Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Feine Risse

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    16.03.19
    Ort
    Schweden
    Beiträge
    51

    Feine Risse

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo Messerfreunde,
    ich habe einen Dolch aus einem alten Radlager geschmiedet und beim Schleifen entdeckt, das sich auf der einen Seite feine Linien abzeichnen, das können ja eigentlich nur kleine Risse sein oder was meint ihr? Gehärtet habe ich in warmem Öl und angelassen im Backofen, eine Stunde bei 200 Grad. Vielleicht fällt ja jemand was dazu ein. Viele Gruesse!





  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    24.01.15
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    56

    AW: Feine Risse

    Wie und mit was hast du geschmiedet, von Hand, mit Maschinenhammer oder mit einer Presse?

    Gruss Heiri

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    16.03.19
    Ort
    Schweden
    Beiträge
    51

    AW: Feine Risse

    Hallo, ich schmiede von Hand und habe ein Kohlenfeuer, meistens benutze ich Koks zum Schmieden und Holzkohle beim Härten. Ich habe kein richtiges Härteöl sondern benutze gebrauchtes Hydrauliköl

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    24.01.15
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    56

    AW: Feine Risse

    Hallo Wolfgang
    Ich hatte auch schon solche Risse bei Kugellagerstahl, allerdings habe ich da mit der Presse eine relativ dünne Klinge ausgearbeitet. Leider konnte mir auch niemand eine definitive Diagnose stellen. Ich gehe aber davon aus dass die Klinge in diesen Bereich zu kalt geschmiedet wurde und das mag der 1.3505 nicht gerne. Da diese Strukturen meist eher Oberflächlich sind, vermutet ich, dass sie entstehen, wenn die Oberfläche bereits zu kalt und der Kern noch wärmer ist.
    Ich hoffe das hilft dir weiter.
    Sollte ich falsch liegen, bin ich für weitere Tips sehr dankbar.

    Gruss Heiri

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    20.05.11
    Ort
    deutschland hessen
    Beiträge
    38

    AW: Feine Risse

    Ich kann zwar keine Ratschläge zum Thema geben ,aber doch bitte nicht mit Hydraulik Öl Härten!

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    24.01.15
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    56

    AW: Feine Risse

    Das wollte ich auch noch schreiben. Nimm günstiges Sonnenblumen- oder Rapsöl, wenn es nicht viel kosten darf, oder eben richtiges Härteöl.
    Lieber etwas Pommes-Buden-Geschmack alsgiftige Dämpfe.

    Gruss Heiri

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.08.17
    Beiträge
    188

    AW: Feine Risse

    Zitat Zitat von Andyklan Beitrag anzeigen
    Ich kann zwar keine Ratschläge zum Thema geben ,aber doch bitte nicht mit Hydraulik Öl Härten!
    sind Hydrauliköle gesundheitsschädlich beim Verdampfen. ??

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    16.03.19
    Ort
    Schweden
    Beiträge
    51

    AW: Feine Risse

    Hallo, vielen Dank fuer die Ratschläge bis jetzt, ich werde den Dolch weiter bearbeiten und schauen wie sich das ganze entwickelt, die Risse sind wie gesagt nur auf der einen Seite.Mal schauen was dabei herraus kommt . Wegen des Öles, funltioniert das mit Pflanzenöl genau so gut, und wird das nicht ranzig nach einiger Zeit?

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.05.06
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    113

    AW: Feine Risse

    Zitat Zitat von Andyklan Beitrag anzeigen
    Ich kann zwar keine Ratschläge zum Thema geben ,aber doch bitte nicht mit Hydraulik Öl Härten!
    Warum nicht?
    Zur Not geht auch altes Motoröl, also warum auch nicht Hydrauliköl?

    Wenn schon solche Aussagen, dann bitte auch begründen.

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.05.06
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    113

    AW: Feine Risse

    Zitat Zitat von Wolfgang78 Beitrag anzeigen
    Wegen des Öles, funltioniert das mit Pflanzenöl genau so gut, und wird das nicht ranzig nach einiger Zeit?
    Ja, funktioniert sehr gut.
    Ich habe jetzt seit ca. 5 Jahren 10l Rapsöl in einem Edelstahlbehälter und funktioniert immer noch wie frisch. Stinkt auch nicht, riecht immer noch wie Rapsöl.
    Es ist nur ein bißchen dunkler geworden.
    Bei nichtgebrauch ist der Behälter mit einem Deckel verschlossen.

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    20.05.11
    Ort
    deutschland hessen
    Beiträge
    38

    AW: Feine Risse

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Zitat Zitat von Holgi Beitrag anzeigen
    Warum nicht?
    Zur Not geht auch altes Motoröl, also warum auch nicht Hydrauliköl?

    Wenn schon solche Aussagen, dann bitte auch begründen.
    Hydraulik Öl setzt beim verdampfen giftige Stoffe frei, Motoröl ebenfalls.
    Klar kann man damit Härten, ist eben ziemlich ungesund

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Risse in Griffholz
    Von Hunter im Forum Material Total
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.10.10, 00:58
  2. Risse im stahl
    Von Tonixor im Forum Schmiedetechniken
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.09.09, 19:31
  3. Risse in Kamelknochen
    Von yukon07 im Forum Material Total
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.05.08, 20:22
  4. Risse bei Integralmessern
    Von gorgio im Forum Messermacher Treff
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.07.04, 10:31
  5. Risse im Holz
    Von wad im Forum Material Total
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.06.03, 12:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •