Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Bajonetthirschfängerdolch.....

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    08.05.06
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    107

    Bajonetthirschfängerdolch.....

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Servus,

    vor einigen Jahrzehnten, als meine Messerbastelleidenschaft anfing, war ich Fan von
    so jagdlichem Zeug wie Nicker und Hirschfänger. Da die "richtigen" Hirschfänger für mich
    damals unerschwinglich waren, mußte eine andere Lösung her.

    Die Firma Frankonia hatte ein Schweizer Bajonett M57 für knpp 30.-DM im Angebot,
    dessen Klinge genau meinen Vorstellungen entsprach.

    Also:
    neues Parierstück, Hirschhorngriff,
    "echte" Zwinge und Abschlußplatte aus Zinn gegossen - fertig.

    Jetzt - nach ca.30 Jahren - ist mir das schöne Teil beim Aufräumen wieder in die Hände gefallen.
    Da ich inzwischen auch mit Leder einigermaßen kann, habe ich noch eine passende Scheide gebaut....

    hier ein paar Bilder
    und viele Grüße



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bajonetthirschfängerdolch 002.JPG 
Hits:	60 
Größe:	276,5 KB 
ID:	235241Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bajonetthirschfängerdolch 005.JPG 
Hits:	58 
Größe:	241,3 KB 
ID:	235242Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bajonetthirschfängerdolch 009.JPG 
Hits:	59 
Größe:	268,3 KB 
ID:	235243
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1030904.JPG 
Hits:	94 
Größe:	211,6 KB 
ID:	235244Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1030905.JPG 
Hits:	85 
Größe:	206,4 KB 
ID:	235245Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1030906.JPG 
Hits:	66 
Größe:	205,6 KB 
ID:	235246

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    28.07.08
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    41

    15 AW: Bajonetthirschfängerdolch.....

    Guten Abend,

    schlicht, funktional, schön.
    Erfreuliche Arbeit.

    Gruß WoSo

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.02.12
    Ort
    Oberfranken, Bayreuth
    Beiträge
    23

    AW: Bajonetthirschfängerdolch.....

    Ich fand die m57 Bajonette mit ihrer 2-schneidigen Klinge schon immer echt geil...
    Aber was Du da gebastelt hast, ist der Hammer!
    Absolut ästhetisch, klassisch, wie vor hundert Jahren... ne totale Verwandlung!

    Sauber umgesetzt. Kompliment!!!

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    27.04.15
    Beiträge
    1.042

    AW: Bajonetthirschfängerdolch.....

    Eine sehr schöne und schlichte Arbeit, da passt alles gut zusammen. Auch die Scheide sehr gelungen.

    Gruß
    Abu

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    08.05.06
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    107

    AW: Bajonetthirschfängerdolch.....

    Danke euch ...

    solche Kommentare sind Balsam für meine Seele!

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.02.12
    Ort
    Oberfranken, Bayreuth
    Beiträge
    23

    AW: Bajonetthirschfängerdolch.....

    Mal ne kleine Frage:
    Wie sieht eigentlich der Erl beim original Bajonett aus? Flach oder rund? Aus einem Stück mit der Klinge oder angeschweisst? Und wie ist das Endstück angebracht, verschraubt oder aufgepresst?

    Hatte vor 20 Jahren mal eins, kam aber nie in die Versuchung es zu zerlegen...

    Vielen Dank schon mal im Vorraus.

    Gruss

    FLO

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    08.05.06
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    107

    AW: Bajonetthirschfängerdolch.....

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Zitat Zitat von -ItsJustMe- Beitrag anzeigen
    Wie sieht eigentlich der Erl beim original Bajonett aus? Flach oder rund? Aus einem Stück mit der Klinge oder angeschweisst? Und wie ist das Endstück angebracht, verschraubt oder aufgepresst?FLO
    Hallo,
    der Umbau liegt über 30 Jahre zurück - so genau weiß ich das nicht mehr

    Eins ist sicher:
    Die Klinge und der Erl sind aus einem Stück - nix geschweißt,
    der Erl ist viereckig (von rechteckig in quadratisch übergehend) mit Gewinde am Ende, also muß das
    Endstück geschraubt sein....
    der schwarze Kunststoffgriff ist nur aufgesteckt.

    ich hoffe, das hilft Dir weiter
    viel Erfolg!!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •