Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Messer bei hellorange statt kirschrot gehärtet

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.10.17
    Beiträge
    23

    Messer bei hellorange statt kirschrot gehärtet

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Wie im Titel steht habe ich mein erstes Messer als es hellorange war aus dem Feuer geholt und in Frittieröl gehärtet statt bei Kirschrot.

    1. Was könnte beim Härten theoretisch schief gehen dadurch?

    2. Wäre es möglich, dass ich das Fenster verpasse in dem sich das Martensit bildet, weil die Abkühlgeschwindigkeit nicht mehr schnell genug von statten geht weil ja die Härtetemperatur zu hoch lag?

    NACHTRAG:
    Habe soeben das Posting in einem meiner anderen Threads von Bummi gelesen, beim CK75 ist es kein Problem wenn die Härtetemperatur höher ausfällt.

    Bei meiner zweiten Frage hoffe ich doch noch auf Antwort.
    Geändert von zipehpa (21.06.19 um 00:03 Uhr)

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.07.00
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.507

    AW: Messer bei hellorange statt kirschrot gehärtet

    Ich weiß ja nicht wer wo was zu welchem Stahl erzählt hat, aber wesentlich zu hohe Härtetemperaturen schaden JEDEM Stahl. Die schädlichen Auswirkungen können je nach Temperatur vielfältig sein. Zumindest bildet sich dabei Restaustenit, der das Material weich und bruchempfindlich macht. Und ja, das gilt auch für CK75.

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.10.17
    Beiträge
    23

    AW: Messer bei hellorange statt kirschrot gehärtet

    Zitat Zitat von AchimW Beitrag anzeigen
    Ich weiß ja nicht wer wo was zu welchem Stahl erzählt hat, aber wesentlich zu hohe Härtetemperaturen schaden JEDEM Stahl. Die schädlichen Auswirkungen können je nach Temperatur vielfältig sein. Zumindest bildet sich dabei Restaustenit, der das Material weich und bruchempfindlich macht. Und ja, das gilt auch für CK75.
    Gibt es Methoden mit denen man das auch als Hobbybastler ohne professionelle Gerätschaften untersuchen kann? Natürlich ohne die Klinge zu zerstören.

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    07.07.10
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    293

    AW: Messer bei hellorange statt kirschrot gehärtet

    Zitat Zitat von zipehpa Beitrag anzeigen
    Gibt es Methoden mit denen man das auch als Hobbybastler ohne professionelle Gerätschaften untersuchen kann? Natürlich ohne die Klinge zu zerstören.
    Nein, grundsätzlich muss das Material zerstört werden (brechen, anschleifen etc.). In der Praxis härtet man deshalb immer ein Stück Abfall mit, das man dann untersuchen kann. Muss natürlich das gleiche Material sein und in der Dicke vergleichbar.

    Da Du das verpasst hast, kannst du es ja noch nachholen. Natürlich wirst Du nicht genau dieselbe Temperatur und Haltezeit treffen, aber einen Trend wirst Du sicher feststellen können.

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.10.17
    Beiträge
    23

    AW: Messer bei hellorange statt kirschrot gehärtet

    Zitat Zitat von AchimW Beitrag anzeigen
    Ich weiß ja nicht wer wo was zu welchem Stahl erzählt hat, aber wesentlich zu hohe Härtetemperaturen schaden JEDEM Stahl. Die schädlichen Auswirkungen können je nach Temperatur vielfältig sein. Zumindest bildet sich dabei Restaustenit, der das Material weich und bruchempfindlich macht. Und ja, das gilt auch für CK75.
    Es dürften so um die 950 - 1000 Grad gewesen sein der Farbe nach zu urteilen, ist das "wesentlich zu hoch"? 820 Grad wären optimal, ich liege also maximal 180 Grad drüber.

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.08.13
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    427

    AW: Messer bei hellorange statt kirschrot gehärtet

    Dieses Abfallstück wird auch Pilot genannt und es wird vorher mit den gewünschten Parametern gehärtet. Ist man mit dem Resultat zufrieden, geht das eigentliche Werkstück in den Ofen oder es wird weiter probiert.

    Eine mögliche Folge zu hoher Temperatur ist z.B. Kornvergrößerung, die das Herstellen einer feinen Schneide unmöglich macht. Großes Korn macht den Stahl auch bruchanfälliger. Landes empfiehlt in seinem Buch immer den niedrigeren Wert um das Kornwachstum gering zu halten.

    Allgemein kann man noch sagen, dass es zu ungünstigen Veränderungen im Gefüge kommt. Je nach Stahl und C-Gehalt kann das ein Karbid-Netz sein oder Korngrenzzementhit oder... So ein Eisen kann man schon mal über das Knie brechen.
    Geändert von maku (21.06.19 um 13:36 Uhr)

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    16.11.05
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    243

    AW: Messer bei hellorange statt kirschrot gehärtet

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo Achim, es ging hier um 30 bis 50grd Übertemperatur. meine Meinung nach wie vor , bei unseren Querschnitten und den daraus resultierenden kurzen Haltezeiten,
    10 bis 15grd mit vorwärmen , sehe ich keine Hürden.
    denkt an das induktivhärten da kann es sogar noch höher drüber liegen und es passiert nix.
    Restaustenit und Kornvergröberung, Zementitnetz ,werft nicht alles auf einen Haufen. die Härtefehler kenne ich , aber da gehört noch ein bißchen mehr als nur
    eine kurze Überhitzung dazu.
    Wenn hier allerdings 180grd vermutet werden und auch noch der Zeitfaktor dazu kommt , siehts schlecht aus.
    Gruß Fritz

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Messer wurde stumpf statt scharf
    Von Anfänger58 im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.02.14, 00:10
  2. 100 jährig und gehärtet
    Von ruggero im Forum Material Total
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.12.12, 22:06
  3. Falsch Gehärtet, Messer Kaputt!!
    Von Serax im Forum Handgemachte Messer: Revisionen & Tests
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 14:41
  4. Doppelt gehärtet/zweifach gehärtet
    Von Khalid im Forum Material Total
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.06, 23:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •