Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Navaja de Toledo - wer kennt sich aus und kann helfen?

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.02.19
    Beiträge
    3

    Navaja de Toledo - wer kennt sich aus und kann helfen?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Liebe Community,

    ich richte mich an euch, da ich trotz intensiver Suche - und das ist mein berufliches Metier- kaum Informationen zu diesem Thema fand.
    Ich würde mich freuen und hoffe stark, darauf, hier Fachleute zu finden oder solche, die mich an ebendiese weitervermitteln können.
    Liebe Admins, es kann sein, dass ich ins falsche Forum gerutscht bin, gerne verschiebt es in das adäquate.

    Doch nun zum Thema - vor gut 20 Jahren hat mir der Vater meiner damaligen Freundin, da er wusste, dass ich Klingenwaffen sammle, etwas geschenkt, dass er
    selbst damals auf dem Flohmarkt für 15-20 DM kaufte. Dieses Stück, das wusste ich bereits damals, war mehr, als es den Anschein unter dem schmuddeligen Aussehen hatte,
    nämlich keine Billo-Orientalklinge, sondern etwas aus den 1850er+ Jahren. Diese Klinge lag lange ungeachtet und ungeputzt im Dornröschenschlaf.

    Ich hab es quasi wiedergefunden, aufbereitet und danach im WWW Netz gesucht. Es tauchen aber Fragen auf, so dass ich einen Fachmann benötige.

    - Diese Art der geschwungenen Klinge habe ich bei meiner Suche nur selten aufgefunden.
    - Auch die Form als Seepferdchen kam mir nicht einmal unter - Seeschlangenform ja, aber nicht Seepferd.
    - Die Klinge rastet nicht im typischen Ratschen ein, wie es die Klingen aus Spanien damals häufig machen - als Warnung an den Gegner. Meinen Recherchen nach gab es
    einfachere Varianten aus Frankreich, was sich wiederum mit der Stanzung Navaja de Toledo beisst.
    - Die Seepferdchenform begünstigt den Schutz der Finger, wenn das Messer zusammenklappt. Hab ich auch so noch nicht gesehen - wurde es gar zum Kämpfen benutzt.
    - Die Qualität scheint mir ansonsten -trotz deutlicher Spuren - vergleichsweise gut zu sein.

    Was meint ihr zu dem schönen Stück - wie würdet ihr es beurteilen nach Geschichte, Herkunft, Qualität, Wert, Nutzung etc.? Wer/ welche Schmiede könnte dies produziert haben?

    Seht bitte die Bilder hier!

    https://www.magentacloud.de/share/7qz-64-n9l#$/

    VG
    Chris
    Geändert von C. König (13.02.19 um 21:50 Uhr)

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von porcupine
    Registriert seit
    17.09.02
    Ort
    zwischen den Meeren
    Beiträge
    3.957

    AW: Navaja de Toledo - wer kennt sich aus und kann helfen?

    Move fast. Stay Cool. Keep Your feet to the Ground.

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.02.19
    Beiträge
    3

    AW: Navaja de Toledo - wer kennt sich aus und kann helfen?

    Hallo und vielen Dank,

    ich habe es jetzt vollbracht und erhoffe mir wertvollen Input!

    Viele Grüße

    https://www.magentacloud.de/share/7qz-64-n9l#$/

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von vector0168
    Registriert seit
    02.12.00
    Beiträge
    660

    AW: Navaja de Toledo - wer kennt sich aus und kann helfen?

    Zitat Zitat von C. König Beitrag anzeigen
    Hallo und vielen Dank,

    ich habe es jetzt vollbracht und erhoffe mir wertvollen Input!

    Viele Grüße
    https://www.magentacloud.de/share/7qz-64-n9l#$/

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.06.04
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.070

    AW: Navaja de Toledo - wer kennt sich aus und kann helfen?

    https://vk.com/cherevichnikdenis

    Frag mal da.


    Denis Tscherewitschnik spezialisiert sich auf spanische "Messerkultur".


    Je nach Messergesetzt haben die spanischen Messerstecher unterschiedliche Messer mitgenommen: das waren riesige Tabakmesser, Schuhmachermesser, sogar riesigen Scheren "um Eselsfrisuren zu korrigieren". Es kann sein, dass dein Messer ein "Brotmesser" darstellen sollte. Oder ist das einfach nur "Müll"- keine Ahnung.


    Frag mal den Denis Tscherewitschnik.

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.02.19
    Beiträge
    3

    AW: Navaja de Toledo - wer kennt sich aus und kann helfen?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Zitat Zitat von Dimm Beitrag anzeigen
    https://vk.com/cherevichnikdenis

    Frag mal da.


    Denis Tscherewitschnik spezialisiert sich auf spanische "Messerkultur".


    Je nach Messergesetzt haben die spanischen Messerstecher unterschiedliche Messer mitgenommen: das waren riesige Tabakmesser, Schuhmachermesser, sogar riesigen Scheren "um Eselsfrisuren zu korrigieren". Es kann sein, dass dein Messer ein "Brotmesser" darstellen sollte. Oder ist das einfach nur "Müll"- keine Ahnung.


    Frag mal den Denis Tscherewitschnik.

    Hallo Dimm,

    vielen Dank für Deinen Input - ich werde es gerne mal dort versuchen.

    Über weitere Hinweise freue ich mich

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wer kann helfen...?
    Von kiely23 im Forum Taschenlampen - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.11.08, 22:47
  2. Wer kann helfen?
    Von Thuban im Forum Messer in den Medien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.12.07, 18:47
  3. Wer kann helfen?
    Von bigbore im Forum Blankwaffen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.01, 20:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •