Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Damast ätzen

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.04.19
    Beiträge
    46

    Damast ätzen

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hi Leute ich habe ein geschmiedetes Messer aus einer alten Fahrradkette geätzt. Ich habe Konz Salzsäure verwendet und die Klinge 10 min drin gelassen. Es hat sich schön das Muster abgezeichnet. Die klinge wollte ich dann noch polieren, also Grid 400 dann 600 dann 1200. Dann hat man aber fast nicht mehr das Muster gesehen. Muss ich des länger in der Säure lassen? oder ist nach der Säure fertig und es wird nocht mehr poliert?
    Danke schon mal

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von no bird
    Registriert seit
    16.03.08
    Ort
    am Fuß der Burg Hornberg
    Beiträge
    1.110

    AW: Damast ätzen

    Servus
    ich mache das so ,
    die Damastklinge finishe ich fertig bis Korn 1000 /1200 ,
    dann gut entfetten ,
    dann in die im Wasserbad angewärmte Salzsäure ,
    ein paar Minuten drin lassen , von Zeit zu Zeit neme ich die klinge zur Kontrolle heraus und bürste den Belag leicht ab.
    Das mache ich so oft bis mir die Atztiefe zusagt , jetzt wird die Säure abgespült eventuell mit Backpulver neutralisiert .
    Am Ende gehe ich mit 1200 Schleifpapier leicht drüber . Fertig .

    Gruß Norbert vom Neckar
    ...und will Dich jemand aus der Ruhe bringen so denke an die Worte des Götz v. Berlichingen

    NIVEAU ist keine Hautcreme

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.04.19
    Beiträge
    46

    AW: Damast ätzen

    Zitat Zitat von no bird Beitrag anzeigen
    Servus
    ich mache das so ,
    die Damastklinge finishe ich fertig bis Korn 800/1000 ,
    dann gut entfetten ,
    dann in die im Wasserbad angewärmte Salzsäure ,
    ein paar Minuten drin lassen , von Zeit zu Zeit neme ich die klinge zur Kontrolle heraus und bürste den Belag leicht ab.
    Das mache ich so oft bis mir die Atztiefe zusagt , jetzt wird die Säure abgespült eventuell mit Backpulver neutralisiert .
    Am Ende gehe ich mit 1000sender Schleifpapier leicht drüber . Fertig .

    Gruß Norbert vom Neckar
    Okay danke dir. Also mit dem 1000 am ende nur ganz kurz und leicht? Was für eine Bürste meinst du? Und wie erkennt man die richtige tiefe? Am kontrast?
    Geändert von KUCKFATHA (11.06.20 um 22:03 Uhr)

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von no bird
    Registriert seit
    16.03.08
    Ort
    am Fuß der Burg Hornberg
    Beiträge
    1.110

    AW: Damast ätzen

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Also mit dem 1000der nur leicht drüber , daß die erhabenen Stellen etwas blank werden . Als Bürste hab ich da eine kleine , alte Kleiderbürste , und die Tiefe der Ätzung ,
    Wenn ich die Klinge zum Abbürsten aus der Säure nehme sehe ich wie tief die Ätzung ist.
    Dazu muß ich sagen ich mache meistens eine Tiefätzung , ich schätze mal 1 bis 2/10mm tief .
    Ich hoffe du kannst damit etwas anfangen .

    Norbert vom Neckar
    ...und will Dich jemand aus der Ruhe bringen so denke an die Worte des Götz v. Berlichingen

    NIVEAU ist keine Hautcreme

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Damast ätzen?
    Von Peter M im Forum Handgemachte Messer - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.02.19, 21:38
  2. Damast ätzen
    Von AxelKleitz im Forum Messermacher Treff
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.10.01, 13:22
  3. Säure zum Ätzen von Damast
    Von Hedder im Forum Werkzeug
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.03.01, 01:34
  4. Säure zum Ätzen von Damast
    Von Hedder im Forum Messer - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.01, 17:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •