Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Fehler beim Weichglühen.

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    17.02.15
    Beiträge
    10

    Fehler beim Weichglühen.

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo,
    mir ist gestern ein Missgeschick passiert.
    Ich habe einen geschmiedeten Klingenrohling aus Damaststahl zum Weichglühen in den Ofen gelegt und vergessen. Als es mir wieder eingefallen ist stand die Temperaturanzeige schon bei 786 Grad. Der Klingenrohling war ca. 15 -20 Min einer Temperatur über 700 Grad ausgesetzt. Als Sofortmaßnahme habe ich den Ofen ausgeschaltet und die Türe eine Weile aufgemacht bis die Temperatur unter 700 Grad gesunken ist. Danach habe ich die Klappe wieder geschlossen und den Stahl langsam abkühlen lassen.
    Kann ich den Rohling so noch verwenden, oder muss ich eine weitere Wärmebehandlung machen, wenn ja, welche.

    Danke für Eure Hilfe.
    Gruß Rainer.

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.06.05
    Beiträge
    886

    AW: Fehler beim Weichglühen.

    Da gibt es kein Problem, du hast ja den Stahl vorher schon im Feuer verschweißt (oder jemand anderes hat es getan) und beim Härten wirst du auch höher gehen.
    Less dich mal ein bisschen mehr in das Thema "Wärmebehandlung" ein!
    Um es kurz zu machen: bei den Meisten Stählen gilt, dass du vor dem Härten alles machen kannst was den Stahl nicht verbrennt, dann wendest du den für diesen Stahl notwendigen Normalisierungszyklus an und härtest dann in dem Notwendigen Härte medium (in den meisten fällen ist das Öl).
    viel spaß!

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    17.02.15
    Beiträge
    10

    AW: Fehler beim Weichglühen.

    Danke für die Antwort.

    Ich hatte nur etwas Bedenken, weil ich irgendwo mal gelesen habe, dass man längere Haltezeiten bei hoher Temperatur ohne dass das Material durch schmieden umgeformt wird vermeiden soll. Und ich bin mir nicht sicher ab welcher Temperatur ein Kornwachstum einsetzt.
    Normalerweise normalisiere ich den Rohling nach dem schmieden im Schmiedefeuer. Zum Weichglühen und zum Härten benutze ich einen Elektroofen. Zum Härten bringe ich den Ofen auf Härtetemperatur bevor ich die auf ca. 400 Grad vorgewärmte Klinge in den Ofen gebe. Auf diese Weise ist die Klinge in 3 -4 Min durchgewärmt, so dass ich auf Härtefolie oder ähnliches verzichte.
    Rainer.

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    21.06.05
    Beiträge
    886

    AW: Fehler beim Weichglühen.

    Da hast du schon recht, aber dafür ist ja das Normalisieren da
    einfache Stähle sind da auch oft nicht soooo penibel aber da du ja deinen "Weg des Härtens" gefunden hast ist doch alles klar.
    Es hat mir immer viel geholfen wenn ich mit Reststücken Härteproben gemacht habe, einfach mal zuviel oder zuwenig hitze geben und brechen, da lernt man viel mehr als aus irgendeiner Theorie.
    Schließlich musst du ja herausfinden wie du mit deinen Werkzeugen an ziel kommst und da kann sich die Theorie manchmal kräftig von der Praxis unterscheiden.
    Zeig doch mal deine Messerchen, Handgemachtes ist hier immer gern gesehen, auch wenn es nicht sooo perfekt ist. Was ja wie immer Geschmacksache ist

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    17.02.15
    Beiträge
    10

    AW: Fehler beim Weichglühen.

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Danke für die nützlichen Tipps.
    Ich denke ich werde das Messer wie gewohnt fertigmachen. Ich werde es für mich behalten, dann kann ich in aller Ruhe testen, ob meine Vergesslichkeit Auswirkungen auf die Schnitthaltigkeit oder die Elastizität usw. hat.

    Leider kann ich hier keine Fotos einstellen.

    Ich habe eine Fotosammlung bei "Google plus" Rainer Besler - Handgeschmiedete Messer.

    Gruß Rainer.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Probleme beim Weichglühen von Federstahl
    Von Thampfi im Forum Schmiedetechniken
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.07.17, 09:52
  2. Feile beim Weichglühen verbogen
    Von jfive im Forum Messermacher Treff
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.11.14, 12:05
  3. Verzug beim Weichglühen
    Von HaraldK im Forum Material Total
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.02.10, 19:59
  4. Probleme beim weichglühen,...
    Von Torsten Pohl im Forum Schmieden
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.09, 21:34
  5. Aufkohlen beim weichglühen??
    Von Torsten Pohl im Forum Schmiedetechniken
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.03.08, 23:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •