Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Härteverzug RWL34

  1. #1
    gast

    Härteverzug RWL34

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo,

    ich habe jetz ein Stück RWL34 gekauft um eine Taschenmesserklinge zu fertigen. Die Frage ist jetzt, wenn ich sie zum härten gebe, wieviel Verzug muss ich da rechnen bzw. daraus ergibt sich ja wieviel ich in der Dicke (3,5mm) drauflassen muss um nacher parallele gerade Flächen zu haben? Ist das erste mal das ich was zum Härten einschicke und es ist mein erster Folder, sonst war es ja fast egal.

    Gruß

    KH

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.11.19
    Beiträge
    5

    AW: Härteverzug RWL34

    Zitat Zitat von Karl-Heinz Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe jetz ein Stück RWL34 gekauft um eine Taschenmesserklinge zu fertigen. Die Frage ist jetzt, wenn ich sie zum härten gebe, wieviel Verzug muss ich da rechnen bzw. daraus ergibt sich ja wieviel ich in der Dicke (3,5mm) drauflassen muss um nacher parallele gerade Flächen zu haben? Ist das erste mal das ich was zum Härten einschicke und es ist mein erster Folder, sonst war es ja fast egal.

    Gruß

    KH
    Kann man nicht pauschal sagen oder berechnen,
    Ist der Stahl Spannungsfrei geglüht worden? Wie ist die Länge, wie wird er aufgeheizt, wie abgeschreckt, welches abschreckmedium?
    Alles beeinflusst!
    Man kann vor dem anlassen, das Messer Plan drücken, so anlassen. Dann ist er gerade nach dem anlassen

  4. #3
    gast

    AW: Härteverzug RWL34

    Da ich das härten lassen will gehe ich von 1050° in Folie aus, und in Öl abschrecken. Ja er ist Spannungsfrei geglüht.
    bei 14 cm Länge, cm Höhe wäre es schon Interessant ein ungefähres Maß zu haben, das es nicht exakt geht weis ich auch.

    KH

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    22.08.03
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    50

    AW: Härteverzug RWL34

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo Bernd


    ``Man kann vor dem anlassen, das Messer Plan drücken, so anlassen. Dann ist er gerade nach dem anlassen``[/QUOTE]

    Soll das heißen, ich nehme eine krumme Klinge
    packe sie zwischen, sagen wir mal, zwei Aluplatten
    mit hitzefesten Schraubzwingen oä. , und lasse dann an,
    und Alles ist gut?
    Grüße: Hermann

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Härteverzug
    Von Landschafter im Forum Messermacher Treff
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.02.14, 19:17
  2. Seltsamer Härteverzug
    Von ReinerG im Forum Schmieden
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.01.11, 16:29
  3. Hohlschliff-Härteverzug
    Von Maik Schnitzer im Forum Material Total
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.05.08, 22:10
  4. Härteverzug bei unsymmetrischen Querschnitten?
    Von Norbert im Forum Messermacher Treff
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 13:40
  5. Härteverzug / Gewinde?
    Von sbulazel im Forum Messermacher Treff
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.11.02, 23:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •