gehts um Surefire. Wer sich schon vor zehn Jahren für hochwertige Taschenlampen interessiert hat, kam damals ja kaum an Surefire vorbei. Und weil die Dinger recht robust sind, werden viele ältere Surefire heute noch benutzt. Mit der Technik von "damals", also den lustigen Glühbirnen vorne drin. War ja damals aktuellster Stand. Heute will man das nicht unbedingt mehr haben: Die Brenner waren und sind teuer, halten nicht allzulange und können auch in Bezug auf Helligkeit nicht mit aktuellen LED Technik mithalten.

    Jetzt gibts zwei Möglichkeiten. Man mottet die Surefire ein und kauft sich eine neue LED Lampe. Oder - und da kommen die drop-ins ins Spiel, man rüstet auf aktuelle Technik auf. Das funktioniert natürlich nur mit den Surefires, die einen austauschbaren Brenner haben. Mit Surefire LED Lampen, bei denen das Leuchtmittel fest im Kopf eingebaut ist, funktioniert das nicht.

    Im günstigsten Fall tauscht man einfach den Brenner gegen eine LED aus. Brenner raus, LED rein, fertig. So wie mit meiner ollen Surefire 6Z. Das da ist das Ding:



    Wie in vielen anderen Surefire Lampen auch, wird für die 6Z ein P60 Brenner verwendet. Das Dingens mit dem blauen Ring rechts im Bild. Betrieben wird die 6Z mit 2 Stück CR123 Batterien, also mit einer Spannung von 6V. Will ich den Brenner tauschen, brauche ich infolgedessen ein LED Modul, das mechanisch passt, und dessen Treiber (die elektronische Steuerung der LED) mit den 6V zurechtkommt. Gibts Zum Beispiel von Solarforce (http://www.solarforce-sales.com/). Und so sehen die LED Module aus, auf der linken Seite der Original Xenon Brenner der Surefire:



    Wie man schon auf den Bildern erkennt, bauen die LED Module unterhalb des Reflektors etwas höher. Sie passen aber trotzdem (kein Wunder, die sind ja explizit als Ersatz für P60 Brenner gedacht). Damit das Modul in die 6Z passt, zieht man einfach die äußere Feder vom Modul. Brenner raus, LED rein:



    Wie man auf dem Modul lesen kann, habe ich eins ausgewählt, das für einen Spannungsbereich von 3V-18V ausgelegt ist. Passt also zu den 6V meiner 6Z. Oder eben auch für Lampen, die mit 3 Stück CR123 betrieben werden (9V), oder 18650 Akku (3,7V), oder 2Stück 18650 usw. Das können Surefire Lampen sein. Oder eben Lampen anderer Hersteller, in deren Köpfe ein P60 Brenner - und damit auch das LED Modul - passt. Und schwupps wurde aus meiner alten Surefire 6Z eine LED Lampe:



    Ein paar Anmerkungen:

    Ableitung der Wärme: Hochleistungs LEDs werden heiß! Das Dingens, dass ich in diesem Beitrag gezeigt und in die 6Z eingebaut habe, ist eine Cree XPG R5 und wird von Solarforce mit 320 Lumen angegeben. Das ist nicht Highend, die Lumenangaben sind auch nur theoretisch - aber Fakt ist, das Ding ist hell. Und wird warm. Alte Surefires sind aber nicht dafür gebaut, die Abwärme einer LED nach außen zu transportieren. Etwa 85% der Wärmeleistung entsteht bei einem LED Modul am Emitter. Um die Wärme abzuleiten sind die Emitter mehr oder weniger sorgfältig mit einen Kühlkörper verbunden - das ist das massive Metallteil hinter dem Reflektor. Die Wärme entsteht also in der Lampe und muss da ja irgendwie raus. Da zwischen Modul und Lampengehäuse aber reichlich Luft ist, gibt es kaum Wärmeübertragung nach außen auf das Gehäuse. Bei dem von mir verwendeten Modul und so wie ich die Lampe verwende (!) - nämlich nicht im Dauerbetrieb - vernachlässige ich das mal. Wer sicher gehen möchte, muss sich um einen Wärmeübergang von Led Modul zu Lampenkörper kümmern. Etwa, indem man das Modul mit mehreren Lagen Alu- oder Kuperfolie umwickelt, so daß man eine Presspassung zum Gehäuse hat.

    Bei einer Lexan-, also Kunststoffscheibe, vorne im Kopf (wie bei meiner 6Z) sollte man auch drauf aufpassen, dass eventuell aufretende Hitze die Scheibe nicht zerstört.

    Oder andersherum: Spielen und probieren mit drop-ins macht auch dann Laune, wenn man nicht das hellste und heißeste Ding kauft das es gerade gibt. Und dann in einer dafür ungeeigneten Lampe quält. Denn lang oder kurzfristig, je nachdem, geht die nicht abgeleitete Hitze auf die Lebensdauer der LED.

    Welche Lampen kann man so einfach aufrüsten: Im Prinzip alle, die mit einem P60 Brenner betrieben werden (Surefire 6P, 9P, G2, 6Z...). Wahrscheinlich gibts wieder irgendwelche Lampen, wo das dann doch nicht so einfach klappt, weil irgendwas im Lauf der Serie geändert wurde. Oder ein drop-in ist nen Millimeter zu dick, zu kurz zu lang oder sonstwas. Fragt einfach hier im Forum nach, wenn ihr unsicher seit. Aber bitte in einem extra thread - hier gehts um Grundsätzliches. WICHTIG! Passt auf den geeigneten Spannungsbereich auf! (sage ich heute noch öfter).

    Module mit mehreren Modi: Die 6Z hat den typischen, alten tacitcal switch: Drücken für Momentlicht, zudrehen für Dauerlicht. Für unterschiedliche Modi war die Lampe damals nicht ausgeelegt. Ich war auch etwas skeptisch, muss aber sagen, auch ein 5 Mode dropin (high-med-low-SOS-Strobe) lässt sich gut mit der Lampe verwenden. Das von Solarforce hat eine memoryfunktion - sprich man schaltet durch kurzes Drücken auf den Schalter die einzelnen Modi durch. Hält man einen Modus etwas länger gedrückt, wird der gespeichert. Und sowohl bei Momentlicht wie bei Dauerlicht startet die Lampe in diesem Modus. (SOS und Strobe sind für die Katz, und low/med/high wäre schlauer, aber so what, die Dinger sind, wie sie sind).

    Für die 6Z verwende ich trotzdem ein drop-in mit nur einer Stufe. Hat was, ist retro. Außerdem braucht man keinem was erklären, wenn man ihm die Lampe in die Hand drückt. Xenon gegen LC- XPG R5, mit 320 Lumen angegeben:





    Pitter
    Geändert von pitter (18.02.11 um 11:20 Uhr)
    "Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben." - Harry Rowohlt

  4. #3
    Forumsbetreiber Avatar von pitter
    Registriert seit
    03.07.00
    Beiträge
    13.445
    Blog-Einträge
    144

    Der Host - Solarfoce L2P und Legolampe

    Und weil ich eh schon bei Solarforce bestellt habe, kam eben noch ein Host aus Honkong hier an. "Host" bedeutet nichts anderes, als ein nackiges Lampengehäuse - in dem Fall samt Kopf und Schalter. Ohne LED, ohne irgendwelche Elektronik. Fläschleidboddie sacht man da dazu: http://www.solarforce-sales.com/product.php?t=FB

    In meinem Fall eine Solarfoce L2P, HAIII hart anodisiert, Tubus geeignet für 2 Stück CR123 Batterien oder einem 18650 Akku. Dazu noch ein lustiger Plätzchenstecher, den man anstelle des serienmäßigen Rings an den Kopf schrauben kann. Hosenclip, Lanyardring. Und eben ein paar drop-ins. Schalter ist ein Forwardklicky, leicht Drücken für Momentlicht, durchdrücken für Dauerlicht.



    So ein Host ist recht nett zum Spielen, weil:

    1. Passen alle möglichen P60 kompatiblem drop-ins in den Kopf
    2. Und weil Solarfoce nicht nur das Design von Surefire mehr oder weniger geklaut, sondern auch gleich alle wichtigen Maße/Gewindemaße übernommen hat, kann man lustig drauflos montieren.

    So sieht die zusammengebaute Solarfoce L2P aus:



    Und hier zum Basteln. Einzelteile:



    Surefire Tubus, Solarforce Kopf und Schalter (und das nächste mal drehe ich den Kopf auch ganz auf den Tubus . Passt, habs gerade nochmal probiert)



    Surfire Kopf, Solarforce Tubus und Solarforce Schalter



    Warum macht man das.

    1. Weils schee iss
    2. Wenn einen der alte tacswitch der Surefire nervt, kann man mit dem Solarforce Schalter günstig und ohne basteln zu müssen einen normalen Forward Klicky an die Lampe montieren. Zum Beispiel. Oder man baut an eine Surefire, die man mag einen anderen Kopf. usw.
    3. Mit einem anderen Tubus macht man eine Lampe, in die nur CR123 passen, 18650 tauglich; usw.

    Wichtig! Beim Basteln mit Lampen und drop-ins immer auf die Spannung aufpassen! Ein 3V bis 6V drop-in passt eben nur zu 1x oder 2X CR123 oder einem 18650 Akku. Für 2X 18650 = 7,4V braucht es einen anderen Spannungsbereich. Also erst überlegen, womit man die Lampe betreiben möchte; und dann ein drop-in kaufen, das zu der Spannung passt. Hab ich, glaube ich, schon mal erwähnt.

    BTW: Haptik und Verarbeitung der Solarforce sind top. Finish sauber, satt laufende Gewinde, ordentliche Wandstärke, der Klicky drückt sich knackig. Das ganze Ding macht einen sehr hochwertigen Eindruck und fühlt sich auch so an. Von "billich" keine Spur.
    "Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben." - Harry Rowohlt

  5. #4
    Forumsbetreiber Avatar von pitter
    Registriert seit
    03.07.00
    Beiträge
    13.445
    Blog-Einträge
    144

    Solarfoce drop-ins "Beamshots"

    Keine sehr aussagekräftigen Beamshots, ich weiß . Aber man kann einigermaßen vergleichen. Host war die Solarforce, betrieben mit 1x 18650, wenn nicht anders angegeben.

    LC-XP G R5; 3V-18V; angegebene 320 Lumen



    XM-L, 3V-6V; angegebene 820 Lumen (stimmt von vorne bis hinten nicht, aber hell ists schon). Ich habe das drop-in mit Alufolie umwickelt, damit es einen besseren Wärmeübergang zum Gehäuse hat. Nach etwa 20 Minuten wird die ganze Lampe so warm, dass man sie nicht mehr anfassen kann. Also nichts für den Dauergebrauch. Für mal kurz viel Licht ists ok, besser aber drop-ins mit regelbaren Stufen und/oder ein dunkleres Kaufen. Mit dem Ding in der Lampe lassen sich keine Klingelschilder lesen, weil man sich selbst blendet - BTDT



    LC-XP G R5; 4,2V-8,4V; 5 Betriebsarten: 100%/60%/30%/SOS/Strobe: maximal angegebene 320 Lumen. Betrieb mit 2x CR123:

    High



    Med



    Low

    Geändert von pitter (18.02.11 um 23:11 Uhr)
    "Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben." - Harry Rowohlt

  6. #5
    Forumsbetreiber Avatar von pitter
    Registriert seit
    03.07.00
    Beiträge
    13.445
    Blog-Einträge
    144

    Surefire E2e dropin von velenodesigns

    Jetzt hab ich hier noch eine olle Surefire E2e. Die hat natürlich wieder einen anderen Brenner, Type ist Surefire MN03. Außerdem ist der Kopf anders aufgebaut - Reflektor und Kopf bilden eine Einheit und können nicht getrennt werden.

    Aber auch da gibts eine Lösung, um die E2e auf eine LED umzurüsten - nämlich die Cree XP-G drop-ins von veleno (http://www.velenodesigns.com/html/su...d_drop-in.html).

    Bestellt habe ich das 3-Mode drop-in, 2,8V bis 6V, Cool White. Reihenfolge der Modi ist low-med-high. Danke!

    Surefire E2e, Brenner MN03, Veleno drop-in



    Mal beides nebeneinander:



    Größer? Bittschön:



    Das drop-in passt sehr satt in den Kopf. Der massive Messingkorpus passt saugend in den Kopf meiner Lampe. Alle Achtung, sauber gemacht. Velenodesigns liefert noch einen kleinen Streifen Kupferfolie mit, falls man eine flächigere Passung zum Kopf will/braucht. Ich lass den mal weg, so gut wie das drop-in passt. In diesem Fall habe ich den Messingkorpus mit Wärmeleitpaste bestrichen, um Unregelmäßigkeiten in der Oberfläche auszugleichen. Keine Ahnung, obs was nützt, richtig gemacht (?) schadet es nicht und die Paste liegt hier von diversen Kühlerupgrades bei CPUs eh rum.

    Wärmeleitpaste ist nicht geeignet, um überhaupt erst mal einen Wärmeübergang herzustellen. Wer nen Millimeter Paste auftragen muss, weil der Heatsink sonst keinen Kontakt zum Body hat, der pfuscht gerade an einer falschen Konstruktion rum. Wenn schon, sollte man sowas mit Kupferfolie pfriemeln Wärmeleitpaste wird sehr dünn aufgetragen und soll nur eventuelle Ungleichmäßigkeiten in Oberflächen ausgleichen.



    Und so sieht das montiert im Reflektor aus. Die LED ragt ein kleines Stück in den Kopf hinein. Man siehts auch auf den Beamshots, der Beam ist nicht ganz so sauber, wie der eines drop-ins, bei dem Reflektor/LED besser aufeinander angepasst werden können. In der Praxis, wenn man also nicht nur weiße Wände anleuchtet und Beams betrachtet stört das aber meiner Meinung nach überhaupt nicht.



    Und hier mal die E2e mit dem Standard Xenon Brenner:



    Veleno drop-in auf low



    Veleno drop-in auf med



    Veleno drop-in auf high



    Wie schon oben zur 6Z gesagt - auch mit dem tacwitch der E2e ist das drop-in bedienbar, ohne dass es nervt. Durch kurzes Klicken schaltet man durch die Modi; bleibt man länger auf dem Schalter, wird der Modus gespeichert und steht beim nächsten Einschalten (Moment- oder Dauerlicht) wieder zur Verfügung. Und da das Veleno drop-in keine überflüssige Blinkerei hat, passt die Bedienung schon. Klar, ein Drehring für stufenlose Helligkeit ist netter, aber darum gehts nicht. Von einer Stufe Xenon auf drei Stufen LED in ein paar Sekunden. Das ist schon eine nette Sache.

    So

    Wer bis hierher gelesen hat, hat Geduld bewiesen Ist aber sicher schneller gelesen, als geschrieben - dafür muss ich meinen Bekannten nicht mehr erklären, was ein drop-in ist. Da gibts jetzt immer nur nen Link per mail

    Pitter
    "Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben." - Harry Rowohlt

  7. #6
    Lampen-Tester MF-Lampentester Avatar von Palladin
    Registriert seit
    14.04.03
    Beiträge
    1.445

    AW: Drop-ins für Surefire 6Z, E2e und Solarfoce Lego

    Klasse Bericht, eine Tolle Hilfestellung für Einsteiger.

    Du hast nur das anpinnen vergessen, damit auch wir anderen ihn wiederfinden

    (Dieser Post kann dann weg.)
    - - - - - Suche ältere Solarforce Tailcaps (Reverse & Fwd.) - - - - -
    Angebote bitte per Email

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von Zwick2
    Registriert seit
    18.11.07
    Ort
    Böhlen Luftkurort bei Leipzig
    Beiträge
    1.957

    AW: Drop-ins für Surefire 6Z, E2e und Solarforce Lego

    Hallo,
    da kann ich mich Palladin nur anschließen,prima Ausführungen über das "unbekannte Wesen" Dropin...

    Ein Link in der Kleinen Taschenlampenkunde für Neueinsteiger ist schon geschalten...

    Grüße Jens
    Die Sprache des Wahnsinns ist universal. (Pitter)

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von toby_pra
    Registriert seit
    13.07.07
    Beiträge
    3.833

    AW: Drop-ins für Surefire 6Z, E2e und Solarforce Lego

    Hallo Pitter!

    Herzlichen Glückwunsch zu deinem E2e Drop-In, ich sehe du hast deins
    schon bekommen und ich warte immer noch ungeduldig.

    Den Thread ansich halte ich für sehr sinnvoll, schön wäre es, wenn sich
    auch andere kleine Reviews zu qualitativ noch hochwertigeren
    Drop-Ins hier wiederfinden (Malkoff und Oveready z.Bsp.).

    Vielen Dank für die Mühe!
    Geändert von toby_pra (17.02.11 um 08:32 Uhr)
    Lg
    Toby

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    02.09.10
    Ort
    Deutschland, Zerbst
    Beiträge
    233

    AW: Drop-ins für Surefire 6Z, E2e und Solarforce Lego

    Hallo Pitter!

    Ich kann mich der Meinung der Vorredner nur anschließen - bitte unbedingt mit anpinnen!
    Endlich findet sich mal jemand, der das Thema Dropin allgemeinverständlich für Jedermann beschreibt/dokumentiert. Schöner Artikel!

    Viele Grüße, Torsten

  11. #10
    Forumsbetreiber Avatar von pitter
    Registriert seit
    03.07.00
    Beiträge
    13.445
    Blog-Einträge
    144

    AW: Drop-ins für Surefire 6Z, E2e und Solarforce Lego

    Zitat Zitat von siggii42 Beitrag anzeigen
    Den Thread ansich halte ich für sehr sinnvoll, schön wäre es, wenn sich
    auch andere kleine Reviews zu qualitativ noch hochwertigeren Drop-Ins hier wiederfinden (Malkoff und Oveready z.Bsp.).
    Kann man alles machen, ist sicher auch interessant - aber...wenn man für Informationen oder für die Bestellung von Drop-ins (oder generell irgendwelchen Lampenbauteilen) das halbe CPF lesen oder sich durch DX und Konsorten wühlen muss muss - dann ist das nicht einsteigerfreundlich. Vor allem wenn immer davon ausgegangen wird, die MF Leser/Mitgleider würden alle Englisch können. Dem ist nicht so.

    Ich weiß, dass die Solarfoce Drop-Ins nicht den Stand des Möglichen darstellen, aber sie funktionieren, sind recht preisgünstig und vor allem ist der Solarforce Shop auch so aufgebaut, das auch Laien wie ich schnell das finden, was sie brauchen. Bestellung und Lieferung bei Solarforce und auch bei Velenodesigns sind vollkommen problemlos. Das ist für viele viel wichtiger, als das letzte Quentchen mehr technische Qualität.

    Und das Zeugels ist locker bezahlbar - eine L2P plus geregeltem Drop-In mit 5 Stufen kostet um die 30 Euro. Da muss ich mir keinen zusammengedengelten Billigkram kaufen, wenn ich für ein paar Mark mehr eine vernünftige Lampe mit hohen Spielfaktor bekomme.

    Nur - wenn man das den Lesern und Mitgliedern klar machen möchte, muss man auch ganz unten an der Basis ein bisschen arbeiten und im Blick haben, worum es vielen geht:

    - vernünftige Qualität
    - Verfügbarkeit von Ersatzteilen
    - Einfach zu bekommen
    - Günstiger Preis
    - Spass darfs auch machen

    Wenn ich - aus gutem Grund - ausufernde Diskussionen über 3 Euro Discounter Lampen aus dem Forum raushalten möchte, muss ich mir - außer dem Löschen von Beiträgen - auch die Arbeit machen, genau diese Leute an das Thema Taschenlampen heranzuführen. Mit einfachen, verständlichen aber richtigen Informationen. Und das nach unten vertretbare Maß an Qualität und Aufwand im Blick.

    Ich denke, wir machen da mal "intern" einen AG "Basisarbeit"

    Pitter
    "Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben." - Harry Rowohlt

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von toby_pra
    Registriert seit
    13.07.07
    Beiträge
    3.833

    AW: Drop-ins für Surefire 6Z, E2e (Veleno) und Solarforce Lego

    Wenn ich nicht mehr weiter weiß, bild ich einen Arbeitskreis...

    Ich frag mich, warum noch keiner vorher auf die Idee gekommen ist.
    Ich glaube, dass es auch ein großes Problem darstellt, dass vieles eben
    nur in englischsprachigen Shops angeboten wird, da haste Recht.

    Zum anderen ist dieser Thread hoffentlich auch dienlich in der Hinsicht,
    dass man zum Beispiel diese Solarforce-Drop-Ins nicht für völlig
    überteuertes Geld in der Bucht bestellt oder kauft (wie och immer)!

    Was mich persönlich sehr freut, ist die Möglichkeit nun auch Surefire
    E-Serien Drop-Ins zu bekommen, oder auch "Towermodule" wie sie
    gerne genannt werden. Das von dir beschriebene Drop-In von Velenoedesigns
    scheint eine ansprechende Verarbeitung zu haben und ist auch nicht allzu teuer.
    Lg
    Toby

  13. #12
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    Registriert seit
    28.07.08
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1.596

    AW: Drop-ins für Surefire 6Z, E2e (Veleno) und Solarforce Lego

    Ein sehr schöner Einstiegsbericht für Dropin Lampen. Es sind viele gute Tips in enthalten, und ich finde es auch toll, das Solarforce mal erwähnt wird. Ich habe mich selber mit einen Packen von Solarforce Lampen/Teilen und Dropins eingedeckt, und kann bei keiner Komponente meckern. Die L2P ist sogar von der Anodisierung besser wie meine SF 6P

    So als kleinen Tip nenne ich mal das Solarforce "warm colour" Dropin. Das Dropin ist preiswert, die Lichtfarbe ist wirklich warm (XR-E P4 LED CRI80), die Helligkeit ist gut. Mir hat das Dropin so gut gefallen, dass ich mir noch ein 3 Mode Dropin aus einem zweiten gebaut hab.

    Für die "ganz hellen" kann ich das Ultrafire XM-L T6 3 Mode Dropin empfehlen. Die drei Stufen empfinde ich als gute gewählt. Mein Dropin zieht ~2.8-3A auf High mit einem AW Akku. Dieses Dropin in an vielen Stellen zu haben (mir wäre aber keine deutsche Quelle bekannt). Über Tante Google gibt es aber jede Mange Anbieter die dieses Dropin für ~$20 anbieten, manche bieten sogar das Dropin mit SMO & OP Reflektor in einem Pack an. So habe ich es.
    Geändert von Frittenfett (18.02.11 um 11:39 Uhr) Grund: Ergänzung
    Gruß

    Fritte

  14. #13
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    24.10.07
    Beiträge
    381

    AW: Drop-ins für Surefire 6Z, E2e (Veleno) und Solarforce Lego

    Klasse, dieser Thread war wirklich überfällig. Vor allem, die E-Serien Dropins sind ja leider noch sehr rar.

  15. #14
    Forumsbetreiber Avatar von pitter
    Registriert seit
    03.07.00
    Beiträge
    13.445
    Blog-Einträge
    144

    AW: Drop-ins für Surefire 6Z, E2e (Veleno) und Solarforce Lego

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Um Info zum "820" Lumen drop-in ergänzt. Weniger was zum Benutzen, taugt eher fürs Posen. Aber dafür taugts dann auch

    Pitter
    "Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben." - Harry Rowohlt

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Solarforce Lego Fortsetzung - viele Bilder
    Von pitter im Forum Taschenlampen - Testberichte/Beamshots
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.12.12, 22:49
  2. Surefire M3 - Veleno Drop-in
    Von pitter im Forum Taschenlampen - Testberichte/Beamshots
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.11.11, 12:38
  3. Surefire E1L oder L1 für ein Lego
    Von paulF im Forum Taschenlampen - Kaufberatung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.09.09, 14:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •