Anzeige

Anzeige

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 31 bis 45 von 45

Thema: Rettungsmesser, Führen erlaubt ?

  1. #31
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    28.03.09
    Beiträge
    175

    AW: Rettungsmesser, Führen erlaubt ?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    siggii42 meint wohl die Eickhorn RT Serie. Diese Fallmesser mit Rettungsklinge haben nach BKA reinen Werkzeugcharakter und sind somit völlig bedenkenlos tragbar.

    Aber den Bescheid des BKA dabei zu haben ist die EINZIGE Möglichkeit im Fall einer ungünstig verlaufenden Kontrolle durch einen schlecht informierten Ordnungshüter, einer vorübergehenden Sicherstellung zu entgehen.

    Gruß

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #32
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    09.12.09
    Beiträge
    5

    AW: Rettungsmesser, Führen erlaubt ?

    einen allgemein gehaltenen feststellungsbecheid für die einordnung von einhandmessern mit üblichen elementen wird man nicht bekommen. das würde ja genau der gesetzeslage widersprechen, die erst kürzlich erlassen wurde. an dieser genetischen auslegung wird das bka nicht rütteln.

    dem bescheid über rettungsmesser ist gleich zweimal (!) zu entnehmen, dass er eine übliche messerklinge ausnimmt. allein das zeigt die widerstrebende tendenz der begutachtenden kriminalbeamten.

    die messer, für die wir gerne die pauschale erlaubnis hätten, werden eben leider auch von den ganoven genutzt. würde ein dorn am heftende zum rettungsmesser qualifizieren und erlaubt, wäre die gefahr zu groß, dass plötzlich alle ganoven mit rettungsmesser rumlaufen.

    m.E. nach ist allerdings in einer polizeilichen kontrolle ein "rettungsmesser" besser argumentativ vertretbar, was das berechtigte interesse des führens angeht.
    Geändert von p4nsen (19.01.10 um 17:52 Uhr)

  4. #33
    Registrierter Teilnehmer Avatar von cheez
    Registriert seit
    16.10.02
    Ort
    Hamburg, 8°, Regen
    Beiträge
    4.118

    AW: Rettungsmesser, Führen erlaubt ?

    Wir drehen uns hier im Kreis, wie üblich

    Zitat Zitat von p4nsen Beitrag anzeigen
    [...] die messer, für die wir gerne die pauschale erlaubnis hätten, werden eben leider auch von den ganoven genutzt. würde ein dorn am heftende zum rettungsmesser qualifizieren und erlaubt, wäre die gefahr zu groß, dass plötzlich alle ganoven mit rettungsmesser rumlaufen. [...]
    Ja, und? Dann sollen sie doch damit /herumlaufen/. Solange sie damit nix /tun/, kann das doch wurscht sein. Jetzt laufen sie halt mit Cuttermessern, Schraubendrehern, Ketten, Stangen und Gartenschlauchstücken herum - zumindest hier sieht es so aus. Die sind ja nicht völlig blöde. Und das es völlig gleich ist, womit man was abbekommt, hat selbst die MOPO erkannt

    Keno
    But boys will be boys and girls have those eyes
    That will cut you to ribbons sometimes
    And all you can do is just wait by the moon
    And bleed if it's what she says you ought to do

  5. #34
    Forumsbetreiber Avatar von pitter
    Registriert seit
    03.07.00
    Beiträge
    13.445
    Blog-Einträge
    144

    AW: Rettungsmesser, Führen erlaubt ?

    Zitat Zitat von smallmagnum Beitrag anzeigen
    Wenn also ein Wachtmeister der Meinung ist, der Zweck, zu dem ich ein Messer führe, ist kein sozial adäquater, ich würde also eine Owi begehen, wäre mir mit einem Feststellungsbescheid seeehr geholfen.
    Ähm. Wenn ich ein Rettungsmesser führe, also zB den "Rettungsspringer" von Hubertus, der explizit nicht unter das WaffG fällt... und ein Polizist zieht mir das auf der Grundlage des WaffG ein, dann ist das schlicht nicht rechtmässig. Da gibts auch kein Opportunitätsprinzip.

    Das dumme daran, und das was mich ärgert:

    1. Das Ding ist erstmal weg (ok)
    2. Dem Beamten passiert praktisch rein gar nichts (nicht ok). Das ist allerdings generell ein Problem, wenn Beamte rechtswidrig entscheiden. Gilt nicht nur für Beamte mir Vollzugsdienst.

    Wenn, dann müsste der Beamte den "Rettungsspringer" wegen einer konkreten Gefahrenlage einziehen. Kann er machen. Schon immer. Er kann auch nem besoffenen Schläger seinen Schraubenzieher wegnehmen. Nur muss er das dann halt richtig begründen.

    Das sozial adaequat Geschwurbel ist wieder ne andere Nummer. Da haben wir das Dilemma, das im konkreten Fall, weder der Besitzer des Messers, noch der Polizist eigentlich weiss, was denn nun sozial adaequat nach dem Willen des Gesetzgebers ist. Das mag so gewollt sein - wenn aber Vollzugsbeamte mir klar sagen " ist doch wunderbar, dann haben wir noch ein Wischiwaschi mehr, wenn wir unsere Kandidaten einsacken wollen" dann ist das alles, aber sicher nicht im Sinne eines Rechtstaats. Das ist ein sehr zweischneidiges Schwert.

    Und nach meiner ganz persönlichen Erfahrung, wird unter dem Deckmantel des Opportunitätsprinzips einfach so entschieden, wie es für die eigene Situation am bequemsten ist. Das mag verständlich sein, richtig wird es nicht. Das bezieht sich übrigens auch auf Vollzugs-Nicht-Handlungen, die nichts mit dem WaffG zu tun haben.

    Egal wie - das Sicherstellen eines Messers, das nicht unter das WaffG fällt, kann nicht rechtmässig sein, wenn sich die Sicherstellung auf das WaffG gründet.

    Pitter
    "Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben." - Harry Rowohlt

  6. #35
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von toby_pra
    Registriert seit
    13.07.07
    Beiträge
    3.832

    AW: Rettungsmesser, Führen erlaubt ?

    Zitat Zitat von p4nsen Beitrag anzeigen
    einen allgemein gehaltenen feststellungsbecheid für die einordnung von einhandmessern mit üblichen elementen wird man nicht bekommen. das würde ja genau der gesetzeslage widersprechen, die erst kürzlich erlassen wurde. an dieser genetischen auslegung wird das bka nicht rütteln.

    Das hat auch niemand behauptet. Allerdings gibt es genügend Rettungsmesser
    die eben nicht unter das WaffG fallen und durch einen Feststellungsbescheid,
    der einen Verwaltungsakt mit Allgemeinwirkung darstellt, explizit
    vom Verwaltungsakt ausgenommen sind; speziell einige
    Rettungsmesser. Ich kenn leider nur wenige Kollegen, die sich damit
    auskennen, bzw. Kenntnis davon haben.
    Was dann wiederum dazu führt, dass eine Owi trotz anderer Rechtslage
    eingeleitet wird.
    Lg
    Toby

  7. #36
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    18.03.07
    Ort
    Am nördlichsten Punkt der Donau
    Beiträge
    1.474

    AW: Rettungsmesser, Führen erlaubt ?

    Zitat Zitat von pitter Beitrag anzeigen
    Ähm. Wenn ich ein Rettungsmesser führe, also zB den "Rettungsspringer" von Hubertus, der explizit nicht unter das WaffG fällt... und ein Polizist zieht mir das auf der Grundlage des WaffG ein, dann ist das schlicht nicht rechtmässig. Da gibts auch kein Opportunitätsprinzip.
    Ja, da stimme ich zu.

    Zitat Zitat von pitter Beitrag anzeigen
    Das dumme daran, und das was mich ärgert:

    1. Das Ding ist erstmal weg (ok)
    So ist es. Aber ich finde, selbst das ist nicht ok.
    Und ich bin der Meinung, ein Feststellungsbescheid des BKA könnte hier vor Ort, also wenn der Beamte kontrolliert und einziehen will, eine enorme Hilfe für den Messerträger sein.
    Zum einen wird ein solcher Bescheid im Laufe der Zeit vielen Beamten bekannt sein. Zum anderen könnte man ihn ja in der Brieftasche mit sich führen und herzeigen, falls ein Beamter im Unwissen ist. Würde mir persönlich schon etwas Sicherheit verschaffen.

    Das gleiche gilt auch für Multitools, bei denen wir ja schon ähnlich Diskussionen geführt haben.

  8. #37
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    18.03.07
    Ort
    Am nördlichsten Punkt der Donau
    Beiträge
    1.474

    AW: Rettungsmesser, Führen erlaubt ?

    Zitat Zitat von siggii42 Beitrag anzeigen
    ...Allerdings gibt es genügend Rettungsmesser
    die eben nicht unter das WaffG fallen und durch einen Feststellungsbescheid, der einen Verwaltungsakt mit Allgemeinwirkung darstellt, explizit vom Verwaltungsakt ausgenommen sind.
    Echt? Wo kann man denn diese Bescheide einsehen? Denn das ist dann gänzlich an mir vorbeigegangen.

  9. #38
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    17.02.09
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    212

    AW: Rettungsmesser, Führen erlaubt ?

    Zitat Zitat von smallmagnum Beitrag anzeigen
    Echt? Wo kann man denn diese Bescheide einsehen? Denn das ist dann gänzlich an mir vorbeigegangen.
    http://www.bka.de/profil/faq/waffenrecht.html
    http://www.bka.de/profil/faq/waffenr...bescheide.html

    Die einzigen Rettungsmesser die ich da finde sind aber Springmesser mit Klingenlänge >8,5cm und Fallmesser, die werden bei Vorhandensein bestimmter Eigenschaften als Werkzeug eingestuft und die Verbotseigenschaft verneint. Der FB ist allerdings noch fünf Jahre älter als §42a. Und für Einhänder gilt der sowieso nicht, nur für das was explizit drinsteht.

  10. #39
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von toby_pra
    Registriert seit
    13.07.07
    Beiträge
    3.832

    AW: Rettungsmesser, Führen erlaubt ?

    Zitat Zitat von smallmagnum Beitrag anzeigen
    Echt? Wo kann man denn diese Bescheide einsehen? Denn das ist dann gänzlich an mir vorbeigegangen.
    Ich weiß gar nicht, wieviele Bescheide es gibt. Aber Xizor hat ja schon
    2 Bescheide verlinkt.
    Lg
    Toby

  11. #40
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    17.02.09
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    212

    AW: Rettungsmesser, Führen erlaubt ?

    Zitat Zitat von siggii42 Beitrag anzeigen
    Aber Xizor hat ja schon 2 Bescheide verlinkt.
    Nicht ganz, das eine ist die Übersicht der Feststellungsbescheide (25 Stück für Messer btw.), das andere die FAQ zum Waffenrecht in der die FBs auch enthalten sind, weil die BKA-Seite bei Verlinkungen gerne mal "404 Forbidden" ausspuckt.

  12. #41
    Registrierter Teilnehmer Avatar von El Dirko
    Registriert seit
    21.09.02
    Beiträge
    3.009

    AW: Rettungsmesser, Führen erlaubt ?

    Zitat Zitat von siggii42 Beitrag anzeigen
    Ich weiß gar nicht, wieviele Bescheide es gibt. Aber Xizor hat ja schon
    2 Bescheide verlinkt.
    Du solltest bei Themen bleiben mit denen du dich auskennst.


    Es gibt genau einen Bescheid und der ist vor Jahren entstanden, um die sonnst unter das Fallmesserverbot fallenden Eickhorn Rettungsmesser (mit weiter Verbreitung u.A. in großen deutschen Behörden) zu retten.
    Aus professioneller Sicht einer der Unwürdigsten BKA bescheide ever, da vollkommen unbegründet und inkonsequent, er ist halt vermutlich nach dem Opportunitätsprinzip entstanden und opportun war damals wahrscheinlich, dass man wohl keinen Bock/Kohle hatte um viele neue Messer anzuschaffen.

    Und nein, es gibt nicht genügend Rettungsmesser die unter BKA Bescheide fallen es gibt genau eines von Eickhorn. (OK vielleicht gibt es einige Varianten .... )


    Liste aller BKA bescheide:

    http://www.bka.de/profil/faq/waffenr...bescheide.html

    und nochmals der EINZIGE uralte Bescheid des BKA zu Rettungsfallmeessern (die laut dem Bescheid keine sind).

    http://www.bka.de/profil/faq/waffenr...ungsmesser.pdf

    Gruß
    El

  13. #42
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von toby_pra
    Registriert seit
    13.07.07
    Beiträge
    3.832

    AW: Rettungsmesser, Führen erlaubt ?

    Vielen Dank für die Berichtigung.

    Ich hatte mich mit den Bescheiden noch nie so richtig befasst nur mit dem
    des Fallmessers, weil dieses auch bei uns auf Arbeit genutzt wird.
    Liegt im wesentlichen auch daran, dass Rettungsmesser als solche
    bei der beruflichen Ausübung genutzt werden und somit nach § 42a
    getragen werden dürfen. So sind zumindetsens meine beruflichen Erfahrungen.
    Lg
    Toby

  14. #43
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    02.09.04
    Beiträge
    771

    AW: Rettungsmesser, Führen erlaubt ?

    Zitat Zitat von El Dirko Beitrag anzeigen
    Und nein, es gibt nicht genügend Rettungsmesser die unter BKA Bescheide fallen es gibt genau eines von Eickhorn. (OK vielleicht gibt es einige Varianten ..
    Nur der Vollständigkeit halber:
    Der Feststellungsbescheid des BKA bezieht sich ausser auf Fallmesser auch auf Springmesser mit einer KL über 8,5 cm .
    Gemeint ist anscheinend ausser dem Eickhorn-Rettungsmesser, das eigentlich als Fallmesser komplett verboten wäre, das Hubertus-Springmesser, dessen KL etwas über 8,5 cm liegt.
    Man kann über diesen Feststellungsbescheid denken, was man will, zumindest in einem Punkt ist er positiv zu werten, da das BKA nämlich Messer als das einstuft, was sie in erster Linie sind: Werkzeuge.

  15. #44
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied (gewerblich)
    MF-Moderator
    Avatar von chamenos
    Registriert seit
    07.07.06
    Ort
    BERLIN
    Beiträge
    9.768

    AW: Rettungsmesser, Führen erlaubt ?

    Hallo.

    OT gelöscht.

    Das Thema hier ist Rettungsmesser, Führen erlaubt? und nicht: Welches Rettungsmesser tragt ihr im Dienst/Privat und/oder wie muss es sich öffnen lassen

    Gruß
    chamenos
    What you can't do with an axe is not worth doing.
    Impressum
    hier die Angebote exklusiv im Messerforum

  16. #45
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.02.04
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    497

    AW: Rettungsmesser, Führen erlaubt ?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Zitat Zitat von chamenos Beitrag anzeigen
    Das Thema hier ist Rettungsmesser, Führen erlaubt? und nicht: Welches Rettungsmesser tragt ihr im Dienst/Privat und/oder wie muss es sich öffnen lassen
    Gerade der letzte Punkt entscheidet doch darüber, ob das Führen erlaubt ist oder nicht. Gerade in diesem Punkt ist das Gesetz eindeutig. Das Führen von Einhandmessern ist verboten. Eine Unterscheidung zwischen Rettungsmesser, Obstmesser, Küchenmesser, Rasiermesser, Outdoormesser, Taschenmesser usw. gibt es nicht.

    Gruß
    Gerhard

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rettungsmesser
    Von _jojo_ im Forum Kaufberatung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.03.08, 21:29
  2. Führen von MOD VI Stinger erlaubt?
    Von Shimmy im Forum Politik & Recht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.11.06, 16:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •