Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Yaxell Super Gou - Merkwürdigkeit

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.03.20
    Ort
    Raum Aachen
    Beiträge
    5

    Yaxell Super Gou - Merkwürdigkeit

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo,
    zuerstmal vielen DANK für die Aufnahme!

    Und mein erster Beitrag ist auch gleich schon eine Frage!
    Ich habe mir vor kurzem einen lang gehegten Wunsch erfüllt ... endlich mal ein gutes, vernünftiges Kochmesser zu besitzen. Dabei habe ich mich nach langen hin- und herüberlegen für das 20cm Kochmesser von Yaxell entschieden. Gesagt getan ist dies bei einem Händler (der ausschließlich Messer verkauft) bestellt worden. Und da ich Anfänger bin ist mir die Macke an der Schneide erst zu Hause aufgefallen. Wenn man mit dem Fingernagel über die Schneide geht merkt man im vorderen drittel den Micro-Ausbruch. Naja, ich mach da jetzt kein Fass für auf ... finde allerdings bei einem Messer für über 400 Euro muß das nicht sein. Egal beim nächsten Schleifen ist die Macke weg.

    Aber nun kommen wir zum Punkt der mich irgendwie misstrauisch stimmt. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen.
    Das Messer besitzt ja eine Signatur auf der Klinge. Eine Asiatische Freundin von mir hat mir das mal übersetzt. Sie eine Übersetzung auf chinesischen Seiten gefunden "sehr starke Samurai Seele". Das ist aber nicht die Signatur die üblicherweise auf den Super Gou Messern zu finden ist. (Google machts möglich). Zum Schluß habe ich rausgefunden, das die Signatur sehr viel Ähnlichkeit mit dem Yaxell Super Gou Ypsilon hat. Das Ypsilon steht preislich nochmal über dem normalen Super Gou.
    Nun meine Frage: Hat jemand eine Ahnung was da gelaufen ist? Muss ich mir Sorgen machen, dass es sich nicht um ein Original handelt oder handelt es sich möglicherweise um eine 2. Wahl?





    Geändert von Etienne (29.03.20 um 16:03 Uhr)

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.01.14
    Beiträge
    4

    AW: Yaxell Super Gou - Merkwürdigkeit

    Soweit ich das nach Yaxells Produktkatalog beurteilen kann, ist das schon die selbe Signatur.

    Ich sehe übrigens auch keinen Unterschied zwischen der Signatur der Super Gou und Super Gou Ypsilon
    Bei Messern dieser Preisklasse würde ich erwarten, dass die Signatur auch von Hand eingeschlagen wird und sich entsprechend nicht wie eingestanzt gleicht.
    Im Produktkatalog steht, die Signatur bedeute: Super Gou Samurai Soul. Passt also auch zur Übersetzung deiner Freundin
    Geändert von Ledd (29.03.20 um 16:31 Uhr)

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.03.20
    Ort
    Raum Aachen
    Beiträge
    5

    AW: Yaxell Super Gou - Merkwürdigkeit

    Zitat Zitat von Ledd Beitrag anzeigen
    Soweit ich das nach Yaxells Produktkatalog beurteilen kann, ist das schon die selbe Signatur.

    Ich sehe übrigens auch keinen Unterschied zwischen der Signatur der Super Gou und Super Gou Ypsilon
    Bei Messern dieser Preisklasse würde ich erwarten, dass die Signatur auch von Hand eingeschlagen wird und sich entsprechend nicht wie eingestanzt gleicht.
    Im Produktkatalog steht, die Signatur bedeute: Super Gou Samurai Soul. Passt also auch zur Übersetzung deiner Freundin
    Hi, vielen DANK für Deine Antwort!
    Stimmt, wenn ich mir den Produktkatalog anschaue dann deckt sich das mit meiner Signatur. Puh, da bin ich jetzt echt beruhigt, weil wenn ich die Signatur mit den Bildern von google vergleiche komme ich nicht auf den gleichen Nenner. Auch das Datenblatt was mir als PDF vorliegt (hatte ich mal vor etwa zwei Jahrn heruntergeladen), sagt was anderes. Aber gut ... es kann ja sein, dass Yaxell in Ihrer Produktion etwas geändert haben.

    Übrigens, angeblich sind die Signaturen von Hand eingeschlagen ... so will es jedenfalls ein Produktvideo auf Youtube glaubhaft machen.

    Was sich mir aber immernoch nicht erschließt, ist die Tatsache warum die Japaner chinesische Zeichen einschlagen ...

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.03.20
    Ort
    Raum Aachen
    Beiträge
    5

    AW: Yaxell Super Gou - Merkwürdigkeit

    Ansonsten ein optisch sehr schönes Küchenmesser ... womit man allerdings sehr aufpassen sollte. Knochen und Knorpel ist nix für das Teil. Durch die hohe Härte (SG2 Pulverstahl) hat man zwar ne lange Standzeit aber umgekehrt ist es auch arg empfindlich für Ausbrüche.

    Nun ja, das heißt ich werde mir noch weitere Kochmesser anschaffen ... quasie für's Grobe.
    Überhaupt hat mich jetzt das Thema Messer ziemlich angefixt.
    Alte oder antike außergewöhnliche Messer haben dabei meine Leidenschaft geweckt.

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.08.16
    Beiträge
    58

    AW: Yaxell Super Gou - Merkwürdigkeit

    Hallo Etienne,

    in der Tat, ein sehr schönes Messer.

    Ich selber habe drei Messer aus der Serie Gou, darunter auch das 20 cm Kochmesser. Wie du selber schon festgestellt hast, muss man bei einigen Dingen in der Tat sehr aufpassen, oder sie eben nicht mit dem Messer machen.
    Nur als Hinweis aus eigener Erfahrung: Das Schneidebrett sollte nicht zu weich sein, denn das Messer dringt tief in das Brett ein und ist dann sehr verwundbar gegenüber (versehentlichem) Wegdrehen. Persönlich lasse ich es bei diesem Messer auch mit dem Wiegeschnitt zum Kräuterhacken sein.

    Leider habe ich auch schon einen Ausbruch in einem Messer. Ich hoffe, dass sich der wieder rausschleifen lässt. Hast du deinen herausbekommen? Wie groß war er bei dir?

    Viel Spaß mit dem und anderen Messer

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.03.20
    Ort
    Raum Aachen
    Beiträge
    5

    AW: Yaxell Super Gou - Merkwürdigkeit

    Zitat Zitat von schloeri Beitrag anzeigen
    Hallo Etienne,

    Nur als Hinweis aus eigener Erfahrung: Das Schneidebrett sollte nicht zu weich sein, denn das Messer dringt tief in das Brett ein und ist dann sehr verwundbar gegenüber (versehentlichem) Wegdrehen. Persönlich lasse ich es bei diesem Messer auch mit dem Wiegeschnitt zum Kräuterhacken sein.

    Leider habe ich auch schon einen Ausbruch in einem Messer. Ich hoffe, dass sich der wieder rausschleifen lässt. Hast du deinen herausbekommen? Wie groß war er bei dir?

    Viel Spaß mit dem und anderen Messer
    Hallo Schloeri,

    vielen DANK für Deinen Tipp! Ich nutze immer ein Bambus-Brett.

    Der Micro-Ausbruch ist bei mir so klein, dass man Ihn lediglich mit dem Fingernagel erfühlen kann. Hat man die Stelle erreicht kann man Ihn bei genauen Hinschauen auch sehen. Schade das mir dies beim Kauf nicht aufgefallen ist sondern erst zu Hause. Da zeigt sich meine mangelnde Erfahrung mit der Materie. Ist jetzt in meinem Fall kein großes Problem. Ich bin davon überzeugt das sich dieser rausschleifen lässt, so winzig wie er ist. Aber ein bissel ärgerlich finde ich es schon, wenn ich über 400 Schleifen auf den Tisch lege. Werde es jetzt so lassen, bis die Schärfe nachlässt ... dann geht es ans Schleifen. Dabei muss ich mich schon langsam darum kümmern, welche Utensilien dafür Sinnvoll sind. Ob ich einen Stein bevorzugen soll oder ein Abziehleder. "Schmiedeglut" hat da ein interessantes Produkt auf dem Markt ... Diamant Leder mit entsprechenden Diamantpasten ... Aber ich weiß noch nicht ob diese Methode für mein Messer geeignet ist. Hast Du da einen Tipp für mich?

    Wie alt ist Dein Küchenmesser und welche Signatur ist bei Dir eingeschlagen?

    Hast Du vielleicht Bilder von Deinem Ausbruch?

    Gruß Stefan

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    11.07.05
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.531

    AW: Yaxell Super Gou - Merkwürdigkeit

    Vielleicht seht ihr mal bei diesem Messerverrückten nach. Der hat viele asiatische Messer und zeigt sehr genau wie welche Messerform gut zu schleifen ist. Ich finde das meiste übertrieben aber Ich bin auch nicht der super harte Küchenmesser Liebhaber. Die sehen zwar meist gut aus aber ich bin tollpatschig genug um mir bewusst zu sein das ich dauernd am schleifen währ. https://www.youtube.com/channel/UCOl...6CrS0kcybhaThg

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.03.20
    Ort
    Raum Aachen
    Beiträge
    5

    AW: Yaxell Super Gou - Merkwürdigkeit

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Zitat Zitat von Geonohl Beitrag anzeigen
    Vielleicht seht ihr mal bei diesem Messerverrückten nach. Der hat viele asiatische Messer und zeigt sehr genau wie welche Messerform gut zu schleifen ist. Ich finde das meiste übertrieben aber Ich bin auch nicht der super harte Küchenmesser Liebhaber. Die sehen zwar meist gut aus aber ich bin tollpatschig genug um mir bewusst zu sein das ich dauernd am schleifen währ. https://www.youtube.com/channel/UCOl...6CrS0kcybhaThg
    Hey Geonohl,

    vielen DANK für Deinen Tipp!

    Möglicherweise hast Du ja sogar recht ... und es stellt sich raus, dass ein robusteres Messer mit breiterem Einsatzbereich für mich besser geeignet wäre. Es wird sich zeigen ... doch eines kann ich schon jetzt vorab sagen. Es hat eine kleine Leidenschaft in mir entfacht. Es werden ganz sicher weitere Messer bei mir folgen. Messer die in Ihrer Qualität oder Machart etwas besonderes aufweisen. Aber höchstwahrscheinlich im Vintage-Bereich zu finden sind.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.02.19, 14:40
  2. Vorstellung: Yaxell Gou 101 Santoku
    Von Das Orakel im Forum Küchenmesser
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.01.18, 20:38
  3. YAXELL Ran
    Von Ran im Forum Küchenmesser
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.08.07, 11:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •