Anzeige

Anzeige

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 60 von 173

Thema: Nitecore D10 und EX10

  1. #31
    Registrierter Teilnehmer Avatar von schwartzbunt
    Registriert seit
    02.05.04
    Ort
    Westfalen
    Beiträge
    1.700

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Die beiden haben ja (lt. Fenixstore) die gleiche Led (eine Cree XR-E Q5) am Start, ist es da üblich, das die Led's (bzw. die "Hintergründe") dennoch unterschiedlich aussehen?
    Die Ex10 ist weiß, die D10 ist gelb
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Nitecore.jpg 
Hits:	121 
Größe:	133,3 KB 
ID:	55307  

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #32
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von Zwick2
    Registriert seit
    18.11.07
    Ort
    Böhlen Luftkurort bei Leipzig
    Beiträge
    1.957

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Hallo,
    Ja das ist möglich!
    Die LEDs mit silbernem Hintergrund sind nur neueren Herstellungsdatums.

    Da wurde die Produktion leicht modifiziert und das Phosphor nicht mehr großflächig in der ganzen LED verteilt sondern nur noch dort, wo es wirklich gebraucht wird.

    Das hat weder Einfluß auf die Helligkeit noch auf die Lichtfarbe.
    Mit anderen Worten Q5 in gelb ist genausogut wie Q5 in silber

    Grüße Jens
    Die Sprache des Wahnsinns ist universal. (Pitter)

  4. #33
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    28.12.06
    Beiträge
    326

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Meine EX10 ist heute auch angekommen.
    Erster Eindruck: sehr gute Fertigungsqualität. Viel hochwertiger, als man bei dem Preis vermutet hätte.
    Und klein. Und hell. Und ein verschleißfreier (!!) Schalter/Taster.

    Aber...
    Das UI.
    Mal funktionierts und mal nicht. Meine Erfolgsquote liegt bei etwa 80 %, was mir etwa 20% zu wenig ist.

    Das Problem scheint darin zu bestehen, daß die Elektronik eine Torzeit hat. Der Tastimpuls darf nicht zu kurz- aber auch nicht zu lang sein.
    Und hierbei stört der O-Ring des inneren Batterierohres manchmal, da er die Vorwärts- wie die Rückwärtsbewegung des Batterierohres etwas bremst.

    Ich habe den Dichtring entfernt, was zu einer deutlichen Verbesserung der Schaltvorgänge geführt hat.
    Wegen der guten Passung zwischen Lampenkörper und Batterierohr (1/10 mm Spiel) reicht etwas dünnflüssigeres Fett (kein Öl) um eine (eingeschränkte) Wasserdichtigkeit zu erhalten. Mein Exemplar hat so etwa 5 Minuten im Wasserglas ohne Wassereinbruch überstanden, was für meine Zwecke ausreicht.

    Sonstiges:
    - die Lampe rollt gut (ein Clip wäre praktisch)
    - "Ein/Aus" und "Moment-Ein/Aus" nicht gleichzeitig verfügbar
    - kein Verpolungsschutz
    - filigran gebaut, Materialstärke teils unter 0,4 mm
    - vermutlich keine 130 Lumen (out of the front)
    etwas heller als eine Novatac 85 (85 lm) aber etwas dunkler als eine Surefire L2 oder L4 (jeweils 100 lm)

    Mein (vorläufiges) Fazit:
    Da haben sich die Entwickler/Produzenten erkennbar Mühe gegeben.
    Trotz einiger Unzulänglichkeiten würde ich die EX10 jederzeit wieder kaufen.

  5. #34
    Moderator JETBeam Forum
    Registriert seit
    25.01.08
    Beiträge
    492

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Zitat Zitat von Energie Beitrag anzeigen
    - filigran gebaut, Materialstärke teils unter 0,4 mm

    Das würde bedeuten, wenn die Lampe mal einen Schlag auf den Lampenkörper/Batterieschacht bekäme und dieser sich verformt, der Schalter auch nicht mehr funktioniert...?

  6. #35
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    28.12.06
    Beiträge
    326

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Filigran gebaut, ja. Aber in den Grenzen der Konstruktion durchaus stabil.

    Die 0,4 mm Stelle befindet sich am Ende des äußeren Batterierohres. Wenn diese Stelle im nicht zusammengebauten Zustand, etwa bei einem Batteriewechsel, einen Schlag bekommt (Fall aus 1 Meter Höhe), kann es zu einer Deformation kommen.

    Im betriebsbereiten/zusammengebauten Zustand sind die exponierten Stellen gut geschützt. Der Lampenkopf durch den Edelstahlring und das Lampenende durch den umlaufenden 1,3 mm Aluring.

    Die Qualität der verbauten Elektronik kann ich nicht beurteilen. Aber die Gesamtkonstruktion /Fertigungsqualität ist schon beeindruckend. Die Entwickler haben Platz eingespart, wo nur möglich und technisch akzeptabel.
    Immerhin enthält die EX10 einen praktisch verschleißfreien (elektronischen) Schalter, da über den mechanischen Taster nur die Steuerströme fließen.

    Ein Vergleich mit anderen kleinen Lampen zeigt, daß die EX10 bei der Baugröße von Lampen mit Endschalter an der Grenze des derzeit Machbaren liegt. Die gleich lange Lumapower IncenDio hat beispielsweise nur einen mechanischen Schalter unbekannter Qualität, der nicht auswechselbar ist.



    Von links:
    101,7 mm, 82 Gramm, Surefire E1L
    89,4 mm, 92 Gramm, Novatac
    87,9 mm, 71 Gramm, Surefire E1E (auf Led umgebaut)
    85,1 mm, 70 Gramm, Eigenbau
    75,9 mm, 58 Gramm, EX10,
    75,9 mm, 50 Gramm, Lumapower IncenDio
    Geändert von Energie (06.07.08 um 11:08 Uhr)

  7. #36
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    507

    AW: Nitecore D10 und EX10

    An meiner EX10 habe ich den sehr weichen roten O-Ring am Ende des inneren Batterierohres durch einen etwas kleineren (12x1,5) und deutlich härteren aus meinem Fundus ersetzt. Der ließ sich etwas schwerer montieren als der Originale, der Schalter lässt sich jetzt aber deutlich leichter betätigen.

  8. #37
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.07.08
    Ort
    gaaanz ländlich am Deich
    Beiträge
    319

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Zitat Zitat von Energie Beitrag anzeigen

    Immerhin enthält die EX10 einen praktisch verschleißfreien (elektronischen) Schalter, da über den mechanischen Taster nur die Steuerströme fließen.
    Das sollte Schule machen, da so etwas offensichtlich auch sehr preiswert realisiert werden kann, wie die letze Lampe von Aldi beweist. (Ich bitte um Entschuldigung dafür, daß ich im Zusammenhang mit diesen Lampen "Aldi" erwähne! )

    Gruß Wulf

  9. #38
    Ehrenmitglied MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    Avatar von Hiltihome
    Registriert seit
    25.11.05
    Ort
    BadnerLand
    Beiträge
    4.767
    Blog-Einträge
    4

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Hallo,

    Heute konnte ich meine NightCore D10 in Empfang nehmen.

    Die Verpackung war zwar etwas gestaucht, aber die Lampe unbeschädigt.

    Machining und Finish machen einen guten Eindruck, allerdings ist der Head deutlich dunkler, als der Body.

    Die Beschriftung ist in sich gebogen und grafisch schlecht gemacht. Die Schrift auf Head und Body fluchten nicht.
    Immerhin steht nicht "Strong Light" auf dem Head....


    Der Head lies sich nur sehr schwer drehen, obwohl das Gewinde und der O-Ring reichlich geschmiert waren.

    Der Reflektor ist sauber und der Emitter einwandfrei zentriert.


    Also eine Eneloop rein und eingeschaltet:.....leuchtet, flackert nicht, auch nicht bei Schlägen gegen die Lampe.

    Der Push Button lies sich Anfangs nur sehr schwer drücken, aber das hat sich nach gefühlten 10.000 Zyklen verbessert.
    Meine beiden Daumen sind jetzt allerdings erlahmt und ich erwarte einen Muskelkater.....


    Alle Funktionen sind vorhanden, aber lassen sich nicht verlässlich aufrufen.

    Bei festgedrehtem Head funktioniert ein/aus fast immer, allerdings bei ~1/30 nicht.

    Shortcut nach low und high wollen sehr bewusst und mit schneller Klickfolge aufgerufen werden.
    Ich habe die Lampe einem Kollegen gegeben, der wesentlich jünger ist und zudem Computerspiele zockt,
    aber seine Quote war nicht besser; ~1/15 Fehler...

    Rampen: Manchmal geht die Lampe kurz aus, blinkt einige Mal, geht dann auf max.
    Ein anderes Mal wechselt die Helligkeit zwei bis drei Mal, dann geht die Lampe aus.
    Auch wenn rampen funktioniert, kommt es vor, dass die Lampe nach loslassen des Button nicht leuchtet, sonder aus geht.


    Hier hört der Spaß endgültig auf.

    Die Lampe geht zurück, ob zum Austausch, oder Refund...darüber muss ich noch schlafen.



    Noch was zum UI:

    Die Lampe merkt sich die letzte Helligkeit, das mag ich überhaupt nicht, weil nach einigen Stunden oder Tagen unklar ist, wie sie starten wird.
    Die momentrary Funktion scheint mir ebenfalls unpraktisch, da sie die Lampe auf max. setzt, was ebenfalls gespeichert wird.
    Nach Verwendung der momentary Funktion startet die Lampe auf max.

    Ich will mir sowas nicht merken müssen, ich erwarte, dass einschalten immer das gleich bewirkt.



    Heinz



    Ein paar Messwerte:

    Eneloop high: 2,2A
    AW 14500 high: 0,6A

    Eneloop standby: 0,58mA
    AW 14500 standby: 0,12mA

    Ja, die Lampe frisst Strom, wenn der Head nicht gelöst wird und zwar doppelt soviel, wie von AW angegeben.
    Unter Berücksichtigung der Selbstentladung einer Eneloop ist diese nach einem 3/4 Jahr leer, ohne dass die Lampe geleuchtet hat.

    Zum Vergleich: Die Spy005 braucht 0,005mA im ausgeschalteten Zustand.
    ?Weniger ist Mehr?

    Fachbegriff oder Abkürzung unbekannt ? Hier gibt es Hilfe !

  10. #39
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.04.05
    Ort
    usa
    Beiträge
    1.841

    AW: Nitecore D10 und EX10

    hallo heinz,

    hier die antwort von 4sevens:

    1: piston rausnehmen, fett abwischen und auch im gehäuserohr, die fabrik hat bei der ersten serie ein zu dickflüssiges fett verwendet.

    2: falls es immer noch nicht funktioniert, versuch den kontaktring um 180 grad zu drehen.

    3: falls es immer noch nicht funktioniert, versuche den spalt im kontaktring zu vergrössern.

    warscheinlich hast du ein montagsmodell erwischt, man muss sehen das diese konstruktion für den hersteller neu ist. 4sevens wird sich der sache annehmen, seine email ist fenixstore at gmail.com

    seit ein paar tagen teste ich die 123 version und beim zerlegen ist mir aufgefallen das zu viel fett drin war, nach dem abwischen ging es spürbar leichter.

    nachtrag btr der entladung, nachdrehen des kopfes in den "tactical mode" wird der kontakt unterbrochen und es wird absolut kein strom verbraucht, o-ton 4sevens

    +B
    Geändert von swissbianco (08.07.08 um 07:32 Uhr) Grund: nachtrag

  11. #40
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.03.08
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    268

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Hallo,

    so langsam kommt es mir seltsam vor, das ich anscheinend die einzige Smart PD in Händen halte, die annähernd so funktioniert wie sie soll!
    Ja, auch ich hatte anfangs Probleme und habe daraufhin minimale Veränderungen vorgenommen z.B. den kleineren O-Ring zur reduzierung des Widerstandes beim schalten.

    Die meisten der hier geschilderten Probleme im Zusammenhang mit der Bedienung, weisen auf mehrere negative Faktoren im Zusammenspiel von Piston Drive und Schalteinheit im Head hin.
    Z.B.
    Das UI setzt im Momentary die Helligkeit nicht per default auf Max!
    (Es ist mir erst im Bericht von Heinz aufgefallen aber auch A.H. und Laser haben es so berichtet. Ich dachte einen Moment lang ich hätte in meinem Bericht Mist gebaut!)
    Auch im Momentary erkennt das UI click und press bzw. "leichten Druck" und "festen Druck" und genau da liegt ein Problem. Wenn der Piston zu schwergängig und die Schalteinheit zu empfindlich ist, kann das nicht funktionieren.
    Auch bei meiner Lampe (die ich inzwischen als relativ "zuverlässig" bezeichne) braucht es zur handhabung der Funktionen nicht nur im Momentary Übung und Fingerspitzengefühl.
    Das muss auf jeden Fall verbessert werden um die Smart PD benutzerfreundlicher zu machen!

    Dazu kommt ein UI das "leichte" Kinderkrankheiten hat.
    Der Bug beim Ramping ist schon ziemlich ätzend, gerade weil man gezwungen ist jedes mal zu rampen, wenn man in den "usermode" will. Das ist mir anfangs nicht wirklich negativ aufgefallen, inzwischen nervt es.
    Über die Memory Funktion kann man streiten, ich könnte auch drauf verzichten.

    Mein vorläufiges Fazit:
    Einerseits stehe ich total auf die Smart PD!
    Das Design und die Verarbeitung sind hervorragend und das Konzept ist zukunftsweisend.
    Eigentlich eine wunderbare EDC.
    Andererseits ist die Umsetzung nicht wirklich gelungen.
    Die angesprochenen Probleme machen die Lampe "unzuverlässig"! So ist sie für "normale" Nutzer die eine moderne Lampe suchen nicht empfehlenswert.



    Ich verstehe nicht wo das Problem mit dem Piston-Drive und der Schalteinheit liegt!
    Sind die PD Lampen von McGizmo auch ähnlich schwergängig bzw. anfällig für Schaltprobleme?
    Ausserdem, wenn ich das richtig verstehe verbraucht die MCU Strom weil sie im Standby auf Signale vom "Schalter" wartet. Aber warum so viel?



    Hallo Heinz,
    Rampen: Manchmal geht die Lampe kurz aus, blinkt einige Mal, geht dann auf max.
    Ein anderes Mal wechselt die Helligkeit zwei bis drei Mal, dann geht die Lampe aus.
    Auch wenn rampen funktioniert, kommt es vor, dass die Lampe nach loslassen des Button nicht leuchtet, sonder aus geht.
    schon wieder deine Lampe! Vieleicht liegt es ja an dir!?!
    Falls du überhaupt noch gewillt bist etwas dran zu machen, die Tips 2 und 3 von swissbianco sollten bei dir deutliche Verbesserung bewirken. Das Problem ist mit Sicherheit die "überempfindliche" Schalteinheit.

  12. #41
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    06.07.08
    Beiträge
    427

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Also ich hab die EX10 jetzt seit einigen Tagen und bei mir funktioniert sie einwandfrei. Ich benutze RCR123A von AW und die passen perfekt rein. Das ramping benutze ich eigentlich gar nicht weil ich eh nur die maximale Helligkeit in 99% aller Fälle brauche. Am Anfang ging das PD System auch bei mir schwerfällig aber nach öfterem Benutzen ging auch das leichter.

    mfg rayman

  13. #42
    Ehrenmitglied MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    Avatar von Hiltihome
    Registriert seit
    25.11.05
    Ort
    BadnerLand
    Beiträge
    4.767
    Blog-Einträge
    4

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Hallo Roger (swissbianco),

    Danke für den heißen Draht zu 4Sevens und die Tipps.

    Habe alle Empfehlungen abgearbeitet, aber das Flackern statt Rampen kommt dennoch vor.

    Um das zu verdeutlichen, habe ich ein Video gemacht:


    http://de.youtube.com/watch?v=KbxiOlmPAoU
    (Nicht gerade perfekt, aber das Blitzen und Zucken wird sichtbar. Eigentlich sollte die Lampe rampen)

    Hallo Stefan(Inkster),

    Mit einem dünneren O-Ring habe ich auch schon experimentiert. Das Original hat 1,5mm Schnurstärke, mein Ersatz 1,2mm.
    Tatsächlich verringerte sich der Kraftaufwand, allerdings spürte ich wie sich der Ring in seiner Nut bewegte. Das Gefühl war nicht optimal.
    Am Fehlverhalten beim rampen hat sich nichts verbessert.

    Im momentary Mode gibt es tatsächlich zwei Kontaktzustände, aber das ist nicht sinnvoll nutzbar, da der Head genau justiert sein muss und dennoch hohe Aufmerksamkeit beim drücken gebraucht wird.


    Die Lampen von McGizmo sind an der Pill anders gebaut. Dort ist ein U-förmiger Federdraht (Kilroy), der den Strom leitet.
    Mangels eines Kleinodes von Don kann ich keinen Strom messen.



    Heinz
    Geändert von Hiltihome (08.07.08 um 20:15 Uhr) Grund: Link ergänzt
    ?Weniger ist Mehr?

    Fachbegriff oder Abkürzung unbekannt ? Hier gibt es Hilfe !

  14. #43
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    28.12.06
    Beiträge
    326

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Seit ich den O-Ring des inneren Batterierohres entfernt habe, funktioniert meine EX10 fehlerlos.
    Der erforderliche Tastendruck ist genau richtig.

    Zur Dichtigkeit ohne diesen O-Ring habe ich noch einen Versuch gemacht und den hinteren Teil des Batterierohres sowie den Einstich für den entfernten O-Ring mit Silikonfett (Tauchzubehör) behandelt.
    Dann einen Schlauch anstelle des Lampenkopfes aufgesteckt und das Ganze in einem wassergefüllten, ein Meter langen (tiefen) HT-Rohr versenkt. Auch nach einer Stunde kein Wassereinbruch.

    Nochmal der gleiche Versuch mit einem Holzstab im Schlauch zur Bewegung des Batterierohres
    um einige Millimeter unter Wasser. Gleiches Ergebnis ---> dicht.

    Das Ganze ist sicher nicht im Sinne des Erfinders, funktioniert aber problemlos.

    Neu ist dieses Prinzip (fettgefüllte Gewindegänge oder Ölrillen) auch nicht.
    Beispielsweise bleiben hochwertige Optiken (u.a. Zeiss) mit dieser Konstruktion teilweise über Jahrzehnte dicht.

  15. #44
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    25.09.07
    Ort
    Bo-Ho
    Beiträge
    270

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Hallo.

    Nachdem ich jetzt ein paar Tage die Lampe Benutzt habe, kann mich die Nitecore Umsetzung des Piston Drive und das UI immer noch nicht überzeugen.

    Was nervt:

    -Unzuverlässigkeit der Lampe bei Momentary Mode (Man muss schon genau drauf achten, wie lose man den Kopf dreht das man Momentary hat, der Kopf aber auch nicht zu lose ist weil die Lampe dann Unzuverlässig wird)

    -Momentary nur in maximaler Helligkeit

    -Ramping funzt nicht immer beim ersten mal, da das UI nicht erkennt das die Lampe zB max hell ist, und hoch Rampen will, oder low hell ist und versucht runter zu Rampen.

    -Piston Drive zu schwergängig und die daraus resultierenden Probleme mit den Shortcuts

    -der Stromverbrauch den Hiltihome im ausgeschaltetem Zustand gemessen hat, ist eine Frechheit

    Was Positives:

    -Lampe sieht schick aus, wirkt teurer als sie ist

    -sehr hell

    -Beam und Tint absolut in Ordnung

    -Ramping ist ne nette Spielerei, wenn es auf Anhieb funktioniert

    Wir haben alle knapp 40 euro bezahlt, und machen hier die Betatester.
    Wir basteln (wie selbstverständlich) an einem neuen Produkt rum, damit es annehmbar funktioniert.
    Ich werde meine Lampe auch soweit modifizieren, das der Piston Drive leichtgängiger ist, aber da sind noch 4 nervige Angewohnheiten der Lampe, an denen ich nichts ändern kann.

    Nach dem rumgedrücke auf dem Piston Drive meiner EX 10, habe ich den Taster und das UI meiner Novatac 120P wieder sehr zu schätzen gelernt.


    Gruß
    Rainer

  16. #45
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    28.12.06
    Beiträge
    326

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Zitat Zitat von Acheron Hades Beitrag anzeigen
    Wir basteln (wie selbstverständlich) an einem neuen Produkt rum, damit es annehmbar funktioniert.
    Stimmt schon.
    Ist aber nur eine Umsetzung der modernen Verhaltensforschung.
    Beispielsweise bekommen einige Zootiere ihr Futter nur noch verpackt,
    damit keine Langeweile aufkommt.

  17. #46
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    507

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Die Stomaufnahme meiner EX10 auf high bei 3,8V Versorgungsspannung liegt bei 0,55A, über 3,8V steigt die Stromaufnahme wieder.
    Bei Reduzierung der Spannung steigt der Strom bis auf 2,05A bei 1,1V und fällt darunter wieder bis die Lampe bei weniger als 0,2V ausgeht.
    Einschalten lässt sie sich ab 0,8V.
    Also unbedingt geschützte Akkus benutzen da der Akku sonst sehr schnell viel zu tief entladen werden kann.

    Für die Standby-Stomaufnahme erhalte ich die gleichen Werte wie Heinz bei seiner D10: bei 4V 0,12mA, bei 1,2V 0,58mA.
    Wenn der Tiefentladeschutz der geschützten Akkus bei diesen geringen Strömen anspricht ist der Akku deutlich tiefer entladen als wenn dies bei höheren Stömen passiert.
    Das kann nicht gut sein für den Akku.
    Also regelmäßig nachladen und bei längerem Nichtgebrauch den Akku rausnehmen.

    Hat hier eigentlich jemand das Problem dass die Lampe ganz schwach leuchtet obwohl sie ausgeschaltet ist wie hier beschrieben?

    Stefan
    Geändert von Hmblgrmpf (08.07.08 um 19:39 Uhr)

  18. #47
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.04.05
    Ort
    usa
    Beiträge
    1.841

    AW: Nitecore D10 und EX10

    na soweit wie zootiere sind wir noch nicht.

    heinz, ich habe den link weitergeleitet.

    eigentlich alles was neu auf den markt kommt hat kinderkrankheiten und die entwicker sind auch auf das feedback angewiesen und es verbessern zu können.

    ich habe heute einige fotos gemacht: http://s355.photobucket.com/albums/r...o-flashlights/

    nachtrag, habe das video gesehen, da stimmt was wirklich nicht!

    nachtrag 2, heinz, bitte mail mit fenixstore btr ersatz, ok?

    +B
    Geändert von swissbianco (08.07.08 um 20:19 Uhr) Grund: nachtrag 2

  19. #48
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von cugar
    Registriert seit
    31.10.03
    Ort
    ... in the deep dark Hills of eastern Franconia
    Beiträge
    3.222

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Hi,

    ich hab meine D10 seit Samstag. Noch in der Einfahrt dem Postboten entrissen, und sofort ans auspacken gemacht.

    Plok, schon lag das gute Stück auf dem Boden.

    Anodisierung vs. Beton H-Steine = leichte Schäden an der Lampe, Steine i.o.
    Aber anscheinend war das der entscheidende Schlag, meine D10 funtz prima.

    Der Kopf ging etwas schwer drehen, es war aber auch sogut wie keine Schmierung vorhanden. Etwas Fett drauf, und bei der gelegenheit auch den Piston neu gefettet.

    Ich habe die letzte Stunde die Helligkeit hoch und runter geregelt ohne flacken, blitzen oder ähnliches.

    Auch die Shortcuts klappen zu 99%, ich verklick mich aber auch mal bei der Novatac, oder ich dreh die ExtermeIII oder die LF2X mal zu langsam. Was solls, klick ich halt nochmal.

    Allerdings habe ich den Kopf nicht voll zugedreht, sondern stoppe ca. 1/8 Umdrehung vorher. So habe ich mehr Rückmeldung beim drücken.

    Wenn ich mit gelöstem Kopf, den Piston als Momentlicht Taster nutze muss ich schon voll durchdrücken um die Lampe hochzuregeln. Im normalfall stoppe ich ja wenn das Licht angeht.

    Das sofortige Hochschalten in Max. konnte ich nicht reproduzieren.


    Alex
    "Life is not a journey to the grave with the intention of arriving safely in one pretty and well preserved piece,
    but to skid across the line broadside, thoroughly used up, worn out, leaking oil, shouting GERONIMO!"
    Bill McKenna

  20. #49
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.10.07
    Ort
    Aachen, Deutschland
    Beiträge
    267

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Hi Alex,

    Anodisierung vs. Beton H-Steine = leichte Schäden an der Lampe, Steine i.o.
    Aber anscheinend war das der entscheidende Schlag, meine D10 funtz prima.
    Ich könnte mir vorstellen, die anderen Nitecore-Jungs hier reißen Dir heut Nacht die guten Beton H-Steine aus der Einfahrt.
    Andererseits, wie sollen sie im Dunkeln sehen, wo sie sind und was sie tun?

    Grüße,

    Norbert

  21. #50
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von cugar
    Registriert seit
    31.10.03
    Ort
    ... in the deep dark Hills of eastern Franconia
    Beiträge
    3.222

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Zitat Zitat von h.g.trunnion Beitrag anzeigen
    ...... reißen Dir heut Nacht die guten Beton H-Steine aus der Einfahrt.
    Andererseits, wie sollen sie im Dunkeln sehen, wo sie sind und was sie tun?
    Hi,
    naja die haben bestimmt noch eine reserve Lampe
    Wer H-Steine rausreist, bringt bitte Altstadtpflaster Bunt mit.

    Aber wieder zur D10, und als Überschrift:

    Fehlverhalten oder Zusatzfunktion


    Ich habe es nun doch geschaft in Momentlicht auf Max. zuschalten. Dazu muss ich aber sehr schnell voll durchdrücken.
    Mit etwas Übung kann man das sogar nutzen. Ebenso gelingt es mir im Momentlicht Modus, durch stärkeres Drücken die Lampe hochzuregeln, und durch minimales Lösen des Drucks, (ohne das die Lampe ausgeht ) und nochmaliges Durchdrücken wieder runterzuregeln.

    Meinen Spieltrieb befriedigt die D10 auf jedenfall.

    Gedults/geschicklichkeitsspiele für UHU´s sind ja doch selten.


    Zum Piston noch was, auch die McGizmos brauchten etliche Betätigungen bis zum "break in".
    Versucht doch mal ein zäheres Öl, anstelle von Fett. Das hat bei meiner PD gut funktioniert.

    Ev. den Originalen O-Ring durch einen aus NBR ersetzen, meine beiden Original haben 12x1,68mm .
    12x1,5 sollte also schon leichter gehen.

    Alex
    "Life is not a journey to the grave with the intention of arriving safely in one pretty and well preserved piece,
    but to skid across the line broadside, thoroughly used up, worn out, leaking oil, shouting GERONIMO!"
    Bill McKenna

  22. #51
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.04.05
    Ort
    usa
    Beiträge
    1.841

    AW: Nitecore D10 und EX10

    vielleicht lässt sich der o ring noch verbessern.

    war heute im örtlichen gunstore.



    +B

  23. #52
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von cugar
    Registriert seit
    31.10.03
    Ort
    ... in the deep dark Hills of eastern Franconia
    Beiträge
    3.222

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Ich habe mal O-Ringe NBR 70 in 12x1,5 versucht, geht etwas leichter.
    Diese sind zwar von der Schnurstärke dünner, aber auch fester als die Orginalen. Das NBR gleitet besser finde ich.
    Ich habe noch 8 Stück, wer zum Testen einen möchte kann mir eine Mail senden.
    Selbstverständlich kostenlos.

    Alex
    "Life is not a journey to the grave with the intention of arriving safely in one pretty and well preserved piece,
    but to skid across the line broadside, thoroughly used up, worn out, leaking oil, shouting GERONIMO!"
    Bill McKenna

  24. #53
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    09.07.07
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    22

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Zitat Zitat von cugar Beitrag anzeigen
    Ich habe es nun doch geschaft in Momentlicht auf Max. zuschalten. Dazu muss ich aber sehr schnell voll durchdrücken.
    Mit etwas Übung kann man das sogar nutzen. Ebenso gelingt es mir im Momentlicht Modus, durch stärkeres Drücken die Lampe hochzuregeln, und durch minimales Lösen des Drucks, (ohne das die Lampe ausgeht ) und nochmaliges Durchdrücken wieder runterzuregeln.

    Meinen Spieltrieb befriedigt die D10 auf jedenfall.
    Meine EX10 ist heute auch endlich eingetroffen (8 Tage Lieferzeit mit der standard usps-mail sind allerdings top!) und genau das habe ich auch ausprobiert.

    Es funktioniert mit etwas Übung super! Man braucht lediglich ein wenig Fingerspitzengefühl. Zum spielen sicherlich eine tolle Sache. Aber auch als EDC sicher eine tolle Leuchte. Insbesondere der low-Modus gefällt mir gut. Hatte bislang noch keine Lampe, die so "dunkel" war, aber doch so hell werden konnte.

    Für noch mehr Spielerei wirds dann vll. als nächstes ne LF5XT...

    Gruß, Alex

  25. #54
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.04.05
    Ort
    usa
    Beiträge
    1.841

    AW: Nitecore D10 und EX10

    @heinz, update?



    +B

  26. #55
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.04.05
    Ort
    usa
    Beiträge
    1.841

    AW: Nitecore D10 und EX10

    einige ersatzpistons werden bald auf den markt kommen, mit einfräsung 2x8mm für leuchtpulver und ähnlichem.

    hier ein proto mit grösser fräsung 2x10mm, leider ist es sehr schwierig die leuchtkraft zu fotografieren.





    +B

  27. #56
    Ehrenmitglied MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    Avatar von Hiltihome
    Registriert seit
    25.11.05
    Ort
    BadnerLand
    Beiträge
    4.767
    Blog-Einträge
    4

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Hallo Roger,

    Meine NightMare D10 ist gerade auf dem Rückweg zu 4Sevens.....

    In der Zwischenzeit erfreue ich mich an deinen Bildern, wobei ich einen Slot für Trits, der nicht durchgängig ist schöner fände.


    Wird denn der Slot vor dem vernickeln gemacht, oder erst nachträglich ?


    Hast du inoffizielle Kenntnis über die Gen3 der D10 ?
    (Gen2 mit modifiziertem Treiber Layout wurde ja gerade zurück gerufen...)



    Heinz
    ?Weniger ist Mehr?

    Fachbegriff oder Abkürzung unbekannt ? Hier gibt es Hilfe !

  28. #57
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.01.08
    Beiträge
    241

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Zitat Zitat von Hiltihome Beitrag anzeigen

    Hast du inoffizielle Kenntnis über die Gen3 der D10 ?
    (Gen2 mit modifiziertem Treiber Layout wurde ja gerade zurück gerufen...)
    Meine Gen 1 ist noch nichtmal angekommen, wurde am 27.06. versendet hab auch schon beim Zollamt angerufen die ham auch nix

    Dieser große Slot gefällt mir auch nicht besonders, wird das in der finalen Version noch geändert `?

  29. #58
    Ehrenmitglied MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    Avatar von Hiltihome
    Registriert seit
    25.11.05
    Ort
    BadnerLand
    Beiträge
    4.767
    Blog-Einträge
    4

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Hallo d1dd1,

    Der Slot soll 2x8mm in der Final werden.

    Hoffentlich gibt es passende Trits, die tatsächlich lieferbar sind.



    Heinz
    ?Weniger ist Mehr?

    Fachbegriff oder Abkürzung unbekannt ? Hier gibt es Hilfe !

  30. #59
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.04.05
    Ort
    usa
    Beiträge
    1.841

    AW: Nitecore D10 und EX10

    wie gesagt das ist ein proto von mir, mit möglichst grossem slot, es spielt keine rolle ob der slot vor oder nach dem vernickeln eingebracht wurde, das rohe alu wird eh wieder verschlossen.

    so wie ich 4sevens kenne wird er sicher ein paar austauschteile für meine lampen haben, die kommenden gesplashten werden bei uns vor ort montiert wegen der transportkosten.

    werde versuchen vergleichsfotos von den 2 gid grössen zu machen, es ist ein beachtlicher unterschied.

    gid ist in cpf lieferbar, in der brd wohl nicht legal. die bewilligung in den usa kostet ein heidengeld!

    +B

  31. #60
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    11.07.08
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    22

    AW: Nitecore D10 und EX10

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo zusammen,

    ich habe heute meine EX10 bekommen und auch nach den üblichen Anleitungen (Fett entfernen und dünnflüssigere Schmiere verwenden; Kontaktring drehen, aufweiten, Bezel abschrauben) war das Piston praktisch nicht zu gebrauchen. Ohne O-Ring ging es hervorragend, ist mir aber auf die Dauer nicht geheuer, da die Lampe beim Geocachen durchaus auch mal in Pfützen oder Bäche fallen wird.
    Ich habe es daher mit einem Ersatz-O-Ring aus einer Fenix L2D probiert (Abmessungen kenne ich nicht, wurden im Thread aber vielleicht schon genannt):
    es klappt hervorragend (wie es eigentlich "out of the box" sein sollte).

    Grüße
    Ralf

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nitecore EX10 R2 Problem!!!
    Von gigahase im Forum Taschenlampen - Nitecore
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.03.09, 13:17
  2. Nitecore EX10 - mod.
    Von Energie im Forum Taschenlampen - MF Moddingbereich
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.03.09, 22:45
  3. Liteflux LF3XT oder Nitecore EX10 Q5/ EX10 R2
    Von gigahase im Forum Taschenlampen - Kaufberatung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.03.09, 17:37
  4. Händler f. Nitecore EX10
    Von lordg im Forum Taschenlampen - Kaufberatung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.01.09, 15:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •