Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Bruchstein Honyama kippelt, wie stabilisieren?

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    02.01.09
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    26

    Bruchstein Honyama kippelt, wie stabilisieren?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo Forum,

    Ich hab mir einen Bruchstein zugelegt. Der hat eine schöne Oberfläche, aber leider kippelt er und liegt auch nicht parallel zur Tischplatte auf. Der war aber insgesamt der schönste bei der Bestellung

    Jetzt will ich ihn irgendwie bearbeiten, damit er stabil aufliegt. Habt ihr da ne Idee?

    Ich hab mir bis jetzt folgendes überlegt:
    1) mit Gips unterfüttern/eingießen: günstig, feine Oberfläche, vielleicht zu staubig und Nässeempfindlich?
    2) Beton: vielleicht zu rauhe Oberfläche?
    3) Gießharz: wenn es gut wird, dann wahrscheinlich ne tolle Optik/Haptik. Aber teuer (30€)

    Die Auflagefläche ist deutlich kleiner als die Schleiffläche (läuft konisch zu), daher müsste ich sehr viel Material abtragen um über diesen Weg Stabilität zu bekommen. Ich denke, das ist nicht der richtige Weg.

    Besten Dank!

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    30.07.01
    Ort
    Großraum Emsmündung
    Beiträge
    6.608

    AW: Bruchstein Honyama kippelt, wie stabilisieren?

    Was hältst du von einer Pappschachtel oder einer dafür zugeschnittenen PET-Box (Haribo oder Wattestäbchen), in die du Silicon aus der Kartusche einfüllst, um den Stein darin einzubetten? Falls Silicon wegen des Lösungsmittels zu aggressiv sein sollte, reicht evtl. auch Acryl aus der Kartusche. Wäre mein Ansatz, den Stein einzubetten, wobei ich den Stein nur vom Namen her schon mal auf dem Schirm hatte. Klingt deiner Beschreibung nach nach Naturstein in Naturform. Edel wäre ein Holzrahmen mit oder ohne Boden zum Einfassen. Acryl oder Silicon gibt es im Baumarkt für 1,99 - 2,99€.

    Gruß Andreas

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    NRW
    Beiträge
    90

    AW: Bruchstein Honyama kippelt, wie stabilisieren?

    Habe das vorhergehende posting nicht gesehen und Praktisch identisches vorgeschlagen, daher redundant..

  5. #4

    AW: Bruchstein Honyama kippelt, wie stabilisieren?

    Sieh Dir das mal als Anregung an: https://www.youtube.com/watch?v=8UAdQ03seSE (youtube: Part 3 Making an oil stone box.)

    (Teil 3, da er auf Dein konkretes Problem eingeht.)
    Gruß

    blackfox
    __________________

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    02.01.09
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    26

    AW: Bruchstein Honyama kippelt, wie stabilisieren?

    Danke für die Tipps! Das wäre die Edelausführung.

    Wie wird der Stein dann gewässert? Mit der Einhausung?

    Diese Knetmasse ist aber interessant. Kennt das jemand? Ist das Knetbeton?
    Das könnte was sein, aber ohne die schicke Holzfassung..

  7. #6

    AW: Bruchstein Honyama kippelt, wie stabilisieren?

    Zitat Zitat von plox Beitrag anzeigen
    ...
    Wie wird der Stein dann gewässert? Mit der Einhausung?

    Diese Knetmasse ist aber interessant. Kennt das jemand? Ist das Knetbeton?
    ...
    Na ja, in dem Filmchen geht es um eine Box für Ölsteine. Da hat man das Wasserproblem nicht.

    Wenn ich so was für Wassersteine bauen wollte, würde ich Andreas' Vorschlag mit der Kunststoffbox aufgreifen.
    Dann würde ich analog der Oil Stone Box fortfahren.
    Als Material für das Bett dürfte Reparaturmörtel auf Epoxydharzbasis funktionieren.
    Um den Stein nicht mit der Box wässern zu müssen, würde ich vor den Einpressen des Steins ein Lage Frischhaltefolie dazwischen legen (an die Chemiker: Geht das, oder löst Epoxy die Folie auf?)
    Alternativ fällt mir gerade noch Silikon-Backfolie ein. Hauptsache, Du bekommst eine Trennschicht und kannst den Stein hinterher zum Wässern aus seinem maßgefertigten Bett nehmen.
    Gruß

    blackfox
    __________________

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.10.08
    Ort
    im Speckring vor Wien
    Beiträge
    3.855

    AW: Bruchstein Honyama kippelt, wie stabilisieren?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Servus,

    ein Honyama Bruchstein braucht nur oberflächlich mit Wasser benetzt zu werden, am besten mit einer Sprühflasche immer wieder feucht halten. Der harte Stein zieht wenig Wasser, richtiges tauchen ist nicht wirklich nötig um ihn gut benutzen zu können. Hast du schon mal einen Steinhalter angedacht? Wenn die Unterseite nicht völlig schief gebrochen ist, kann man den Stein in einen handelsüblichen Steinhalter spannen und mit einer kleinen Wasserwaage auswiegen. Alternativ gibt es Steinauflagen mit einzeln verstellbaren Füssen um Unebenheiten auszugleichen, bzw, einfache Systeme mit Gewindestangen die sogar mehrere Zentimeter unebene Bruchfläche ausgleichen.

    Du brauchst nur 3 Gewindestangen, Muttern dazu und zwei Holz oder Alubacken:





    Kostet im Baumarkt ein paar Euro.

    Gruß, güNef

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mein neuer Honyama Bruch Stein
    Von bennyprofane im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.06.16, 16:29
  2. Kurzvorstellung DICTUM "Honyama Bruchstein"
    Von jollo74 im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.04.15, 22:32
  3. Stabilisieren mit PEG
    Von Sven im Forum Material Total
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.10.10, 10:24
  4. Stabilisieren in Deutschland
    Von thomas hauschild im Forum Material Total
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 14.01.08, 20:08
  5. Schlangenholz stabilisieren ?
    Von GeHaWe im Forum Material Total
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.05.07, 07:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •