Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Rich. A. Herder Messer mit Marlspieker .....wer kennt es?

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    20.11.13
    Ort
    Bergisch Land, Deutschland
    Beiträge
    63

    Rich. A. Herder Messer mit Marlspieker .....wer kennt es?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo Messerfreunde,
    hier mein neuestes Messer.

    Es ist aus Solingen und der Hersteller war Rich.A.Herder.

    Klinge nicht Rostfrei, Griffschalen Hirschhorn
    Länge eingeklappt gut 11cm
    Länge ausgeplappte Klinge und Dorn ausgeklappt: fast 32 cm

    Das Teil ist riesig im Vergleich zu anderen Messern.
    Vorallem die Breite der Klinge an der Spitze mit 3cm und Länge von 9,5cm.
    Sie ist zudem fast 3mm dick am Klingenrücken und hat einen 90 Grad Stop beim Einklappen.
    Die Federn sind absolut stramm und fest, man braucht viel Kraft zum ein- und ausklappen der Klinge als auch des Marlspiekers.

    Jetzt meine Fragen:

    Wozu diente das Messer?

    Hat das Messer oder die Klingenform einen speziellen Verwendungszweck oder Namen?

    Gibts es eine Katalognummer und wann könnte es gefertigt worden sein?

    Ich gehe zZt. mal Fertigung der 30er/40er Jahre aus.

    Es ist ja ähnlich den Marinemessern/Seglermessern.
    Meine englischen und belgischen Marine Armee Messer haben aber Kunstoff oder Leder Griffschalen.
    Aber das Hirschhorn als Griffmaterial ist da eher ungünstig.

    Danke Euch im vorraus für Eure Hilfe.

    Gruss
    Michael

    Hier mal die Bilder dazu:
















  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    27.04.15
    Beiträge
    713

    AW: Rich. A. Herder Messer mit Marlspieker .....wer kennt es?

    Ahoi Störtebeker,
    Mann, da hast Du ja einen interessanten Kracher an Land gezogen! Ich würd sagen Tortenheber der christlichen Seefahrt Ernsthaft, die Form hab ich noch nie gesehen, das Griffmaterial hätte ich zur See auch nicht erwartet. Auf Grund einiger Muster in den Riefen und der Farbe an den Griffkanten würde ich aber auf strukturierten Knochen tippen, Hirschhorn sicher nicht. Aber das hilft Dir auch nicht recht weiter - bin gespannt auf die Expertenmeinung.

    Gruß
    Abu

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.05.06
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    73

    AW: Rich. A. Herder Messer mit Marlspieker .....wer kennt es?

    Hallo,
    mit dem Piekser kann ich nix anfangen,
    aber die Klinge ähnelt doch sehr dem eines Okuliermessers.........

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    3.533

    AW: Rich. A. Herder Messer mit Marlspieker .....wer kennt es?

    Für mich ein klassisches Seglermesser. Es verfügt über die drei typischen Bestandteile: Marlin Spike, Ringöse für das Sicherungsband und die Klinge ohne dezidierte Spitze (Sicherheit an Bord). Gebräuchlich sind Sheepfoot oder modifizierter Tanto, wie hier zu sehen.

    Die Größe ist nicht ungewöhnlich. Man findet Seglermesser über 12 cm Grifflänge. Auch Stag und Jigged Bone als Griffmaterial (abrutschsicher). Ohne Zweifel ein sehr solides Exemplar. Hier ein vom Design her vergleichbares mit Holzgriff. Ebenfalls aus Solingen ...

    R’n‘R
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied (gewerblich)
    MF-Moderator
    Avatar von chamenos
    Registriert seit
    07.07.06
    Ort
    BERLIN
    Beiträge
    9.709

    AW: Rich. A. Herder Messer mit Marlspieker .....wer kennt es?

    Moin

    Hübsches Seglermesser.

    Die Klinge muss so aussehen ..... tut sie ja bei meinem auch

    Knochen oder Holz sind bei älteren Seglermessern durchaus die Regel.



    Gruß
    chamenos
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Herder.jpg 
Hits:	222 
Größe:	293,5 KB 
ID:	230403  
    What you can't do with an axe is not worth doing.
    Impressum
    hier die Angebote exklusiv im Messerforum

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    3.533

    AW: Rich. A. Herder Messer mit Marlspieker .....wer kennt es?

    Reichlich Beispiele für Knochen (Jigged Bone) findet man bei Riggern von Schrade, Camillus, Case oder Rough Rider.

    Und die Größe scheint mir auch nicht übertrieben. Ein Spyderco Para Military etwa ist geschlossen 12 cm lang, mit geöffneter Klinge 20,5 cm. Wenn wir da einen Marlin Spike drandenken mit gleicher Länge wie die Klinge, sind wir bei 29 cm geöffnet. Beim Military wären wir schon bei 34 cm.

    Auch 3 mm Klingendicke ist nicht übertrieben viel. Die Klinge des Para Military ist 3,7 mm stark - bei maximaler Klingenhöhe von 3 cm. Dagegen erscheinen mir die vielen kleinen Rigger mit 3- oder 3,5-Zoll-Klinge eher wurstig.

    Also ein großes Semmannsmesser für große Seemänner auf großen Booten mit dicken Seilen

    R’n‘R
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    16.02.13
    Ort
    Deutschland, Kamerun
    Beiträge
    161

    AW: Rich. A. Herder Messer mit Marlspieker .....wer kennt es?

    Servus,
    die Klingenform ist nicht ungewöhnlich, sieht man
    häufig bei Hochseefischern.
    Gibt's heutzutage z.B. hier:
    https://cuchilleriaalbacete.com/co-d...sen-meser.html
    Gruß
    Rudi

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    09.01.14
    Beiträge
    101

    AW: Rich. A. Herder Messer mit Marlspieker .....wer kennt es?

    Diese Klingenform hat man früher bei den sog. "Rope Knives" oft gehabt, bei den alten englischen Stücken vor allem. Ein (wesentlicher?) Aspekt war damals (siehe Beitrag von Rock'n'Roll weiter oben), daß man sich und/oder anderen mit der nicht spitzen Klinge nicht so leicht Löcher in's Fell machen konnte ... es gibt alte Stücke (ich hab' sowas im Oktober auf einem Sammlertreffen in sehr schöner Ausprägung gesehen), bei denen man zuerst fast den Eindruck hat, als wäre von der Klinge ein ziemliches Stück abgebrochen ... aber nein, das gehört so und wurde so hergestellt.

    Ein sehr schönes Stück in tollem Zustand - Glückwunsch dazu, und vielen Dank für's zeigen!

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    20.11.13
    Ort
    Bergisch Land, Deutschland
    Beiträge
    63

    AW: Rich. A. Herder Messer mit Marlspieker .....wer kennt es?

    Hallo allerseits,

    ich Danke allen für Ihr geballtes Fachwissen.

    Also lag ich mit Seglermesser gar nicht so falsch.
    Nur mit dem Griffmaterial...... ist in der Tat Knochen .

    Ist auf jedenfall ein interessantes Stück und sicherlich nicht allzu häufig anzutreffen.

    Zudem passt es erstmal gut in die Sammlung Solinger Messer bei mir.

    Nochmals Danke an Euch

    Gruss
    Michael

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    13.09.04
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.022

    AW: Rich. A. Herder Messer mit Marlspieker .....wer kennt es?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Zitat Zitat von Störtebeker Beitrag anzeigen
    ... Jetzt meine Fragen:

    Wozu diente das Messer? ...
    Ist zwar bereits geklärt, aber auf einem anderen Modell von Richard Abr. Herder ist der Verwendungszweck prägnant auf der Klinge sichtbar:"SAILOR KNIFE"



    Zitat Zitat von Störtebeker Beitrag anzeigen
    ...

    Hat ... die Klingenform einen speziellen ... Namen? ...
    Ich kenne aus keiner deutschen Quelle dazu einen speziellen Namen. Ähnliche Klingen gab es für denselben Verwendungszweck auch als Messer mit feststehender Klinge:



    Zitat Zitat von Störtebeker Beitrag anzeigen
    ...

    Gibts es eine Katalognummer und wann könnte es gefertigt worden sein?

    Ich gehe zZt. mal Fertigung der 30er/40er Jahre aus. ...
    # 15712 I.Hh. m.R., nach 1927, wohl ab ca. 1930



    Grüße
    cut

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kennt jemand die Messer von Otto Herder?
    Von xerves im Forum Küchenmesser Kaufberatung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.15, 00:11
  2. Herder (Koch?)Messer → kennt das jemand?
    Von olli4321 im Forum Küchenmesser
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.04.14, 13:35
  3. Informationen zu Rich. A. Herder Springer
    Von Fabi2607 im Forum Vintage Knives
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.02.13, 12:56
  4. Buckelklinge von Rich. Abr. Herder. Wer kennt diese?
    Von exilant im Forum Küchenmesser
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.04.05, 14:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •