Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Doppelmesser / Schmetterlingsmesser Ving Tsun

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    28.10.11
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3

    34 Doppelmesser / Schmetterlingsmesser Ving Tsun

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo zusammen,
    ich möchte mir selbst chinesische Doppelmesser herstellen und diese für das Ving Tsun Training nutzen. Ich habe mir viele Messer angeschaut und ausprobiert aber ich war nie wirklich zufrieden. Die meisten die man kaufen kann sind aus Edelstahl und bekommen noch wenigen Stunden Training dermaßen viele Scharten das man damit Sägen kann und kosten meist so um die 250 Euro. Die Messer sollen NICHT scharf sein aber harte Schläge "Klinge auf Klinge" aushalten. Ich möchte die mit einem Plasmaschneider ausscheiden damit die ganze Klinge und der Griff aus einem Stück sind und dann den Griff anschweißen. Da ich schon ca. 10 Trainingspartner habe die auch welche wollen möchte ich eine kleine Serie erstellen. Maße: Länge: ca. 46,5 cm Griff: ca. 12,5 cm Klingenbreite: von... Hat da jemand Erfahrung damit und vor allem kann mir jemand einen Stahl empfehlen? Das Paar Messer sollte nicht teurer als 100 Euro werden. Ich bin für jeden Tip dankbar. Viele Grüße

    Bei Amazon gibt es welche aber die sind nicht fürs Training mit Kontakt geeignet.



    Viele Grüße
    Oskar

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    07.07.10
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    293

    AW: Doppelmesser / Schmetterlingsmesser Ving Tsun

    Werkzeugstahl, c45, nicht rostfrei. Härten auf 860 Grad und im Öl abschrecken. Anlassen eine Stunde auf 350 - 400 Grad (Federhärte), dann im Wasser abkühlen. Besser geht für Deine Ansprüche wohl nicht, aber Scharten gibt es bei diesem Gebrauch trotzdem.

    Kostet keine 10 Euro pro Stück, aber dafür Deine Arbeit.

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.06.04
    Ort
    Umgebung v. Lüneburg
    Beiträge
    1.770

    AW: Doppelmesser / Schmetterlingsmesser Ving Tsun

    Wow, 10 Trainingspartner, die alle schon mit dem Doppelmesser trainieren können und somit bei der letzten Form angekommen sind. Das ist echt außergewöhnlich. Da habt ihr ja schon viele Jahre gemeinsamen Trainings hinter euch. Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß, aber vergesst die waffenlosen Formen nicht.
    Es gibt die Messer doch auch aus einem Kunststoff. Habt ihr die schon probiert? Da hab ich z.B. auf Anhieb welche für 20 Euro gefunden. Die sind natürlich leichter, aber das kann ja in manchen Trainingseinheiten auch ganz erholsam sein.

    Gruß

    yaammoo

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    28.10.11
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3

    15 AW: Doppelmesser / Schmetterlingsmesser Ving Tsun

    @daenou
    Danke - ich werde das so probieren wie Du geschrieben hast. Bin schon sehr gespannt wie die Messer sich verhalten.

    @yaammoo
    Die Plastikmesser sind überhaupt nicht geeignet Klinge auf Klinge zu trainieren - zum Formen lernen sind die absolut okay. Das Ving Tsun nach WSL ist ein Kampfsystem das man in wenigen Jahren komplett lernen kann.
    Ich vergleiche es mit einem Werkzeugkasten - Jede Form und jeder Drill gibt einem Fähigkeiten im waffenlosen Kampf. Es ist durch und durch logisch und didaktisch sehr sinnvoll aufgebaut. Wenn man alles gelernt hat ist der Werkzeugkasten komplett und man kann sich auf Sparring und kämpfen konzentrieren. Die meisten die Wing Chun machen versuchen sich mit dem Leung Ting - WT ich finde das weder logisch noch kenne ich einen der das jemals abgeschlossen hat - aber das ist halt Kunst.

    Ich danke euch für die Hilfe

    Viele Grüße

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.06.04
    Ort
    Umgebung v. Lüneburg
    Beiträge
    1.770

    AW: Doppelmesser / Schmetterlingsmesser Ving Tsun

    Hallo,

    beim Kernspecht geht es wohl weniger um Kunst, als darum Kohle zu machen, das Schloss und die Ferraris müssen ja finanziert werden. Wer von denen aber wirklich gut war ist Emin Boztepe. Aber das ist ja alles off topic.

    Wer auch Baat Jam Dao´s macht und verkauft ist Olli Marschall aus Augsburg.

    https://marsart.de/holzpuppen/ bisschen runterscrollen.

    Das ist einerseits offenbar gar nicht so weit von dir entfernt und meiner Meinung nach ganz nebenbei noch eine hervorragende Schule.
    Vielleicht kann der dir ja auch was gutes anbieten.

    Gruß

    yaammoo

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.06.05
    Beiträge
    912

    AW: Doppelmesser / Schmetterlingsmesser Ving Tsun

    Ist zwar Ot...aber Ok
    Man kann, wenn mann entsprechende Zeit hineinsteckt (mehrmals die Woche), sehr schnell sehr viel in den KK lernen, das Gerücht dass man Jahrzehnte braucht um irgendwas zu erlernen (besonders im Bereich Blankwaffen) ist Schmarrn
    Klar muss man schon das eine oder andere Jahr investieren und "MEISTERSCHAFT" braucht Jahrhunderte aber in den meisten Fällen werden Hinhaltetaktiken verwendet, um den Schülern noch ein paar Kröten extra aus den Taschen zu ziehen. Das Trifft leider auf die meisten Schulen zu, bei denen ich mein Glück versucht habe...natürlich gibt es ausnahmen! Aber sobald Einer mit der KK geldverdienen will, dann gehen die Ideale oft den Bach runter.
    (und mein Tieger Kung-Fu ist besser als deine Adlerkralle)
    Gute Schulen zu finden ist eh nicht einfach, besonders wenn man mal was bestimmtes will...Leider sind vereine auch oft nicht besser, ich und andere, standen zu oft vor geschlossenen Türen, weil der Lehrer mal wieder keine Lust hatte...oder was auch immer
    Natürlich trift das auf so manches Hobby zu und die Suche ist ja auch teil des Spaßes.

    Zu den Doppelmessern: der C45 ist gut, aber oft bekommt man bessere Stähle viel Billiger, weil die in größeren Massen hergestellt werden. Hier ein paar zur Auswahl: https://www.federstahl.de/federstahl...ahl/index.html
    Diese Stähle werden von Schwertschmieden auch für Schau- und Träningsschwertern verwendet. Ich würde auf 50 bis 55 Hrc (Rochwell) härten. Und was wichtig ist!!! eine Schlagkannte von mindestens 3mm "Abgerundet" verwenden.
    Wenn du schon Metall Erfahrung hast und Schweißen kannst, dann weißt du dass man Werkzeugstähle beim Schweißen vorwärmen muss, richtig?

    Viel Spaß beim Basteln und Vorsichtig! Messermachen macht SÜchtig!!!

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    28.10.11
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3

    AW: Doppelmesser / Schmetterlingsmesser Ving Tsun

    Danke - da sind einige richtig hilfreiche Hinweise dabei.
    Ich möchte mich hier auf die Sache mit den Messern beschränken.

    Ich habe über 25 Jahre Training hinter mir - zuerst viele Jahre WT und nebenbei noch MMA und hab dann - (wie Emin den ich daher kenne) - erkannt das ich hier nicht mehr weiterkomme und immens viel Geld bezahle. Ich hab dann wieder bei Null angefangen um das ganze nach Wong Shun Leung zu lernen und das ist genau das richtige für mich. Will sagen: ich brauche keine Trainingstips etc.

    Dafür bin ich umso dankbarer für die Hinweise mit den Stählen - ich werde verschiedene Materialien ausprobieren - ich habe heute mal zum probieren welche aus Baustahl ausgeschnitten.
    Jetzt werde ich mit den Stählen die ihr mir genannt hat probieren.

    Viele Grüße

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Zodiak
    Registriert seit
    18.04.13
    Ort
    BaWü Heidelberg
    Beiträge
    170

    AW: Doppelmesser / Schmetterlingsmesser Ving Tsun

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Für diesen Zweck kann ich SB1 empfehlen.
    Ausgesprochen feiner, harter UND zäher, flexibler Stahl.
    Für brutal - und das wäre Dein Einsatzzweck - richtig.

    Für den Härtergrad einfach Jürgen kontaktieren + Deinen Zweck schildern.
    Die Härtung nimmt er auch vor.
    Adresse: Karlsfeldstraße 13, 76297 Stutensee
    Telefonnummer: 07249 952509
    https://www.schanz-messer.de/

    Hier noch ein Link zu SB1 im Einsatz:
    https://www.youtube.com/watch?v=58zN...7dfXarpngCoAEC

    Ab 16:35 siehst Du genau, wie der Stahl auf ... naja ... unsachgemäss grobe Benutzung reagiert: gar nicht.

    Selbstverständlich kannst Du auch günstige Stähle nehmen.
    Dabei wirst Du jedoch immer recht schnell eine Schartenbildung haben.
    Im Zweifel kannst Du diese einfach wieder herausschleifen.
    Bei DER Breite des Messers kannst Du lange schleifen und Feilen, bis Du am Ende der Fahnenstange angekommen bist.

    Auch für eine Stahlwahl kannst Du Jürgen befragen.
    Der kann Dir sicher das Richtige empfehlen.

    Grüsse
    Zodiak
    Geändert von Zodiak (27.06.19 um 08:25 Uhr)
    Mensch werden ist eine Kunst
    - Novalis -

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Doppelmesser Outdoor
    Von heiko häß im Forum Heiko Häß
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.12.13, 19:30
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.08.10, 18:49
  3. WT-Doppelmesser
    Von Catweazle im Forum Blankwaffen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.09, 12:43
  4. Schmetterlingsmesser --> wie anlassen ohne Härteofen
    Von Schmiedeglut im Forum Material Total
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.10.07, 00:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •