Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Viper Technocut BELONE

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Virgil4
    Registriert seit
    16.03.09
    Ort
    Kaiserstuhl
    Beiträge
    921

    Viper Technocut BELONE

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Moin zusammen,

    als Viper vor einiger Zeit das Belone angekündigt hatte, kam es gleich auf die Wunschliste – schickes Design, Top Materialien und die richtige Größe.

    Letztes kam es dann endlich an – in der bronzefarbenen Kohlefaser-Variante, d. h. die Liner und der Clip sind stonewashed und in einem "antik" wirkenden Ton zwischen altem Messing und Bronze anodisiert.

    Design von Jesper Voxnaes, gefertigt von Viper Technocut in Maniago, beide Tatsachen auf der Klinge eingelasert.

    Was mir gefällt:

    • Gesamtdesign mit einer interessanten Mischung aus Moderne und Klassik
    • sehr gute Handlage
    • gute Schneideigenschaften (Flachschliff, schön schlanke Spitze)
    • sehr sauber verarbeitet, keine störenden Kanten oder Hotspots
    • nette Details wie z. B. die komplexen Kantenübergänge zwischen Linern und Schalen
    • dezenter, aber wirkungsvoller Flipper
    • die verwendeten Materialien


    Was mir weniger gefällt:

    • die Schrauben unter dem Clip zur Befestigung des Spacer stören massiv beim An- und Abclipsen
    • das Entriegeln bedarf einen ziemlich heftigen Daumendruck
    • der Clip ist nur für Rechtshänder
    • Fangriemenöse nicht angefast
    • der Klingenschliff könnte für mich etwas dünner sein (ca. 0,4 mm über der Wate)


    Ein paar technische Details

    • Linerlock ohne Stahlinsert
    • Klinge: aus M390, 3 mm stark, 86 mm lang
    • Flachschliff, ca. 0,4 mm über der Wate
    • Gesamtlänge: 200 mm
    • Grifflänge: 114 mm
    • Griffdicke: 11,6 mm
    • Griffschalen aus Carbonfiber 1,6 mm
    • Liner aus Titan Grade 5, 2,6 mm, bonzefarben anodisiert
    • Gewicht: 80 g
    • Stahlachse, Durchmesser 5 mm
    • Kugellager mit Käfig
    • Floating Stoppin
    • Clip aus Titan, bonzefarben anodisiert, nur rechts tip-up sinnvoll montierbar
    • Spacer aus Stahl


    Die diese Schrauben unter dem Clip schon am ersten Tag tierisch nervten und an meinen Hosen nagten, hatte ich das Messer zwei Tage später schon auf dem OP-Tisch.



    Zu Lösung des Problems reichte es aus, die Durchgangslöcher der M2-Schrauben in den CF-Schalen etwas anzusenken, so daß eine M2er Senkschraube Platz findet.

    Hier im Vergleich die beiden Löcher: rechts ist noch der Originalzustand zu sehen.





    Die Ansenkung für die Flachkopfschrauben lässt leider nur ca. 1/3 des Schraubenkopfs eintauchen.







    Und da ich den Schraubenzieher schon mal in der Hand hatte ... hier gleich der Blick "unda da hood"



    Alles sauber aufgebaut, die Kugellager laufen beidseitig auf Stahl, der Stoppin ist in die Klinge eingepresst und läuft in den Nuten der Liner

    Nettes Detail, das man eher selten bei Industriemessern findet: die Auflauframpe für den Detent, damit es beim Schließen weniger hakelt.



    Ein für Linkshänder ärgerliches Detail:



    Die Aufnahme des Clips ist zwar für L/R-Wechsel geeignet, durch die Formgebung des Clips, der in Rechtshänder-Montage der Griffform folgt, ist er aber leider nicht sinnvoll für die Lefty-Minderheit verwendbar.


    Original-Zustand:













    Mit Schraubenpimp und sauberen Fingernägeln (müsst ihr mir jetzt halt einfach glauben ):


















    Fazit: ein klasse Messer, das noch etwas Finetuning braucht ...

    Bonne nuit

    Virgil
    "c'est con, mais c'est comme ça!" - la règle des 5 C

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.10.08
    Ort
    im Speckring vor Wien
    Beiträge
    3.955

    AW: Viper Technocut BELONE

    Servus,

    verbindlichsten Dank für die Vorstellung. Eines der wenigen Messer der letzten Zeit, dass ich interessant finde, bzw. gefunden habe. Alleine nach den Bildern war die Verlockung einer Bestellung groß, aber die Schräublein unterm Clip und das ein immer konzentrierter Daumen beim Flippern dran sein muss, trübt ein wenig das schöne Bild. Ich flippere aktuell mit einem Tropen und das geht so weich und geschmeidig, dass macht es jeder Konkurrenz schwer, dieses Niveau zu halten.

    Ärgerlich, dass die Wirkung der Schräublein niemand während des Produktionsprozesses aufgefallen ist. Testen die das nicht auf Praxistauglichkeit? Gibt es da keine Produktvorführung? Und das bei einem grundsätzlich symmetrisch gebauten Messer, der Clip aus der Reihe tanzt, bzw. das man kein Gegenstück in die Packung legt könnte als Fauxpas gesehen werden.

    Für mich um diesen Preis und trotz bemühtem Design zu viele kleine Unstimmigkeiten im Detail.

    Gruß, güNef

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von beagleboy
    Registriert seit
    30.05.02
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    4.714

    AW: Viper Technocut BELONE

    Zitat Zitat von güNef Beitrag anzeigen
    [...] und das ein immer konzentrierter Daumen beim Flippern dran sein muss, trübt ein wenig das schöne Bild. [...]
    Flippen tut das Belone wie verrückt; Virgil spricht hier vom Entriegeln:

    das Entriegeln bedarf einen ziemlich heftigen Daumendruck

    Was den Clip und die Schrauben angeht: ich rede auf der IWA mal mit Viper.

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.10.08
    Ort
    im Speckring vor Wien
    Beiträge
    3.955

    AW: Viper Technocut BELONE

    Servus,

    Flippen tut das Belone wie verrückt; Virgil spricht hier vom Entriegeln:
    Mea culpa, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Danke für die Korrektur.

    Gruß, güNef

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.06.04
    Ort
    Umgebung v. Lüneburg
    Beiträge
    1.778

    AW: Viper Technocut BELONE

    Zitat Zitat von beagleboy Beitrag anzeigen
    Was den Clip und die Schrauben angeht: ich rede auf der IWA mal mit Viper.
    Finde ich gut, denn so geht das gar nicht. Ich finde das Messer ganz gelungen, jedoch ist die bisherige Lösung mit dem Clip und den Schrauben ein absolutes Ausschlusskriterium. Ich frage mich wirklich, wie man auf so eine Lösung kommen konnte.

    Gruß

    yaammoo

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von beagleboy
    Registriert seit
    30.05.02
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    4.714

    AW: Viper Technocut BELONE

    Zitat Zitat von yaammoo Beitrag anzeigen
    [...]jedoch ist die bisherige Lösung mit dem Clip und den Schrauben ein absolutes Ausschlusskriterium. Ich frage mich wirklich, wie man auf so eine Lösung kommen konnte.

    Als ich letztes Jahr auf der Blade Show die ersten Protos in der Hand hatte, hatten die noch keinen Clip, soweit ich mich erinnere.

    Sonst wäre mir das vielleicht eher aufgefallen.

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Virgil4
    Registriert seit
    16.03.09
    Ort
    Kaiserstuhl
    Beiträge
    921

    AW: Viper Technocut BELONE

    Kleines Update zum Belone:

    Info von Jesper Voxnaes heute zum Clip: „They redesigned the clip! New clip coming that has a lot more room so no more pocket ripping“

    Mal sehen, wann sich wann tut .... ich fürchte, der Clip wird damit weiter hervorstehen.

    Info von mir zum Handling: meine Lösung des Clip-Problems funktioniert einwandfrei, aber der Lock fängt an mich zu nerven: er klemmt immer mehr und das Messer ist nun ein Zweihandmesser. Leider beim Schliessen und nicht beim Öffnen
    .

    Lt. Internet-Recherche bin ich mit diesem Problem nicht alleine...

    Greetz

    Virgil
    "c'est con, mais c'est comme ça!" - la règle des 5 C

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    3.972

    AW: Viper Technocut BELONE

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Moin Virgil,

    kann Deinen Frust gut nachvollziehen. Graphit wirst Du ja vielleicht schon ausprobiert haben. Mit dem Bleistift die Klingenwurzel dort bestreichen, wo der Lock greift. Ich hatte gerade mal wieder dasselbe Theater mit einem Spydie.

    Auch Graphit wollte nicht wirken. Ich habe dann mal zusätzlich mit einem Zahnstocher etwas Vaseline aufgetragen. Paarmal auf und zu. Nochmal Graphit drüber. Auf und zu. Es hat sich eine kleine Menge grauer Pampe an der Klingenwurzel gebildet. Und am anderen Morgen: Der Lock klemmt erstmal nicht mehr …

    Greetz R’n‘R
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Viper 2.0 oder Viper Evolution
    Von Schanz Juergen im Forum Jürgen Schanz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.13, 00:38
  2. VIPER LITTLE
    Von Schanz Juergen im Forum Jürgen Schanz
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 01.06.08, 16:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •