Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Stromversorgung Ultrafire WF-502 mit 14 Volt Brenner

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    28.06.09
    Beiträge
    7

    Stromversorgung Ultrafire WF-502 mit 14 Volt Brenner

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo zusammen,

    nach rund zwei Jahren sind mir zwei der drei Akkus LC 16340 in der im Betreff genannten Lampe wohl aufgrund Tiefenentladung in der Lampe kaputt gegangen.

    Zuerst: Ich habe die Akkus eine ganze Weile geladen (Ladegerät: PH-123A-A mit nur einer LED-Anzeige) und bin erst, nachdem sich da nichts getan hat, darauf gekommen, daß sie kaputt sind. Sie wurden beim Laden nur leicht warm. Kann es trotzdem sein, daß da irgendwelche Gase entwichen sind? Die Akkus sehen eigentlich unbeschädigt aus.

    Dann: Ist es sinnvoll, einfach neue Akkus ohne Tiefenentladungssschutz zu kaufen? Und wenn, welche? Und was für ein Ladegerät dazu, um möglichst einen neue Tiefenentladung zu vermeiden?

    Und zuletzt: In einem Thread hier habe ich gelesen, es wäre sowieso Unsinn, eine solche Konfiguration (14 Volt Lampe mit 3 LC 16340s) zu betreiben:
    http://www.messerforum.net/showthrea...highlight=G140
    Was sind die Alternativen? Gibt es bessere Akkus bzw. Batterien für die Lampe, kann man einen schwächeren Brenner verwenden oder wäre eine andere Lampe vorzuziehen? Die dürfte ruhig soviel kosten wie die Ultrafire (rund 80 Euro).

    Vielen Dank im voraus
    Michael

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #2
    Ehrenmitglied MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    Avatar von Hiltihome
    Registriert seit
    25.11.05
    Ort
    BadnerLand
    Beiträge
    4.767
    Blog-Einträge
    4

    AW: Stromversorgung Ultrafire WF-502 mit 14 Volt Brenner

    Euro 80.- für eine UltraFire WF-502C ....

    Die Lampe kostet mit Versand gerade mal USD 15,14...

    Das Gehäuse ist ordentlich verarbeitet, wie ich bei meiner 502B-LED sehen kann.
    Dennoch würde ich in die Version für drei Zellen kein Geld mehr investieren,
    da es kein fehlertolerantes Setup für die Brenner Version mit 14V gibt.

    Du könntest zwar ein D26 LED Dropin dafür kaufen und die Lampe mit 2xLIR17500 protected betreiben,
    aber für die Kosten von Dropin, Akkus und passendem Ladegerät gibt es Besseres.


    Wenn du in der Kaufberatung nachschaust, findest du für fast jeden Zweck empfehlenswerte Lampen.

    Sollte wider Erwarten dein Bedarfsprofil nicht abgedeckt sein, so mache dort einen neuen Thread auf.




    Heinz
    ?Weniger ist Mehr?

    Fachbegriff oder Abkürzung unbekannt ? Hier gibt es Hilfe !

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    28.06.09
    Beiträge
    7

    AW: Stromversorgung Ultrafire WF-502 mit 14 Volt Brenner

    Zitat Zitat von Hiltihome Beitrag anzeigen
    Euro 80.- für eine UltraFire WF-502C ....

    Die Lampe kostet mit Versand gerade mal USD 15,14...

    Das Gehäuse ist ordentlich verarbeitet, wie ich bei meiner 502B-LED sehen kann.
    Dennoch würde ich in die Version für drei Zellen kein Geld mehr investieren,
    da es kein fehlertolerantes Setup für die Brenner Version mit 14V gibt.

    Du könntest zwar ein D26 LED Dropin dafür kaufen und die Lampe mit 2xLIR17500 protected betreiben,
    aber für die Kosten von Dropin, Akkus und passendem Ladegerät gibt es Besseres.


    Wenn du in der Kaufberatung nachschaust, findest du für fast jeden Zweck empfehlenswerte Lampen.

    Sollte wider Erwarten dein Bedarfsprofil nicht abgedeckt sein, so mache dort einen neuen Thread auf.


    Heinz
    Ich würde die Lampe heute sicherlich auch nicht mehr kaufen - zu dem Preis, den ich damals bezahlt habe schon erst recht nicht mehr.

    Vielen Dank für Deine Antwort, dann werde ich mal bei der Kaufberatung vorbeisehen.

    Weißt Du zufällig noch, wie sich das Ausgasen von Akkus bemerkbar macht bzw. ob das beim Laden von tiefenentladenen Akkus überhaupt passieren kann?

    Nochmals vielen Dank
    Michael

  5. #4
    Ehrenmitglied MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    Avatar von Hiltihome
    Registriert seit
    25.11.05
    Ort
    BadnerLand
    Beiträge
    4.767
    Blog-Einträge
    4

    AW: Stromversorgung Ultrafire WF-502 mit 14 Volt Brenner

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo Michael,

    ich gehe nicht davon aus, dass deine LIR16340 durch ausgasen gestorben sind.

    Ausgasen tritt typischerweise bei NiCad und NiMh Zellen auf, wenn diese überladen, oder reverse geladen werden.

    LIR Zellen sterben durch Tiefentladung, wenn die Entladeschlussspannung von ~3Volt unterschritten wird,
    was bei Reihenschaltung von unprotected Zellen regelmäßig passiert.

    Auch ungesund:
    Überladung auf Werte über 4,25V, was die Lithium Ionen Akkus degeneriert, oder ab Werten von 4,5V auch explodieren lassen kann...



    Heinz
    Geändert von Hiltihome (29.06.09 um 01:05 Uhr) Grund: Typo
    ?Weniger ist Mehr?

    Fachbegriff oder Abkürzung unbekannt ? Hier gibt es Hilfe !

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Stromversorgung für Spark
    Von -Patrick- im Forum Taschenlampen - Stromversorgung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.01.12, 08:17
  2. "Seriösen" Ersatz für Ultrafire WF-502B mit 14V-Brenner
    Von 10Michael20 im Forum Taschenlampen - Kaufberatung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.07.09, 23:15
  3. Welche Stromversorgung für ROP?
    Von DeLorean im Forum Taschenlampen - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.05.08, 11:07
  4. Ultrafire Cree Brenner Review
    Von Bunkertech im Forum Taschenlampen - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 30.05.07, 01:57
  5. GT 2000 Brenner von CFH als Brenner für Gasesse
    Von Markus Wag. im Forum Schmieden
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.06, 20:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •