Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Diamantpaste verkratzt Wate

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.04.15
    Beiträge
    5

    Diamantpaste verkratzt Wate

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo zusammen,

    seit kurzen habe ich mir zum Abziehen auf Leder eine 0,5 μm Diamantpaste zugelegt. Bis dato habe ich immer mit Chromoxidriemen gearbeitet oder nur mit Wassersteinen.

    Nachdem ich ein paar Messer auf Wassersteinen geschliffen und auf dem Diamantriemen abgezogen habe sind mit ziemlich tiefe Kratzer auf der Wate aufgefallen. Besonders bei einem Messer das nach nen Naniwa SS 10.000 auf das Leder gewandert ist waren die Kratzer deutlich zu sehen. Es sind tiefe, scharfe Kratzer, als würden sie von irgendwas sehr harten stammen (Sorry, die Erklärung ist schwierig). Um sicher zu gehen, das das Leder (was zwar neu war) keine Verunreinigung hat, habe ich noch ein anderes neues Leder damit behandelt und ein frisch geschliffenes Messer darauf abgezogen. Mit dem gleichen Ergebniss, wieder Kratzer die vor dem Leder eindeutig nicht da waren.

    Anbei ein Foto, das Messer wurde vor dem Leder auf einer 3.000 JIS Körnung geschliffen.

    https://www.bilder-upload.eu/bild-35...08847.jpg.html

    Verunreinigungen am Leder kann ich ausschließen, ebenso die Verschleppung von Schleifpartikel von den Wassersteinen. Die Paste wurde dünn mit Ballistol und Isopropanolalkohol auf das Leder aufgetragen und 2 Tage getrocknet.

    Ist bei Diamantpaste noch was anderes zu beachten? Können die Partikel verkleben und so etwas verursachen, oder ist die Paste einfach "suboptimal"...


    Vielen Dank
    Thomas

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    11.07.05
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.531

    AW: Diamantpaste verkratzt Wate

    Mit Diamantpaste hab ich noch garnicht gearbeitet aber deine Beschreibung und Bilder lassen mich darauf schließen das in der Paste dickere Diamanten enthalten sind.

    Wenn Du angibst wo die Diamanten herkommen oder was da sonst noch auf der Verpackung steht bekommst du sicher eine bessere Antwort.

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von pebe
    Registriert seit
    23.11.13
    Beiträge
    269

    AW: Diamantpaste verkratzt Wate

    Nicht immer ist drin was drauf steht.

    Benutze 5 verschiedene Körnungen (0,5 - 10) auf Leder, keine hinterlässt solche Spuren.

    Grüsse, pebe

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.04.15
    Beiträge
    5

    AW: Diamantpaste verkratzt Wate

    Erworben hab ich die Paste von einem deutschen Versandhändler. Der Produzent ist laut Aufkleber auf der Spritze: Stillmel Ltd. in Ukraine / Kiew. Typ : Synthetic Diamond Paste 0.5 H-WO 10g und das ganze wurde in einer Injektionsspritze geliefert, als Verschluss dient der abgebrochene Injektionsnadelaufsatz, etwas komisch, aber sieht auf der Firmenhomepage genauso aus... .

    Das sich da ein paar größere Schleifpartikel in der Paste befinden war auch mein Anfangsverdacht. Da aber die Paste von der Wirkung, bis auf die Kratzer, einen sehr homogenen/hochwertigen Eindruck will ich zuerst andere Fehlerquellen ausschließen. Das müssten ja richtig große Diamanten sein die sich da eingeschlichen haben, und dann aber nicht zu viele... . Es sind bei beiden behandelten Lederstücken nur 2/3 Stellen auf dem Leder die die Kratzer verursachen, teilweise kann man es sogar hören wenn die Klinge den Bereich passiert, und genau da entsteht der Kratzer dann.

    @ pebe:
    darf ich fragen von welchen Hersteller und wie du die Pasten aufträgst?

    MFG
    Thomas

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von pebe
    Registriert seit
    23.11.13
    Beiträge
    269

    AW: Diamantpaste verkratzt Wate

    Gerne doch..




  7. #6
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von pebe
    Registriert seit
    23.11.13
    Beiträge
    269

    AW: Diamantpaste verkratzt Wate

    Edit:

    Habe kurz recherchiert, der Hersteller der Paste/Sprays Klaus Reitter ist wohl 2017 verstorben.

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.04.15
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    192

    AW: Diamantpaste verkratzt Wate

    Hi
    Also ich habe früher auch mit den 3 unterschiedlichen Pumpspraykörnungen von Abradia geabeitet.
    Ich habe die Schneiden damals steht's unter starker Vergrößerung geprüft...
    Ich hatte solche Kratzer nie!!!!
    Im Gegenteil es waren immer tadellos geschossene Schneiden.
    Ich fand es sehr bedauerlich als der Anbieter verstarb und somit die Lieferquelle versiegte.
    Habe immer sehr gute Ergebnisse mit den Dia-Spay's erzielt
    (Mit Bogdan1000 Dia-Spray auf Leder).
    Ist jetzt aber "Schnee von gestern"......

    Gruß, Bodo

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    11.07.05
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.531

    AW: Diamantpaste verkratzt Wate

    Dann ist es vielleicht doch Staub auf dem Leder? Du hast das Leder nicht zufällig vor dem Auftragen der Diamanten probiert?

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.04.15
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    192

    36 AW: Diamantpaste verkratzt Wate

    Hi

    Wenn bei mir, einmal im Jahr Bock auf eine Klinge mit äußerst kurzlebige Extremschärfe aufkommt, verwende ich 3M Microfilme selbstklebend 9/3/1/0,5my.
    Sind aber in meinen Augen nur "brotlose Künste und Haarspaltereien".

    In der Praxis braucht das niemand; höchstens das eigene Ego ;-)

    Gruß, Bodo

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.04.15
    Beiträge
    5

    AW: Diamantpaste verkratzt Wate

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Vielen Dank für die Antworten und Recherche!

    @ Geonohl : Doch, seitdem ich vor ein paar Jahren wegen Einschlüsse im Leder mal Probleme hatte, probiere ich immer erst das unbehandelte Leder an nem Messer aus. Da war nichts auffälliges.


    Hab zwischenzeitlich noch etwas rumprobiert, allerdings ohne Erfolg. Ob nun Fremdkörper/zu große Partikel in der Paste sind oder es einen anderen, mir unbekannten Grund gibt kann ich ohne Mikroskop leider nicht aufklären. Somit wird es ein Rätsel bleiben... . Von Seiten des Verkäufers wurde mit eine sehr kulanten Lösung weitergeholfen.

    Die Sache mit den 3M Lapping Film ist ne super Idee. Die Variante mit Aluminiumoxid als Schleifmittel ist sogar sehr bezahlbar, die mit Diamant … nicht so ganz günstig. Ich werde die AluOxid mal versuchen und darüber berichten.

    MFG
    Thomas

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hinter der Wate - Eine Fleißarbeit …
    Von Rock'n'Roll im Forum Galerie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.08.17, 08:42
  2. Klinge seitlich verkratzt
    Von serienchiller im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.02.16, 15:29
  3. Holzgriff verkratzt
    Von Dusk im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.07.12, 21:18
  4. Shun Ausbeinmesser verkratzt
    Von maximus2k im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.06.07, 12:18
  5. Klinge verkratzt..
    Von L.A.Sax im Forum Klappmesser
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.06.06, 21:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •