Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Fox Knives Zero / FX-305

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.09.18
    Beiträge
    2

    Fox Knives Zero / FX-305

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo zusammen,

    ich will einem Freund ein Messer zum Geburtstag schenken. Gezwungen durch den leidigen 42a war die Entscheidung "einhändig oder mit Verriegelung", wobei er die Verriegelung vorzieht.
    Ich hatte dann das Real Steel H6 Free gewählt, aber nachdem ich das gesehen hab: https://youtu.be/hYn4ySWA3bU?t=609 wird aus dem Kauf wohl nichts.

    Nun habe ich das Fox Knives Zero ins Auge gefasst. Geringes Gewicht (ähnlich dem meines mein G10 UKPK), rostfreier Klingenstahl N690Co, ansprechendes Design und mit Taschenclip. Passt soweit alles.

    Meine Frage ist: Hat hier jemand Erfahrungen mit dem Fox Zero? Lässt sich dieses Messer wirklich nur zweihändig öffnen? Oder geht das ähnlich wie in dem Video zum H6 einfach trotzdem mit dem Daumen, durch Aufschleudern oder sonstwie ohne große Verrenkung?

    Vielen Dank im Voraus.

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von porcupine
    Registriert seit
    17.09.02
    Ort
    zwischen den Meeren
    Beiträge
    4.037

    AW: Fox Knives Zero / FX-305

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Mit etwas Übung kriegst du jedes Messer einhändig auf, das nicht eine hammerstarke Feder hat und bei dem die Klinge weit genug aus dem Griff schaut. Das tut sie beim Fox Zero allemal, ich bekomme meins einhändig auf, wenn auch nicht blitzschnell. Aufschleudern geht nicht, dafür hat der Griff zu wenig Gewicht. Ich denke, es ist rechtlich eigentlich ok. Eigentlich.
    Wenn du aber ganz auf der sicheren Seite sein willst, nimm ein Messer, bei dem die Klinge sehr tief im Griff liegt, oder etwa von Manly das Comrade oder Wasp (je nach gewünschter Klingenlänge). Die haben keine Verriegelung, aber eine ausreichend starke Feder, und durch die 4 Rasten beim Öffnen sind sie unmöglich einhändig zu öffnen.
    Beim Manly Peak gibt es eine Verriegelung, und die Klinge scheint mir tief genug im Griff zu liegen. Bin aber nicht sicher, habe selbst keins.
    Was mir jederzeit zu dem Thema einfiele, sind die 111-mm-Modelle von Victorinox, die verriegeln und sind eindeutig zweihändig, sofern sie eine Nagelkerbe und kein Öffnungsloch haben.
    Mach doch ggf. ein Thema in der Kaufberatung auf mit der speziellen Vorgabe "verriegelnd und garantiert zweihändig".

    edit: habe grad in einem Review nachgelesen, das Manly Peak lässt sich anscheinend leicht aufschleudern, fällt also raus.
    Geändert von porcupine (03.08.19 um 17:00 Uhr)
    Move fast. Stay Cool. Keep Your feet to the Ground.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Blind Horse Knives, Nylund Knives, Fox *KOSTENLOS VERSAND*
    Von ainmal im Forum Händler/Messermacher: Messer zu verkaufen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.13, 16:59
  2. Relentless Knives im Tactical Knives Magazine
    Von relentlessknive im Forum Gadgets & Gear
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.12.06, 16:56
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.04.03, 23:36
  4. US-MAGAZINE: Knives Illustrated+Tactical Knives
    Von Elakazam im Forum Messer in den Medien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.04.03, 22:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •