Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Messer wie das Spyderco Techno

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    22.09.15
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    18

    Messer wie das Spyderco Techno

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    * Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
    Hinweis: Keine Diskussionen über das Waffengesetz in der Kaufberatung!
    Wer ein Messer kauft, sollte das aktuelle WaffG kennen. Wer es nicht kennt, kann im Recht-Forum nachfragen (nachdem er die IMSW (www.messer-werkzeuge.de) Seite gelesen hat).


    Ich bin informiert.

    * Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
    Beides hat seine Vor- und Nachteile. Feststehende Messer sind robust und es kann keine Mechanik versagen, dafür sind sie größer und nicht überall zu führen.
    Bei Klappmessern: Soll es sich einhändig oder nur beidhändig öffnen lassen?


    Ein Klappmesser das sich einhändig öffnen lässt.

    * Wofür soll das Messer verwendet werden?
    Zwischen Apfelschälen, Brieföffnen und Feuerholz hacken ist ein Unterschied. Soll das Messer eher im Büro- oder Outdoorumfeld zum Einsatz kommen? Ist es als Rettungsmesser geplant? Als Zweitmesser?


    Das / die Messer sollen in die EDC-Rotation. Keine groben Arbeiten. Aber ich finde Overbuild schick

    * Von welcher Preisspanne reden wir?
    Bei Messern ist die Preisspanne sehr groß. Ein Opinel bekommt man ab 6 Euro, für handgemachte Messer kann man durchaus auch mehrere Tausend Euro ausgeben. Die gängigen Gebrauchsmesser liegen in etwa im Preisbereich von 80 bis 200 Euro.


    Bis 300

    * Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
    Im Büro reicht sicher eine 6 cm lange Klinge an einem 80 Gramm Messer. Im Wald sollte es natürlich etwas heftiger sein, z.B. eine 12 cm Klinge. Klassische Camp- oder Bowie-Knives sind noch deutlich größer.


    Ich sag mal unter 9cm.

    * Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
    Während manchen ein Griff aus Hirschhorn wunderbar gefällt, muss es für andere Holz oder Carbon sein. "Taktisch" in all seinen Spielarten gegen klassische Formen wie Laguiole oder Taschenveitl. Welches Finish soll die Klinge haben? Beschichtet, poliert, satiniert, Acid washed oder etwas ganz anderes?


    Eher tacticool als klassisch. Ich liebe Titan und Micarta. Carbon hatte ich noch nie und kann es daher nicht sagen. Holz muss ich nicht haben.

    * Welcher Stahl darf es sein?
    Grundsätzlich stellt sich die Frage nach rostendem oder rostträgem Stahl. Rostender Stahl kann schärfer ausgeschliffen werden und bleibt dabei zäher als rostträger Stahl. Dafür rostet er eben auch schneller. Bei den rostträgen Stählen muss man (vereinfacht gesagt) Schärfbarkeit gegen Schnitthaltigkeit abwägen. Je schnitthaltiger, desto härter und desto schwieriger nachzuschärfen - wieder stark vereinfacht gesagt. Wenn der Stahl eine große Rolle spielt, bitte vorher die Forensuche bemühen!


    Ich kenne und mag S30V und Niolox. Für Folder würde ich diese Richtung klar einem 1095er vorziehen

    * Klinge und Schliff?
    Die FAQ enthält Artikel zur Klingencharakteristik, Klingenformen und Schliffarten, die euch helfen zu entscheiden was für euer Messer sinnvoll ist.


    Tanto mag ich nicht. Ansonsten bin ich offen für Neues.

    * Linkshänder?
    Soll das Messer mit der linken Hand bedienbar sein, weise darauf hin.


    Nein, bin Beidhänder.

    * Bei Klappmessern: Welche Verschlusssysteme kommen in Frage?
    Die gängigen Verschlüsse ("Locks") sind: Liner Lock, Framelock, Backlock (oder Lockback) und Axis Lock. Wenn ein Messer keinen Verschluss hat, spricht man oft von "Slipjoint". Bitte im Zweifel die Forensuche bemühen.
    Springmesser sind ein weiterer Sonderfall, bei dem auch besondere rechtliche Aspekte zu beachten sind.


    Framelock wäre mir am liebsten. Noch lieber mit Stahleinlage falls es ein Titanrahmen ist. Warum das beim Techno nicht so ist, verstehe ich eh nicht!? Würde mich aber interessieren.

    * Bezugsquelle?
    Soll in einen Ladengeschäft, oder im Versandhandel gekauft werden? Inland, EU oder Ausland?


    Versand und lieber Inland, wegen Zoll etc. Damit habe ich zwar keine Erfahrung, aber eher Schlechtes als Gutes gehört.

    * Verschiedenes?
    Alles, was oben nicht abgedeckt wurde: Gibt es bevorzugte Hersteller oder evtl. sogar ein Messer, das als Anhaltspunkt dienen kann?


    Als Anhaltspunkt kann das Spyderco Techno dienen. Ich finde beide sehr schön, aber beim ersten gefällt mir die Klinge optisch besser. Ein Spyder Techno 1 werde ich vermutlich auch suchen und gebraucht kaufen, da ich wohl kein neues mehr finden werde
    Trotzdem will ich so viele Alternativen dazu kennen lernen wie es geht. Kleine Panzer, little big knives, kleine overbuild folder oder wie auch immer... Ich freue mich auf eure Vorschläge (sehr gerne mit Fotos)!

    Gruß
    Nic

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    3.843

    AW: Messer wie das Spyderco Techno

    Wird nicht leicht. Gibt imho so gut wie nichts, was dem Techno 1 gleichkommt. Ein kleines Dickes mit 4,5-mm-Klinge ist das DPx Gear HEAT/F ....

    Versand von heinnie ist btw völlig problemlos.

    Das Zero Tolerance ZT 0900 gibt es nicht mehr. Auf dem Sekundärmarkt mal versuchen. Ich habe meins hier vorgestellt.

    R'n'R
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    3.843

    AW: Messer wie das Spyderco Techno

    Falls Deine Budgetgrenze mal fallen sollte, wird die Auswahl größer. Feiste Klapper gibt es von Medford. Einer, der in den Dunstkreis des Techno gehört, ist der „Hund“. Gibt es z.B. hier bei selected knives.

    Aussagekräftige Bilder findest Du hier.

    „Medford Messer“ mal googeln.


    Eine weitere Alternative im höherpreisigen Bereich ist ein Custom von Gerd Haslauer aka Hasenfuß. Bin selbst ein großer Fan seiner „Brecheisen“ ! Hier eine kleine Auswahl …

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	01 DSC05057.jpg 
Hits:	2 
Größe:	330,5 KB 
ID:	233819Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	02 DSC05055.jpg 
Hits:	4 
Größe:	364,5 KB 
ID:	233820Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	03 DSC05054.jpg 
Hits:	3 
Größe:	360,9 KB 
ID:	233821Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	04 DSC05046.jpg 
Hits:	2 
Größe:	321,9 KB 
ID:	233822Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	05 DSC05028.jpg 
Hits:	5 
Größe:	323,4 KB 
ID:	233823Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	06 DSC05031.jpg 
Hits:	4 
Größe:	334,5 KB 
ID:	233824Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	07 ND6_7754-3.jpg 
Hits:	3 
Größe:	169,8 KB 
ID:	233825


    R’n‘R
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.10.08
    Ort
    im Speckring vor Wien
    Beiträge
    3.915

    AW: Messer wie das Spyderco Techno

    Servus,

    schau dir mal die Modelle von MKM Maniago Knife Makers Isonzo Clip an. Da gibt es von Clippoint über Sheepfood bis Hawkbill einige bunte Varianten.

    Gruß, güNef

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    22.09.15
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    18

    AW: Messer wie das Spyderco Techno

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Vorschläge bis hier hin. Da sind schon ganz tolle Messer dabei und ich habe jetzt viel Recherchearbeit vor mir. Das ist toll!
    Ich liebe es mich über Messer zu informieren, die ich noch nicht auf dem Schirm hatte. Medford kenne ich allerdings schon länger und finde die auch teils recht geil. Aber die Preise und ein Hersteller aus den USA, der nicht möchte, dass man selbst mal ein Schräubchen verstellt... naja. Nicht so richtig praktisch
    Von ZT habe ich ein 0303, von dem ich bis heute überzeugt bin. Das Teil ist jeden Cent wert. In die Richtung werde ich also auch auf jeden Fall suchen.
    MKM kannte ich bisher noch nicht. Kann mir da jemand was zur Qualität sagen? Sind die Messer den Preis wert? Da gibt es eines in Volltitan, dass ich auf den ersten schnellen Blick sehr lecker finde
    Mit einem reinen Custom vom Messermacher werde ich wohl noch warten müssen, bis der Nachwuchs auf eigenen Beinen steht. Kann heute ja dauern...

    Jedenfalls besten Dank noch mal und gerne mehr davon!

    Gruß
    Nic

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    24.10.07
    Beiträge
    383

    AW: Messer wie das Spyderco Techno

    Schau Dir mal das Viper Odino an: Titanframelock und Griffe aus G10, CF oder Titan und Du knackst noch nicht mal Dein Preislimit. Die DPx Gear Messer sind auch klasse. Ansonsten gäbe es da noch das Strider PT, aber das findet man zur Zeit wenn überhaupt nur gebraucht (oder aber die Pro-Tech Automatik Version), ebenso wie das Benchmade 755.
    Geändert von Emscherpirat (31.10.19 um 18:45 Uhr)

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    3.843

    AW: Messer wie das Spyderco Techno

    Geändert von Rock'n'Roll (31.10.19 um 19:00 Uhr)
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    22.09.15
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    18

    AW: Messer wie das Spyderco Techno

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Moin zusammen,

    von mir aus kann das Thema geschlossen werden.
    Vielen Dank für eure Anregungen. Ihr habt mir sehr geholfen. Ich werde mir vorerst keines der Messer kaufen. Was ich bisher gelesen habe vermittelt mir den Eindruck, dass es sich eher um schöne Spielzeuge handelt. Da ich bisher kein Sammler bin und auch nicht zu viel Geld habe, werde ich zuerst ein Messer für immer dabei kaufen, das als Werkzeug auch taugt. Nichts desto Trotz finde ich die „little big knives“ sehr sexy Wenn ich da mal gebraucht ein Schnäppchen machen kann, werde ich sicher irgendwann schwach werden.

    Vielen Dank nochmal und beste Grüße
    Nic

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Spyderco Techno - Ein Quickie …
    Von Rock'n'Roll im Forum Galerie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.01.16, 16:50
  2. PA-Bericht Spyderco techno techno techno
    Von AILL im Forum Serienmesser: Revisionen und Test
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.10.13, 06:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •