Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: HX Outdoors Tomahawk

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    27.03.17
    Beiträge
    7

    HX Outdoors Tomahawk

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo,

    Ich bin seit längerem mal wieder aktiv, da ich euren Rat brauche.

    Ich habe beim stöbern im Netz als erstes den Downrange Tomahawk von Gerber gesehen. Der hat mir auf Anhieb gefallen.
    Dann hab ich aber beim preis von 350 Euro geschluckt. Vor allem ist er aus 420HC Stahl, was nicht gerade meinen Vorstellungen entsprach.

    Ich habe eine andere Alternative gefunden. Vom Hersteller HX Outdoors. Sieht genau gleich aus und ist angeblich aus 440c Stahl gemacht.
    Kostet mit Zoll knapp 75 Euro.

    Link:
    https://m.aliexpress.com/item/328244...Q1546720866134

    Zur Verwendung:

    Ich habe vor das Teil zum Exploring mitzuführen. D.h. ich habe es am Rucksack und möchte auch alle Funktionen nutzen können.

    Ich würde gerne wissen, was ihr davon haltet, bzw ob jemand mit HX Outdoors schon Erfahrungen gemacht hat.
    Und ob 440c Stahl für eine Axt bzw ein Brecheisen Sinn macht.
    Als Alternative käme für mich die Schrade SCAXE5 aus SK5 in Frage.
    Die andere wäre hier aber aufgrund der Länge Vorteilhafter.


    Lg,

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.05.03
    Ort
    NRW
    Beiträge
    303

    AW: HX Outdoors Tomahawk

    440 C ist nicht wirklich gut geeignet. Er ist relative sröde.

    Zur Begründung verweise mal auf diese Beiträge:

    https://www.messerforum.net/showthre...rfin+haumesser

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    27.03.17
    Beiträge
    7

    AW: HX Outdoors Tomahawk

    Hm das dachte ich mir nämlich schon.
    Das Schrade würde sich also besser eignen?

    Hab den Beitrag mal durchgelesen, aber über 440 oder 1.4125 Stahl steht da nichts drin.

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.05.03
    Ort
    NRW
    Beiträge
    303

    AW: HX Outdoors Tomahawk

    Doch, aber nicht namentlich "Alle Ledeburitstähle sind nicht wirklich zäh" 440 C gehört dazu. Sieh auch

    https://www.messerforum.net/showthre...V-und-CPM-420V

    Beitrag 9 von U.Gerfin

    Der Sk5 ist viel geeigneter für schlagen und hebeln.

    Was man auch beachten sollte. Bei einem chinesischen Verkäufer/ Hersteller kann man Gewährleistungs- oder (viel interessanter) Produkthaftungsansprüche mangels Durchsetzbarkeit ziemlich vergessen. (Ob da wirlich ein 440c verbaut ist nochmal eine andere Frage).
    Geändert von christian99 (06.01.19 um 17:47 Uhr)

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    27.03.17
    Beiträge
    7

    AW: HX Outdoors Tomahawk

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Okay, dann wird es das Schrade.

    Das mit dem Stahl hab ich auch schon herausgefunden. Auf manchen Seiten wird es als 440c angegeben, dann als 420 und manchmal gar nichts.

    Vielen Dank für die Hilfe!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. HX Outdoors TD-01
    Von dake im Forum Serienmesser: Revisionen und Test
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.17, 12:17
  2. Fenix 2014 "Illuminating the night outdoors" Eventstart
    Von FlashLightShop im Forum Taschenlampen - Fenix
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.14, 13:37
  3. Outdoors package in curly Sallow.
    Von PBKnives im Forum Galerie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.04.06, 22:57
  4. Marble´s Outdoors
    Von Schickser im Forum Feststehende Messer
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.04, 22:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •