Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.09.15
    Beiträge
    13

    34 Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Ich bräuchte euren Rat bezüglich schärfen balliger Klingen. Ich habe mir unzählige Beiträge, auch hier im Forum durchgelesen. Jedoch habe ich das Problem, dass die Schneide je näher zum Griff je unschärfer wird.

    Beim Messer handelt es sich um ein Bark River Manitou, die Grundschärfe ist definitiv vorhanden. Schneidet Papier mühelos durch, bis eben nahe am Griff. Im Bereich der Spitze fliegen die Haare nur so weg vom Arm. Im Bereich vor dem Griff geht Papier mit Müh und Not durch.

    Ich dachte mir das müsste eigentlich mit dem Winkel zusammenhängen? Habe diesen dann im hinteren Bereich etwas angepasst, hat aber nix gebracht. Bevor ich jetzt mit gröberem Schleifpapier herangehe frage ich hier mal nach weiteren Tipps.

    Ach ja, ich habe die gesamte Schneide auch mit Filzstift markiert. Es trägt überall gleichmässig viel ab. Ich habe einen Lederstropp auf Holz und verwende die Schleifpasten von Bark River (schwarz und grün). Ich setz das Messer auf den Klingenspiegel auf, fahre einen kurzen Weg richtung Schneide, erhöhe den Winkel bis es Wiederstand gibt und ziehe die Gesamte Schneide über das Leder. Im Bereich der Spitze hebe ich hinten etwas an.

    Danke für eure Tipps

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    4.251

    AW: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    Ein bekanntes Problem bei Bark River ist immer mal wieder, daß zu viel Fleisch hinter der Wate steht. Das heißt, der ballige Schliff geht nicht in einem gleichmäßig gestreckten Bogen von oben durch bis zur scharfen Schneide. Es entsteht so etwas wie ein Micro-Bevel. Und damit erreicht man beim Stroppen nicht die Schneidenspitze, sondern schleift zu weit oberhalb am Klingenspiegel.

    Es gibt zahlreiche Videos zu diesem Thema auf youtube von virtuovice. Hier hilft nur, hinter der Wate aufzuräumen und den kleinen „Buckel“ zunächst wegzuschleifen (eventuell auf einem Stein). Danach funktioniert Stroppen wieder.

    Du solltest noch einmal mit Filzstift die gesamte Fase - insbesondere direkt an der Schneidenspitze - markieren und stroppen. Da sollte man das sehen können, wenn es der genannte Grund ist.

    Es kann sein, daß die Schneide dieses Problem nur im hinteren Bereich hat. Da der ballige Schliff per Hand ausgeführt wird und bei Bark River fünf Leute schleifen, kann so etwas immer mal wieder vorkommen.

    Mit Filzstift noch einmal sehr genau nachsehen. Am besten unter einem Mikroskop. Das bloße Auge reicht hier in der Regel für eine genaue Beurteilung nicht aus.

    Andere Möglichkeit, daß Du die Klinge insgesamt nicht weit genug anhebst oder den Griff im Verhältnis zur Spitze zu weit anhebst. Das würde ich zunächst mal Probieren.

    EDIT: Hier ein Beispiel von virtuovice

    R’n‘R
    Geändert von Rock'n'Roll (15.05.20 um 11:06 Uhr)
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.09.15
    Beiträge
    13

    AW: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    Danke R’n‘R für die Tipps. Die Videos von dem sympatischen Japaner kenne ich, sieht auch immer so leicht aus

    Die Schneide habe ich wie geschrieben bereits mit Filzstift angemalt. Es zeichnet sich ein gleichmässiges Bild des Abtrages ab, und zwar bis zur Schneide, auch im Bereich des Griffs. Das ist eben das was mich wundert. Ich habe versucht, den Griffwinkel in beide Seiten etwas anzupassen, ergibt sich keine Änderung. Ach ja, Stahl habe ich falsch geschreiben, sorry, ist CPM Cru-War. Der dürfte noch etwas schwerer zum schleifen sein Als der 3v?

    Evtl. ist die schwarze Paste für Cru-Wear auch zu fein weil sich da wirklich nichts tut.? Eventuell müsste ich mal mit nem 1000 Schleifpapier oder mit den Pads dahinter?

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    4.251

    AW: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    Das kann gut sein mit der Paste. Ich arbeite grundsätzlich mit Micro Cloth auf Mousepad. Von 1.500 bis 12.000 JIS, je nach Bedarf. Das funktioniert auch bei CPM 3V und CruWear.

    In „Härtefällen“ hilft mir Naßschleifpapier 1.200 und 2.000 sehr gut. Um ein Klinge komplett umzuschleifen, braucht es allerdings einen Stein. Z.B. Shapton Glass 500.

    R’n‘R
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.09.15
    Beiträge
    13

    AW: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    Ich versuch's als nächstes mit den micro mesh soft pads. Werde es wie im Video in deinem Beitrag versuchen... https://www.messerforum.net/showthre...leifleinen-%85

    Die Klingengeometrie sieht eigentlich sehr gut aus, das Manitou ist auch schön dünn ausgeschliffen. Mit den Fingern kann ich keine Stelle erfühlen welche problematisch erscheint. Die Klinge komplett neu zu formen ist denke ich nicht notwendig.

    Ich mach am Wochenende mal noch ein paar Fotos, das hilft evtl. auch noch weiter.

    Danke.

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.09.15
    Beiträge
    13

    AW: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    Anbei noch einige Fotos. Die Schneide habe ich mit Filzstift markiert. Die Markierung ist nahezu überall weggeschliffen.





    Habe festgestellt dass es sehr schwierig ist dies zu fotografieren. Ich hoffe man sieht was...

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    4.251

    AW: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    Ist klar ersichtlich, warum das Messer in Griffnähe nicht schneidet. Es ist dort total stumpf, wie man auf der Vergrößerung gut sehen kann. Da kommst Du mit Stroppen nicht weit ...



    R'n'R
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	zun3ppnv b.jpg 
Hits:	630 
Größe:	132,0 KB 
ID:	236347  
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.10.08
    Ort
    im Speckring vor Wien
    Beiträge
    4.022

    AW: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    Servus,

    bei diesem Schneidenstumpf kommst du mit dem Compound-Lederabziehblock und den Pasten von BR nicht weit bzw. schleifst da Ewigkeiten drüber. Das es vorne schön dünn ballig zur Schneide hin verläuft und hinten so gar nicht will, liegt an der unterschiedlichen Dicke über der Schneide. Hinten ist der Werksabzug sehr stabil geblieben ( belassen will ich jetzt nicht schreiben ) und vorne raus ist die Klinge klar feiner und dünner ausgeschliffen.

    Wenn du das auch hinten richtig scharf bekommen willst und bei deiner Methode bleiben möchtest, dann brauchst du eine deutlich gröberen Körnung, sonst wird's wirklich mühsam. Möchtest du die Geometrie beibehalten, also das die Schneide im hinteren Drittel so stabil bleibt? Ich wüsste eigentlich nicht was das bringen soll, aber wenn nicht und du eine gleichmässige Dicke an der Wate anstrebst, die sich immer leicht stroppen lässt, dann ist hier ein Bandschliff von z.B. Jürgen Schanz mein Tipp. Der "räumt dir hinten über der Wate auf" und dünnt die Klinge gleichmässig ballig aus, damit ist das Problem für alle Zeit aus der Welt und die Pflege der Schärfe gestaltet sich das restliche Messerleben einfach und schnell.

    Gruß, güNef

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    4.251

    AW: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    Eine ballige Klinge wir bei Bark River zunächst bis auf sagen wir mal 0,3 mm durchgeschliffen und dann ballig Richtung Null abgezogen – der Übergang dann beigeschliffen, so daß am Ende ein gestreckter Bogen entsteht. Der Schleifer hat in Griffgegend den Abzug auf Null nicht vollzogen.

    Aussehen müßte es so:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	00 DSC06307 b.jpg 
Hits:	57 
Größe:	70,2 KB 
ID:	236348

    Da bleibt jedes Stroppen vergebliche Mühe, da bis zum Erreichen von irgendeiner Schärfe zunächst ein erheblicher Materialabtrag erforderlich ist. Um diesem Zustand abzuhelfen, bleibt die Reklamation über den Verkäufer. Dann ist das Messer ewig unterwegs zu Bark River und zurück.

    Zweite Möglichkeit, das Messer zu Jürgen Schanz schicken mit der Bitte, es so auszudünnen, daß ein gestreckt balliger Verlauf über die gesamte Klinge entsteht. Kostet nicht die Welt und geht schnell.

    Man kann es auch selber erledigen. Ich habe einige Aktionen dieser Art durchgeführt. Mit Hausmitteln dauert das und je nach Klingenmaterial muß man die Mittel wählen.

    CPM 3V kann man mit 1.200er und 2.000er Naßschleifpapier beikommen. Bei meinem Jeremy Robertson El Patron - den ich auf schlank ballig umgeschliffen habe - hat das funktioniert.


    Mein Benchmade 710 mit D2-Klinge habe ich von Flachschliff mit V-Fase auf ballig auf Null umgeschliffen. Mit Shapton Glass-Stones 500, 2.000 und 8.000.


    Beim Strider SNG mt S30V-Klinge - dem ich in zwei Etappen ebenfalls eine ballig auf Null verlaufende Klinge verpaßt habe - hat sich zunächst Schleifpapier der Körnung 400 bestens bewährt.

    R'n'R
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.09.15
    Beiträge
    13

    AW: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    Zitat Zitat von güNef Beitrag anzeigen
    Servus,

    bei diesem Schneidenstumpf kommst du mit dem Compound-Lederabziehblock und den Pasten von BR nicht weit bzw. schleifst da Ewigkeiten drüber. Das es vorne schön dünn ballig zur Schneide hin verläuft und hinten so gar nicht will, liegt an der unterschiedlichen Dicke über der Schneide. Hinten ist der Werksabzug sehr stabil geblieben ( belassen will ich jetzt nicht schreiben ) und vorne raus ist die Klinge klar feiner und dünner ausgeschliffen.

    Wenn du das auch hinten richtig scharf bekommen willst und bei deiner Methode bleiben möchtest, dann brauchst du eine deutlich gröberen Körnung, sonst wird's wirklich mühsam. Möchtest du die Geometrie beibehalten, also das die Schneide im hinteren Drittel so stabil bleibt? Ich wüsste eigentlich nicht was das bringen soll, aber wenn nicht und du eine gleichmässige Dicke an der Wate anstrebst, die sich immer leicht stroppen lässt, dann ist hier ein Bandschliff von z.B. Jürgen Schanz mein Tipp. Der "räumt dir hinten über der Wate auf" und dünnt die Klinge gleichmässig ballig aus, damit ist das Problem für alle Zeit aus der Welt und die Pflege der Schärfe gestaltet sich das restliche Messerleben einfach und schnell.

    Gruß, güNef
    Danke für die Einschätzung. Nein das müsste schon gleichmässig verlaufen. Da sehe ich dann beim cru-wear schon ein bisschen Arbeit auf mich zukommen
    Dann werd ich mit den Schleifpads mal bei den gröberen Körnungen beginnen. Ich habe zwar seit kurzem einen Bandschleifer zuhause, da tobe ich mich aber zuerst mit n paar anderen Messern daran aus.

    Zeit habe ich ja, das muss nicht von heute auf morgen gehen. Ich will ja dabei auch was lernen.

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.09.15
    Beiträge
    13

    AW: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    Zitat Zitat von Rock'n'Roll Beitrag anzeigen

    Da bleibt jedes Stroppen vergebliche Mühe, da bis zum Erreichen von irgendeiner Schärfe zunächst ein erheblicher Materialabtrag erforderlich ist. Um diesem Zustand abzuhelfen, bleibt die Reklamation über den Verkäufer. Dann ist das Messer ewig unterwegs zu Bark River und zurück.

    Zweite Möglichkeit, das Messer zu Jürgen Schanz schicken mit der Bitte, es so auszudünnen, daß ein gestreckt balliger Verlauf über die gesamte Klinge entsteht. Kostet nicht die Welt und geht schnell.

    Man kann es auch selber erledigen. Ich habe einige Aktionen dieser Art durchgeführt. Mit Hausmitteln dauert das und je nach Klingenmaterial muß man die Mittel wählen.

    CPM 3V kann man mit 1.200er und 2.000er Naßschleifpapier beikommen. Bei meinem Jeremy Robertson El Patron - den ich auf schlank ballig umgeschliffen habe - hat das funktioniert.


    R'n'R
    Danke R'n'R, ja das merkte ich eben dass es aussichtslos ist, darum habe ich hier mal geschrieben. Reklamieren möchte ich das Messer nicht. Für den normalen Gebrauch wäre es nutzbar. Und der Versand mit dem ganzen Zoll etc. ist mir zu umständlich, ich sehe das eher als Lernkurve für mich selbst. Ich möchte das lernen und verstehen, finde die Thematik sehr spannend. Deshalb probier ich's mal selber aus. Im schlimmsten Fall kann ich's immer noch einem Messermacher geben. Ich wohne in der Schweiz, habe aber in der nähe einen Messermacher aus der Gilde, er hat mir auch schon eine abgebrochene Spitze rausgeschliffen.

    Dann werd ich mal ran an den speck gehen

    Danke euch für die Tipps.

  13. #12
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.09.15
    Beiträge
    13

    17 AW: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    So dann möchte ich mal einen Zwischenbericht abgeben: Die Klinge ist wieder durchgehend Scharf. Auf dem 1. Bild sieht man die problematische Stelle. Konnte dort das Material etwas abtragen.
    Jezt muss ich nur noch an den Flanken noch etwas Material abnehmen.

    https://www.directupload.net/file/d/...3v5cef_jpg.htm
    https://www.directupload.net/file/d/...xhyhqs_jpg.htm
    https://www.directupload.net/file/d/...7y9wog_jpg.htm
    https://www.directupload.net/file/d/...2w92k4_jpg.htm
    https://www.directupload.net/file/d/...axpk59_jpg.htm

    Gibt's einen Trick wie man das am besten komplett ballig auf 0 kriegt?

    Danke euch soweit.

  14. #13
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.08.07
    Beiträge
    709

    AW: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    Ich würde die Klinge erst auf einem groben Wasserstein (ab 320 JIS) ballig auf Null ausschleifen und dann mit Siliziumkarbid-Nassschleifpapier (ab P400) auf einer Zellkautschuk-Unterlage (z.B. ein nicht zu dünnes Mauspad) fast flach aufliegend nacharbeiten, um ein gleichmäßiges Finish zu erhalten. Dann feiner werden (P1200, P2000, wie R'n'R schrieb) und mit Micromesh / Micro-Cloth die Schneide verfeinern.

    Sieht dann in etwa so aus, wenn man sich optisch keine Mühe gibt:

  15. #14
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.09.15
    Beiträge
    13

    AW: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    Das sieht doch Top aus. Mit Wassersteinen hab ich's nicht so. geht das auch von Anfang an auf dem Mousepad mit entsprechend gröberen Körnungen (240 oder so)?

  16. #15
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    4.251

    AW: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    Mit Wassersteinen hab ich's nicht so. geht das auch von Anfang an auf dem Mousepad mit entsprechend gröberen Körnungen (240 oder so)?
    Ja, funktioniert auch.

    R'n'R
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

  17. #16
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.09.15
    Beiträge
    13

    AW: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    danke, ich probier's aus.

  18. #17
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von uuups
    Registriert seit
    23.07.04
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.069

    AW: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    Wie sind eigentlich die Erfahrungen mit Micro-Mesh Soft Pads?
    Die haben ja eigentlich das Mousepad schon eingebaut oder sind die zu weich?
    Viele Grüße aus dem Tal - Stefan (uuups)

    Jahreslosung 2020
    Ich glaube; hilf meinem Unglauben!
    (Markus 9,24)

  19. #18
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    4.251

    AW: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    Ich habe keine Erfahrung mit Soft Pads. Wären mir aber mit 10 x 7,5 cm auch zu klein. Micro Cloth ist 18 x 9 cm groß und auch für etwas größere Klingen gut geeignet.

    R'n'R
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

  20. #19
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.08.07
    Beiträge
    709

    AW: Stropping / Abziehen ballige Klingen Hilfe

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Aus dem Grund und weil's günstiger ist benutze ich (für ballige Outdoormesser/EDCs) auch Micro-Cloth + Mauspad.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fällkniven TK1 bzw. ballige Klinge
    Von Kukri89 im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.03.17, 14:10
  2. Hilfe bei Klingen Inschrift
    Von Kalmuck im Forum Vintage Knives
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.03.11, 19:01
  3. Ballige Schneide des Fällkniven schärfen.
    Von jfive im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.01.11, 00:55
  4. Ballige Rolle für Bandschleifer
    Von tum im Forum Werkzeug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.08, 09:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •