Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Cree-Ringe: warum entstehen die und wieso ab R4 nicht mehr?

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.12.08
    Beiträge
    42

    Cree-Ringe: warum entstehen die und wieso ab R4 nicht mehr?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo,

    bin mit der Suche nicht weitergekommen, daher frage ich mal hier:

    wie entstehen denn eigentlich diese berüchtigten Cree-Ringe bei der Q5 und R2 Diode? Und was ist technisch anders bei der neuen Generation der R4 und R5 usw.?

    Hat mal jemand ne verständliche Erklärung parat oder einen Link?

    Vielen Dank

    notre

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung

  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    22.02.10
    Beiträge
    196

    AW: Cree-Ringe: warum entstehen die und wieso ab R4 nicht mehr?

    naja, das sind komplett verschiedene led

    Die r4 und r5 ist ein Bin der XP-G LED

    Q5 und R2 dagegen sind welche vn der XR-E LED, welche die Linse noch in einem Metallring hat.

    Ob der ring die Ringe verursacht, weiß ich aber nicht.

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von Zwick2
    Registriert seit
    18.11.07
    Ort
    Böhlen Luftkurort bei Leipzig
    Beiträge
    1.926

    AW: Cree-Ringe: warum entstehen die und wieso ab R4 nicht mehr?

    Hallo,

    im CPF gab's mal diese Diskussion.


    Grüße Jens
    Die Sprache des Wahnsinns ist universal. (Pitter)

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    16.08.06
    Beiträge
    527

    AW: Cree-Ringe: warum entstehen die und wieso ab R4 nicht mehr?

    Zitat Zitat von notre-dame Beitrag anzeigen
    Hat vielleicht noch jemand was hilfreicheres anzubieten
    *kopfschüttel*

    Na ja, so schlecht ist die Antwort ja nicht dass man ein "Kopfschüttel" anmerken muss. Zwar noch nicht ausreichend beantwortet, aber man kann sich sein Wissen ja auch aus mehreren Bausteinen (bzw. Antworten) aufbauen.

    Immerhin weißt du jetzt, dass die Ringe nur bei den Cree XR-E-LED's auftreten.

    Bei den neueren XP-G-LED's treten die Ringe nicht auf.




  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    09.12.09
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    26

    AW: Cree-Ringe: warum entstehen die und wieso ab R4 nicht mehr?

    Was für Ringe? Kann jemand mal ein Beamshop von einer R2 und einer R5 anhängen damit ich mal den Unterschied sehe. Ich selbst besitze nur eine Lampe mit R5...

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    13.05.09
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    793

    AW: Cree-Ringe: warum entstehen die und wieso ab R4 nicht mehr?

    Nebenbei bemerkt hat die R2 in meiner PD10 auch keinen Metallring und auch keine Creeringe.
    Es kann also gut sein das darin ein direkter Zusammenhang besteht.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC01036.jpg 
Hits:	58 
Größe:	40,1 KB 
ID:	87306  
    Geändert von Bulli (07.04.10 um 19:35 Uhr)

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von Zwick2
    Registriert seit
    18.11.07
    Ort
    Böhlen Luftkurort bei Leipzig
    Beiträge
    1.926

    AW: Cree-Ringe: warum entstehen die und wieso ab R4 nicht mehr?

    Hallo zusammen,

    nochmal kurz zum Verständnis:

    Q5,R2;R4;R5,S2 u.s.w. sind Binnings,diese geben die erreichbare Helligkeit der jeweiligen Cree LED an und sagen noch nichts über deren Bauweise aus!

    XR-E LED ,welche es unter anderem im Q5 und R2 Binning gibt,haben einen Metallring,sowie eine im Verhältnis zu XP-E und XP-G LED verhältnismäßig große Linse über dem Die.

    Die XP-E LED und XP-G LED haben keinen Metallring und produzieren daher keine Ringe,es sei denn der Reflektor ist ungeeignet.

    In der Fenix PD10 ist eine XP-E R2 LED verbaut,also ohne Metallring und ohne Cree Ringe

    Das Problem mit den Ringen lässt sich am Reflektor festmachen,eine Cree XR-E ohne Reflektor produziert keinerlei Ringe,erst in Zusammenwirken mit dem Reflektor kommt es zu den oft zu beobachtenden Ringen.
    Besonders oft in Verbindung mit SMO Reflektoren.

    (Übrigens Beamshots dazu,wie Ringe aussehen finden sich reichlich im Forum,ein wenig Suchen hilft! )

    Um das Ganze komplett zu machen,es gibt durchaus Beispiele für Lampen mit XR-E LED ohne Cree Ringe.
    Bei diesen hat sich der Konstrukteur die Mühe gemacht,einen passenden Reflektor herzustellen/auszuwählen,es geht also wenn man will.....


    Grüße Jens
    Die Sprache des Wahnsinns ist universal. (Pitter)

  9. #8
    Lampen-Tester MF-Lampentester Avatar von Palladin
    Registriert seit
    14.04.03
    Beiträge
    1.445

    AW: Cree-Ringe: warum entstehen die und wieso ab R4 nicht mehr?

    Zitat Zitat von notre-dame
    Hat vielleicht noch jemand was hilfreicheres anzubieten
    *kopfschüttel*
    Wir wollen doch wohl freundlich bleiben, oder?

    Die Antwort von -Gast- war vollkommen korrekt und auch ausreichend.
    Erwarte nicht, daß hier jedem Neuling in der Materie, das gesamte Grundlagenwissen von Adam und Eva angefangen ein millionstes Mal vorgekaut wird.
    Ein wenig Eigeninitiative wird Dir schon abverlangt!



    So ein schnöder Reflektor in Verbindung mit einer Lichtquelle ist schon ein recht komplexes optisches System, insbesondere wenn der Beam möglichst makellos sein soll.
    Ringe sind ein häufiges Übel, und resultieren aus einem schlecht der Lichtquelle angepassten Reflektor.
    In der Regel ist diesen aber recht einfach beizukommen.

    Eine völlig neue Dimension an Ringen entstand jedoch mit den XR-E Emittern der Firma Cree.
    Daher stammt die üblich Bezeichnung "Cree-Ringe", wobei "XR-E Ringe" fairer wäre, betrifft dieses Phänomen nur diese Modellreihe.

    Ursache für diese Ringe hier ist der integrierte winzige Primärreflektor, der den Abstrahlwinkel begrenzt, ein Metallring um den Emitter selber.

    Auch diesen Ringen ist grundsätzlich beizukommen, viele Lampenhersteller haben es bewiesen, nur erfordert dies eine von Grund auf neu gestaltete Reflektorgeometrie, speziell für diesen Emitter, sind die XR-E Emitter doch die einzigen LEDs mit einem derartigen integrierten Reflektor.
    - - - - - Suche ältere Solarforce Tailcaps (Reverse & Fwd.) - - - - -
    Angebote bitte per Email

  10. #9
    Ehrenmitglied MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    Avatar von Hiltihome
    Registriert seit
    25.11.05
    Ort
    BadnerLand
    Beiträge
    4.767
    Blog-Einträge
    4

    AW: Cree-Ringe: warum entstehen die und wieso ab R4 nicht mehr?

    Hallo,

    zu Q5, R2 und R5 habe ich mich gerade hier geäußert:

    http://www.messerforum.net/showthread.php?t=83554

    Bitte nennt die Emitter (LEDs) bei ihrem richtigen Namen und nicht beim Lumen Binning,
    sonst läuft die ganze Diskussion aus dem Ruder.



    Ringe im Beam sind nicht beliebt. Zu Recht.

    Aber woher kommen die Ringe?

    Der silberne Ring, der bei den XR-E Emittern die Linse hält, ist nicht schuld.
    Er liegt außerhalb des Strahlengangs, was eine Betrachtung des Beam einer nackten XR-E offenbart.

    Die Ringe treten erst dann auf, wenn ein XR-E Emitter in einen untauglichen Reflektor leuchtet.

    Ursache ist der enge Abstrahlwinkel der XR-E, der nicht zu Standard Reflektoren passt.

    Greift der Hersteller einer Lampe ins Regal, macht er einen Fehlgriff!

    Reflektoren für die XR-E müssen angepasst sein, sonst gibt es Ringe.


    Die neueren Emitter von Cree, die XP-E und XP-G, haben einen breiteren Abstrahlwinkel,
    der sich leichter beherrschen lässt.

    Da beide Emitter zudem eine höheren Wirkungsrad haben, werden sie die Vorgänger zügig ersetzen,
    damit gehören auch Cree-Ringe der Vergangenheit an.



    Heinz
    ?Weniger ist Mehr?

    Fachbegriff oder Abkürzung unbekannt ? Hier gibt es Hilfe !

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.05.09
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    207

    AW: Cree-Ringe: warum entstehen die und wieso ab R4 nicht mehr?

    Hallo

    Hab mir mal ein besonders übles d26-DropIn vorgenommen; "Super Bright" und super mies, zwischen Lampenkopf und Körper minimum 3mm Spalt, zu allem Überfluß auch noch 5 stufig, wobei bei jedem Einschalten eine Stufe weiter geschaltet wird

    Also ein kurzer "vorher-nachher" Vergleich, wobei nachher der geschwärzte Zustand ist ;-) Neben der Helligkeit sind auch die Ringe weniger geworden - sollte ursprünglich ein "NoHotSpot"-Versuch werden...

    mfG tk


    edit:
    noch ein Bild direkt von der Cree XR-E R2 Led angehängt, um den besprochenen Metallring zu zeigen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	100_1356.jpg 
Hits:	51 
Größe:	21,2 KB 
ID:	87259   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	100_1357.jpg 
Hits:	67 
Größe:	41,8 KB 
ID:	87260   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	100_1358.jpg 
Hits:	76 
Größe:	64,2 KB 
ID:	87261   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	100_1359.jpg 
Hits:	60 
Größe:	16,1 KB 
ID:	87262   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	100_1360.jpg 
Hits:	61 
Größe:	47,5 KB 
ID:	87263  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	100_1370.JPG 
Hits:	50 
Größe:	36,5 KB 
ID:	87273  
    Geändert von PhotinusPyralis (07.04.10 um 14:43 Uhr)

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    Registriert seit
    03.11.08
    Ort
    Am Ammersee
    Beiträge
    1.515

    AW: Cree-Ringe: warum entstehen die und wieso ab R4 nicht mehr?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hier mal ein Vergleich zweier nackter Emitter im 90° Winkel zur Wand:

    Cree XR-E

    der dunkle Ring ist einfach eine Stelle wo weder direktes Emitterlicht (Bereich richtung Zenit)noch Reflexionen des Domes (heller schmaler Bereich am Äquator) ankommen. Solche Grenzflächen erzeugen halt dann diese unschönen Ringe. Mit Lupenleuchte, Schweißbrille und schwachleuchtendem Emitter kann man das recht gut erkennen. Das Licht, welches vom Metallring innen reflektiert wird, ist sehr schmal und dunkel > wird höchstens ein unbedeutender Ring des Saturns.

    SSC P4

    ...so gefällt mir das irgendwie besser!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. fragen zum fernsehbeitrag - wieso, weshalb, warum...
    Von Schanz Juergen im Forum Jürgen Schanz
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.02.09, 14:41
  2. offenlegung der Preise wie, warum, wieso..
    Von Schanz Juergen im Forum Jürgen Schanz
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.11.05, 22:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •