Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Vorstellung: Sabun All-Steel Gyuto 210mm

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    24.04.14
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    126

    Vorstellung: Sabun All-Steel Gyuto 210mm

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo zusammen,

    gerne möchte ich Euch ein Kochmesser vorstellen, welches die letzten Wochen und Monate bereits öfters in der Kaufberatung genannt wurde, das

    SABUN All Steel Gyuto 210mm.

    Bezogen habe es bei Hocho-Knife aus Japan, Kaufpreis ca. 55€ umgerechnet.


    Beschreibung und Fakten:

    „Sabun is one of the high-class brand just for professional use for a long time in Japan. 
Using high carbon steel, each blade is hand forged very carefully to create a masterpiece of "Hagane Hocho" that features durable sharp edge, longer edge retention and easy re-sharpening.Please note that these are carbon steel blades and they will oxidize over time. This is normal for this type of steel. They will also rust if left wet so dry them after each use. Some users apply a bit of oil to the knife after drying to keep the knife from rusting.” (Hocho-Knife)

    • Stahl: “High Carbon steel (Hagane)”, nicht rostfrei
    • Klingenlänge: 210mm
    • Gesamtlänge 340mm
    • Gewicht: 200g
    • Anschliff: Beidseitig




    Persönliche Erfahrungen zu Bestellung&Lieferung sowie dem Gyuto selbst:

    Die Bestellung bei Hocho-Knife war tadellos, das Messer wurde über Fed-Ex mir direkt zugestellt und hat in etwa 1 Woche in Anspruch genommen. On Top kamen die obligatorischen Einfuhrumsatzsteuer sowie die „Fed-Ex- Provision“. Da ich aber selber nicht zum Zoll etc. musste geht letzteres in Ordnung.

    Per Bestellkommentar habe ich mir ein Exemplar gewünscht, welches eine möglichst saubere Verarbeitung an Griff und Klinge vorweist. Der Griff ist in der Tat sehr sauber verarbeitet, weist kein Spalt etc. an und liegt mir sehr gut in der Hand (Handschuhgröße 8,5) und aufgrund der verwendeten Material und Edelstahlzwinge pflegeleicht.

    Die Klinge war OOTB super scharf, sodass Armhaare-Rasieren gut möglich war. Der Schliff ist deutlich sichtbar (hoffe beim Kehlshot erkennbar) ca. 80/20 angebracht. Das muss ich für mich als Linkshänder natürlich noch ändern. Der Schliff auf der rechten Seite ist recht ungleichmäßig angebracht, stört mich bei dem Preis aber nicht und tut der Performance keinen Abbruch.

    Der Klingenrücken ist nicht verrundet und etwas scharfkantig. Da ich meist im Pinch-Grip schneide, fällt das deutlich auf. Man gewöhnt sich dran, denke aber dass ich das noch überarbeiten lassen werde.
    Sowohl Druck- als auch Zugschnitte funktionieren für mich sehr gut, auch das „Rocking“ funktioniert gut.

    Zum wahrscheinlich wichtigsten Punkt, weswegen das SABUN oftmals empfohlen wird im Low-Budget-Bereich, die Klingengeometrie bzw. Schneidfähigkeit:
    Die Schhneidfähigkeit für ein Messer von ca. 55€ betrachte ich als sehr gut, das SABUN ist dünn ausgeschliffen und so durchtrennt es alle getesteten Lebensmittel die letzten Testwochen leichtgängig und ohne knacken. Mit dem Bereich zur Spitze vorne lässt sich präzise arbeiten und macht Spass.

    Selbstverständlich ist es aufgrund des nicht-rostfreien Stahls „angelaufen“/hat eine Patina gebildet, von Punktkorrossion keine Spur. Dennoch trockne ich es stets ab oder befreie es zumindest von Säureresten, sollte es mal ein paar Minuten ohne Arbeit auf dem Brett verweilen.

    Ein Nachteil der Klingengeometrie und des glatten Klingenspiegels: Der Foodrelease ist schlecht, ein Ansaug-effekt gegeben. Das ist mir bei Gemüse und teilw. Fleisch aller Art aufgefallen. Insbesondere Wurzelgemüse mag die Klinge nichtmehr verlassen.

    Zur Schnitthaltigkeit und Nachschärfbarkeit kann ich noch kein persönliches Urteil fällen. Ebenfalls kann ich keine Aussage treffen, wie empfindlich das Gyuto nun tatäschlich ist, da ich sorgfältig behandle und nicht vor Herausforderungen wie hartes Gemüse/Brot/Nüsse etc. Hier sehe ich nicht das Einsatzgebiet und das bleibt so.

    Untenstehende beispielhafte Fotos bei der Schnippelarbeit von Wurzelgemüse. Das SABUN hat einen guten Job gemacht.













    (Messwerte zur Klingenstärke versuche ich für Interessierte nachzuliefern.)


    In Summe kann ich sagen, dass das SABUN ein schneidfähiger Allrounder ist, der insb. preisbewussten Käufern viel Messer für das Geld liefern kann, sofern sie nicht-rostend akzeptieren und eine gewisse Sorgfalt walten lassen. Allgemeine Kaufempfehlung meinerseits gegeben.


    Viele Grüße und danke für's Lesen
    Sashimi

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.08.07
    Beiträge
    794

    AW: Vorstellung: SABUN All-Steel Gyuto 210mm

    Danke für die Vorstellung, sehr schön! Ich hab die Version in 240mm und hab zu dem Kurs noch kein besseres Messer in der Hand gehabt. Der Schliff ist eigentlich für Rechtshänder ausgelegt, links flach, rechts leicht ballig (sieht man auch auf dem Kehlshot), also ich kann mich beim FR nicht beschweren für die dünne Klinge. Die scharfen Kanten kannst du mit Siliziumkarbid-Handschleifpapier und nem Stückchen Holz oder Kork, wo du das drumwickelst, auch selber verrunden.

    Wünsche weiterhin viel Spaß mit dem Messer!
    Geändert von Bukowski (08.08.20 um 23:32 Uhr)

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    24.04.14
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    126

    AW: Vorstellung: SABUN All-Steel Gyuto 210mm

    Hi bukowski,

    gerne, wollte dich auch nicht länger warten lassen

    Das Foodrelease ist nur bedingt störend, bei dem niedrigen Preis ist viele relativ! :hehe

    Danke für den Tipp mit dem Verrunden, werde ich mich zu informieren.

    Dir ebenso!

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    10.08.09
    Beiträge
    2.029

    AW: Vorstellung: Sabun All-Steel Gyuto 210mm

    Zu den 55€ kommen aber noch Versand, Umsatzsteuer und Zoll. Oder? Wie war der Gesamtpreis? Selbst mit Versand...ist es noch günstig.
    Ist das Messer nagelgängig? Wenn der Rücken rund werden soll, kannst du statt Holz auch mit dem Daumen aufdrücken. Der Daumen ist weich und produziert dann automatisch eine Abrundung.

    Messwerte zur Klingenstärke versuche ich für Interessierte nachzuliefern
    Ich bin ein Interessierter.

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    24.04.14
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    126

    AW: Vorstellung: Sabun All-Steel Gyuto 210mm

    Zur konkreten Aufstellung der Kosten gem. Rechnungen:
    • 66,84€ Kaufpreis inkl. Versandkosten
    • 8,62€ Einfuhrumsatzsteuer bei 16% Mwst.-Satz
    • 12,50€ Vorlageprovision bei 16% Mwst.-Satz
    • 2,00€ Umsatzsteuer bei 16%


    Zoll-Kosten sind nicht gesondert angefallen.
    In Summe hat mich der Spass also 89,96€ gekostet. Die Gebühren sind verhältnismäßig hoch, da der Warenwert des Messer im Ursprung ja deutlich geringer ist.

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    10.08.09
    Beiträge
    2.029

    AW: Vorstellung: Sabun All-Steel Gyuto 210mm

    Rund 90€ sind natürlich schon deutlich mehr. Aber wieso kommt da denn dreimal Umsatzsteuer drauf? Die Einfuhrumsatzsteuer ist ja noch nachvollziehbar. Aber was ist Vorlageprovision? und dann nochmal Umsatzsteuer auf die Vorlageprovision.

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.02.06
    Beiträge
    40

    AW: Vorstellung: Sabun All-Steel Gyuto 210mm

    Guten Morgen,


    die Vorlageprovision wird für die Verauslagung von Zoll-/EUSt.-Abgaben berechnet.

    Bei diesem Warenwert und den geringen Abgaben ist der Betrag schon recht hoch, wird wohl der Minimum-Betrag sein.

    Zu Sabun:
    Ich habe zwei Messer in 240mm und 150mm und arbeite sehr gerne damit.

    Die Geometrie ist weit besser als Solinger Standardware und
    schnell mal abgezogen sind sie wieder superscharf.

    Schöne Grüße
    Peter

  9. #8
    Ehrenmitglied MF-Mitglied Avatar von herbert
    Registriert seit
    16.09.00
    Ort
    Deutschland, 52372 Kreuzau
    Beiträge
    2.833

    AW: Vorstellung: Sabun All-Steel Gyuto 210mm

    Das ist ein sehr schönes Messer, und bei mir kommt das Gefühl auf, dass ich das wohl auch haben sollte. Viel Spass damit.

    Was die Vorlageprovision angeht, so nehme ich an, dass FedEx den Zollkram erledigt hat und das Messer direkt bei Dir abgeliefert hat. Das ist schon ok, für den Service will die Post nämlich knapp 30 Euro haben. Ohne die Provision ist es zolllagernd, und du mußt dann hin. Der Warenwert ist ja höher als 30 Euro.
    Aber auch die 90 Euro sind für so ein Messer ok, denke ich mal.
    herbert
    -----------------------------------
    Gold is for the mistress - silver for the maid
    Copper for the craftsman cunning in his trade.
    "Good!" said the Baron, sitting in his hall
    But iron - cold iron is master of them all.
    Rudyard Kipling (1865 - 1936)

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    24.04.14
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    126

    AW: Vorstellung: Sabun All-Steel Gyuto 210mm

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Korrekt, wie ich eingangs geschrieben hatte:

    „ On Top kamen die obligatorischen Einfuhrumsatzsteuer sowie die „Fed-Ex- Provision“. Da ich aber selber nicht zum Zoll etc. musste geht letzteres in Ordnung.“

    Der Betrag ist bei Fedex eine Pauschale, und damit meines Wissens nach unabhängig vom Warenwert. Verhältnismäßig hier hoch, das SABUN ist es aber nach wie vor alle mal Wert!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kurzvorstellung Ice Bear Gyuto 210mm
    Von 213 im Forum Küchenmesser
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.03.17, 09:30
  2. Suche japanisches Gyuto 210mm
    Von Maphiko im Forum Küchenmesser Kaufberatung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 23.10.16, 20:14
  3. Kaufberatung: Gyuto 210mm, rostfrei max 150,-
    Von mogri im Forum Küchenmesser Kaufberatung
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 06.01.11, 08:34
  4. Hattori HD-7 Gyuto 210mm Damastmesser
    Von Hunter1817 im Forum Küchenmesser
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.12.07, 17:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •