Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: IKEA Briljera - VG 10 Messer - Erfahrungen/Güte Wärmebehandlung

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.03.19
    Beiträge
    1

    IKEA Briljera - VG 10 Messer - Erfahrungen/Güte Wärmebehandlung

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Guten Morgen,

    auch hier möchte ich nach meinem Post im Vorstellungsthread kurz hallo sagen und mich vorab für die vielen Tipps und Informationen bedanken, die ich in meiner Zeit als stiller Leser hier in diesem Teil des Forums mitnehmen konnte.

    Jetzt habe ich eine grundsätzlich einfache Frage, die Suche auch bei diversen Suchmaschinen ergab erstaunlich wenige Treffer.
    Gibt es schon Informationen Erfahrungen zum IKEA Briljera VG-10 Messern, hier insbesondere zur Güte der Wärmebehandlung?
    Ich habe mir das 3er-Set aus Neugier mal bestellt, da ich aber als Vergleich nur die Shun Classic aus VG-10 im Bekanntenkreis habe, wird meine Bewertung des Messers mit Ansage qualitativ fragwürdig sein
    Wenn Bedarf besteht kann ich auch Fotos posten, sobald das Paket eingetroffen ist.


    Viele Grüße aus dem Rheinland

    Blitss

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    10.08.09
    Beiträge
    1.722

    AW: IKEA Briljera - VG 10 Messer - Erfahrungen/Güte Wärmebehandlung

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Na über die Güte der Wärmebehandlung wirst du in den allermeisten Fällen nur indirekte Aussagen treffen können. Also wenn dir die Schneide ständig wegbröselt, dann war wohl die Wärmebehandlung schlecht. Gefügeuntersuchungen im Labor wird es wohl in den wenigsten Fällen geben. Ich würde mal davon ausgehen, dass die Wärmebehandlung im üblichen Rahmen liegt. Von den ganzen Stählen gibt es ja Datenblätter, die vorschreiben wie so eine Wärmebehandlung erfolgen soll. Zudem werden heute oft moderne Vakuumöfen benutzt, in denen die ganze Wärmebehandlung computergesteuert vollautomatisch abläuft. Deshalb würde ich mir da erst Sorgen machen, wenn sich ungewöhnliche Symptome einstellen.

    Der Griff sieht bequem aus mit vielleicht ein bisschen viel Bauch. Das Holz sieht von der Farbe aus wie Pflaume ist aber eingefärbtes Ahorn. Leider haben die Messer ein Kropf, der eigentlich nur bei den Schmalkropfmessern von Herder und Güde gut ausschaut. Das eigentlich Interessante ist wie immer die Geometrie. Wie dünn sind sie ausgeschliffen? Hier dürfte ein Vergleich mit Kai Shun erhellend sein.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.04.17, 11:33
  2. Bye Bye Wärmebehandlung - Grillen und Messer
    Von weltenbummler im Forum Material Total
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.11, 11:39
  3. Wärmebehandlung / Vorgehensweise bei Feile zum Messer
    Von The Cooker im Forum Material Total
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.03.11, 13:38
  4. Messer aus Feilenstahl [Wärmebehandlung]
    Von hunne im Forum Material Total
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.03.03, 20:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •