Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    16.01.11
    Ort
    2
    Beiträge
    25

    "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Guten Abend zusammen!

    * Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
    Hinweis: Keine Diskussionen über das Waffengesetz in der Kaufberatung!
    Wer ein Messer kauft, sollte das aktuelle WaffG kennen. Wer es nicht kennt, kann im Recht-Forum nachfragen (nachdem er die IMSW (www.messer-werkzeuge.de) Seite gelesen hat).


    Ja, vielleicht sogar etwas zu gut

    * Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
    Beides hat seine Vor- und Nachteile. Feststehende Messer sind robust und es kann keine Mechanik versagen, dafür sind sie größer und nicht überall zu führen.
    Bei Klappmessern: Soll es sich einhändig oder nur beidhändig öffnen lassen?


    Klappmesser, (nur!) zweihändig zu öffnen. Wichtig ist mir ein Lock jedweder Art.

    * Wofür soll das Messer verwendet werden?
    Zwischen Apfelschälen, Brieföffnen und Feuerholz hacken ist ein Unterschied. Soll das Messer eher im Büro- oder Outdoorumfeld zum Einsatz kommen? Ist es als Rettungsmesser geplant? Als Zweitmesser?


    Als täglicher Begleiter in der Hosentasche (daher ist ein deep carry clip sehr willkommen). Für die Funktionsvielfalt habe ich mein Victorinox New Ranger im Rucksack, daher suche ich ein möglichst flaches und elegantes Messer, um sich auch in einem ICE ein Brötchen aufschneiden zu können, ohne dann plötzlich den Wagon für sich alleine zu haben Wenn das Messer neben der Klinge noch eine weitere geeignete Kante hat (z.b. am clip), mit der sich auch noch beschädigungsfrei ein Kronkorken aufploppen lässt, ist für mich alles an Funktionalität erreicht.

    * Von welcher Preisspanne reden wir?
    Bei Messern ist die Preisspanne sehr groß. Ein Opinel bekommt man ab 6 Euro, für handgemachte Messer kann man durchaus auch mehrere Tausend Euro ausgeben. Die gängigen Gebrauchsmesser liegen in etwa im Preisbereich von 80 bis 200 Euro.


    ca. 100€, gerne auch etwas weniger.

    * Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
    Im Büro reicht sicher eine 6 cm lange Klinge an einem 80 Gramm Messer. Im Wald sollte es natürlich etwas heftiger sein, z.B. eine 12 cm Klinge. Klassische Camp- oder Bowie-Knives sind noch deutlich größer.


    7 - 8,5cm sollten reichen

    * Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
    Während manchen ein Griff aus Hirschhorn wunderbar gefällt, muss es für andere Holz oder Carbon sein. "Taktisch" in all seinen Spielarten gegen klassische Formen wie Laguiole oder Taschenveitl. Welches Finish soll die Klinge haben? Beschichtet, poliert, satiniert, Acid washed oder etwas ganz anderes?


    Tendenziell eher flach und schlank, was aber kein muss ist. Vor kurzem habe ich mir ein Urban Trapper 42 von Böker angeschafft, was all meine kriterien vollkommen erfüllt... bis auf das wichtigste: die fehlende möglichkeit der einhändigen Öffnung Selbst mit festgezogener Schraube kann ich das auffummeln und sogar aufflitschen, was es für mich als EDC ungeeignet macht. Es dient jedoch als orientierung welcher Stil mir da besonders zusagt.

    Horn und andere tierische Materialien mag ich garnicht, habe jedoch nichts gegen Holz einzuwenden. Metall jedweder Art und G10 etc. sind ebenfalls willkommen.

    Opinel ist mir aus irgendeinem Grund recht unsympathisch. Schade eigentlich, bei der Preisleistung

    * Welcher Stahl darf es sein?
    Grundsätzlich stellt sich die Frage nach rostendem oder rostträgem Stahl. Rostender Stahl kann schärfer ausgeschliffen werden und bleibt dabei zäher als rostträger Stahl. Dafür rostet er eben auch schneller. Bei den rostträgen Stählen muss man (vereinfacht gesagt) Schärfbarkeit gegen Schnitthaltigkeit abwägen. Je schnitthaltiger, desto härter und desto schwieriger nachzuschärfen - wieder stark vereinfacht gesagt. Wenn der Stahl eine große Rolle spielt, bitte vorher die Forensuche bemühen!


    Gerne schnitthaltig, solange er sich noch auf einem normal Wasserschleifstein nachschleifen lässt. Korrosionsbeständigkeit ist mir egal.

    * Klinge und Schliff?
    Die FAQ enthält Artikel zur Klingencharakteristik, Klingenformen und Schliffarten, die euch helfen zu entscheiden was für euer Messer sinnvoll ist.


    Ich bin diesbezüglich relativ unvoreingenommen, solange es alltagstauglich bleibt. Es hat schon einen Grund, warum kein Küchenmesser die Tanto-formgebung hat.

    * Linkshänder?
    Soll das Messer mit der linken Hand bedienbar sein, weise darauf hin.


    nope

    * Bei Klappmessern: Welche Verschlusssysteme kommen in Frage?
    Die gängigen Verschlüsse ("Locks") sind: Liner Lock, Framelock, Backlock (oder Lockback) und Axis Lock. Wenn ein Messer keinen Verschluss hat, spricht man oft von "Slipjoint". Bitte im Zweifel die Forensuche bemühen.
    Springmesser sind ein weiterer Sonderfall, bei dem auch besondere rechtliche Aspekte zu beachten sind.


    Relativ egal. Ich stelle mir vor, dass ein Backlock diesbezüglich am besten ist, da diese meiner Erfahrung nach relativ starke Federn haben, die die Klinge im Griff behalten. Gerne lasse ich mich jedoch eines besseren belehren. Mein wichtigster Punkt ist, dass sich die Klinge weder rausschleudern, noch anderweitig einhändig rausfummeln lässt. Wenn ich das kann, dann kann es auch der kontrollierende Beamte.

    * Bezugsquelle?
    Soll in einen Ladengeschäft, oder im Versandhandel gekauft werden? Inland, EU oder Ausland?


    Wenn es das bei Amazon gibt, bin ich gleich doppelt glücklich, an sich ist mir das jedoch egal. EU ist vorteilhaft da ich keine Lust auf Zollgebühren und astronomische Versandkosten habe.

    * Verschiedenes?
    Alles, was oben nicht abgedeckt wurde: Gibt es bevorzugte Hersteller oder evtl. sogar ein Messer, das als Anhaltspunkt dienen kann?


    Wie oben bereits erwähnt glaubte ich mein perfektes Messer im Böker Urban Trapper 42 gefunden zu haben, lag da aber offensichtlich falsch. Und da sich die meisten "zweihändigen" Messer entweder ohne weiteres einhändig öffnen lassen und/oder unbezahlbar sind, suche ich nun hier nach Inspiration und einem guten Rat.

    Vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Proty

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied (gewerblich)
    MF-Moderator
    Avatar von chamenos
    Registriert seit
    07.07.06
    Ort
    BERLIN
    Beiträge
    9.727

    AW: "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

    Moin

    Dann sieh dir mal das EKA Swede 88 an

    Das bekommt man so nicht aufgefummelt und zum Aufschleudern ist der Griff leider einfach zu leicht

    Gibt es auch bei Amazon: klick

    Günstiger (deutlich günstiger) aber hier: klick mich

    Gruß
    chamenos
    What you can't do with an axe is not worth doing.
    Impressum
    hier die Angebote exklusiv im Messerforum

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    07.11.16
    Beiträge
    78

    AW: "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

    Schau dir mal das manly Peak Twohand an. Das Messer ist zwar etwas länger als 8,5cm, aber ansonsten dürfte es gut in dein Beuteschema passen. Klingenstahl ist wahlweise D2, CPM154 oder CPM S90V - und alle liegen noch deutlich unter deinem Limit von 100 EUR. Das Peak ist neben einem Opinel #9 mein täglicher Begleiter, wechselweise zum Otter Mercator.

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.02.10
    Beiträge
    31

    AW: "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

    Ich bin nach dem Versuch mit dem Urban Trapper 42 auch beim Manly Peak Zweihand gelandet. Schneidfreudig ausgeführter Schliff an gut behandeltem D2, gut gebaute Verriegelung, anständiger Clip dran, schlank genug um kaum in der Hosentasche aufzfallen...

    Mankos für Dich:

    1. Sieht etwas weniger edel aus, bzw. fast schon martialisch aufgrund der sehr äh "modernen" Klingenform und der Länge
    2. Griffe sind doch relativ empfindlich gegenüber Kronkorken


    Zweihandmesser mit gutem Lock und Clip sind leider noch relativ rar


    -edit- Ich bin letztens mal ne Stunde Suchmaschinen durchgegangen und habe folgende Liste zusammengeschrieben, als Kandidaten zum Anschauen aus dieser Kategorie - natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit, und Einige davon lassen sich auch aufschleudern:

    Zweihandmesser mit Verriegelung

    Back lock:
    Manly Peak
    Victorinox Hunter Pro M Alox Zweihand
    Müller Backlock Backpacker MSP
    Böker 3000 Lightweight
    Otter Mercator Carbon Clip
    Böker Titan Drop 2


    Frame lock:
    Böker Urban Trapper 42 (Petit)
    Böker FR Titan 42
    Chris Reeve Mnandi
    Böker Haddock
    Böker Thorn


    Liner lock:
    Müller MSP Linerlock (Gebraucht)
    Böker Arctos 42
    Real Steel H6 Free
    Real Steel Horus Free
    Böker Titan Worker

    Kannst ja mal Bilder gucken... vlt. fällt Dir was in's Auge.

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    16.01.11
    Ort
    2
    Beiträge
    25

    AW: "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

    Vielen lieben Dank für die Antworten!

    @chamenos: vielen Dank für den Vorschlag Leider wirkt der Griff des Messers im Vergleich zu der Klinge etwas klobig, wobei es natürlich den 42a Aspekt voll auszufüllen scheint

    @Harry W: Das Manly hab ich mir angeschaut und es sagt mir sogar ziemlich zu! Allerdings habe ich bei der recherche folgendes Video gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=2gOHq5pUN-0&t=545s , bei 8:18 sieht es nämlich so aus, als wäre es eben recht unkompliziert das Messer einhändig zu öffnen. Zwar sagt der nette Mensch im Hintergrund, dass es mit fast jedem Messer so geht, das erleichtert sie Sachlage allerdings nicht, sondern beschreibt eher den hauptsächlichen Grund meiner anfrage hier. Das Otter finde ich angenehm schlicht. Ist das ein etwas ungewöhnlich geformter Backlock? Wie ist die Federspannung?

    @bemymonkey: wow, das ist ja mal eine Liste. Die werde ich heute mal durcharbeiten, vielen Dank!
    Verstehe ich das richtig, dass du scheinbar genau das gleiche Problem mit dem Urban Trapper 42 hattest wie ich?

    Wie ich Harry schon schrieb gefällt mir das Peak eigentlich recht gut. Gemessen an einem Pohl Force ist das Manly ja noch handzahm und das mit den Griffen ist kein Problem: Manly sah mein Begehr voraus und setzte genau zu diesem Zweck eine praktische kleine Metallplatte auf der gegenüberliegenden Seite des Clips auf das Messer
    Meine Hauptsorge bei dem Manly ist tatsächlich die absolute Rechtssicherheit bei einer Polizeikontrolle.

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von porcupine
    Registriert seit
    17.09.02
    Ort
    zwischen den Meeren
    Beiträge
    3.988

    AW: "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

    Zitat Zitat von Proty Beitrag anzeigen
    Meine Hauptsorge bei dem Manly ist tatsächlich die absolute Rechtssicherheit bei einer Polizeikontrolle.
    Sorry, aber da muß ich dich enttäuschen. Du wirst mit vielen genannten Messermodellen zwar auf der relativ sicheren Seite sein, aber Rechtssicherheit, auch noch absolute, gibt es im Bereich §42a nicht.
    Und schon gar nicht können das die Forumsnutzer zusagen - es klingt, als ob du das erwartest und dich ggf. darauf berufen wolltest.
    Dann müßtest du mit einem Messermodell zum BKA gehen und einen entsprechenden Feststellungsbescheid anfordern. Und nicht mal das ist im Falle eines Falles wirklich sicher, wenn z.B. dem Kontrollierenden das taktische Aussehen eines Messers zu gefährlich erscheint.

    Es gibt allerdings ein Messermodell, zu dem es einen positiven FB vom BKA gibt, das Pohl Force Bravo One Outdoor. Ganz nebenbei auch noch ein sehr empfehlenswertes Messer.
    Geändert von porcupine (04.04.19 um 21:03 Uhr)
    Move fast. Stay Cool. Keep Your feet to the Ground.

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    16.01.11
    Ort
    2
    Beiträge
    25

    AW: "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

    Zitat Zitat von porcupine Beitrag anzeigen
    Sorry, aber da muß ich dich enttäuschen. Du wirst mit vielen genannten Messermodellen zwar auf der relativ sicheren Seite sein, aber Rechtssicherheit, auch noch absolute, gibt es im Bereich §42a nicht.
    Und schon gar nicht können das die Forumsnutzer zusagen - es klingt, als ob du das erwartest und dich ggf. darauf berufen wolltest.
    Was ich "erwarte" sind eher Erfahrungswerte und keine Zusagen die ich dann argumentativ nutzen könnte.
    Absolute Rechtssicherheit gibt es und zwar ganz einfach bauartbedingt.
    Wenn es schlichtweg nicht möglich ist, ein Messer einhändig zu öffnen, fällt es nicht unter das "Führungsverbot" für Einhandmesser. Selbstverständlich hängt "unmöglich" von der Geschicklichkeit desjenigen ab, der es in der Hand hält.

    Bei meinem New Ranger bin ich mir zum Beispiel relativ sicher: ich habe keine Möglichkeit gefunden es einhändig zu öffnen und habe schon mindestens zwei Polizeikontrollen damit hinter mir, bei denen der jeweilige Beamte nichts daran auszusetzen hatte.

    Sicherlich nicht rechtsverbindlich, jedoch in meinen Augen (vor allem ersteres) ein solider Erfahrungswert, von dem ich sicher bin, dass auch andere user ähnliches von anderen Messern berichten können.

    edit: Aus Gründen der Lesbarkeit habe ich ein paar Absätze eingefügt.

    edit #2: Das Pohl Force ist schon ziemlich sexy. Leider aber zu teuer und schon arg taktisch in der Optik. Und ganz nebenbei ist dieser "Feststellungsbescheid" meines Wissens nach ein Schriftstück zu dem Antrag auf so einen Feststellungsbescheid und wie rechtssicher einfacher Briefverkehr vor 9 Jahren ist, kann ich leider nicht beurteilen. https://www.messerforum.net/showthre...eues-Bravo-One (siehe Beitrag #27)
    Geändert von Proty (04.04.19 um 21:37 Uhr)

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    07.11.16
    Beiträge
    78

    AW: "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

    Zitat Zitat von Proty Beitrag anzeigen
    @Harry W: Das Manly hab ich mir angeschaut und es sagt mir sogar ziemlich zu! Allerdings habe ich bei der recherche folgendes Video gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=2gOHq5pUN-0&t=545s , bei 8:18 sieht es nämlich so aus, als wäre es eben recht unkompliziert das Messer einhändig zu öffnen. Zwar sagt der nette Mensch im Hintergrund, dass es mit fast jedem Messer so geht, das erleichtert sie Sachlage allerdings nicht, sondern beschreibt eher den hauptsächlichen Grund meiner anfrage hier.
    Bei der Einstufung nach §42a geht es nach aktueller Rechtsprechung vor allem um die vom Hersteller vorgesehene Bedienung des Messers. Darum hilft es ja auch nicht, bei einem Einhandmesser z.B. die Daumenpins zu entfernen, so dass man es nicht mehr einhändig öffnen kann. Vor Gericht wird üblicherweise dann argumentiert, dass das Messer vom Hersteller als Einhandmesser konzipiert wurde und das Entfernen der Pins daran nichts ändert.
    Beim manly ist man in der recht komfortablen Situation, dass das Messer nicht nur vom Hersteller als "Two hand opening" Modell bezeichnet wird, es gibt auch eine ansonsten baugleiche Einhandversion mit Daumenloch. Damit sollte man im Falle eines Falles eine sehr gute Argumentationsbasis haben. Aber wie immer gilt, vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand.
    Übrigens kann ich auch ein Opinel Messer so "tunen", dass es komplett einhändig zu öffnen und schließen ist. Wenn du absolut sicher gehen willst, bleibt nur ein Messer ohne Lock. Für den Scheiß kannst du dich übrigens bei den Grünen bedanken, die mit einer glatten Lüge bei der Expertenanhörung seinerzeit dafür gesorgt haben, dass der §42a (der eigentlich aus dem Gesetzesentwurf wieder gestrichen werden sollte) traurige Realität wurde.

    Das Otter finde ich angenehm schlicht. Ist das ein etwas ungewöhnlich geformter Backlock? Wie ist die Federspannung?
    Die Federspannung ist recht hoch. Da es auch eher ein Mid-Lock ist, braucht es schon einiges an Kraft, um den Lock zu deaktivieren. Für zarte Damenhände ist das suboptimal. Anders als das peak liegt das Otter aber aufgrund der Bauweise recht labbrig in der Hand. Für längere Arbeiten ist das nichts. Ich mag das Messer aber sehr, weil es einfach ein Klassiker ist.

    Meine Hauptsorge bei dem Manly ist tatsächlich die absolute Rechtssicherheit bei einer Polizeikontrolle.
    Bei einer Kontrolle kann dir der Beamte erst einmal so ziemlich jedes Messer abnehmen, wenn er keine Ahnung von der Materie hat. Ich würde in dem Fall auf jeden Fall widersprechen und verlangen, dass das schriftlich festgehalten wird. Dann kannst du später zumindest dein Messer zurück verlangen oder alternativ Schadenersatz geltend machen.

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied (gewerblich)
    MF-Moderator
    Avatar von chamenos
    Registriert seit
    07.07.06
    Ort
    BERLIN
    Beiträge
    9.727

    AW: "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

    Moin

    Zitat Zitat von Harry_W Beitrag anzeigen
    Für den Scheiß kannst du dich übrigens bei den Grünen bedanken, die mit einer glatten Lüge bei der Expertenanhörung seinerzeit dafür gesorgt haben,
    Das ist so weder richtig noch belegbar.
    Bis auf einen Herren von der FDP haben die Vertreter aller Parteien des Mist durchgewunken. Und gelogen hat direkt niemand.
    Erzähle hier bitte einen Mist!

    chamenos
    What you can't do with an axe is not worth doing.
    Impressum
    hier die Angebote exklusiv im Messerforum

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    07.11.16
    Beiträge
    78

    AW: "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

    Zufällig habe ich das Gesetzgebungsverfahren damals hautnah verfolgt (und hatte Kontakt zu Leuten, die daran beteiligt bzw. vor Ort waren). Nach massiven Protesten aus verschiedenen "Lagern", sollte der §42a eigentlich aus dem Gesetzesentwurf wieder gestrichen werden. Bei der Expertenanhörung präsentierte der "Experte" der Grünen dann ein Überwachungsvideo einer Discothek, wo ein Türsteher mit einem Einhandmesser angegriffen und verletzt wurde. Die Vorführung des Videos endete an der Stelle, wo der Türsteher verletzt wurde. Der "Experte" beendete den Vortrag mit den Worten "Der Türsteher hat den Angriff nicht überlebt." Zurück blieben wortlose, betroffene Politiker, die plötzlich keinerlei Einwände mehr gegen den §42a hatten und ihn anschließend durchwinkten.

    Im Nachgang zum Gesetzgebungsverfahren hat die Zeitschrift "Visier" den Fall des Messerangriffs recherchiert und die Betroffenen sowie das vollständige Überwachungsvideo gefunden. Der Türsteher hat nicht nur den Angriff überlebt, er hat sogar selbst nach dem Angriff den Messerstecher mit seinen Kollegen verfolgt und gefasst. Das alles war auf dem Video zu sehen, darum wurde es bei der Expertenanhörung im Bundestag nach dem Angriff sofort beendet. Ich weiß nicht, wie du so etwas nennst, ich nenne es eine dreiste Lüge.
    Ohne das Video wäre der §42a aus dem Entwurf gestrichen worden. Vor der Anhörung war das unter den regierenden Parteien und der FDP eigentlich bereits beschlossene Sache. Das Video war der verzweifelte (und erfolgreiche) Versuch der Befürworter des §42a, ihn dennoch durch zu drücken.

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.02.10
    Beiträge
    31

    AW: "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

    Zitat Zitat von Proty Beitrag anzeigen
    @bemymonkey: wow, das ist ja mal eine Liste. Die werde ich heute mal durcharbeiten, vielen Dank!
    Verstehe ich das richtig, dass du scheinbar genau das gleiche Problem mit dem Urban Trapper 42 hattest wie ich?
    Die Liste war jetzt nur Copy & Paste - kann ggfls. sein, dass Du noch ein Paar rausfiltern musst

    Was das Urban Trapper angeht hat mich das Aufschleudern weniger gestört - bei meinem war der Lock Mist - Spiel in alle Richtungen. Ging direkt zurück und bisher habe ich noch kein Zweites bestellt.


    Zitat Zitat von Proty Beitrag anzeigen
    Wie ich Harry schon schrieb gefällt mir das Peak eigentlich recht gut. Gemessen an einem Pohl Force ist das Manly ja noch handzahm und das mit den Griffen ist kein Problem: Manly sah mein Begehr voraus und setzte genau zu diesem Zweck eine praktische kleine Metallplatte auf der gegenüberliegenden Seite des Clips auf das Messer
    Da ist leider ne Fase im Kunststoff angebracht - weiß nicht, ob das Metall bis an den Kronkorken reicht. Oder wolltste da anstelle des Metallplättchens einfach einen Kapselheber rein schrauben?


    Zitat Zitat von Proty Beitrag anzeigen
    Meine Hauptsorge bei dem Manly ist tatsächlich die absolute Rechtssicherheit bei einer Polizeikontrolle.
    Also ich hab's ausprobiert und kriege meins nicht aufgeschleudert - bestenfalls bis so 30° Öffnung, da fehlt noch Einiges bis das Teil ganz offen und eingerastet ist. Mit dem Daumen auf der Klinge aufschieben geht mit viel Geschick, aber nicht ohne m.E. hohe Verletzungsgefahr. Auf der sicheren Seite bist Du m.E. eh nur, wenn Du ein Feststehendes mit Klinge deutlich kürzer als 12cm (inkl. ungeschärftem Teil zwischen Schneide und Anfang Griff), den ausgedruckten §42a und ein Lineal mit Dir rum schleppst.

  13. #12
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    16.01.11
    Ort
    2
    Beiträge
    25

    AW: "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

    Zitat Zitat von Harry_W Beitrag anzeigen
    Bei der Einstufung nach §42a geht es nach aktueller Rechtsprechung vor allem um die vom Hersteller vorgesehene Bedienung des Messers.
    Was sagst du denn dann zu dem BKA Bescheid zu dem Pohl Force Foxtrott two?


    Zitat Zitat von Harry_W Beitrag anzeigen
    Beim manly ist man in der recht komfortablen Situation, dass das Messer nicht nur vom Hersteller als "Two hand opening" Modell bezeichnet wird, es gibt auch eine ansonsten baugleiche Einhandversion mit Daumenloch. Damit sollte man im Falle eines Falles eine sehr gute Argumentationsbasis haben.
    Das sehe ich diesbezüglich auch so, ja.

    Zitat Zitat von Harry_W Beitrag anzeigen
    Aber wie immer gilt, vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand.
    Aber hallo

    Zitat Zitat von Harry_W Beitrag anzeigen
    Für den Scheiß kannst du dich übrigens bei den Grünen bedanken
    Das habe ich schon auch aus anderen Quellen gehört, würde mich allerdings über etwas handfestes freuen. Hast du irgendeine Art Beleg oder Nachrichtenartikel dazu?
    Emotionale Debatten mit lächerlichen Lösungsansätzen klingt schon sehr nach den Grünen.


    Zitat Zitat von Harry_W Beitrag anzeigen
    Bei einer Kontrolle kann dir der Beamte erst einmal so ziemlich jedes Messer abnehmen, wenn er keine Ahnung von der Materie hat. Ich würde in dem Fall auf jeden Fall widersprechen und verlangen, dass das schriftlich festgehalten wird. Dann kannst du später zumindest dein Messer zurück verlangen oder alternativ Schadenersatz geltend machen.
    Das der Beamte mir so ziemlich alles "gefährliche" abnehmen kann ist mir bewusst und ich finde dieses Recht sollte die Polizei auch haben, jedoch ist die Möglichkeit das Messer wiederzuerlangen und das Ausbleiben eines Bußgelds der Grund, warum ich so an der 42a Konformität interessiert bin.



    Zitat Zitat von bemymonkey Beitrag anzeigen
    Die Liste war jetzt nur Copy & Paste - kann ggfls. sein, dass Du noch ein Paar rausfiltern musst
    Das macht ja nichts, ich habe jetzt nicht erwartet dass du das Internet gezielt nach meinen Suchkriterien durchforstest Dafür dass du mich allerdings an den Ergebnissen deiner eigenen Recherche teilhaben lässt, bin ich sehr dankbar


    Zitat Zitat von bemymonkey Beitrag anzeigen
    Da ist leider ne Fase im Kunststoff angebracht - weiß nicht, ob das Metall bis an den Kronkorken reicht. Oder wolltste da anstelle des Metallplättchens einfach einen Kapselheber rein schrauben?
    Wäre an sich ja auch kein riesen Aufwand und würde das Messer evtl sogar funktionell etwas aufwerten


    Zitat Zitat von bemymonkey Beitrag anzeigen
    Also ich hab's ausprobiert und kriege meins nicht aufgeschleudert - bestenfalls bis so 30° Öffnung, da fehlt noch Einiges bis das Teil ganz offen und eingerastet ist. Mit dem Daumen auf der Klinge aufschieben geht mit viel Geschick, aber nicht ohne m.E. hohe Verletzungsgefahr. Auf der sicheren Seite bist Du m.E. eh nur, wenn Du ein Feststehendes mit Klinge deutlich kürzer als 12cm (inkl. ungeschärftem Teil zwischen Schneide und Anfang Griff), den ausgedruckten §42a und ein Lineal mit Dir rum schleppst.

    Vielen Dank fürs ausprobieren! Das hilft mir weiter

    Das mit dem Lineal und dem ausgedruckten §42a wärs mir sogar wert! Die Herren mit den lustigen Lichern auf den Autos haben sicher nicht häufig jemanden mit einem EDC-Waffg. und EDC-Lineal in der Tasche

  14. #13
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    07.11.16
    Beiträge
    78

    AW: "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

    Zitat Zitat von Proty Beitrag anzeigen
    Was sagst du denn dann zu dem BKA Bescheid zu dem Pohl Force Foxtrott two?
    Ich lese nicht jeden Feststellungsbescheid für Messer, die mich nicht interessieren. Aber bei den mir bekannten Gerichtsurteilen wurde in der Regel auf die Intention des Herstellers abgezielt. Dabei ging es um Fälle, wo versucht wurde, Einhandmesser durch Umbauten (z.B. Entfernen der Daumenpins) §42a konform zu machen - ohne Erfolg. Das Messer wurde so bewertet, wie es vom Hersteller ausgeliefert wurde, also als Einhandmesser.

    Das habe ich schon auch aus anderen Quellen gehört, würde mich allerdings über etwas handfestes freuen. Hast du irgendeine Art Beleg oder Nachrichtenartikel dazu?
    In der Tagespresse wirst du keine entsprechenden Artikel finden. Da war die Stimmung ohnehin für eine Verschärfung. Neben der Sauerei beim §42a lief noch einiges mehr hinter den Kulissen, z.B. beim Thema Anscheinswaffen, deren Verbot (im alten WaffG aus den 70er Jahren) eigentlich ersatzlos wegfallen sollte und dann plötzlich wieder in neuer Form auftauchte.
    Wenn dich das Thema interessiert, dürften alte Ausgaben der Zeitschrift Visier und Recherche im Forum von Waffen-Online.de aus der Zeit eine Menge Material liefern.

  15. #14
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    16.01.11
    Ort
    2
    Beiträge
    25

    AW: "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

    Zitat Zitat von Harry_W Beitrag anzeigen
    Ich lese nicht jeden Feststellungsbescheid für Messer, die mich nicht interessieren..
    In dem Fall wäre die Zeit gut investiert, es scheint nämlich, dass dieser Feststellungsbescheid wegweisend ist. Gerichtsurteile habe ich mir jedoch noch nicht dazu angesehen, wäre wohl auch mal sinnvoll.




    Zitat Zitat von Harry_W Beitrag anzeigen
    Wenn dich das Thema interessiert, dürften alte Ausgaben der Zeitschrift Visier und Recherche im Forum von Waffen-Online.de aus der Zeit eine Menge Material liefern.
    Danke!
    Geändert von Proty (05.04.19 um 16:10 Uhr) Grund: Kleine Ergänzung zum ersten Zitat

  16. #15
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.05.08
    Beiträge
    75

    AW: "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

    Wenn dir das Urban Trapper gefällt schau dir mal das Böker Plus Fr Titan 42 an! Hab das schon öfters als 42a konformen folder empfohlen und bin für leichte EDC Arbeiten vollends überzeugt!

  17. #16
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    16.01.11
    Ort
    2
    Beiträge
    25

    AW: "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

    Zitat Zitat von dake Beitrag anzeigen
    Wenn dir das Urban Trapper gefällt schau dir mal das Böker Plus Fr Titan 42 an! Hab das schon öfters als 42a konformen folder empfohlen und bin für leichte EDC Arbeiten vollends überzeugt!
    Das ist natürlich nicht minder schön, aber sogar die erste Amazon Bewertung dazu schreibt, dass man das gute Stück ohne weiteres einhändig öffnen kann. Mit der schwereren Klinge dürfte das aufschleudern dann sogar noch besser funktionieren. Dann hätte ich auch gleich beim Trapper bleiben können
    Sollte ich mich nicht irren, ist die Klingenaufhängung darüberhinaus wie beim Trapper mit Kugellagern ausgestatten, sodass es auch nichts bringt die schraube fester zu ziehen.

    Dennoch vielen Dank für den Tipp! Die Titan Bökerchen sind schon ziemlich cool

  18. #17
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von excalibur
    Registriert seit
    16.05.07
    Ort
    Dickes B !
    Beiträge
    5.113

    AW: "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

    Ahoi Proty,
    ich könnte mir vorstellen, dass Du mit dem Brisa EnzoPK70 recht gut bedient sein könntest.
    Ein "freundlich" anmutendes, praktisch handliches Messer- eine Einhandöffnung erscheint mir nicht möglich.

    Gruß
    Excalibur

    Ps: Oh, Pardon das ist ein Slipjoint ,aber ein recht strammer, sodass ich es gedanklich anders verortet hatte
    "Sich erheben, immer und immer wieder. Bis die Lämmer zu Löwen werden."

    " MEINE DEFINITION VON GLÜCK ?
    KEINE TERMINE UND LEICHT EINEN SITZEN." Harald Juhnke

  19. #18
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    16.01.11
    Ort
    2
    Beiträge
    25

    AW: "Wasserdicht" (!) §42a konformer EDC Folder mit Verriegelung

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Zitat Zitat von excalibur Beitrag anzeigen
    Brisa EnzoPK70
    Dankeschön! Wenn das Messerchen eine Klingenarretierung hätte, wäre es quasi perfekt, ja Die Enzo Geometrie fand ich schon immer ziemlich schnieke und dass die Klinge so tief im Griff verschwindet ist klasse. Leider ist die Arretierung ein wichtiges Kriterium. Das Borka 90 von denen widerum ist leider zu teuer.

    Dennoch danke für den Verschlag

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hochwertiger 42a-konformer "Einhandslipjoint"
    Von bemymonkey im Forum Kaufberatung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.04.18, 21:31
  2. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 21.05.17, 00:18
  3. §42a Konformer XL Folder gesucht
    Von Peters80 im Forum Kaufberatung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.01.16, 16:49
  4. Hochwertige Allround-Lampe ("Haus", "Hof", "Spieltrieb")?
    Von Christian A. im Forum Taschenlampen - Kaufberatung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.09.10, 17:19
  5. Suche robuste, wasserdicht "Notlampe"
    Von Lausbub im Forum Taschenlampen - Kaufberatung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.04.08, 22:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •