Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 28 von 28

Thema: Chinesisches Slicing Knife von Ali

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.01.19
    Beiträge
    8

    Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo zusammen,

    vor einiger Zeit hatte ich ja hier um Kaufberatung für ein chinesisches Messer gebeten, und mir daraufhin dieses Messer bestellt. Der Bestellvorgang war wie (fast) immer bei Ali problemlos, und auch die Lieferzeit war im erwartbaren Rahmen. Geliefert wurde das Messer ordentlich geölt und in Plastikfolie eingewickelt, darüber ein für den Preis durchaus ansehnlicher Überkarton :-). Die Abmessungen und Gewicht stimmen ziemlich genau mit den Angaben bei Ali überein. Die Schärfe ist out of the box recht ordentlich, Papier lässt sich problemlos schneiden. Mir persönlich gefällt die archaische Optik und die sehr "werkzeughafte" Haptik, und ich sehe das Messer als durchaus brauchbares Übungsobjekt für den Einstieg ins Schärfen. Dazu werde ich jetzt erstmal etwas recherchieren und ein paar (vermutlich äusserst doofe) Einsteigerfragen stellen .

    Anbei ein paar Bilder:





    Fun fact: ein QR-Code auf der Verpackung führt zu taobao.com, dort wird das Messer um 38 Yuan angeboten, was in etwa USD 5,60 entspricht .

    Pozdrav iz Zagreba
    Robert

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    10.08.09
    Beiträge
    1.762

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Der Kehlshot sieht m.E. echt gut aus. Die Spitze könnte noch ein klein wenig dünner sein. Schneiden müsste das Messer so schon recht ordentlich.
    Für 5,60 würde ich auch eines nehmen. Leider seh ich auf der Seite nur Quadrate. Kehl und Stirn würde ich etwas abrunden. Berichte mal wie es schneidet und wie es sich bewährt.

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.02.10
    Beiträge
    39

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Sieht schon cool aus - berichte doch mal, wie es sich bei der ersten Kokosnuss o.Ä. schlägt

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.10.08
    Ort
    im Speckring vor Wien
    Beiträge
    3.800

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Servus,

    das schaut nach einer soliden Basis für ein Projektmesser aus, wenn einem das Profil nicht zu viel Bauch hat. Der Griff sieht aus, als wäre das Muster eingebrannt. Den Rücken und Kehl verrunden ist keine Hexerei und der Schliff scheint nicht übel. Ich fürchte nur, der Stahl wird ziemlich weich sein und sein Schärfe schnell verlieren. Wenn er eine Kochsession durchhält, dann ist das noch akzeptabel, aber wenn er nach hartem Schnittgut sogleich keine Tomatenhaut mehr schafft, dann ist für mich die Mindestanforderung an Standzeit nicht erreicht, gute Wetzbarkeit hin oder her. Ich habe schon einige "asiatische" Billigmesser ausprobiert, aber es war noch keines mit einer für mich akzeptablen Standzeit darunter. Vielleicht ist dieses ja eine Ausnahme.

    Mal sehen, ob dir ein Cleaver insgesamt langfristig zusagt. Diese Messerform ist nicht Jedermann's Sache und beim Schärfen würde ich den Winkel zumindest vor dem ersten Schliff/Wetzen messen. Durch die Klingenhöhe verschätzt man sich leicht und setzt instinktiv flacher an.

    Dennoch viel Spaß damit und danke für's zeigen.

    Gruß, güNef

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    10.08.09
    Beiträge
    1.762

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Ich fürchte nur, der Stahl wird ziemlich weich sein und sein Schärfe schnell verlieren.
    Laut Beschreibung ist das ja sogar eine 3-lagige Warikomikonstruktion. Die Härte ist mit 60 +2 HRC angegeben. Da sollte es eine Kochsession schon durchhalten, andernfalls wäre die 3-lagigkeit ja ziemlich sinnlos. Über die Schneidenkrümmung kann man streiten. Ganz gerade ist mir auch unangenehm. Ich bin jedenfalls gespannt wie es sich macht. Denn: "aber die qualität und geschärft sind genau nizza." Heißt auf Englisch:"but the quality and sharpeness are exactly nice."
    Geändert von tiffel (30.01.19 um 01:28 Uhr)

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.10.08
    Ort
    im Speckring vor Wien
    Beiträge
    3.800

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Servus,

    Laut Beschreibung ist das ja sogar eine 3-lagige Warikomikonstruktion. Die Härte ist mit 60 +2 HRC angegeben. Da sollte es eine Kochsession schon durchhalten, andernfalls wäre die 3-lagigkeit ja ziemlich sinnlos.
    mal abgesehen davon das die Beschreibung niemals das Beschriebene ist, beruht meine Skepsis auf der Erfahrung mit solchen Billigheimern. Der Preis geht runter bis 5,60$,- Warikomi und ein halbwegs guter Stahl passen da nicht einmal bei absurden Stückzahlen und wenn doch ein Körnchen Wahrheit da drinnen stecken sollte, ist es eine Ausbeutung der übelsten Art.

    Seriös wird es aber erst, wenn ich mir selbst eine Meinung bilde und den Cleaver dann in meinen Erfahrungsfundus einreihe. Das sagt zwar nur mir was aus, aber siehe Erfahrung, deshalb lass ich es.

    Alternativ müsste ein Messerkenner meines Vertrauens da ran und wenn dieser den Cleaver als gut befindet, dann wäre meine Skepsis vorbei.

    Gruß, güNef

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.02.10
    Beiträge
    39

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Also bei einfachen Cleavern aus Asien habe ich eigentlich bisher immer ganz gute Erfahrungen gemacht. Einfache rostträge Klingen, vermutlich gestanzt und dann maschinell geschliffen. Kaufpreis bis so 5€ (allerdings direkt vor Ort aufm Markt). Kokosnüsse und Knochen im Fleisch sind bisher kein Problem gewesen.

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    10.08.09
    Beiträge
    1.762

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Also ich konnte die 5,6 $ bis jetzt nicht nachvollziehen, weil ich auf taobao.com nur Quadrate sehe und dort auch nicht nach dem Messer suchen konnte. Soll mal einer verlinken, um überhaupt zu bestätigen, dass es das selbe Messer ist. Solang das nicht passiert halte ich es für ein Gerücht. Gekauft wurde es bei aliexpress. Dort kostet es 21,26 €. Das hat haseat auch bezahlt. Und dort sind die Rohlinge zu sehen mit eingelegtem Schneidenstahl. Da du vermutlich den Link nicht kennst: Hier.

    @bemymonkey: Das Teil ist nicht gestanzt. Das sieht man doch.
    Kokosnüsse und Knochen im Fleisch sind bisher kein Problem gewesen.
    Ich hatte das für einen Witz gehalten. Nein, das Ding ist natürlich n i c h t zum Knochen hacken und Kokosnüsse hacken da, weil es ein K o c h messer ist und kein Hackmesser. Das sieht man ja wohl an der Geometrie. Und wenn dir das nicht genügt, schau dir mal auf Aliexpress das Foto des Users an, der damit Hühnerknochen gehackt hat ("49 Stimmen" anklicken, Seite 3) und sich natürlich prompt einen Monsterausbruch eingefangen hat und das ist auch kein Wunder bei der Härte und der Geometrie, gleichzeitig hat er sich beschwert, dass die Qualität so schlecht ist. Mangelhaft ist da eher der gesunde Menschenverstand des Users als die Qualität des Messers, wenn ich das mal so hart sagen darf.
    Geändert von tiffel (30.01.19 um 13:02 Uhr)

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.02.10
    Beiträge
    39

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Zitat Zitat von tiffel Beitrag anzeigen
    @bemymonkey: Das Teil ist nicht gestanzt. Das sieht man doch.
    Bitte nochmal genau lesen - ich sprach von meinen Cleavern - nicht von dem Messer des TO.


    Zitat Zitat von tiffel Beitrag anzeigen
    Ich hatte das für einen Witz gehalten. Nein, das Ding ist natürlich n i c h t zum Knochen hacken und Kokosnüsse hacken da, weil es ein K o c h messer ist und kein Hackmesser. Das sieht man ja wohl an der Geometrie.
    Oh Tatsach', in den Bildern sieht's wirklich nach einem sehr spitzen Winkel aus... wenn ich diese Klingenform sehe denke ich immer automatisch an ein Hackbeil.


    Meine sind halt auch nicht viel dicker hinter der Schneide - aber dafür vermutlich deutlich weniger stark gehärtet

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    10.08.09
    Beiträge
    1.762

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Das hab ich schon verstanden, dass du von deinen Cleavern geredet hast. Und ich wollte dieses Messer von einem gestanzten Blech abgrenzen.

    "wenn ich diese Klingenform sehe denke ich immer automatisch an ein Hackbeil." Ja eben. Die Verwechslung liegt nahe, weil es so ähnlich ausschaut. Aber es ist tatsächlich kein Hackbeil und das sieht man eben an der dünnen Klinge. Dicke Klinge nur vorne etwas angeschliffen - Hackbeil. Gleichmäßig dünner werdende Klinge bis zur Schneide und dort recht dünn - Kochmesser. Verwechslungen werden in Form von Ausbrüchen quasi unmittelbar bestraft.

    Meine sind halt auch nicht viel dicker hinter der Schneide - aber dafür vermutlich deutlich weniger stark gehärtet
    Ich weiß nicht was für eines du hast. Ich kenne die Edelstahlteile die auch einen Edelstahlgriff haben, die es im Asialaden gibt. Das sollen wahrscheinlich auch Kochmesser sein. Sie sind aber sehr robust und wie du schon sagst nicht so hoch gehärtet. Ein paar Zehntel machen schon viel aus. Angenommen deines ist 0,5 - 0,6mm direkt hinter der Wate, dann sieht das auf den ersten
    Blick ähnlich aus, ist aber sehr viel robuster als 0,2mm.

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.02.10
    Beiträge
    39

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Hmmm, hat der TO wohl einen Messschieber?

  13. #12
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.01.19
    Beiträge
    8

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Zitat Zitat von tiffel Beitrag anzeigen
    Also ich konnte die 5,6 $ bis jetzt nicht nachvollziehen, weil ich auf taobao.com nur Quadrate sehe und dort auch nicht nach dem Messer suchen konnte. Soll mal einer verlinken, um überhaupt zu bestätigen, dass es das selbe Messer ist. Solang das nicht passiert halte ich es für ein Gerücht.
    Bitteschön: https://item.taobao.com/item.htm?spm...id=15164930385

    Zitat Zitat von bemymonkey Beitrag anzeigen
    Hmmm, hat der TO wohl einen Messschieber?
    Er hat! Wenn Du mir genau beschreiben bzw. in einem Foto anzeichnen kannst wo ich messen soll, dann mache ich das auch

    Die gestrige Kochsession haben übrigens sowohl das Messer als auch meine Finger schadlos überstanden. Es wurde eine Unmengen an Gemüse (Karotten, diverse Pilze, Paprika, Ingwer) als auch kroatische Hartwurst problemlos verarbeitet, die Schärfe hat sich nicht spürbar verändert.

  14. #13
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.02.10
    Beiträge
    39

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Das klingt doch schon mal ganz gut - mit etwas Glück ist auch in etwa das im Messer drin, was in der Beschreibung stand - dann wirst Du noch lange Spaß daran haben.

    Am Interessantesten ist die Dicke direkt hinter der Schneid(fas?)e - siehe Strich ganz links im Bild:

    https://www.dropbox.com/s/og86w82190...Paint.png?dl=0

    Die anderen beiden Stellen finde ich persönlich zumindest auch interessant

  15. #14
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.01.19
    Beiträge
    8

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Zitat Zitat von bemymonkey Beitrag anzeigen
    Das klingt doch schon mal ganz gut - mit etwas Glück ist auch in etwa das im Messer drin, was in der Beschreibung stand - dann wirst Du noch lange Spaß daran haben.

    Am Interessantesten ist die Dicke direkt hinter der Schneid(fas?)e - siehe Strich ganz links im Bild:

    https://www.dropbox.com/s/og86w82190...Paint.png?dl=0

    Die anderen beiden Stellen finde ich persönlich zumindest auch interessant
    von links nach rechts:
    1: 0,2 mm (direkt nach der Schneidfase gemessen, mehrere Stellen am Messer)
    2: variiert von 0,8 mm an den äusseren Rändern bis 1,1 mm in der Mitte
    3: habe ich nicht gemessen, da sich das Messer in diesem Bereich sehr schnell sehr stark verjüngt, die Ergebnisse würden innerhalb von 2 mm sehr stark variieren

  16. #15
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.01.19
    Beiträge
    8

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Hier sieht man das Ganze ev. noch etwas besser:


  17. #16
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    10.08.09
    Beiträge
    1.762

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Danke für den Link. Das ist tatsächlich das Messer. Hast du rausgekriegt, ob da auch Ausländer bestellen können? Könnte ja sein, dass die Seite nur für Chinesen ist, und dann ist der Preis dem dortigen Preisniveau geschuldet. Jedenfalls muss man sich dann keine Gedanken machen, wenn man über Aliexpress das vierfache zahlt.

    Die Maße sind sehr aufschlussreich. Danke dafür.
    Die gestrige Kochsession haben übrigens sowohl das Messer als auch meine Finger schadlos überstanden.
    Puh. Ich habe schon befürchtet, dass Kokosnüsse ausgetestet wurden. Mich würde jetzt noch interessieren, ob das Schnittgut am Übergang zur Schmiedehaut kleben bleibt. An der Stelle wird es ja merklich dicker. Könnte ja sein, dass dieser Bereich das Ablösen begünstigt.

  18. #17
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    05.01.19
    Beiträge
    8

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Zitat Zitat von tiffel Beitrag anzeigen
    Danke für den Link. Das ist tatsächlich das Messer. Hast du rausgekriegt, ob da auch Ausländer bestellen können? Könnte ja sein, dass die Seite nur für Chinesen ist, und dann ist der Preis dem dortigen Preisniveau geschuldet. Jedenfalls muss man sich dann keine Gedanken machen, wenn man über Aliexpress das vierfache zahlt.

    Die Maße sind sehr aufschlussreich. Danke dafür.

    Puh. Ich habe schon befürchtet, dass Kokosnüsse ausgetestet wurden. Mich würde jetzt noch interessieren, ob das Schnittgut am Übergang zur Schmiedehaut kleben bleibt. An der Stelle wird es ja merklich dicker. Könnte ja sein, dass dieser Bereich das Ablösen begünstigt.
    Soweit ich rausgefunden habe liefert taobao nur innerhalb Chinas, plus ein paar weitere Länder, aber Europa ist da meines Wissens nach nicht dabei.

    Das Schnittgut bleibt leider kleben, wenn es etwas feuchter ist und eine grössere Oberfläche hat (wie Karotten und Frühlingszwiebeln). edit: bin mir jetzt aber nicht mehr sicher ob das Schnittgut so weit rauf rutschte, oder ob ich es vorher schon entfernt hatte. Ich werde darauf beim nächsten Mal achten und geb Dir Bescheid.
    Geändert von haseat (30.01.19 um 19:21 Uhr)

  19. #18

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Für Kunden aus aller Welt, die so viel chinesisch können wie ich, gibt es statt "taobao.com" die englischsprachige Seite "engtaobao.com". Die verschicken fast überall hin.
    Hier der Link zum Slicer: https://www.engtaobao.com/item//15164930385.html

    Ob die seriös sind? Keine Ahnung.

    Edit
    Gerade gesehen: Die sitzen in London. Address: Old Street 167 City Road London, EC1V 1AW, UK
    Mal sehen, wie lange das funktioniert.
    Geändert von blackfox (31.01.19 um 07:40 Uhr)
    Gruß

    blackfox
    __________________

  20. #19
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.02.10
    Beiträge
    39

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Zitat Zitat von haseat Beitrag anzeigen
    von links nach rechts:
    1: 0,2 mm (direkt nach der Schneidfase gemessen, mehrere Stellen am Messer)
    2: variiert von 0,8 mm an den äusseren Rändern bis 1,1 mm in der Mitte
    3: habe ich nicht gemessen, da sich das Messer in diesem Bereich sehr schnell sehr stark verjüngt, die Ergebnisse würden innerhalb von 2 mm sehr stark variieren
    Das klingt ja wirklich sehr schnittig. Bin gespannt auf Deine weiteren Berichte

  21. #20
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    10.08.09
    Beiträge
    1.762

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Ok über die Englische Seite könnte man wahrscheinlich bestellen. bei dem Preis sind aber die Versandkosten nicht eingeschlossen. Wenn man auf den shipping calculator geht und den Preis und Gewicht einträgt, bekommt man die Endkosten angezeigt, alles über 30 $. Nur "Air-small package" wäre bei 15$.

  22. #21
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    28.07.09
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    866

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali





    Einfach ein geiles Messer, mit etwas Nacharbeit echt gut zu gebrauchen!

    Grüße wastl.

  23. #22
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    10.08.09
    Beiträge
    1.762

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Wenn das mal kein Ritterschlag für dieses chinesische Kochmesser (bzw. die Klinge) ist.
    Wozu ist denn der Edelstahlabschluss gedacht? Balanceausgleich oder Fixierung
    des Erls wie beim Original. (Oder beides.) Im Original wird ja einfach ein Weichholzgriff
    draufgeklopft und dann der Erl umgebogen. Toll gemacht. Danke fürs Zeigen.

  24. #23
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    28.07.09
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    866

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Zitat Zitat von tiffel Beitrag anzeigen
    Wenn das mal kein Ritterschlag für dieses chinesische Kochmesser (bzw. die Klinge) ist.
    Wozu ist denn der Edelstahlabschluss gedacht? Balanceausgleich oder Fixierung
    des Erls wie beim Original. (Oder beides.) Im Original wird ja einfach ein Weichholzgriff
    draufgeklopft und dann der Erl umgebogen. Toll gemacht. Danke fürs Zeigen.
    Hauptsächlich als Optisches Gegengewicht .... Aber sowas ist immer hilfreich wenn man mal irgendwas zerquetschen will, sei es ne Wacholderbeere oder ne Zehe Knoblauch.

    Die Schnitthaltigkeit ist im Vergleich zu anderer Chinaware echt als gut zu bezeichnen, lässt sich auch schnell schärfen, und für wirkliches Schneidvergnügen war nur max. ne halbe Stunde mit groben Steinen nötig, jetzt braucht sich das vor teurer Ware nicht mehr zu verstecken....

    Grüße Wastl.

  25. #24
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    10.08.09
    Beiträge
    1.762

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Optisches Gegengewicht ist für mich in Ordnung. Solange es der Funktion nicht im Weg steht und das tut es nicht. Ich hab zwar schon ein chinesisches Kochmesser, aber eben in rostfrei und nicht mit so schöner Schmiedeoberfläche. Und wenn du jetzt sagst die Schnitthaltigkeit sei gut, dann fixt mich das auf jeden Fall an, das Messer zu bestellen und auch einen neuen Griff dranzubauen.

  26. #25
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied (gewerblich)
    MF-Moderator
    Avatar von chamenos
    Registriert seit
    07.07.06
    Ort
    BERLIN
    Beiträge
    9.741

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Moin

    Zitat Zitat von BastlWastl Beitrag anzeigen
    mit etwas Nacharbeit echt gut zu gebrauchen!
    Hast du was an den Kanten vom Rücken weggeschliffen?
    Und wie dick ist bitte bei dir der Klingenrücken direkt vor dem Griff?

    Bei meinem sind das stramme 7mm

    Gruß
    chamenos
    What you can't do with an axe is not worth doing.
    Impressum
    hier die Angebote exklusiv im Messerforum

  27. #26
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    28.07.09
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    866

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Zitat Zitat von chamenos Beitrag anzeigen
    Moin



    Hast du was an den Kanten vom Rücken weggeschliffen?
    Und wie dick ist bitte bei dir der Klingenrücken direkt vor dem Griff?

    Bei meinem sind das stramme 7mm

    Gruß
    chamenos
    Das ist ja das schöne ein fetter Rücken! So greift es sich schon sehr angenehm auch im Originalzustand (im Übrigen hatte ich es auch im Gebaruch ohne Tuning und trotzdem echt ok....., einzig den Griff mit 320`er Schleifpapier noch etwas geglättet und eingeölt/Spoonbuttert..... )

    Den Rücken und Kehl habe ich homäopathisch etwas abgerundet... Aber nur kurz mit 120`er/400èr Schleifleinen.






    Grüße Wastl.

  28. #27
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.03.15
    Beiträge
    11

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Das Teil hab ich mir auch bestellt.
    Das Messer hat eine normale Steckangel, oder?

  29. #28
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    22.02.19
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1

    AW: Chinesisches Slicing Knife von Ali

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    So, Bestellung bei engtaobao https://www.engtaobao.com/item//15164930385.html klappte - nach kurzer Registrierung (mail Adresse musste nicht bestätigt werden).Eine Versandart konnte ich nicht wählen, nur die Bezahlung. Ich wählte paypal, zahlte 6.95 Dollar. Verhaltene Freude in mir - Schnäppchen?

    Nach drei Stunden die Ernüchterung - mail von engtaobao:

    Betreff: knife kann not be shipped

    Gesamter Inhalt der mail: I have send you full refund

    Zehn Minuten später kam die Rückzahlung an paypal.

    Fazit:
    Natürlich war meine Annahme, ein tolles Messer (mindestens für meine Schleifübungen) zu diesem Preis zu ergattern - naiv. Eigentlich wusste ich das vorher, aber manchmal geht der "Schnäppchentrieb" mit einem durch.

    Aber - ich sage nicht - Bestellungen bei engtaobao funktionieren nicht. Meine ... siehe oben.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. chinesisches Kochmesser
    Von apologix im Forum Küchenmesser Kaufberatung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.12.14, 23:20
  2. Chinesisches Hackmesser?
    Von Tordi im Forum Küchenmesser Kaufberatung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.11.13, 17:13
  3. Chinesisches Hackmesser
    Von Messermac im Forum Küchenmesser Kaufberatung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.08.11, 19:30
  4. Etwas chinesisches
    Von Ademos im Forum Galerie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.01.10, 12:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •