Anzeige

Anzeige

Seite 4 von 15 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 120 von 448

Thema: Bestellung in Übersee - was lange währt...

  1. #91
    Registrierter Teilnehmer Avatar von schwartzbunt
    Registriert seit
    02.05.04
    Ort
    Westfalen
    Beiträge
    1.700

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Zitat Zitat von Andi_800 Beitrag anzeigen

    ...

    Vorallem, dass keine Paketkarte dabei ist (also keine Ahnung welche Sendung, sind wieder 10 Stück unterwegs) und eine Rechnung in DEUTSCH verlangt wird ist toll. Chinesen schreiben ja auch immer deutsche Rechnungen...
    Die akzeptieren auch 'nen Ausdruck von paypal

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #92
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.06.07
    Beiträge
    131

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Dein Wort in Zöllners Gehörgang
    Dann druck ich jetzt alle Paypal Auszüge, weil ich ja nicht weiss welches Paket. Bei uns ultragenau sein aber selbst pfuschen

  4. #93
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von toby_pra
    Registriert seit
    13.07.07
    Beiträge
    3.833

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Hallo!

    Da kann ich natürlich wieder gegenreden.

    Es muss keineswegs sein, dass alleine Papyal akzeptiert wird. Bei
    mir ist das jedenfalls so. Aus dem einfachen Grund, dass Paypal nur
    ein Zwischenkonto ist und Geldzahlungen zu leicht gefälscht werden
    können, bzw. in mehrere aufgeteilt werden können...
    Lg
    Toby

  5. #94
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    27.01.07
    Beiträge
    170

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Hallo Leute, hier meine Erfahrungen:

    - bis jetzt musste ich immer zum selben Zollamt
    - die Öffnungszeiten wurden "bürgerfreundlicher" bis 18:00 Uhr an zwei Tagen die Woche
    - Paypal- Auszüge wurden immer akzeptiert, zusätzlich freuten sich die Herren über Bildschirmausdrucke des entsprechenden Artikels.

    Also null Probleme.
    Gruß vom michel

  6. #95
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    27.01.08
    Beiträge
    9

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Woher weiß ich, ob ich die Bestellung beim Zollamt abholen muss?

    Konkret geht's um ein Paket via UPS welches aus den US von A vor ca. 14 Tagen als "shipped" deklariert wurde.

    Werde ich von UPS benachrichtigt? Liefert UPS (oder abweichend DHL) das Paket trotzdem "ungefragt" bis an meine Haustür (und berechnet mir den Zoll per Rechnung o.Ä.)?

    Antworten auf Anfragen an den Zoll sowie UPS stehen noch aus, aber ich denke, es passt hier ganz gut rein.

  7. #96
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    08.03.06
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    556

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Du wirst vom Zollamt angeschrieben, dass du da ein Packet abzuholen hast. Die sagen dir auch was für Papiere/Ausdrucke du dafür brauchst. Bezahlt wird dort. Bei Expres Sendungen(z.B. mit Fed Ex) kann es sein, dass die dir das Packet nach Hause liefern und du bezahlst gleich in bar.

  8. #97
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    27.01.08
    Beiträge
    9

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Vielen Dank, Trion, für deine Antwort.

    Bin ich - im Fall der Abholung - für das Amt schon ein Einfuhrsteuersünder? Oder gehört das zum normalen Procedere?

    Wenn nicht, empfiehlt sich ein Anruf beim Zollamt im Sinne einer Selbstanzeige?

  9. #98
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von Zwick2
    Registriert seit
    18.11.07
    Ort
    Böhlen Luftkurort bei Leipzig
    Beiträge
    1.957

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Hallo,
    wie Trion schon mitteilte,erhälts Du in dem Fall wenn der Zoll Fragen an Dich hat ein kleines Briefchen mit einem Formblatt auf welchem die Fragen des Zolls an Dich stehen.
    Deshalb bist Du noch lange kein Steuersünder,das gehört also zum normalen Procedere.
    Sollte der Zoll dann berechtigte Forderungen an Dich haben fährst Du dort hin (ne telefonische Vorabsprache schadet nie) bezahlst Deinen Obolus und nimmst Dein lang ersehntes Packet mit nach Hause......
    Das geht dort ohne Probleme ab(zumindest dort,wo ich in dem Fall hinfahre)
    Vergiss aber nicht die angeforderten Unterlagen und Deinen Personalausweis!

    Grüße Jens
    Die Sprache des Wahnsinns ist universal. (Pitter)

  10. #99
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    09.11.07
    Beiträge
    141

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Zitat Zitat von Trion Beitrag anzeigen
    Du wirst vom Zollamt angeschrieben, dass du da ein Packet abzuholen hast.
    Ich hatte es auch schon mal, dass der Zoll bei mir angerufen hat und fragte, was in dem Päckchen drin ist. Nachdem ich es erklärt hatte, es stand auch außen drauf, nur wusste der Zöllner nichts damit anzufangen (der Inhalt unterlag keiner Einfuhrbestimmung), wurde es mir vom Zoll zugeschickt und mir blieben 100 km Fahrt erspart

  11. #100
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    27.01.08
    Beiträge
    9

    15 AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Vielen Dank für die "Rechtshilfe".

    Das Paket lag über Nacht in meinem Hausflur () . Also hats wohl die Post gebracht und beim Zoll die Gebühren ausgelegt. Ich denke die Rechnung folgt bald.

    Der Kauf in USa hat sich (abgesehen vom Warten) seeehr gelohnt. 50% Preisvorteil.

  12. #101

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Hallo,

    die Post händigt die Zollsendungen gegen Nachnahme aus, nicht auf Rechnung.

    Wenn es also über die Post gekommen sein sollte wurde die Sendung nicht richtig verzollt, also die Sache beim Zoll bereinigen lassen.

    Viele Grüße

    Bernd Auler

  13. #102
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    27.01.08
    Beiträge
    9

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Das verstehe ich nicht...

    Das Paket lag inklusive der Zollabfertigungspapiere auf dem Briefkasten. Das bedeutet ja, dass die Post es beim Zoll abgeholt und die Einfuhrabgaben bezahlt hat. Aber warum wird ein Nachnahmepaket einfach so liegengelassen? Mal abgesehen davon, dass in unserem Hausflur gerne mal geklaut wird... Ich habe nicht vor gegenüber der Post zu behaupten das Paket nicht erhalten zu haben...

    Am Montag wird telefoniert! Ansonsten, FlashLightShop, vielen Dank für den Hinweis.

  14. #103
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.04.06
    Beiträge
    615

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Wenn Zollpapiere beigefügt waren wurde die Sendung von der Post ordnungsgemäß verzollt. Der Zusteller hätte in dem Fall den entsprechenden Betrag von Dir per Nachnahme kassieren müssen. Da die Post immer mehr auf Billigstpersonal setzt wundert es nicht, dass es den Zusteller Überfordert die Sendung a) korrekt und vernünftig zuzustellen anstelle des "Abwurfs" im Hausflur und b) den Betrag bei der Zustellung zu kassieren.

  15. #104
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    27.01.08
    Beiträge
    9

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Mir ist es auch lieber, "ein Postangestellter rennt hinter mir her" oder "ein Zollbeamter verklagt mich" macht schon n Unterschied.

    Wenn's passt, bestelle ich auch weiterhin in Übersee

  16. #105
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.11.04
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    57

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Das beim Paket Zollbescheinigungen dabei waren, bedeutet noch lange nicht, dass eine Zollgebühr beim Zusteller zu bezahlen ist. Es ist ja nicht zwangsläufig Zoll zu bezahlen. Ich habe viele Pakete vom Zoll, die so zugestellt werden.

    Tom

  17. #106
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.01.08
    Beiträge
    7

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Ich habe mal ein ganz günstiges Ölgemälde bei **** gekauft, das kam auch aus Übersee, sprich aus dem asiatischen Raum.
    Der Versand ging recht schnell und das ganze wurde mir ohne irgendwas von DHL zugestellt.
    Allerdings kam dann ca. 8Monate später eine Rechnung von DHL mit der Post, dass ich noch Zoll dafür bezahlen sollte und das Geld auf ein im Brief angegebenes Konto überweisen soll, da sie mir das Geld damals beim Zoll "ausgelegt" hätten. Da der Zoll, den Wert der Sendung völlig falsch eingeschätzt hat, durfte ich glaube ich den kompletten Warenwert nochmal abdrücken. Ok war nicht sonderlich viel, aber ich glaube das ganze Bild hat mit Versand nicht mehr als 20€ gekostet.

  18. #107
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    28.12.06
    Beiträge
    57

    Bestellen bei kaidomain.com --> Sicherheitszertifikat?

    Hallo,
    seit kurzem erscheint immer, wenn ich die Kaidomain-Seite aufrufe, der Hinweis, dass das Sicherheitszertifikat anfang Februar abelaufen sei.
    Was ist da los? Kann man da noch sicher bestellen?
    Gruß
    Gimli

  19. #108
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    02.03.08
    Beiträge
    3

    AW: Bestellen bei kaidomain.com --> Sicherheitszertifikat?

    die verschlüsselung besteht noch,
    allerdings wird nicht mehr gewährleistet das es sicher ist.
    deshalb würde ich bei abgelaufenen zertifikaten einfach
    solange mit bestellen warten, bis das zertifikat erneuert ist.

  20. #109
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.10.07
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    226

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    So ein Zertifikat besagt nur, dass es von einer Art Behörde ausgestellt wurde, die zertifiziert, dass diese Seite mit dem Inhaber übereinstimmt.
    Wenn man also den Inhalt des Zertifikates anschaut, wird man feststellen, dass die Namen und die zugehörige Seite passen.

    Es ist aber nun mal so, dass diese Zertifikate alle 2 Jahre (glaube ich - oder wars jährlich?) ablaufen und schlichtweg erneuert werden müssen.

    Bei den deutschen Providern läuft das ganze Procedere übrigens ungefähr so ab:

    Kunde: Ich brauch ein Zertifikat für meine Webseite http://www.XYZ.de.
    Provider: Ich richte ihnen eins ein, sie überprüfen es unter folgender Adresse: https:///www.xyz.de und geben Bescheid ob alle Daten passen.
    Kunde: Ja, passt alles.
    Provider: Ok, dann lass ich das (bei "Behörde" ZYX) zertifzieren und richte das auf dem Server ein.

    Fertig.

    Also keine Bedenken und einfach bestellen!
    So ein Zertifikat soll nur verhindern, dass ihr bei KAUDOMAIN bestellt obwohl ihr denkt bei KAIDOMAIN zu sein. Und das Ablaufen ist eigentlich nur eine Formalität.

  21. #110
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    22.10.06
    Beiträge
    818

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Zitat Zitat von 321 Beitrag anzeigen
    So ein Zertifikat besagt nur, dass es von einer Art Behörde ausgestellt wurde, die zertifiziert, dass diese Seite mit dem Inhaber übereinstimmt.
    Schön wär´s. So ein Zertifikat bestätigt nur, daß der Inhaber es sich von irgendjemandem hat bestätigen lassen, der ihm dafür Geld abgenommen hat. Mehr nicht.
    Ob Du z.B. der Lobby Verisign vertraust oder nicht, wird Dir damit immer noch nicht abgenommen. Ebensowenig die Tatsache, daß Du immer noch selbst überprüfen mußt, ob das Zertifikat zur hostenden Site passt oder nicht. Mit solchen Zertifikaten wird in erster Linie viel Geld verdient, aber mit einem haben sie ganz sicher gar nichts zu tun: mit "einer Art Behörde".

    Ich kann mir ein Zertifikat auch selbst bauen, geht völlig problemlos. Der Nutzer meiner Site kann dann die Daten im Zertifikat ja selbst überprüfen und mit den Daten des täglichen Lebens vergleichen (stimmt die URL, stimmen die Namen uswusf.). Dann kann er das Zertifikat akzeptieren und importieren in seinem Browser und hat letztlich das gleiche. Unterstützen könnte ich als potentieller Sitebetreiber den User noch, in dem ich ihm die Daten auf einem "sicheren Weg" (signierte Mail, per Post) zusätzlich zur Verifikation zusende. Ist im Endergebnis dasselbe, nur ohne Kosten und eben nicht von einem übergeordneten Unternehmen als "Voreinstellung" schon im Browser akzeptiert. Und dass das Zertifikat "abgelaufen" ist, ist nix anderes als das MHD auf Joghurt: ein Hintertürchen für den Zertifikate-Ersteller. Der sagt damit nämlich "nach Datum XY ist das von mir erstellte Zertifikat ungültig", egal ob die dahinterstehenden Daten noch identisch sind oder nicht. Eben genau wie beim MHD beim Joghurt. Der Joghurt weiß auch nicht, wann er "abgelaufen" ist...
    Zahlt der Zertifikate-Inhaber sodann wieder an den Ersteller, gibts eben wieder ein neues mit begrenzter Gültigkeit. Vereinfacht gesagt.

    Zusammengefaßt:
    im Grunde sind diese Zertifikate nutzlos, so lange der Anwender sich blind darauf verläßt und die Funktionsweise, die dahinter steckt, und die ich oben grob umrissen habe, gar nicht versteht.

    Oder, kurz, @Gimli666:
    überprüfe, ob die Daten im Zertifikat noch mit dem realen Leben übereinstimmen (also kaidomain und nicht kaudomain), und bestelle danach weiter.

  22. #111
    Ehrenmitglied MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    Avatar von Hiltihome
    Registriert seit
    25.11.05
    Ort
    BadnerLand
    Beiträge
    4.767
    Blog-Einträge
    4

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Hallo,


    Ich hab hier mal aufgeräumt.

    Der Thread ist kein Kummerkasten für Flashaholics, die auf ihre Lampe warten.


    Heinz
    ?Weniger ist Mehr?

    Fachbegriff oder Abkürzung unbekannt ? Hier gibt es Hilfe !

  23. #112
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.02.08
    Ort
    Bergisches Ländle
    Beiträge
    390

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Zitat Zitat von Hiltihome Beitrag anzeigen
    Hallo,


    Ich hab hier mal aufgeräumt.

    Der Thread ist kein Kummerkasten für Flashaholics, die auf ihre Lampe warten.


    Heinz
    Okay, mein gelöschter Beitrag war wohl nicht direkt als Frage zu erkennen.

    Daher mal deutlicher: Angenommen ein Paket bleibt verschwunden und wurde in Übersee bestellt. Als erstes sollte es selbstverständlich sein, sich mit dem Versender kurz zu schließen. Aber jetzt gibt es ja tausende Möglichkeiten einer Bestellung mit Tracking und ohne bzw. mit den ganzen verschiedenen Dienstleistern (UPS etc). Und meist wird das Paket/ der Brief an der Grenze (Flughafen) von der Deutschen Post übernommen, die dann direkt ausliefert oder dem Zoll übergibt.

    Frage ist hier: Hat jemand Erfahrungen mit verschwundenen Paketen? Wie lief dann die Abwicklung. Nachforschungsauftrag durch den Kunden oder den Versender, Schaden als Endkunde selbst geltend gemacht oder der Versender, Ersatz zugeschickt bekommen oder nicht????

    Mir ist klar, dass es auf die verschiedensten Faktoren hier ankommt. Aber an einer "Fallsammlung" der Erfahrungen wäre ich sehr interessiert. Immerhin besteht hierin und in Reklamationsfällen das Hauptargument GEGEN eine Bestellung im Ausland, oder?

    Und falls einer das gleiche Schicksal hatte, mal mein konkreter Fall: Am 06.02 bei Batteryjunction bestellt, am 07.02 per USPS ohne Tracking versendet und bis dato nichts mehr gehört. Anrufe beim zuständigen Hauptzollamt bisher negativ.

    Hoffe meine Frage ist jetzt Threadgerecht! Und nur eine Sache zum Abschluß: Das Forum wird hier recht streng überwacht, alledings muß man zugeben, dass es im Vergleich zu vielen anderen zu einem der "saubersten" gehört!

    PS: habe mit Paypal bezahlt. Gibt es da eine Möglichkeit, wieder an mein Geld zu kommen?
    Geändert von Scarbear (06.03.08 um 14:04 Uhr) Grund: Nachtrag in Bezug auf Post #113

  24. #113
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied (gewerblich)
    MF-Moderator
    Avatar von kanji
    Registriert seit
    23.04.01
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    3.446

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Hallo,

    genau aus diesem Grund ist es sinnvoll bei Bestellungen im Ausland mit Kreditkarte zu bezahlen.
    Wenn nach 4 Woche nix da ist, das Geld jedoch schon über die KK abgerechnet wurde, kann man ganz einfach Beschwerde beim KK Unternehmen einreichen, dann bekommt man einen "Carholderletter" und das Geld wird einem wieder gutgeschrieben.
    Es kann dann natürlich sein das man bei der Gegenseite auf einer Blacklist landet udn man dort nie mehr zu bestellen braucht.

    Messerforum Service Hotline 24h

    meine Messer Kanjis-Web
    Kydex im MF Kanji´s Kydex Kiste

    Material für Messermacher auf www.holsterbau.de

  25. #114
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    22.10.06
    Beiträge
    818

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Ich hab vor Weihnachten eine Lampe bestellt (neben anderen Dingen), die offensichtlich von irgendeiner Transportkiste (also im Paketzentrum meine ich jetzt, nicht das da Fragezeichen auftauchen ) gefallen ist. Im Vergleich zu anderen Waren vom gleichen Versender, die alle maximal 10 Tage benötigten, hat diese Lampe mehr als vier Wochen gebraucht. Per "registered air mail".
    Zusammenfassung:
    das "registered" kann man sich schenken, ist nutzloser Tand. Ich selbst kann von meiner Seite aus damit absolut rein gar nichts anfangen, da ich keinen Nachforschungsauftrag oder wie auch immer man das nennen mag starten kann, und die Gegenseite zeigte sich sehr sperrig, wollte nicht verstehen, daß sie selbst eine Nachforschung anstoßen muß und nicht ich. Die Lampe ist dann ja glücklicherweise gekommen (ich habe auch nie an der Zuverlässigkeit des Senders gezweifelt), die lange Laufzeit bestätigte der Poststempel. Aber auf dem Postweg verlorengegangene Ware dürfte immer zu ziemlichem Ärger und Frustration führen, wenn nicht sogar zu finanziellem Verlust, weil der Absender kooperationsunwillig ist.

  26. #115
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    02.07.05
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    292

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Zitat Zitat von kanji Beitrag anzeigen
    Hallo,

    genau aus diesem Grund ist es sinnvoll bei Bestellungen im Ausland mit Kreditkarte zu bezahlen.
    Wenn nach 4 Woche nix da ist, das Geld jedoch schon über die KK abgerechnet wurde, kann man ganz einfach Beschwerde beim KK Unternehmen einreichen, dann bekommt man einen "Carholderletter" und das Geld wird einem wieder gutgeschrieben.
    Es kann dann natürlich sein das man bei der Gegenseite auf einer Blacklist landet udn man dort nie mehr zu bestellen braucht.
    Inwiefern es rechtens ist, weiss ich nicht, aber laut den AGBs der (ausländischen) Shops geht das Versandrisiko bei "unversichtertem/nicht registriertem" Versand doch i.d.R. zu Lasten des Käufers, oder? Insofern ist es ein bisschen "nicht sozial", wenn man dann brutal die Geld-zurück-Keule rausholt. Der Käufer hat ja meist die Wahl, welche Versandart er wählt ... möchte er es möglichst billig haben, muss er mit dem Risiko leben und darf sich im Falle des Falles nicht beschweren.

    Bei registriertem Versand kann man aber zumindest sehr einfach feststellen, ob die Sendung schon in Deutschland angekommen ist. Insofern hilft das schon ein bisschen ...

    Ansonsten würde ich sagen, dass man bei verspäteter einfacher Airmail einfach den Ball flach halten sollte . Normal sind ein bis zwei Wochen aus den USA, aber ich hatte auch schon eine mit über 6 Wochen Laufzeit.

  27. #116
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    22.10.06
    Beiträge
    818

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Zitat Zitat von Rantanplan Beitrag anzeigen
    Bei registriertem Versand kann man aber zumindest sehr einfach feststellen, ob die Sendung schon in Deutschland angekommen ist.
    Dem muss ich widersprechen. Man kann nur feststellen, ob die Sendung das Gebiet der Absender-Postgesellschaft verlassen hat. Als letztes steht da meist "Übergabe an Air-Mail" oder sowas. Ab da ist "Schicht im Schacht".

    Ansonsten würde ich sagen, dass man bei verspäteter einfacher Airmail einfach den Ball flach halten sollte . Normal sind ein bis zwei Wochen aus den USA, aber ich hatte auch schon eine mit über 6 Wochen Laufzeit.
    Na ja, aber mehr als drei Wochen halte ich mittlerweile doch für extrem unnormal. So ein Flieger ist ja nunmal kein Schiff und braucht mehrere Tage...

  28. #117
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    25.12.07
    Ort
    im Norden nähe HH
    Beiträge
    15

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Zitat Zitat von Scarbear Beitrag anzeigen
    . . .
    Und falls einer das gleiche Schicksal hatte, mal mein konkreter Fall: Am 06.02 bei Batteryjunction bestellt, am 07.02 per USPS ohne Tracking versendet und bis dato nichts mehr gehört. Anrufe beim zuständigen Hauptzollamt bisher negativ.
    . . .
    Moin!

    na da bin ich ja nicht der Einzige!
    09.02. bei Batteryjunction bestellt, am 12.02. auch über USPS versendet.
    Und bis Heute nichts angekommen. Ich warte noch etwas und
    dann hole(versuche) ich das Geld wieder beim KK-Unternehmen/Bank.
    Hab eine Surefire E1B bestellt.

    Bis jetzt glaubte ich dass es am USPS liegt. Nicht dass die es noch per
    Segelschiff über den Atlantik versuchen.

    Ich würde fast empfehlen über FedEx liefern zu lassen, das ist
    schon ein ganz anderes Kaliber. Die extra USD hin oder her.
    So werde ich es in Zukunft machen.
    Geändert von NordMetal (06.03.08 um 17:38 Uhr)

  29. #118
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    02.07.05
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    292

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Zitat Zitat von naturelle Beitrag anzeigen
    Dem muss ich widersprechen. Man kann nur feststellen, ob die Sendung das Gebiet der Absender-Postgesellschaft verlassen hat. Als letztes steht da meist "Übergabe an Air-Mail" oder sowas. Ab da ist "Schicht im Schacht".
    Ich hatte schon mehrfach bei der entsprechenden Hotline der deutschen Post angerufen und mich nach dem Status von "Registered"-Sendungen aus Hong Kong erkundigt (Sendungscode: ... HK), nachdem diese schon einige Tage bei der Hong Kong Post als "das Land verlassen" gemeldet waren. Jedes Mal war die Auskunft der Hotline der deutschen Post, dass diese Lieferung in Frankfurt angekommmen ist und momentan vermutlich beim Zoll hängt ... mehr konnten sie nicht sagen, aber einige Tage/Wochen später war die Lieferung oder die Benachrichtigung der Zollstelle da.

    Zitat Zitat von naturelle Beitrag anzeigen
    Na ja, aber mehr als drei Wochen halte ich mittlerweile doch für extrem unnormal. So ein Flieger ist ja nunmal kein Schiff und braucht mehrere Tage...
    Genau ... es kann anscheinend hin und wieder doch passieren, dass eine Sendung nicht wie eigentlich vorgesehen per Airmail rausgeht, sondern auf dem allerbilligstgen Wege per "surface freight", sprich per Seefracht, über den grossen Teich kommt ... dann dauert es noch ein bisschen länger als normal.

  30. #119
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.02.08
    Ort
    Bergisches Ländle
    Beiträge
    390

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Zitat Zitat von naturelle Beitrag anzeigen
    Na ja, aber mehr als drei Wochen halte ich mittlerweile doch für extrem unnormal. So ein Flieger ist ja nunmal kein Schiff und braucht mehrere Tage...
    Für alle die diesen Thread durchlesen und Angst haben die Sachen kämen nicht an. Auch ich habe meine Lieferung mittlerweile bekommen, nach 5 Wochen. Drei Wochen bezeichne ich dabei als normal. Ich habe mittlerweile ca. 30 Bestellungen im Ausland gemacht, alle über Paypal und habe zwischen einer!!!! und sechs Wochen gewartet. Päckchen aus den USA vom gleichen Versender und gleichem Postunternehmen kamen einmal über Hamburg und einmal über Frankfurt nach mir. Ich habe an der Haustüre den Zoll bezahlt und auch schon abholen müssen und damit jede Variante erlebt. Irgendwie ist es reines Glücksspiel!

    Was ich sagen will: Nur die Ruhe behalten! Eine Regel gibt es nicht und manchmal dauert es halt.

    Gruß Olaf

  31. #120
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.02.08
    Ort
    Bergisches Ländle
    Beiträge
    390

    AW: Bestellung in Übersee - was lange währt...

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo,

    vielleicht eine dumme Frage, auf die man selbst kommen könnte:

    Aber wofür steht die Abkürzung

    APO oder FPO bei Bestellungen in den USA genau???

    Gruß Olaf

Seite 4 von 15 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Was lange währt, wird endlich gut !
    Von swords-and-more im Forum Swords & More
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.11, 00:10
  2. Bestellung in Übersee - N°2
    Von Winston im Forum Taschenlampen - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.09, 18:09
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.11.08, 14:47
  4. Was lange währt....Randall Gamemaster
    Von sunrise100 im Forum Galerie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.08.07, 20:38
  5. Bestellung in Übersee bei Texasknife
    Von smithy im Forum Politik & Recht
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.03.06, 16:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •