Anzeige

Anzeige

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 31 bis 48 von 48

Thema: alte Solinger Rasiermesser

  1. #31
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    30.07.01
    Ort
    Großraum Emsmündung
    Beiträge
    6.623

    AW: alte Solinger Rasiermesser

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Ja, bei den Herder-Messern habe ich mich auch gewundert. Nicht dass es sie gibt, sondern dass man kaum Informationen über diese Messersparte bei Herder finden kann. Man denkt bei Herder automatisch an "Windmühle", bzw. ausschließlich Küchenmesser.

    Das mit dem zerstörten Bismarck ist wirklich schade, bei solchen Finishs kann ich einfach nicht widerstehen, egal, ob sie angerostet sind oder nicht

    Gruß Andreas

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #32

    AW: alte Solinger Rasiermesser

    Zitat Zitat von luftauge Beitrag anzeigen
    ... Man denkt bei Herder automatisch an "Windmühle", ...
    Jetzt geht es ein wenig durcheinander:
    Die Windmühle gehört zur Robert Herder GmbH & CO.KG.
    Deine Messer sind von Friedrich Herder Abraham Sohn. Deren Marke war, wie auch auf Deinen Klingen zu sehen, das Pik As.
    Gruß

    blackfox
    __________________

  4. #33
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    30.07.01
    Ort
    Großraum Emsmündung
    Beiträge
    6.623

    AW: alte Solinger Rasiermesser

    Zitat Zitat von blackfox Beitrag anzeigen
    Jetzt geht es ein wenig durcheinander:
    Die Windmühle gehört zur Robert Herder GmbH & CO.KG.
    Nicht wirklich...
    Das schließe ich aus meiner google Suche nach "Herder Rasiermesser"...
    Bei mir kamen ausschließlich links zu Windmühle-, Küchenmessern oder anderen Rasiermesser-Herstellern, bzw. Rasur-Produkten.

    Das scheint wieder so eine beinahe "typische" Solinger Firmengeschichte zu sein, bei der ein Familienname wegen (zu) vieler Verzweigungen nicht zu einer bestimmten Produktreihe zugeordnet werden kann. Im Nassrasurforum habe ich vorher auch schon nachgesucht, wurde aber ebendsowenig fündig.

    Gruß Andreas

  5. #34
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    13.09.04
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.087

    Solinger Rasiermesser

    Friedrich Herder Abr. Sohn hatte noch in den 1970er Jahren
    22 Rasiermessermodelle im Programm mit
    schwarzen „Gummi“Schalen
    weißen Schalen (imitiertes Elfenbein)
    imitiertem Schildpatt

    Andere Rasiermethoden hatten bereits in den Jahren davor zu einem enormen Wandel geführt:
    1934 führte derselbe Hersteller noch über 80 Modellvarianten mit bis zu 12 unterschiedlichen Griffoptionen in seinem Sortiment.

    Grüße
    cut

  6. #35
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.11.01
    Beiträge
    558

    AW: alte Solinger Rasiermesser

    Dass so wenig zur Rasiermessersparte einzelner Solinger Firmen zu finden ist, liegt daran, dass es so viele Rasiermesserhersteller gab. In der Blütezeit der Rasiermesserherstellung ging deren Zahl in die zig-hunderte.

    Da gab es einige Firmen, die sich auf Rasiermesser spezialisiert hatten. Bei vielen Firmen bildeten sie aber nur eine Sparte von vielen. Firmen wie J.A. Henckels, Robert Klaas oder C. Lütters (Löwenmesser), die man heute nicht mit Rasiermessern in Verbindung bringen würde, hatten einmal Rasiermesser in ihrem Programm. Andererseits hatten einige Rasiermesser-Hersteller nur eine bescheidene Größe, mit der Folge, dass kaum Informationen über sie dokumentiert wurden bzw. sich erhalten haben.

    Schöne Rasiermesser zu sehen von Friedr. Abr. Herder und Richard Abr. Herder gibt es hier: http://www.gut-rasiert.de/forum/inde...ic,5242.0.html

    Einen kurzen Abriss der Firmengeschichte von Friedr. Abr. Herder hier (ganz unten): http://www.archive.nrw.de/LAV_NRW/js...098&tektId=364

  7. #36
    Registrierter Teilnehmer Avatar von teachdair
    Registriert seit
    12.09.01
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    4.037

    AW: alte Solinger Rasiermesser

    sooo, heute war ich auch aufm flohmarkt und da haben mich doch glatt zwei rasiermesser angesprungen.

    etwas skeptisch war ich wegen der einen marke " WAMS "
    und weil auf dem anderen stand " ground in Germany " ansonsten war es mit Kronprinz markiert.

    kurzes googlen brachte folgendes:

    http://www.archivingindustry.com/cut...azormakers.htm

    fuer nen schnellen ueberblick und erste anhaltspunkte ganz gut, denke ich

    ach, die messer sind etwas angelaufen und haben ein wenig rostbefall, sind aber ansonsten noch top in ordnung.

    gleich mal abziehen...

  8. #37
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.11.01
    Beiträge
    558

    AW: alte Solinger Rasiermesser

    Das folgende gute Stück von Linkat ist momentan bei mir im Einsatz. Allerdings hat es inzwischen einen schönen Holzgriff, und die Korrosionspuren sind kaum noch sichtbar.

    Die Solinger Firma Linkat hat Rasiermesser, Taschenmesser und Scheren produziert. Markenzeichen: Rehbock und Ricke.




  9. #38
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.11.01
    Beiträge
    558

    AW: alte Solinger Rasiermesser

    Aus einem Katalog von F. Herder ein Rasiermesser ähnlicher Form (aber andere Modellnummer und etwas breiter) wie das von luftauge gezeigte mit "weichem" Schliffansatz. Die Messer wurden. wie man sehen kann, mit dem Profil abgebildet.


  10. #39
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    13.09.04
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.087

    BISMARCK Solinger Rasiermesser

    Zitat Zitat von luftauge Beitrag anzeigen
    .... Firma Bismarck .... ich im Netz allerdings nur einen Hinweis auf eine Firma Barth/Solingen als Vertreiber/Hersteller von "Bismarck"-Produkten finden konnte. ...
    Andreas
    August Müller firmierte in Solingen als Hersteller an unverändertem Standort in Merscheid mindestens bis Anfang der 1970er Jahre, die Werbung zeigt wie bei vielen anderen Solinger Herstellern unterwschiedlichste Produkte von Schneidwaren:





    Grüße
    cut

  11. #40
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.11.01
    Beiträge
    558

    AW: alte Solinger Rasiermesser

    Eine kurze Geschichte der Solinger Rasiermesser:

    Die Herstellung von Rasiermessern in Solingen wurde um die Wende vom 18. in das 19. Jahrhundert von Daniel Peres eingeführt. Er war der Gründer einer Firma, die bis in die 1990er Jahre existierte.



    Daniel Peres gehörte keiner der alteingesessenen Solinger Zünfte an, so dass es ihm untersagt war, die traditionellen Solinger Produkte der damaligen Zeit wie Säbel, Degen oder Tafelmesser zu produzieren. Daher verlegte er sich neben Scheren auf die in Solinge bis dahin nicht hergestellten "Schermesser" (Rasiermesser).

    Diese sahen damals etwas anders als heute aus, in der Regel mit einer geschwungenen Schneide, am Erl schmal und sich zur Spitze verbreiternd; die Hefte waren gerade:



    Es waren in der Regel "derbe" Messer, also mit nur ganz geringer Hohlung. Als Stahl verwendete Peres den äußerst feinschneidigen Huntsman'schen Tiegelgussstahl.

    Es war Ironie des Schicksals, dass im Jahr 1809 die Solinger Zünfte und ihre Privilegien durch Napoleon, zu dessen Herrschaftsbereich Solingen zum damaligen Zeitpunkt gehörte, per Dekret abgeschafft wurden.

    Daniel Peres war ein innovativer Mann. Er entwickelte ein Sheffielder Methoden ebenbürtiges Polierverfahren, die sog. schwarze Politur und war generell bestrebt, die Qualität der Sheffielder Produkte - des damaligen Schneidwaren-Mekkas - zu erreichen oder zu übertreffen. Er entwickelte auch einen Schleifkotten mit im Gebäude integrierten Wasserrad, um im Winter der Vereisung und damit dem Stillstand der Arbeit vorzubeugen. Neben Rasiermessern führte er in Solingen auch die Herstellung von feinen Feder-Taschenmessern zum Anspitzen der Federkiele ein.

    Daniel Peres hatte den Anfang gemacht, doch es dauerte noch geraume Zeit bis zur Blüte der Solinger Rasiermesserproduktion. Bis Ende der 1870er Jahre wurde der Weltmarkt von derbgeschliffenen englischen Rasiermessern beherrscht.

    Der Aufstieg Solingens zum Rasiermesser-Eldorado ist mit dem Namen Carl Friedrich Ern verbunden. Er war ein Rasiermesserschleifer, der u.a. Klingen für J. A. Henckels schliff. Schließlich übernahm er auch das Schmieden und Härten und gründete 1873 seine eigene Rasiermesserfabrik. (Im Laufe der Zeit wurden von der Firma auch andere Produktsparten eingeführt. Inzwischen existiert die Firma wohl nur noch als eine Art versandhandel). Die Anzeige stammt aus Anfang der 50er Jahre.



    C. Friedrich Ern entwickelte eine Maschine zum rationelleren Hohlschleifen von Rasiermessern, die "Hexe", die 1893 in Betrieb genommen wurde. Damit soll es ihm möglich gewesen sein, bis zu 1000 Klingen am Tage hohlzuschleifen. Es handelte sich dabei um keine Vollautomatisierung, da der Schleifer die Klinge weiter führte und unter Kontrolle hatte, aber um ein erheblich rationelleres Arbeiten als bei den früheren Schleifmethoden.

    Die billigeren und mit einem hochwertigen Hohlschliff versehenen Rasiermesser aus Solingen eroberten den Weltmarkt und ließen Sheffield dabei hinter sich. Der rasante Anstieg der Produktion lässt sich gut an den Arbeiterzahlen ablesen. Gab es bis in die 1870er Jahre ca. 30 Rasiermesserarbeiter in Solingen, so waren es zur Wende zum 20. Jh. ca. 2000.

    Allerdings entwickelte sich die alternativen Rasiergeräte wie der Rasierhobel und später die elektrischen Rasierapparate zu einer starken Konkurrenz zum Rasiermesser, das allmählich an Bedeutung verlor. Es konnte bis in die 1950er Jahre eine gewissen Stand bewahren, vor allem weil auf dem Lande an der traditonellen Messerrasur festgehalten wurde. In den siebziger Jahren wurde es aber fast nur noch von Friseuren benutzt. Die Solinger Produktion war entsprechend gering und ging großenteils ins Ausland. Wenige Firmen wie Dovo oder Friedr. Baurmann stellten noch Rasiermessern her.

    Die Firma Dovo, die aus Dorp & Voos hervorgangen war, hat nach dem zweiten Weltkrieg eine ganze Reihe von Rasiermessermarken übernommen und ist, nach der inzwischen eingetretenen Renaissance der Messerrasur, wohl der bedeutendste Rasiermesserhersteller in Solingen.

    Die gewachsene Popularität der Messerrasur zeigt sich auch daran, dass einige Firmen die Rasiermessersparte wieder in ihr Programm aufgenommen haben wie Böker oder J. A. Henckels (ob letztere selber herstellen ist ungewiss).

    Weitere Solinger Hersteller sind Revisor: http://www.revisor-solingen.de/index.html und Wacker: http://www.wacker-rasiermesser.de/index.html

  12. #41
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.08.05
    Beiträge
    358

    Rasiermesser, Restauration/ Vergleich

    Hi,

    seit ca. einem halben Jahr kratze ich mir den Bart mit Großvaters alter Hippe aus dem Gesicht. Das ist wenig zeitgemäß, macht aber einen Heidenspaß. Der größte Vorteil davon ist, daß ich morgens keinen Kaffee mehr brauche - mit einem Messer im Gesicht, gehalten von meinen zittrigen Fingern, ersetzt das Adrenalin die Wirkung des Koffein ganz vorzüglich.

    Da ich kürzlich nicht viel Nützlicheres zu tun hatte, habe ich im elektronischen Auktionshaus einen Kauf getätigt. Fünf Rasiermesser im Lederetui für einen spotthaften Preis. Die Fotos waren unscharf, die Beschreibung knapp, ich habe mich auf das Schlimmste eingestellt...

    Folgendes kam (flugrostig) bei mir an:



    Detail einer Klinge (die Haare sind nicht von mir!):



    Detail eines Heftes:



    Ich habe mich dann zuallererst darum gekümmert, den Flugrost zu entfernen, möglichst ohne die Patina zu zerstören. Dazu habe ich ein kleines Stück weiches Leder von der Fleischseite her mit WD40 besprüht und etwas Kieselerde eingerieben. Damit konnte ich unter leichtem Fingerdruck problemlos dem Rost zu Leibe rücken.
    Die schöne dunkle Verfärbung der Oberflächen blieb erhalten.



    Danach habe ich die Messer relativ flott geschärft, 1000er Chroma, dann GBB, dann Pastenriemen, dann Streichriemen wobei das Messer mit dem auffällig bunten Griff (C.Bosinius Solingen) im ersten Drittel der Klinge auf ca. 1mm Höhe durchrostet war und somit zuerst auf dem 240er ganz neu geformt werden musste.
    Hier sind zwei Messer sofort rausgeflogen, namlich die beiden mit schwarzem Heft. Das eine (W**AWA Solingen) weil es von vorneherein schon so schmal war und dazu eine knapp 2mm tiefe Scharte hatte. Das Andere (Christian Umhoffer, Metz), weil es sich schon beim Schleifen subjektiv wie Pappe angefühlt hat und irgendwie keinen Biß entwickeln wollte, vielleicht nehme ich mir dafür ja mal etwas mehr Zeit.

    Zum Rasiertest traten dann die vier oben gezeigten an, das dritte von oben (Tückmar, Solingen) ist das alte Messer meines Großvaters, die anderen Drei stammen aus der Auktion.



    Es ist natürlich schwierig an einem Bart effektiv vier Messer zu testen aber das Ergebnis war, so erstaunlich es für mich auch ausfiel, derart eindeutig, daß ich es mit gutem Gewissen hier aufschreiben kann. Den mit Abstand sanftesten Schnitt hat das Kleinste im Bunde (ESKF, Solingen) - selbst gegen den Strich wehren sich die Stoppeln kaum.
    Das hatte sich aber schon beim Schleifen angekündigt, da es definitiv am schnellsten einen gut sichtbaren Grat gebildet hat.
    Außerdem war es das am wenigsten rostige und am dunkelsten patinierte von allen - ob das etwas über die Stahlqualität sagt, kann ich nicht beurteilen.
    Danach waren kaum Unterschiede zu bemerken. Die drei Übrigen rasieren gewohnt sanft und sauber und spielen definitiv in der gleichen Liga, wobei sich das Größte (GEVOSO, Solingen) mit 6/8" durch sein Gewicht allein schon wesentlich schöner führen lässt.

    Das zuletzt erwähnte ist auch das Schönste im Bunde, nach der Reinigung sieht die Klinge nun so aus (nein, keine Scharte... Rasierseife):

    Besonders schön kann man hier den vollhohlen Schliff sehen.



    Für mich im Fazit eine schöne Erfahrung, ein tolles Schnäppchen und ein Bartloses Gesicht.

    Grüße,

    Christoph.
    Geändert von jock1307 (09.06.10 um 20:35 Uhr) Grund: Danke!

  13. #42
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.11.01
    Beiträge
    558

    AW: alte Solinger Rasiermesser

    Hier mein Linkat mit Holzgriff:



    Mal ein bisschen anders gedreht:



    und noch eine Perspektive:



    Noch jemand schöne Solinger Rasiermesser zum Zeigen? Wie viele Messerrasierer gibt es eigentlich im Messerforum?

  14. #43
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    17.02.09
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    212

    AW: alte Solinger Rasiermesser

    Zitat Zitat von torel Beitrag anzeigen
    Wie viele Messerrasierer gibt es eigentlich im Messerforum?
    Bisher hats nur zum Hobeln gereicht. Ums Messer schleiche ich immer wieder herum, wird wohl auch irgendwann dazukommen.

  15. #44
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.11.01
    Beiträge
    558

    AW: alte Solinger Rasiermesser

    Zitat Zitat von Xizor Beitrag anzeigen
    Ums Messer schleiche ich immer wieder herum, wird wohl auch irgendwann dazukommen.
    Muss man mal machen die Erfahrung mit der scharfen Klinge im Gesicht. Erst ist es ein Abenteuer und dann vor allem Spaß.

  16. #45
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.02.04
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    497

    AW: alte Solinger Rasiermesser

    Zitat Zitat von Xizor Beitrag anzeigen
    Bisher hats nur zum Hobeln gereicht. Ums Messer schleiche ich immer wieder herum, wird wohl auch irgendwann dazukommen.
    Hab mich erst viorige Woche zu einem Rasiermesser durchgerungen. Allerdings rasiert hab ich mich damit noch nicht. Wollte es erstmal mit einer billigen Shavette probieren. Und nun muß ich erstmal abwarten bis die Schnittwunde wieder einigermaßen verheilt ist.

    Bei den Shavetten sind es gerade die Kanten der Klingen die sich gerne mal in die Haut bohren. Bei Messern gibts diese Kanten kaum.

    Gruß
    Gerhard

  17. #46
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    29.04.05
    Beiträge
    54

    AW: alte Solinger Rasiermesser

    Zitat Zitat von Xizor Beitrag anzeigen
    Bisher hats nur zum Hobeln gereicht. Ums Messer schleiche ich immer wieder herum, wird wohl auch irgendwann dazukommen.
    Dann erwarte gerade zu Anfang keine Wunder. Ich weiß nicht wie steil deine Lernkurve beim Hobel war, aber beim Messer wird sie nochmal deutlich steiler. Relativ gründliche Rasuren hab ich nach ca. 2 Monaten hin bekommen aber wirklich sanfte Rasuren gehen jetzt nach deutlich über einem Jahr los und das auch nicht jedes Mal.

  18. #47
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    17.02.09
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    212

    AW: alte Solinger Rasiermesser

    Zitat Zitat von Geier0815 Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht wie steil deine Lernkurve beim Hobel war
    Ging eigentlich. Gründlicher als Mach 3 und co von Anfang an und mit jeder neuen Klinge immer sanfter. Hab mir jetzt eins von Koraats Gussstahlmessern bestellt. Ich bin gespannt.

  19. #48
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.07.10
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    3

    AW: alte Solinger Rasiermesser

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo zusammen !

    Hier mal ein Bild von einem 13/16" Rasiermesser, das ein Urahn unserer Familie G.+E. HÄUSGEN / WEYER-SOLINGEN ca. 1890 hergestellt hat.



    und ein 4/8'' Barber's Notch mit Beinheft, allderdings ungemarkt, dafür mit passender Hülle



    Es wurden von Gustav & Emil Häusgen damals nicht nur Rasiermesser, sondern auch Tisch- und Vorlagebestecke hergestellt. Vieles im Lohnauftrag für andere Hersteller, aber wohl auch manches zum Verkauf unter eigenem Namen.

    Ich bin sehr daran interessiert mehr über G.&E. HÄUSGEN zu erfahren und freue mich über jeden Hinweis !

    Der Solinger
    Rainer Häusgen
    buickray@yahoo.com
    Geändert von Solinger (31.05.13 um 10:35 Uhr) Grund: neuer link

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Alte Solinger Obstmesser(?)
    Von Gecko im Forum Küchenmesser
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.03.08, 18:38
  2. alte solinger Messerfirma?
    Von micknives im Forum Vintage Knives
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.10.06, 18:04
  3. Alte Solinger Warenzeichen
    Von fuchs im Forum Feststehende Messer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.05, 11:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •