Anzeige

Anzeige

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 61 bis 64 von 64

Thema: Etwas enttäuscht- Herder 1922

  1. #61
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.02.07
    Ort
    Schwaben
    Beiträge
    262

    AW: Etwas enttäuscht- Herder 1922

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo,

    @Swatvogel
    Aber mal im Ernst: Das ALLERERSTE, was ich mache, wenn ich ein Messer bekomme, ist es genau zu untersuchen.
    Wäre zwischenzeitlich bei mir auch das ALLERERSTE...


    @ Akiem,

    würde dazu neigen mir das nächste mal ein weitestgehend "maschinengefertigtes" Messer zu kaufen, bei dem eigentlich geringe Fertigungstoleranzen zu erwärten wären.

    Bin auch wieder etwas vom Weg zum guten Messerfetischisten abgekommen...
    Eigentlich verwende ich nur zwei-drei Messer in meinem Block wirklich häufig und der Rest war wohl mehr rausgeschmissenes Geld (sind Gott sei Dank keine Unsummen...)

    Das von Dir gezeigte Messer sieht wirklich einwandfrei aus. Gratuliere leicht neidvoll- aber von Herzen! ;-)


    Gruß,
    Dirk

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #62
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    31.03.09
    Beiträge
    37

    AW: Etwas enttäuscht- Herder 1922

    Hallo,

    ich bin auf diesen Strang gestoßen, weil ich momentan mit einem Herder 1922 Kochmesser liebäugele. In Betracht käme auch das Herder Lignum 3 Santoku.
    Nach dem, was ich hier lese, würde ich von Herder eher die Finger lassen.
    Andererseits besitze ich seit gut einem Jahr ein Hechtsäbels carbon und bin damit völlig zufrieden. Das Messer kam absolut sauber verarbeitet bei mir an, es gibt keine Spalte, die Klinge war gerade und sehr scharf.
    Wäre es nicht so gewesen, hätte ich das Messer postwendend an Claudia vom Messerkontor zurück geschickt. Und da hätte es wohl auch keinerlei Diskussionen gegeben.
    Gewisse Qualitätsabweichungen mag es mal geben, doch die muss ich als Kunde nicht akzeptieren. In dem hier beschriebenen Fall ist wohl einiges verkehrt gelaufen.
    Ein guter Händler wirft doch vor dem Versand mal einen Blick auf die Ware und schickt keinen Ausschuss raus. Und der Kunde schaut sich die Ware nach Erhalt an und überprüft sie auf Mängel. Naja, irgendwo oben habe ich gelesen, dass es wohl der billigste Anbieter sein musste.
    Da kann ich nur sagen: selbst schuld. In Zukunft einfach mal ein paar Euro mehr ausgeben und dort bestellen, wo Service groß geschrieben wird. Dann hätte es das ganze Theater mit der Fa. Herder wohl gar nicht gegeben.

  4. #63
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.02.04
    Ort
    Im Norden Frankreich´s
    Beiträge
    485

    AW: Etwas enttäuscht- Herder 1922

    Hallo Hobel,

    was willst Du jetzt damit sagen? der Thread ist Uralt und Dein Post enthält irgendwie keine richtige Frage, oder?

    grüße
    mart

  5. #64
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.02.07
    Ort
    Schwaben
    Beiträge
    262

    AW: Etwas enttäuscht- Herder 1922

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Ist ja zwischenzeitlich über ein Jahrzehnt ins Land gegangen

    Wie es weiter ging:
    Die Cerax-Steine hab ich meinem Bruder geschenkt und mir Jahre später für die Rasiermesser dann nen Satz Shapton Professional zugelegt.

    Den Riß an der Schneide des 1922 habe ich herausgeschliffen, was ein äußerst massiver Eingriff in die Geometrie der Klinge ist. Das Messer ist deshalb nun etwas weniger bauchig.
    Nicht zuletzt wegen diesem Zurücksetzen der Schneide (knapp 2mm) war ein nachträgliches ausdünnen der Klinge dann im laufe der Jahre eine naheliegende Konsequenz. Diese Aktion hat einen Tag Urlaub und Muskelschmalz und einen guten Teil eines chinesischen 220er Schruppsteines gekostet.

    Die Klingenspiegel sind nun halbwegs eben, das Profil über der Wate sigifikant dünner als im Auslieferungszustand.
    Mit dem Messer bin ich nun sehr zufrieden- ist halt nur nichts mehr im Originalzustand

    Heftige Patina auf der Klinge, auch dem Griff sieht man die Jahre an. Das Messer zeigt zwar deutliche Kampfspuren, ist aber sehr weit davon entfern ein zahnloser Veteran zu sein.
    Durch die viele Arbeit AN und MIT dem Messer ist es zu einem Gegenstand geworden, an dem ein bisschen mein Herz hängt!
    So viel Mühe hätte ich mir nicht mit einem anderen meiner Messer gegeben (allesamt Fabrikware des solinger Typs). Das Ding hat aber eben Charakter, da lohnt sich das. Das Messer ist vom Entwurf her wirklich sehr schön.
    Außer mehreren Buckelskopf-Messern habe ich von diesem Hersteller aber nichts mehr gekauft und werde das vermutl. auch zukünftig nicht mehr tun.

    Ach ja: Und hoffentlich schon am Dienstag zieht letztendlich dann doch die erste Japanerin bei mir ein

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wolf Eyes AK6 enttäuscht etwas
    Von Linneborn im Forum Taschenlampen - Testberichte/Beamshots
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.12.10, 22:12
  2. Herder 1922 bei Auslieferung stumpf???
    Von Henner1976 im Forum Küchenmesser
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 11.02.07, 14:10
  3. Herder 1922 als Gelegenheitskoch
    Von darkfile im Forum Küchenmesser
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.08.06, 22:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •