Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.12.12
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    157

    Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo liebe Blankwaffenfreunde,

    heute ein Sächsischer Säbel von ca. 1873 von dem Hersteller EISENHAUER. Das gute
    Stück war die Blankwaffe eines Offiziers/Unteroffiziers. Sehr schöne Motive.

    Immer wieder schafft es auch eine schöne Blankwaffe zu Bares für Rares:

    www.zdf.de/show/bares-fuer-rares/saebel-102.html


    Euch allen noch einen schönen Sommer

    WhiteWarrior

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    11.07.05
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.496

    AW: Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

    Von Damastklinge konnte ich da nichts erkennen. Dafür währ er aber sehr billig verkauft worden.

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.01.11
    Beiträge
    5

    AW: Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

    bzgl. der Preise bzw. Abzocke bei "Bares für Rares" gibt es eine gute Stellungnahme von einem Sachverständigen für Militaria

    https://www.youtube.com/watch?v=64diCUsTIj0

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von [Nick]
    Registriert seit
    15.05.08
    Beiträge
    2.460

    AW: Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

    Moin,

    ich habe von der Materie keine Ahnung, aber die Verlinkung auf diesen "Experten" kann ich nicht unkommentiert stehen lassen. Der Mann ist ein rechter Wirrkopf par excellence, neben der genannten "Stellungnahme" (die einfach eine nicht belegte Behauptung bzw. private Meinung ist) quillt sein Kanal über vor übelsten und ekelhaftesten Demagogien. Ich wehre mich dagegen, dass so einem Menschen hier ein Forum gegeben wird.

    Gruß,

    Nick
    Geändert von [Nick] (27.06.19 um 18:45 Uhr)

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Furlan
    Registriert seit
    21.06.09
    Ort
    Moselle / Lorraine / France / Terre
    Beiträge
    804

    AW: Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

    Na wenn das ein Sachverständiger ist.... ich teile die Meinung von [Nick] voll und ganz.

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    30.06.00
    Ort
    N 48°24.157' E 9°56.706'
    Beiträge
    2.013

    AW: Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

    Egal was man jetzt von dem „Sachverständigen“ halten mag, seine Kernaussagen ist korrekt.
    Manches wäre bei einem echten Auktionshaus deutlich besser aufgehoben.
    Geändert von Armin II (27.06.19 um 23:37 Uhr)

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.01.11
    Beiträge
    5

    AW: Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

    Zitat Zitat von [Nick] Beitrag anzeigen
    Moin,

    ich habe von der Materie keine Ahnung, aber die Verlinkung auf diesen "Experten" kann ich nicht unkommentiert stehen lassen. Der Mann ist ein rechter Wirrkopf par excellence, neben der genannten "Stellungnahme" (die einfach eine nicht belegte Behauptung bzw. private Meinung ist) quillt sein Kanal über vor übelsten und ekelhaftesten Demagogien. Ich wehre mich dagegen, dass so einem Menschen hier ein Forum gegeben wird.

    Gruß,

    Nick
    Ich habe zur Preisgestaltung selbst auch keine Qualifikation, aber der verlinke "Experte" hat wenigstens nominell ausreichend Qualifikation, um da mitreden zu dürfen

    ===
    Walter Jörg Hoyer
    - zertifiziert als Sachverständiger für Feuerwaffen nach DIN EN ISO/IEC17024:2012;
    - zertifiziert als Sachverständiger für militärhistorische Antiquitäten bis 1945 DIN EN ISO/IEC17024:2012 und weitere;
    - zertifiziert als forensischer Schriftgutachter nach DIN EN ISO/IEC 17024:2012;
    - zertifiziert als Sachverständiger für zeitgenössische europäische Antiquitäten bis 1945 nach DIN EN ISO/IEC 17024:2012;
    - als Sprengmeister zugelassen nach §§ 7 und 20 Sprengstoffgesetz;
    ===

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied (gewerblich)
    MF-Moderator
    Avatar von chamenos
    Registriert seit
    07.07.06
    Ort
    BERLIN
    Beiträge
    9.787

    AW: Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

    Moin

    Zitat Zitat von unismurf Beitrag anzeigen
    aber der verlinke "Experte" hat wenigstens nominell ausreichend Qualifikation, um da mitreden zu dürfen
    ich habe auch noch ein bißchen was zu den Qualifikationen dieses "Experten" :

    https://www.inventati.org/leipzig/?p=3016


    chamenos
    Alles was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. M. Aurelius
    Impressum
    hier die Angebote exklusiv im Messerforum

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    19.02.09
    Beiträge
    392

    AW: Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

    Zitat Zitat von unismurf Beitrag anzeigen
    - als Sprengmeister zugelassen nach §§ 7 und 20 Sprengstoffgesetz;
    Da wüsste ich aber als Verfassungsschützer, wo ich den Hebel ansetzen würde!

    Felix

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    16.02.13
    Ort
    Deutschland, Kamerun
    Beiträge
    239

    AW: Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

    Felix,
    ich habe auch eine Zulassung nach §7 und §20 für seismische Sprengungen. Nach Deiner politischen Meinung fragt
    Dich bei der Sachkundeprüfung bei den Bergämtern kein Mensch.
    Da geht's nur um technische Kenntnisse wie z.B. Berechnung des Zündkreislaufs,
    benötigte Anzahl von Zündern und kg Sprengstoff für eine bestimmte Sprengung,
    benötigter Strom von der Schießmaschine etc.
    und den technischen Ablauf einer Sprengung.
    Die Prüfung muss alle 5 Jahre wiederholt werden.
    Gruß
    Rudi

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    19.02.09
    Beiträge
    392

    AW: Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

    Rudi,

    Mir ist klar, dass wir inzwischen vom Thema abgekommen sind, aber aus aktuellem Anlass konnte ich nicht still halten. Nicht ohne Grund werden die hiesigen Uniformträger und Beamte auf unsere Verfassung (die imho beste auf der Welt) geprüft und ggf vereidigt. Und da kann es nicht sein, dass ein Sprengmeister oder Scharfschütze mit brauner Gesinnung, politisch ungeprüft seinem Gewerk nachgeht.

    Felix

  13. #12
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    25.01.10
    Ort
    Ruhrpott-Republic
    Beiträge
    696

    AW: Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

    Ehrlich, ich dachte dies hier sein ein unpolitisches Forum wo man Gleichgesinnte trifft um sich über unser gemeinsames Hobby „Messer“ austauscht.
    Ich finde es etwas befremdlich hier Politik in die eine (braune) Richtung oder andere (linke Antifa) zu machen.
    Lasst doch bitte den Mist und konzentriert Euch auf das eigentliche Thema.

  14. #13
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    16.02.13
    Ort
    Deutschland, Kamerun
    Beiträge
    239

    AW: Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

    Anvil, Felix,
    ihr habt beide Recht.
    Ich will nur mal kurz aufzeichnen, was bei einer ganz normalen, völlig
    legalen, Sprengung in Deutschland zu beachten ist:
    Du musst deinen Sprengstoff, Zünder, und sogar die Schießleine,
    also den Auslösedraht, bei einer staatlich zugelassenen Firma bestellen.
    Wir sind dann berechtigt, dieses Material quer durch Deutschland zu transportieren,
    da es inhährent ungefährlich ist.
    An der Sprengstelle selbst sieht's dann etwas anders aus, je nach Ladung
    müssen dann Sicherheitsabstände etc eingehalten werden. Steht alles im SprengGg.
    http://www.gesetze-im-internet.de/sprengg_1976/
    Es ist also bestimmt nicht so, dass ich bei unserem Hauptlieferanten anrufen kann:
    Hey, schick mir mal 'n Kilo und 'n Zünder Bei uns ist was daneben gegangen.
    Rudi

  15. #14
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    11.07.05
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.496

    AW: Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

    Könnt ihr nochmal zurück zum Säbel?

    Was sind denn Eure meinungen wieviel der Wert war, wenn er auch nur Teilweise zu sehen war.

  16. #15

    AW: Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

    Kommt auf die Klinge an. Für 'ne normale kann das schon hinkommen.
    Ich habe da zwar auch keinen Damast gesehen, aber bei der Begutachtung wurde "Damastklinge" gesagt. Mit Damastklinge je nach Zustand 1.500 - 4.000 €.

    Nein, ich bin kein Sachverständiger. Ich lese nur viel.
    Gruß

    blackfox
    __________________

  17. #16
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    11.07.05
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.496

    AW: Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

    Ich hätte auch so 1400 als Minimum gesehen. Was ich so hörte und las.

  18. #17
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.12.12
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    157

    AW: Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

    Ich denke der Sachverständige hat grundsätzlich Recht. Bares für Rares ist natürlich eine Show für
    die breite Masse, die jeden Abend mit Bier und Chips vor dem Fernseher sitzt.

    Die Show ist natürlich zur Unterhaltung und jede Aussage ist geplant und aufgezeichnet, es
    gibt quasi ein Drehbuch. Stichwort GEZ-Framing.

    So what?

    Die Leute die da hingehen wissen natürlich, dass Sie an Händler verkaufen. Und der Händler muss
    seine Anreise, seine Ladenmiete, seine Angestellten usw. bezahlen. Beim Händler erhalte ich natürlich
    niemals den Preis wie beim Sammler. Und wenn der Preis zu niedrig ist, dann geht man eben wieder Heim.

    Und wenn einer da hingeht und das nicht weiss, dann verdient er das nicht besser.

    Ich würde den Wert (mit der krummen Scheide) auf so 1400 Euro schätzen, in den USA
    eventuell auch mehr, allerdings mit Riesenaufwand und Papierkrieg.
    (Einführung einer Waffe aus dem Deutschen Reich).


    Ich habe selbst schon hochwertige Blankwaffen für Spotpreise gekauft, die Leute wollten "den Scheiss" einfach
    nur loshaben. Wer zu faul/bequem ist sich zu informieren, dem kann ich auch nicht helfen.

    Ich freue mich immer wenn in der Show Blankwaffen vorgestellt werden, auch wir können immer noch was
    lernen.

    Nur am Rande:

    Ich schätze einen Menschen nach Charakter, Leistung, Ehrlichkeit und Können ein, niemals nach politischer Gesinnung,
    egal welcher Art.

  19. #18
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von [Nick]
    Registriert seit
    15.05.08
    Beiträge
    2.460

    AW: Sächsischer Säbel ca. 1873 bei Bares für Rares

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Zitat Zitat von WhiteWarrior Beitrag anzeigen

    Nur am Rande:

    Ich schätze einen Menschen nach Charakter, Leistung, Ehrlichkeit und Können ein, niemals nach politischer Gesinnung,
    egal welcher Art.
    Moin. Ergänze noch Äußerungen, Handlungen und Haltung. Und meine gebe ich nicht beim Betreten dieses Forums ab. Insofern kann ich bei derartigen Charakteren den "Mist" leider nicht lassen.

    Gruß,

    Nick

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dittert - Alter sächsischer Adel
    Von Abu im Forum Vintage Knives
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.05.18, 17:50
  2. Säbel
    Von Spydersteel im Forum Blankwaffen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.16, 13:14
  3. Was ist das für ein Säbel (Fortsetzung)? Säbel B
    Von Nestor im Forum Blankwaffen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.05.11, 19:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •