Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 30 von 30

Thema: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.05.16
    Beiträge
    33

    Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo liebe Community,

    anbei findet Ihr den ausgefuellten Fragebogen um mir bei meiner Entscheidung ein wenig zu helfen. Ich habe unten auch bereits ein paar Messer ausgesucht, allerdings gibt es nicht zu jedem hier Erfahrungswerte zu finden. Evtl habe ich zu meiner Beschreibung ja auch ein tolles Messer uebersehen? Ich danke euch bereits jetzt schon, das ihr euch Zeit nehmt mich hier zu unterstuetzen

    * Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
    Hinweis: Keine Diskussionen über das Waffengesetz in der Kaufberatung!

    Ja


    * Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
    Klappmesser beidhändig



    * Wofür soll das Messer verwendet werden?
    Alltagsbegleiter den man immer dabei haben ("fuehren") kann... Obst/Kaese/Suesses Schneiden, Pakete Oeffnen, Briefe Oeffnen. Absolut kein Muss, aber nice to have ... Weinkapsel aufschneiden evtl sogar Flaschenoeffner geschickt im Griff eingebaut? Aber bitte kein Multifunktionswerkzeug :P


    * Von welcher Preisspanne reden wir?
    max 150 Euro.

    * Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
    Klingenlaenge 7-10cm
    Gesamtlaenge (zusammengeklappt) 10-11cm


    * Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
    Ich haette gerne etwas filigranes bei dem die Klingenlaenge und der Griff eben eine schoene Proportion haben. Mag es nicht besonders wenn der Griff sehr lang und die Klinge dabei sehr kurz ist. Filigran bezieht sich eben auf ein leichtes, schlankes Design damit man es auch in Innentaschen bequem tragen kann ohne dass man das Gewicht fuehlt. Beim Griff gerne moderne Materialien Metall oder Carbon (Look). Holz und Knochen waere aber nicht so schlimm solange es dunkel ist. Praeferiert dunkle Klinge, aber eigentlich auch hier keine Einschraenkung. Ich mag nur nicht den Damastlook, ausser es ist wirklich Damast. Ich moechte eben das es filigran bleibt und die Klingenhoehe nicht Uebermasse annimmt


    * Welcher Stahl darf es sein?
    Rosttraege praeferiert mit guter Schnitthaltigkeit. Innerhalb meines Budgets habe ich da aber auch keine grosse Auswahl ... Korrekt?

    * Klinge und Schliff?
    Europaischer Schliff, beidseitig. Klassisch, Drop Point, Clip-Point, Recurve

    * Bei Klappmessern: Welche Verschlusssysteme kommen in Frage?
    Back-Lock, Liner-Lock, Frame-Lock, Alle die keine Probleme beim Fuehren verursachen :P


    * Bezugsquelle?
    Inland, Online, Forenmarktplatz


    * Verschiedenes?
    Nach Forensuche und Internetrecherche bin ich erst mal rein optisch bei folgenden Modellen haengen geblieben (nach Gefallen priorisiert):
    - Deejo 27g mit schwarzem finisch und carbon look Griff oder dem Coralwood (evtl auch das 37g)
    - Claude Dozorme Liner Laguiole Black Widderhorn
    - Böker Plus Urban Trapper Petit 42 (evtl auch die groessere Variante)
    - Laguiole en Aubrac in dunklen Ausfuehrungen
    Geändert von mrmercury (17.03.20 um 14:11 Uhr)

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.08.07
    Beiträge
    461

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Laguioles mit Carbon-Griffschalen gibt's ein paar:

    Laguiole en Aubrac Carbon

    Artisan Coutelier Carbon (auch mit Korkenzieher)

    Das Claude Dozorme Liner gibt's auch ohne Beschichtung mit Carbongriff.

    Momentan scheinbar schwer zu bekommen:

    Laguiole Le Fidèle Carbon

    Claude Dozorme Laguiole Edition Baroudeur Carbon

    Das Böker Plus Urban Trapper ist aber auch ein tolles Messer.

    Die Franzosen verwenden in der Preisklasse meist Sandvik-12C27, das ist ein solider Allround-Stahl, leicht zu schärfen und relativ unempfindlich, aber natürlich weit entfernt von der Schnitthaltigkeit moderner PM-Stähle, dafür bekommt man ihn mit einfachen Mitteln flott wieder auf Rasurschärfe. Der VG-10 des Urban Trappers hat bei guter Wärmebehandlung eine etwas bessere Schnitthaltigkeit, ist aber auch nicht ganz so simpel zu schärfen.

    Claude Dozorme verwendet für die oben genannten Messer deutschen Standardstahl (X50CrMoV15), das wäre nicht unbedingt mein Favorit.
    Geändert von Bukowski (17.03.20 um 12:06 Uhr)

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.05.16
    Beiträge
    33

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    vielen Dank fuer die Informationen!

    Die aufgefuehrten Messer waren primaer erst mal nur als "Designvorlagen" gemeint.

    Aus der Liste wirklich gekauft haette ich zum Zeitpunkt des Verfassens glaube ich nur den Urban Trapper, der hat eigentlich alles was ich mir gewuenscht habe (bis auf die schwarze Klingenbeschichtung), oder den Claude Dozorme Liner bei dem mir eigentlich nur der Horngriff nicht ganz gefallen hat. Habe jedoch schon Alternativen dank dir gefunden (Le Thiers GM Carbone). Da bin ich jedoch erst mal etwas wegen dem X50CrMoV15 verunsichert. Ist das fuer meine Zwecke ein grosser Unterschied zum VG10? Ich vermute mal schon alleine wegen dem Preisunterschied zum Boeker ist die Frage hinfaellig :P ?

    Das Deejoo gefaellt mir optisch mitunter am meissten, zumindest kann ich es genau so konfigurieren wie es mir 100% passt. Allerdings habe ich hier im Forum kaum Info's zu Deejo gefunden und ich befuerchte das es eben qualitativ nichts taugt (vor allem weil ich Z40C13 nicht einordnen kann) bzw die P/L nicht passt. Also eher so "Werbegeschenk" Charakter ... Irre ich mich?

    *Beim dem Laguiole en Aubrac mag ich zwar die Optik weiterhin, allerdings ist der doch relativ dicke Griff und das Gewicht (>80g) nicht so richtig das was ich suche. Zumindest habe ich keins gefunden welches mit "leicht" und "filigran" vereinbar waere. Die 7cm Varianten sagen mit optisch ueberhaupt nicht zu.

    Habe noch das Kershaw Reverb XL gefunden, das sagt mir auch optisch sehr zu ... Leider jedoch mit einer Hand zu oeffnen

    **EDIT**
    Ich sehe gerade, dass die Laguiole en Aubrac sich jetzt nicht sonderlich viel nehmen von den Ausmassen als der Urban Trapper. Griff scheint etwas dicker, dafuer schmaler. Zusammengeklappt ist der Urban Trapper wohl etwas kompakter. Das ist immer so schwierig anhand von Bildern die Messer zu vergleichen ...
    Geändert von mrmercury (17.03.20 um 15:25 Uhr)

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    4.050

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    X50CrMoV15 und VG10 sind in etwa gleich zäh, VG10 ist deutlich schnitthaltiger.

    Z40C13 ist äquivalent 1.4031:

    C: 0,4 Cr: 13 Mn: 1,0 Si: 1,0

    Irgendwo in der Gegend von AISI 420 …

    R’n‘R
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.05.16
    Beiträge
    33

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    super danke dir ... glaube so langsam kristallisiert sich das eigentlich raus welches es werden soll.
    Denke der 12C27 eines Laguiole wird in der Schnittfestigkeit ebenfalls dem VG10 unterliegen. Hab ich das noch korrekt aus der "Kuechenabteilung" im Kopf? Oder ist da der Unterschied nicht so? Wenn der der nicht so dramatisch ist, wuerde er zum Wohle der Schleifbarkeit vielleicht doch noch in Frage kommen...

    Konkret steht nur noch das Boeker und das Laguiole uebrig. In diesem Preisbereich scheint es also einfach nichts mit schwarz beschichteter Klinge zu geben was den Rest der Anforderungen erfuellt, von Damast ganz zu schweigen :P. Trotzdem zwei tolle Messer ... Wuerde dann die Qual der Wahl haben falls hier nicht jemandem doch noch ein Joker einfaellt den ich nicht bedacht habe ...

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.08.07
    Beiträge
    461

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Ich würde mich noch fragen, ob ich für die genannten Aufgaben "Obst/Kaese/Suesses Schneiden, Pakete Oeffnen, Briefe Oeffnen, Weinkapsel aufschneiden" unbedingt das Maximum an Schnitthaltigkeit rausholen muss. Mir persönlich ist der Stahl bei solchen EDCs, die nicht ständig und nicht übermäßig beansprucht werden nicht außerordentlich wichtig, weil man solche niedriglegierten und -gehärteten Standardstähle mit einfachen Mitteln schnell wieder scharf bekommt, wenn man weiß wie.

    Andererseits kann ich natürlich nachvollziehen, wenn man aus seinem Budget das Maximum rausholen möchte.

    Die Deejos kenn ich nur vom Sehen, der Stahl ist zwar alles andere als berauschend aber die Messer sind jetzt auch nicht extrem teuer. Aber nur mal so zum Vergleich, für 15€ mehr bekämst du auch einen Folder mit sehr fein ausgeschliffener S90V-Klinge (Manly Wasp), also Schnitthaltigkeit und Klingengeometrie auf sehr hohem Niveau. Man muss halt entscheiden, was einem wichtig ist.

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    4.050

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Der 12C27 ist dem VG10 definitiv in der Schntthaltigkeit unterlegen. Aber auch ich halte - insbesondere bei Deiner Aufgabenstellung (eher geringe Belastung) - die Schnitthaltigkeit für zweitrangig. Man kann mit 12C27 sehr gut leben. Die rostträgen Opinels haben beispielsweise Klingen aus 12C27. Der Stahl hat - wie alle Sandvik-Stähle - einen guten Ruf. Auch mit 420 kann man leben. Beide sind fix geschärft ...

    Ich würde meine Entscheidung hier davon abhängig machen, welches Messer mir vom Design her am ehesten zusagt.

    R'n'R
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.05.16
    Beiträge
    33

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Ok. verstehe, dann hab ich wohl definitiv zu viel Gewichtung der Schnitthaltigkeit fur die Aufgaben gegeben. Da mangelt es mir einfach an empirischer Erfahrung was die Klinge für diesen Zweck abkönnen muss. Denke den einzigen Fehler den ich machen kann ist einfach zu viel Geld ausgeben für etwas was es nicht Wert ist ... Hatte eigentlich schon vor mein Budget auszuschöpfen . Ich danke euch nochmals für den Input und das dazugelernte

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.08.07
    Beiträge
    461

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    In dem Zusammenhang mal 'ne andere Frage, wie willst du das Messer schärfen? Vielleicht kann man dann nochmal konkreter empfehlen..

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.05.16
    Beiträge
    33

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    ich besitze einen Flaksa und einen Sharpmaker

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von porcupine
    Registriert seit
    17.09.02
    Ort
    zwischen den Meeren
    Beiträge
    4.088

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Ich hatte schon diverse Deejo Messer in der Hand und fand sie maximal unpraktisch. Zwar nicht auf dem Niveau eines Werbegimmicks, aber der Griff ist nicht verdrehsicher und kann versehentlich entriegeln. Das ist wirklich nur was zum auf den Schreibtisch legen und Briefe öffnen.

    Das Le Thiers Compagnon von Chambriard ist m.N.n. ein sehr elegantes praktisches Messer, etwas moderner designt als klassische Laguioles. Klingenstahl ist der Rasierklingenstahl 13C26, der ist schnitthaltiger als 12C27. Es gibt viele Griffmaterialien zur Auswahl und das Carbonmodell sogar in drei Varianten: Mit Stahlbacken, ohne Stahlbacken und auch ganz ohne Stahlplatinen. Letzteres ist dann sehr leicht. Das Modell Grand Cru ist das Compagnon mit Korkenzieher.
    Und die Preise sind äußerst fair.
    Move fast. Stay Cool. Keep Your feet to the Ground.

  13. #12
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.08.07
    Beiträge
    461

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Zitat Zitat von mrmercury Beitrag anzeigen
    ich besitze einen Flaksa und einen Sharpmaker
    Vorausgesetzt der Gesamtschneidenwinkel des Messers beträgt </= 40° oder du bekommst ihn mit dem Flaksa dorthin, lassen sich alle von dir hier ind Auge gefassten Stähle mit dem Sharpmaker scharfhalten.

    Vorausgesetzt dir gefällt das Design sind die Chambriard Messer wirklich empfehlenswert. Ich habe auch eins und das ist wirklich schön verarbeitet (insbesondere zu dem abgerufenen Preis) und die Klinge ist sauber und schneidfreudig ausgeschliffen.

  14. #13
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    4.050

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    In diesem Dunstkreis bewegt sich auch das PERCEVAL Le Francais. Etwas über Budget in diversen Variationen. Mit und ohne Korkenzieher. Mit Klinge aus Sandvik 19C27, noch schnitthaltiger als 12C27 und 13C26

    Olive mit Korkenzieher

    Wacholder mit Korkenzieher

    Ebenholz

    und weitere

    R’n‘R
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

  15. #14
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.05.16
    Beiträge
    33

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    die Chambriard sehen ja mal richtig richtig gut aus! Ich glaube genau das habe ich gesucht ohne es zu wissen ...

    Ich bin grade nut etwas verwirrt ...

    Chambriard Thiers COMPAGNON Carbon Bolsters
    Hier ists klar, das Teil hat die Backen nicht in Carbon und die Oberseite des Klingenerls hat eine schoene Verzierung ... ~92g schwer

    Das gleiche mit Korkenzieher ist das Chambriard Thiers GRAND CRU Compagnon Ebenholz Piquetage allerdings gibt es das leider leider leider nicht in Carbon ... Aber das Ebenholz siehst vielleicht auch ganz nett aus in "echt"?

    Chambriard Thiers COMPAGNON Carbon massive Griffschalen
    Hier das gleiche ohne Backen ohne Verzierung ohne Korkenzieher... gleiches Gewicht mit 92g

    Chambriard Thiers COMPAGNON SL Carbon massive Griffschalen
    Also hier offensichtlich eine Variante ohne die Platinen und ohne Backen. Das spart deutlich Gewicht ein, und soll laut Beschreibung dennoch nicht die Stabilitaet verlieren. Ausserdem macht es das Messer duenner. Gibt es hier daduerch einen gravierenden Nachteil zu den anderen?

    Oh man, wie soll man denn da jetzt entscheiden zwischen denen? Bei dem einen ist die Verzierung am Klingenerl wirklich toll, der Korkenzieher beim anderen hat die Verzierung auch, leider nur eine Holzversion. Das andere ohne Platinen ist dafuer schoen leicht ...

    *edit*
    @ Rock'n'Roll grade deinen Beitrag auch gelesen. Auch interessant, aber ich glaube die Chambriard gefallen mir von der Optik ein wenig besser.

  16. #15
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von pebe
    Registriert seit
    23.11.13
    Beiträge
    254

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Platzsparender und leichter (67g) wie das Le Francais Carbon kann man eigentlich kein Herrenmesser mit 9 cm Klinge tragen. Vom unauffällig eleganten Auftritt ganz zu schweigen

    Grüsse, pebe

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	B0C13349-46FB-430D-8261-8E3A0038F9F3.jpg 
Hits:	40 
Größe:	429,7 KB 
ID:	235471

  17. #16
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.05.16
    Beiträge
    33

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Zitat Zitat von pebe Beitrag anzeigen
    Platzsparender und leichter (67g) wie das Le Francais Carbon kann man eigentlich kein Herrenmesser mit 9 cm Klinge tragen. Vom unauffällig eleganten Auftritt ganz zu schweigen
    ja mit Carbon sieht das echt super aus. Wuerde diese Variante sogar in betracht ziehen, aber das uebersteigt mein Budget um das doppelte :P ...

  18. #17
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von porcupine
    Registriert seit
    17.09.02
    Ort
    zwischen den Meeren
    Beiträge
    4.088

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Zitat Zitat von pebe Beitrag anzeigen
    Platzsparender und leichter (67g) wie das Le Francais Carbon kann man eigentlich kein Herrenmesser mit 9 cm Klinge tragen...
    Doch, das Chambriard Compagnon SL bringt es nur auf 55 g. Ich finde aber ungeachtet dessen die Perceval Messer auch großartig.

    Übrigens hat das Chambriard mit Carbon ein feature, das ich bisher nur dort gesehen habe: Es hat einen "tapered Tang", d.h. die Rückenfeder und somit auch der Klingenschacht verschlanken sich zum Griffende hin von 3 auf knapp unter 2 mm. Ich hoffe, die Bilder geben es einigermaßen wieder.
    Die Modelle mit backen oder das Grand Cru haben das nicht.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken DSCF5095.jpg   DSCF5098.jpg   DSCF5099.jpg  
    Move fast. Stay Cool. Keep Your feet to the Ground.

  19. #18
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.05.16
    Beiträge
    33

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    habe die Messer nun bestellt ... die sehen einfach toll aus ... deine Bilder unterstreichen das noch mal ... Welches ich behalte mach ich dann vom "Gefuehl beim Anfassen" abhaengig ... Werde natuerlich Bildchen mit euch teilen ...

  20. #19
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von porcupine
    Registriert seit
    17.09.02
    Ort
    zwischen den Meeren
    Beiträge
    4.088

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Ich kann noch mit drei Gewichtsangaben dienen, auf der altertümlichen Analog-Briefwaage meiner Frau ermittelt: das oben gezeigte wiegt 85 g, mein Compagnon mit Wüsteneisenholz 100 g und mein Grand Cru mit Bruyére-Griffschalen 95 g. Der Korkenzieher bringt also kaum Extragewicht, sehr wohl aber das sehr dichte Wüsteneisenholz. Je nach Holzart wird das wohl um +/-5 g variieren.
    Move fast. Stay Cool. Keep Your feet to the Ground.

  21. #20
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von pebe
    Registriert seit
    23.11.13
    Beiträge
    254

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Zitat Zitat von porcupine Beitrag anzeigen
    Doch, das Chambriard Compagnon SL bringt es nur auf 55 g. Ich finde aber ungeachtet dessen die Perceval Messer auch großartig...
    Das ist natürlich sensationell für die Größe - allerdings wohl dann ein Slipjoint.

    Grüsse, pebe

  22. #21
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von porcupine
    Registriert seit
    17.09.02
    Ort
    zwischen den Meeren
    Beiträge
    4.088

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Ja, Slipjoint. Aber der typische "cran forcé" (Die Feder greift in eine Nut im Klingenrücken statt flach aufzuliegen) ist bei den Chambriards besonders stark ausgeprägt. Ich finde die Messer absolut sicher für alltägliche Aufgaben. Wer will, kann zu den "Chasseur" Modellen mit Backlock greifen, sie sind nur etwas "fetter", aber immer noch halbwegs elegant.
    Move fast. Stay Cool. Keep Your feet to the Ground.

  23. #22
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.05.16
    Beiträge
    33

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    hatte mir auch ein paar Videos reingezogen zuvor weil ich ja eig. kein Slipjoint wollte (aus Angst). Die Feder scheint aber wirklich fuer die Anwendungsfaelle zu genuegen -wie auch porcupine bestaetigt-. Der Line Lock am Urban Trapper ist ja jetzt auch nicht wirklich sicherer wuerde ich behaupten :P ...

  24. #23
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.08.07
    Beiträge
    461

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Bei deinen Aufgaben wirst du mit dem slipjoint von Chambriard keine Probleme haben.

    Ansonsten stellt Perceval auch "Le Thiers" mit Linerlock her, z.B. hier mit schwarzer Mooreiche:

    https://messerkontor.de/produkt/atel...siv-mooreiche/

    Ich weiß, über Budget, aber trotzdem einen Blick wert, wie ich finde.

  25. #24
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von porcupine
    Registriert seit
    17.09.02
    Ort
    zwischen den Meeren
    Beiträge
    4.088

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Zitat Zitat von mrmercury Beitrag anzeigen
    Der Line Lock am Urban Trapper ist ja jetzt auch nicht wirklich sicherer wuerde ich behaupten :P ...
    Das ist zwar ein sog. Framelock und kein Linerlock, aber er ist in der Tat ziemlich filigran und leicht beweglich.
    Move fast. Stay Cool. Keep Your feet to the Ground.

  26. #25
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.05.16
    Beiträge
    33

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Bei der Bestellung habe ich ja auch das Le Thiers mit Korkenzieher bestellt, das einzige mit Ebenholz um auch gleichzeitig zu sehen ob mir Holz statt Carbon zusagen koennte.
    Gesetz des Falles die Compagnions passen mir nicht aufgrund des Slipjoint Mechanismus (was ich kaum denke) und wenn das Ebenholz mir optisch / haptisch zusagen sollte, gaebe es ja noch die Mi-Jo Varianten mit Backlock innerhalb des Budgets. Das von dir vorgeschlagene Parceval gefaellt mir auch super, da wuerde ich mich schwer tun zu entscheiden ob lieber das Le Francais in Carbon oder das Le Thiers in Mooreiche ... Sind jedoch beide wirklich absolut ueber Budget, also muss ich mir darueber auch keine Gedanken machen :P ... Jedoch, ich koennte mir vorstellen, das Budget doch etwas aufzustocken fuer ein Le Francais in Ebenholz ... Aber diese Gedanken blende ich jetzt ebenfalls aus ... hoffentlich kommt meine Bestellung heute oder morgen dann wird sich zeigen ob sich das Thema auch so schon erledigt ... Meine Vorfreude ist trotzdem riesig und ich danke nochmals an dieser Stelle fuer die tolle Unterstuetzung!

    Zitat Zitat von porcupine Beitrag anzeigen
    Das ist zwar ein sog. Framelock und kein Linerlock, aber er ist in der Tat ziemlich filigran und leicht beweglich.
    du hast Recht, da hab ich nen falsches Bild vor Augen gehabt. Meinte gesehen zu haben, dass es noch etwas "drumherum" gibt. Aber grade noch mal genau angeschaut.
    Geändert von mrmercury (19.03.20 um 10:25 Uhr)

  27. #26
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.05.16
    Beiträge
    33

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Bin grade ueber den LionSteel Thrill und Viper Key gestolpert ... anderer Stil, aber auch sehr toll vom Aussehen ... Wie kann ich die einordnen zur bisherigen Auswahl? Ich vermute mal ich komme da mit meiner Schaerfausruestung nicht so weit beim M390 Stahl?
    Geändert von mrmercury (19.03.20 um 16:34 Uhr)

  28. #27
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    4.050

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Wegen des M390 mußt Du Dir keine Sorgen machen. Trotz sehr guter Schnitthaltigkeit schärft sich der Stahl unkompliziert mit dem Sharpmaker. Es ist sinnvoll, die Klinge gar nicht erst richtig stumpf werden zu lassen, was ich grundsätzlich für eine empfehlenswerte Verfahrensweise halte.

    R'n'R
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

  29. #28
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.05.16
    Beiträge
    33

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Entscheidung ist gefallen ...

    hier meine Beweggruende falls es jemand (auch in Zukunft) interessiert ...

    Aus den mir vorliegenden Compagnons (siehe oben), hatte ich mich fuer das Modell OHNE Korkenzieher und MIT den Edelstahlbacken entschieden. Nicht aufgrund der Stahlbacken, sondern weil mir die Verzierung an der Rueckseite des Klingenerls so arg gefallen hat. Das Korkenzieher Modell war mir dann doch einfach too much als EDC. Irgendwie war ich froh das ich nun doch recht schnell eine Entscheidung innerhalb der Compagnon Familie gefunden hatte, aber irgendwie hat mich was gestoert. Also es gab nichts zu beanstanden, es war ein tolles Messer aber irgendwie war ich nicht 100% zufrieden.

    Gluecklicherweise hatte ich ja noch das LionSteel Thrill und Viper Key bestellt. Ersteres war zwar auch irgendwie toll, aber im Vergleich zum Compagnon hat es mir deutlich weniger gefallen. Es sah dann doch eifach zu schlicht aus und der Griff relativ langweilig im Vergleich. Nur die Groesse empfand ich super! Trotzdem das Messer was mir von allen am wenigsten Gefallen hat.

    Finale... Viper Key vs Chambriard Compagnon. Beide Super, aber das Key hat mich dann doch ziemlich schnell ueberzeugt. Ich habe hier alleine die Optik als Kriterium spielen lassen, und da fand ich am Viper genau das, was im Bauch dann zu grosser Zustimmung gefuehrt hat.

    Wie kann ich hier eigentlich am unkompliziertesten 2 Bilder als Anhang hochladen? Habe das Thrill, Key und Compagnon im Vergleich fotografiert

    Vielen Dank an euch alle!

  30. #29
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von porcupine
    Registriert seit
    17.09.02
    Ort
    zwischen den Meeren
    Beiträge
    4.088

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Lade die Fotos auf einen externen Bilderhoster, (z.B. picupload) und verlinke sie hier.
    Move fast. Stay Cool. Keep Your feet to the Ground.

  31. #30
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.05.16
    Beiträge
    33

    AW: Herrenmesser als Alltagsbegleiter

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    grade gelesen das nur Mitglieder Anhaengen koennen. Wollte Bilderhoster vermeiden damit die Bilder nicht irgendwann verschwinden ... Anbei nun ein kleiner Vergleich der Messer (Achtung, die Reihenfolge der Messer ist unterschiedlich bei beiden Fotos) ... Ich plane eine kleine Messervorstellung des Vipers dann mit mehr Bildern

    LionSteel Thrill black aluminum
    Viper Key V 5976 D3FC
    Chambriard Le Thiers Compagnon Carbon






Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Herrenmesser für´s Hinterzimmer
    Von fshamburg im Forum Vintage Knives
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.13, 22:48
  2. Herrenmesser
    Von bitzone im Forum Puma Messer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.10, 15:24
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.03.10, 00:44
  4. Herrenmesser von Puma
    Von Croco im Forum Vintage Knives
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.12.08, 13:55
  5. Hartkopf Damast Herrenmesser
    Von kanji im Forum Galerie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.12.03, 15:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •