Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Medford / Hinderer

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.02.06
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    16

    43 Medford / Hinderer

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo allerseits
    Hat jemand eine direkten vergleich von Medford und Rick Hinderer?
    Konkret interessiere ich mich für das Modell Praetorian (das „normale“) respektive das xm 24.

    Mir gehts vorallem um die Fertigungsqualität. Natürlich sind wahrscheinlich beide gut ��... aber gibt ja schon Unterschiede...
    also falls wer stolzer Besitzer von Messern aus beiden Schmieden ist?... oder von einer von beiden?

    Als Vergleich in der Kategorie hätt ich ein Reate J.A.C.K. oder das Microtech DOC. Sebenza durfte ich mal befummeln.
    Geändert von bm420 (10.04.19 um 18:28 Uhr)

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.02.06
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    16

    AW: Medford / Hinderer

    also beim medford würd mich vorallem auch interessieren, wie sich die klingengeometrie schlägt... die dicke und dann einem hohlschliff?

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    3.600

    AW: Medford / Hinderer

    Mit Medford kann ich leider nicht dienen. Aber mit zwei Hinderer. Einem Non Flipper und einem fetten Tanto-Flipper. Die sind beide grundsolide und sehr gut verarbeitet. Man muß bei den Flipper-Modellen allerdings aufpassen. Manche flippen sehr schlecht. Gut, wenn man in einem Shop des Vertrauens kauft und der Dealer nimmt das Messer vorher mal in die Hand und probiert es aus. Meiner flippt supi ...

    Was dicke Klinge und Hohlschliff angeht, habe ich als Beispiel einen fetten Klapper von Hasenfuß mit 5,4 mm Böhler M390 und Hohlschliff. Kein Problem. Schneidet ordentlich. Wenn man nicht ganz irgendwo durch muß. Der Hohlschliff ist allerdings hochgezogen. Es kommt hier auch wesentlich darauf an, was hinter der Wate steht und was für ein Gesamtschneidenwinkel anliegt.

    R'n'R
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von porcupine
    Registriert seit
    17.09.02
    Ort
    zwischen den Meeren
    Beiträge
    3.988

    AW: Medford / Hinderer

    Ich habe kein Prätorian, aber andere Folder von Medford. Die haben glaube ich keinen Hohlschliff; müßte erst nachsehen. Material- und verarbeitungsmäßig liegen sie etwa auf dem Niveau von Strider, vielleicht etwas darüber, wenn ich's mit den 5 Strider-Foldern vergleiche, die ich schon mal hatte. Sebenzas habe ich auch einige, die sind hinsichtlich Klingenstärke und Schraubengröße etwas filigraner und vielleicht eine Spur präziser. Aber nur vielleicht, das kann man als Laie schwer verifizieren.
    Mit Hinderer kann ich nicht dienen.
    Ich vermute aber, dass sich diese präzise auf CNC-Maschinen gefertigten Folder qualitativ nichts wirklich schenken, ob nun aus USA, China, Taiwan, Italien oder sonstwo.
    Move fast. Stay Cool. Keep Your feet to the Ground.

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.02.06
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    16

    AW: Medford / Hinderer

    Vielen Dank für eure antworten

    Hab mich nochmals bisschen eingelesen, Videos etc. geguckt... hinderer hat einen vorsprung rausgeholt :–)... das design gefällt mir nach vielen betrachtungen immer besser. und es ist ein flipper. und die klingengeometrie des praetorian find ich zwar hübsch, aber nicht das, was ich als “alltagstauglich" empfinde.

    eigentlich bin ich auf der suche nach einem weiteren heavy folder... so kategorie 220mm offen, 220 g schwer. dabei sollte ein kleiner bruder zur seite stehen; so um die 180mm (oder auch kleiner) und das gewicht vom para2 haben; ca 100—120gr. da käme das hinderer xm18 ins spiel.
    lionsteel mit der sr–modellreihe hab ich mir auch überlegt. da sind die kleineren aber richtung 130gr

    dass die fertigungsqualität jeweils sehr gut ist, hoff ich auch... trotzdem scheint ja chris reeve weiterhin die nase vorne zu haben, zumindest gemäss bladeforum. und auch wenn meine benchmades und spydies allesamt viel freude machen; das reate j.a.c.k. spielt da nochmals ganz andere liga! das ist unglaublich perfekt verarbeitet, rundum—kein fehler oder abweichung! wüsst nicht wies besser geht... da ist das microtech doc nicht auf dem selben niveau. klingenspitz nicht ganz symmetrisch, die klinge steht mMn ein hauch im schatten der mitte und es ist ein bisschen sticky... man kanns auch charakter nennen, und es ist und bleibt ein wahnsinns messer! aber hab halt auch glück, wo mein exemplar den charakter zeigt; wärs beim anschlag des franelocks fänd ichs halb so spassig!
    die cnc maschienen arbeiten wohl alle äusserst präziese. auch die baupläne der messer sollten wohl einigermasse stimmig sein. aber den letzten schliff und das zusammenbauen sind weiterhin handarbeit.

    entschieden ist noch nichts... verspür aber das bekannte kribbeln und die idee mit dem brüderpaar ist nur eine möglichkeit.
    framelock ist so gut wie gesetzt und sehr wahrscheinlich flipper.
    bin zb über den ralph darrell dominator gestolpert?
    und die guardian tacticals schau ich mir auch seit jahren immer wieder mal an...

    naja... ich werd sehen, was am ende wird.
    was kommen euch beim lesen für messer in den sinn?

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.12.03
    Ort
    Lehnstedt
    Beiträge
    608

    AW: Medford / Hinderer

    Also ich habe ein Praetorian und ein XM 18 und muss sagen, verarbeitet sind beide gut. Die Qualität von medford steht deutlich über den regular strider, dennoch halte ich medford für Edelschrott. Durch die klingenstärke ist das Ding eigentlich zu nix nutze. Und schwer ist es auch. Ein Hinderer wäre als EDC immer die bessere Wahl. Selbst das etwas filigranere Marauder taugt eigentlich auch nicht. Ich persönlich favorisiere immer noch strider und Haslauer. Letztere sind echte custom EDC's

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.02.06
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    16

    AW: Medford / Hinderer

    haslauer kannt ich nicht bis anhin... das design gefällt mir auf anhieb sehr gut!... sind preislich halt schon nochmals eine etage höher angesiedelt. da gibts nebst der facebook seite jedoch keine eigene homepage, korrekt?

    was mich bei weiterer recherche bei medford stört ist auch, dass das gewinde direkt in die griffschale geschnitten ist, also die schraube ohne gegenstück direkt in den rahmen gezogen wird. das wär beim Marauder anders. es bleibt aber die sehr spezielle pivot schraube; medford will nicht, dass der endverbraucher das messer auseinander schraubt. wobei ich mir das vom doc gewohnt bin. bleiben noch die aussagen zu greg medfords politischen und sozialen ansichten... wobei ich da bei anderen herstellern ja auch nicht genauer mich informiere.

    versteh ich dich korrekt, dass du strider dem hinderer als edc jederzeit vorziehen würdest?... weshalb? und die verarbeitung des hinderers scheint nach deinen erfahrungen besser als bei strider zu sein?

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    3.600

    AW: Medford / Hinderer

    Gerd Haslauer aka Hasenfuß hat ein eigenes Unterforum hier ...

    R'n'R
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.12.03
    Ort
    Lehnstedt
    Beiträge
    608

    AW: Medford / Hinderer

    Das Strider SnG ist für mich einfach eins der perfektesten EDC und Messer allgemein. Gute Größe, gute handlage, geile Optik. Ich steh halt auf die Dinger

    Gleich danach folgen die Haslauer. Ja sicher ist die Qualität eines Hinderer besser, aber der Charakter des Messers ist halt ein anderer

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.02.06
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    16

    AW: Medford / Hinderer

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    wiederum vielen dank für die antworten :–)...

    strider hab ich mir immer wieder angeguckt (leider nur online) haben einen hervorragenden ruf. aber irgendwie sind die auf meiner haben wollen liste nie wirklich nach oben gerutscht. gefallen tut mir gerade auch das sng schon auch... naja... was noch nicht ist...

    haslauer werd ich mir gerne weitere fotos angucken und träumen... aber die sind doch noch nicht ganz meine gehaltsklasse. leider.

    hinderer gefällt mir echt gut, marauder guck ich mir weiterhin an, praetorian ist jetzt aber erstmal raus. marauder gibts ja in 4 grössen. das marauder h, das midi, das slim und das dress.

    mal schauen, wenn s soweit ist :–)... stand heute wirds mal ein hinderer geben.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •