Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Ballige Klinge eines Hackbeils schleifen

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    13.11.18
    Beiträge
    21

    Ballige Klinge eines Hackbeils schleifen

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo zusammen,

    habe zuhause ein altes Hackbeil mit einer balligen Klinge gefunden. ich möchte dieses Messer nun wieder auf Vordermann bringen und schärfen, jedoch weiß ich nicht, ob ich die Klinge auf einen geraden Winkel schleifen soll, oder eben wieder ballig.
    Die Klinge ist relativ dick, also 5mm sind es sicher.
    Zur Verfügung stehen würde mir ein 2x72" Bandschleifer, bzw auch Korund (?) Schleifsteine.

    Eines ist sicher fix, mit den Schleifsteinen schleife ich vermutlich Jahre daran...

    Was wäre eurer Meinung nach die bessere Lösung dafür?

    Vielen Dank und Grüße,
    Manuel

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.02.07
    Ort
    Schwaben
    Beiträge
    262

    AW: Ballige Klinge eines Hackbeils schleifen

    Beile/Äxte Schleife ich mit einem herkömmlichen, auf dem Rücken liegenden Bandschleifer und zwar zwischen Platte und Walze, wo das Band über ein paar Zentimeter nicht unterstützt wird. Dadurch ergibt sich ein wunderbar balliger Anschliff. Ggf. Schale mit Wasser daneben und alle paar Sekunden abkühlen.

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    13.11.18
    Beiträge
    21

    AW: Ballige Klinge eines Hackbeils schleifen

    Hier mein Bandschleifer: https://photos.app.goo.gl/Mq1NScdJihokRNsw9

    Meinst du, dass ich also den Zwischenraum ohne Stütze zwischen Zentrierrolle und der oberen Stützrolle ausnutzen könnte? Meinst du das könnte funktionieren?

    In welche Richtung wird dann geschliffen? Schneide in Drehrichtung oder gegen die Drehrichtung? Schneide in Drehrichtung würde mir im schlechtesten Fall das Schleifband zerschneiden oder?

    Mit welcher Körnung sollte man so etwas machen?

    Vielen Dank im Voraus,
    Manuel

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    10.08.09
    Beiträge
    1.731

    AW: Ballige Klinge eines Hackbeils schleifen

    Das ist ja ein vornehmes Teil.
    "Schneide in Drehrichtung würde mir im schlechtesten Fall das Schleifband zerschneiden oder?" Das Band darf nicht gegen die Schneide laufen.
    "Mit welcher Körnung sollte man so etwas machen?" Wo viel Material weg soll ein grobe Körnung 40-80. Sonst schleifst du ewig und auch der Wärme-eintrag ist geringer mit grober Körnung. Bei deinem Teil würde ich die senkrechte Platte etwas vom Band zurücksetzen. Wegen den Langlöchern müsste das funktionieren. So 1-2cm. Das reicht für einen balligen Anschliff. Es kommt auch drauf an wieviel Material weg muss. Wenn das Beil nur geschärft werden soll. Kannst du auch kurz hinter der Rolle schleifen. Wenn das Beil normale Härte hat, geht das schnell.

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.02.07
    Ort
    Schwaben
    Beiträge
    262

    AW: Ballige Klinge eines Hackbeils schleifen

    Würde ich relativ dicht vor einer Rolle schleifen. Schleife so etwas sicherheitshalber mit der Schneide. Gibt dann einen ausgeprägten Grat. Diesen mit Banksteinen entfernen

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    13.11.18
    Beiträge
    21

    AW: Ballige Klinge eines Hackbeils schleifen

    Vielen Dank für deine Antwort!

    Ich werde grob starten und dann feiner werden.

    Das mit dem Zurücksetzen wird denke ich nicht mehr funktionieren, da ich diese senkrechte Platte inzwischen um eine Auflagefläche erweitert habe, siehe hier: https://photos.app.goo.gl/2MVWghF923F4R3EP7
    Ich werde die Platte somit einfach ganz herausnehmen und so dann versuchen.

    ich habe bei diesem balligen Anschliff etwas Angst, dass ich den Winkel zu steil oder zu flach halte, da ich meine Messer in der Regel alle nicht mit dem Bandschleifer schleife und somit kein Gefühl dafür habe...

    @hdo: Hmm, ich sollte das vermutlich mal mit einem Reststück probieren, bevor ich mir die Klinge komplett verschleife...
    Geändert von Manu3008 (11.02.19 um 13:19 Uhr)

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    10.08.09
    Beiträge
    1.731

    AW: Ballige Klinge eines Hackbeils schleifen

    Wenn du die Platte ganz rausnimmst, gibt das Band vermutlich zu stark nach. Kurz vor der Rolle kann man gar nicht so stark durchdrücken. Es gibt ja auch ein Stück nach der senkrechten Platte und vor der Rolle das nicht unterstützt ist. Das kann man wahrscheinlich etwas eindrücken aber nicht stark.

    Auf die waagrechte Platte kannst du dein Beil auflegen, sodass du mehr Kontrolle hast.
    ich sollte das vermutlich mal mit einem Reststück probieren, bevor ich mir die Klinge komplett verschleife...
    Ja das sehe ich auch so. Du musst ausprobieren, wie es am besten funktioniert mit deinem Schleifer.
    Geändert von tiffel (11.02.19 um 17:09 Uhr)

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.02.07
    Ort
    Schwaben
    Beiträge
    262

    AW: Ballige Klinge eines Hackbeils schleifen

    einfach mal machen- ist wirklich kein Hexenwerk... ist schließlich nur ein Hackbeil.
    Wer schon mal versucht hat ein Beil mit tiefen Scharten auf einem groben Schlichtstein ballig zu schleifen, der geht danach mit Sicherheit nur noch an den Bandschleifer.
    Ich würde mit ner 120er Körnung anfangen. Wenn man sehr viel abtragen muss auch gröber.

    Das Band müsste ganz schön unter Spannung stehen, wenn es nicht nachgiebig genug wäre.
    Dicht vor einer Rolle geht es imho am besten.

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    07.07.14
    Ort
    D
    Beiträge
    82

    AW: Ballige Klinge eines Hackbeils schleifen

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Ich habe unser altes Haushaltsbeil ein Erbstück mit Familien-Geschichte aufgearbeitet - 500g, leicht balliger Schliff, klar älter als ich 60 Jahre. Dazu habe ich mein Steinarsenal verwendet bis hin zur Rasierschärfe. Der Stiel steht etwas schräg so dass man es als Rechtshänder zum Entasten bündig zum Stamm führen kann. Dabei präsentiert es sich balanciert und taugt für universelle Aufgaben.

    Zu Schleifzwecken aller Art habe ich einfache Geräte vom Bandschleifer mit 100mm Breite über ein fixierbares Handgerät 75mm (?) bis hin zum 1" Standgerät. Dazu habe ich mir noch eine Schleiffeile mit 10mm und 13mm breiten Bändern zugelegt. Diese hat u.a. einen 13mm Kopf mit einseitig freiem Bogen ohne Unterlage. Damit kann man den Hitzeeintrag beschränken und kontrollieren. Bei guter Abnahme läßt sich ballig bzw. Rundungen schleifen. Wäre auch eine Option!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fällkniven TK1 bzw. ballige Klinge
    Von Kukri89 im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.03.17, 14:10
  2. Schleifen eines Yanagiba Damast
    Von nor56bert im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.08.11, 20:13
  3. Schleifen eines Skalpells
    Von BenMoon im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.06.06, 09:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •