Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Laguiole en Aubrac - Fake?

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    17.05.20
    Beiträge
    3

    Laguiole en Aubrac - Fake?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo zusammen,

    gerne nutze ich meinen ersten Post um mich kurz vorzustellen: Mein Name ist Christoph und ich kenne mich mit Messern überhaupt nicht aus 😉

    Ich habe aber eine gewisse Affinität zu Laguiole Messern bei mir festgestellt. Mir gefällt das Design und die Handwerkskunst dahinter ausgesprochen gut.

    Nun habe ich ein gebrauchtes Messer erworben, bin mir aber nicht sicher ob ich nicht doch Lehrgeld bezahlt habe. Soweit ich weiß sollte kein 440er Stahl verwendet werden? Über etwas Gewissheit würde ich mich sehr freuen.

    Liebe Grüße und danke fürs Lesen

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von porcupine
    Registriert seit
    17.09.02
    Ort
    zwischen den Meeren
    Beiträge
    4.118

    AW: Laguiole en Aubrac - Fake?

    Hallo und willkommen.
    Um da Informationen geben zu können, brauchen wir Fotos, vor allem von Schmiedemarke/Klingenaufschrift.
    Wie's geht:https://www.messerforum.net/showthre...aden-Fotoalbum
    Move fast. Stay Cool. Keep Your feet to the Ground.

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    17.05.20
    Beiträge
    3

    AW: Laguiole en Aubrac - Fake?

    Vielen Dank für die Rückmeldung.
    Das mit den Bildern macht natürlich Sinn.

    Hoffe es klappt mit dem Link.

    https://ibb.co/j8DLvdk
    https://ibb.co/645JKbv
    https://ibb.co/wWxMssP
    https://ibb.co/PhnLrT6
    https://ibb.co/1v3Y782

    Liebe Grüße

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    27.04.15
    Beiträge
    1.104

    AW: Laguiole en Aubrac - Fake?

    Hallo,
    Hier mal ein Link zur Vertiefung. Immerhin scheint die geprägte Schmiede Deines Lag authentisch, eine solche Fälschung wäre dann schon außergewöhnlich. Andererseits 440er Stahl; in jedem Fall eine einfache und preiswerte Ausführung. Aber wenn es Dich nicht stört...

    https://www.original-laguiole.de/lag...er-unecht.html

    Gruß
    Abu

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    16.02.13
    Ort
    Oberfranken, Kamerun
    Beiträge
    316

    AW: Laguiole en Aubrac - Fake?

    Servus Mäckky,
    wie der Abu schon schreibt, eine einfache Ausführung, dürfte aber Original sein.
    Bei den Fake's aus Pakistan und China ist meist irgendein Bock im Klingenstempel,
    und der sieht auf Deinem Bild korrekt aus. Ich habe so etliches aus Thiers und
    Laguiole, und eines meiner ersten war, glaube ich, auch aus 440. Kann ich momentan wegen
    Reisebeschränkungen nicht nachschauen, liegt in der zweiten Heimat.
    Der heute üblicherweise verwendete 12C27 Stahl wurde um 1975 - 80 eingeführt,
    und hat sich dann allgemein in der französischen Messerszene, also nicht nur
    in Laguiole und Thiers, durchgesetzt, inzwischen gibt es auch häufig den relativ neuen 14C28.
    Falls Dich das Thema echt interessiert, da gibt es ein ganz schneidiges Buch:
    'Das Laguiole Messer' von Christian Lemasson ISBN 978-3-938711-68-2
    Schönen Sonntag,
    Rudi

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von porcupine
    Registriert seit
    17.09.02
    Ort
    zwischen den Meeren
    Beiträge
    4.118

    AW: Laguiole en Aubrac - Fake?

    Ich habe ein Laguiole von Rossignol aus den 90ern, das ist auch 440 gestempelt (also 440A genaugenommen).
    Move fast. Stay Cool. Keep Your feet to the Ground.

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    17.05.20
    Beiträge
    3

    AW: Laguiole en Aubrac - Fake?

    Vielen Dank euch für die Hilfe.
    War zwischendurch echt verunsichert. Aber die Verarbeitung ist auch wirklich gut und wirkt hochwertig. Das zusammen mit euren Einschätzungen beruhigt mich sehr.

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    16.02.13
    Ort
    Oberfranken, Kamerun
    Beiträge
    316

    AW: Laguiole en Aubrac - Fake?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Servus Christoph,
    habe ich ganz vergessen, es gibt auch eine schöne Doku über die Laguiole's:
    https://www.youtube.com/watch?v=Zo2vsTRz4x0&t=2420s in deutscher Sprache.
    Einer der 'Mitspieler' ist der vorher genannte Laguiole - Chronist Christian Lemasson.
    Gruß, schöne Woche,
    Rudi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Lo Fau von Laguiole en Aubrac
    Von porcupine im Forum Serienmesser: Revisionen und Test
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.12.14, 19:39
  2. 2x Laguiole en Aubrac
    Von Genna im Forum Händler/Messermacher: Messer zu verkaufen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.09.11, 20:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •