Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Altes Weidmannsheil Jagdmesser/Springer?

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.03.16
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    88

    Altes Weidmannsheil Jagdmesser/Springer?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo,
    ich habe dieses alte Jagdmesser erhalten,finde aber kein vergleichbares Stück im Netz.
    11,5 cm lang,ausgeklappt ca.20,5 cm. Klingenlänge ab Schneide 8,3cm. 191 gr. schwer.
    Als Marke konnte ich nur den Hirschkopf und "Weidmannsheil"auf der Klinge finden.
    Korkenzieher,Säge und die kleine Klinge(welche Funktion hat das Teil?) rasten fest ein,Federn sind noch gut.
    Müsste nicht die Hauptklinge bei Druck auf den Drücker aufspringen?Passiert bei diesen Messer nicht,lässt sich aber durch Hochklappen im geöffneten Zustand verriegeln und öffnet nur bei gedrückten Drücker.
    Schön auch die Hirschhornbeschalung und die Messingplatinen.
    Wann wurde das Messer hergestellt?
    Grüße HeikoFragen über Fragen.









  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    27.04.15
    Beiträge
    713

    AW: Altes Weidmannsheil Jagdmesser/Springer?

    Hallo Heiko,

    Glückwunsch, ganz sicher ein altes Teil, aber dazu müssen Experten der Springer etwas sagen. Die kleine Klinge ist ein Patronenzieher, das kleine Loch darin ebenfalls für die Stiftpatronen des Lefaucheux-Systems, hier mal ein Link zur Anschauung..

    https://www.google.de/search?q=lefau...w=1024&bih=627

    Gruß
    Abu

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.03.16
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    88

    AW: Altes Weidmannsheil Jagdmesser/Springer?

    Danke Abu,darauf wäre ich nie gekommen.Also schon ein älteres Teil.
    Grüße Heiko

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    09.01.14
    Beiträge
    101

    AW: Altes Weidmannsheil Jagdmesser/Springer?

    Hast Du mal geprüft, ob die Feder, die die Klinge aufspringen läßt (und die sich im Griff befindet), noch vorhanden/in Ordnung ist? Nach Deiner Beschreibung scheint das eher nicht der Fall zu sein ... Du könntest versuchen, ob Du ggfs. eine andere Feder dort einbauen kannst, das ist nicht so schwer. Ich habe eine Anleitung von Hubertus, wie man da vorgehen muß - wenn Du willst, mache ich Dir eine Kopie. Gibt's aber m.W. auch in Netz zu finden.

    Weidmannsheil war eine Marke von Wilhelm Weltersbach, der auch für andere Hersteller Springmesser gebaut hat; gute Qualität, jedenfalls die "originalen" Teile. Nach Untergang von Weltersbach gibng die Marke durch verschiedene Hände, soweit ich weiß, und das hat ihr nicht gut getan ... in den USA gibt es "Weidmannsheil"-Messer mit einem "Boars Head"-Logo, also ein Keiler statt des Rothirsches ... gruselig.

    Schönes Stück, das Du da hast! Ich denke, auf jeden Fall vor WK II, aber genauer könnte ich mich nicht festlegen.

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    16.02.13
    Ort
    Deutschland, Kamerun
    Beiträge
    161

    AW: Altes Weidmannsheil Jagdmesser/Springer?

    Servus boogerbrain,

    ich habe kürzlich mal was ganz Anderes gesucht,
    und bin dabei auf diese
    https://www.knifeshop.com/pi.php/Hub...ungsfeder.html
    Anleitungen gestoßen. Meintest Du sowas?
    Gruß
    Rudi

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    09.01.14
    Beiträge
    101

    AW: Altes Weidmannsheil Jagdmesser/Springer?

    Ja, so eine Feder ist das. Hubertus stellt die noch her, und ich habe eine in ein altes Bonsa-Sringmesser eingebaut. Ich mußte die Feder "unten", also dort, wo sie im Messer dann festsitzt/eingeklemmt wird, etwas beischleifen, aber das war kein Problem. Hat dann tadellos funktioniert.

    Die Videoanleitung kannte ich noch nicht, ich hab' eine analog auf Papier ...

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.03.16
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    88

    AW: Altes Weidmannsheil Jagdmesser/Springer?

    Hallo boogerbrain und Rudi,
    ich habe mal nach der Feder gesucht.Ist scheinbar nicht mehr vorhanden.Es befindet sich nur ein ca 6cm langes Stück Metall auf dem Boden.Ca.2-3mm dick.Das kann keine Feder sein.Wird die Feder auf das Teil gesteckt?Kann mir das nicht so richtig vorstellen.Wird nicht die Schneide stumpf wenn sie auf der Feder aufsitzt/drückt?


  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.03.16
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    88

    AW: Altes Weidmannsheil Jagdmesser/Springer?

    Hallo,
    hab mal recherchiert und bin auf dieses Forum gestoßen.
    http://thebladeblog-ulf.blogspot.com...ck-models.html
    Darunter auch das von mir gezeigte Messer.
    Man möchte alle haben wenn man die Modelle sieht.

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    09.01.14
    Beiträge
    101

    AW: Altes Weidmannsheil Jagdmesser/Springer?

    Das Stück Metall sollte der Rest der Feder sein - die Feder ist gebrochen, das fehlende Teil wurde entsorgt. Klassisches Problem . Die Spitze der intakten Feder wird durch den Ricasso runtergedrückt, so daß die Schneide auf jeden Fall nicht leidet. Die haben sich schon was dabei gedacht, damals ... Ich denke, Du solltest die Spuren der Federspitze dort noch sehen können. Hier https://www.hubertus-solingen.com/en...messer_de.html kannst Du auf dem dritten Bild von oben in der Schnittzeichnung (das rechte Messer ) sehen, wie eine komplette Feder in etwa aussieht und wie sie unten im Messergriff befestigt/eingesteckt ist.

    Wie in dem Video im Link von Rudi_57 gezeigt, kannst Du das Reststück von "unten" her, also zur Klinge hin, mit einem spitzen & dünnen Werkzeug und einem Hammer entfernen, "rausschieben", sozusagen - die Sprungfedern sind unten nur eingesteckt. Es hilft, das Messer dafür (vorsichtig) in einen (gepolsterten) Schraubstock zu spannen, dann rutscht es nicht - wie in dem Video - weg. Es geht aber auch ohne.

    Du kannst auch versuchen, ob Du einen dünnen Schraubenzieher an der Bruchstelle unter die Feder schieben und die dann hochhebeln kannst, um sie z.B. mit einer Spitzzange zu packen und rauszuziehen - das ist erfahrungsgemäß meistens nicht möglich, vor allem, wenn das Reststück relativ kurz ist. Kann aber einen Versuch durchaus wert sein, weil mir bei Deinem Messer nur etwa das obere Viertel zu fehlen scheint. Immer aufpassen, daß Du dabei nicht irgendetwas über die dabei logischerweise nach oben zeigende Schneide ziehst, was Du lieber nicht darüber ziehen solltest, z.B. Deine Hand ...

    Schmeiß das Reststück nicht weg, bevor Du eine neue Feder eingebaut hast - ich habe mich bei meinem Bonsa gut daran orientieren können, was die Paßform betrifft, und konnte die neue Feder entsprechend beischleifen. Du kannst ja nicht wirklich in den Spalt unten reinschauen, um zu sehen, wo die neue Feder eventuell nicht paßt (Stärke, Breite). Vielleicht hast Du aber auch die Möglichkeit, ein altes Weimannsheil-Springmesser gleicher Größe (das ist wichtig, wegen der Länge der Feder) zu bekommen, das eine intakte Feder hat, ansonsten aber eher nix mehr ist ...
    Geändert von boogerbrain (09.03.19 um 09:30 Uhr)

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    16.02.13
    Ort
    Deutschland, Kamerun
    Beiträge
    161

    AW: Altes Weidmannsheil Jagdmesser/Springer?

    Servus @ Alle,

    boogerbrain, alles Richtig erklärt!
    Heiddr, Danke für den schönen Link.
    Irgendwie scheinen die Teile auf den Flohmärkten auch immer seltener zu werden.

    Schönes Wochenende
    Rudi

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.03.16
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    88

    AW: Altes Weidmannsheil Jagdmesser/Springer?

    Na,dann werd ich es mal versuchen das alte Federstück zu entfernen.
    Ich danke euch beiden.
    Grüße Heiko

  13. #12
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    20.11.13
    Ort
    Bergisch Land, Deutschland
    Beiträge
    63

    AW: Altes Weidmannsheil Jagdmesser/Springer?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo Heiko,
    Ich sammel alte Springer.
    Da sind bei Neuerwerbungen immer wieder defekte Federn dabei.
    Um diese zu entfernen nehme ich den Dremel und spanne einen Fräser ein.
    Damit Fräse ich in die restliche Feder eine Kerbe rein.
    Dann das Messer mit der Klingenspitze gegen einen Holzblock / Kantholz legen und mit einen alten Schraubendreher
    in die eingefräste Kerbe gehn und die Feder mit leichten Hammerschlägen auf den Schraubendreher raustreiben.
    Manchmal ist die Feder festgegamelt.
    Dann vorher einige Zeit etwas Karamba oder Balistol Öl zur Rostlösung geben und einwirken lassen.

    Federn gibt es wie schon gesagt bei Hubertus in Solingen zu kaufen.
    Gibt verschiedene Längen, also Klingenlänge und Grifflänge vorher messen und angeben.

    Einfach dann mit Herr Ritter telefonieren und die Feder etwas nachschleifen bis es passt.
    Dazu wieder Dremel und Sandpapierrolle nehmen und langsam mit Geduld schleifen damit die Feder nicht zu heiss wird und ausglüht.

    Ist die Feder zu stramm,
    dann komplett der Länge nach in den Schraubstock und vorsichtig etwas gerade biegen bzw zusammendrücken,
    damit wird sie etwas länger und schwächer vom Druck.

    So hab ich alle Messer wieder hinbekommen.
    Und das sind zZt knapp 50 Stück

    Gruss Michael

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. altes Carl Schlieper Jagdmesser
    Von kirchi im Forum Vintage Knives
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.02.10, 19:37
  2. Hersteller und Infos gesucht,altes Jagdmesser
    Von Kingpin im Forum Vintage Knives
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.01.10, 18:54
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 11:04
  4. Altes Jagdmesser
    Von leonidas1505 im Forum Vintage Knives
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.10.08, 11:48
  5. Altes Messer Jagdmesser?
    Von fixtroedelfuchs im Forum Messer - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.06, 22:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •