Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Steckbrief Spyderco McBee

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Razmataz
    Registriert seit
    11.03.01
    Ort
    Schwabe
    Beiträge
    313

    Steckbrief Spyderco McBee

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Steckbrief Spyderco McBee

    Ich komme an den „Kurzen“ einfach nicht vorbei, obwohl es sich bei der McBee nicht um ein Fixed handelt.

    Nun soll das Exemplar nicht nur wenigen Spezialisten vorbehalten bleiben, sondern es soll einem breiten Publikum vorgestellt werden.
    Dies ist der Zweck dieser Publikation.

    Der Entdecker der Gattung McBee ist ein gewisser Jonathan McNees, die Fachwelt spricht in so einem Fall auch vom Designer.
    Es handelt sich um eine monotypische Gattung, da bisher nur eine Art bekannt ist.
    Frei übersetzt wäre es wohl die schottische Biene.





    Werfen wir als erstes einen Blick auf das männliche Exemplar einer McBee.
    Ein ausgewachsenes Tier erreicht durchaus eine Größe von 98 mm, was ungefähr der Größe eines
    Falters der Gattung „DenKenneIchNicht“ entspricht, siehe Bild oben.
    Die Kopflänge, der Fachmann spricht auch von der Klingenlänge, beträgt ungefähr 39 mm bei 3 mm Stärke
    und besteht aus CTS XHP. Als Gewicht bringt der Kleine satte 48 g auf die Waage.
    Der Körper besteht aus Titan und fühlt sich „samtig“ an.
    Was mir gefällt ist, dass an verschiedenen Stellen ein „Golfballmuster“ zu sehen ist, das sieht sehr schick aus
    und ist dem Preis angemessen.





    Auf dem zweiten Bild sieht man oben ein weibliches Exemplar.
    Die Geschlechter sind für den Laien praktisch nicht unterscheidbar.
    Was als kleine Sensation gelten darf, zum ersten Mal gibt es Bilder vom Nachwuchs der McBee.
    Man kann sehr schön erkennen, dass die beiden Kleinen schlafen. Im Schlaf schaut die für diese Art charakteristische
    Klingenwurzel hervor. Die Klingenwurzel ist sehr smooth, d.h. von ihr geht keine Gefahr für Leib und Leben aus.





    Haha, hier ist der Goethe in mir mit mir durchgegangen.

    Die Kleine liegt trotz ihrer überschaubaren Größe satt in der Hand. Das liegt am Griff, wer hätte es gedacht,
    der mit seiner Höhe und Dicke sich einem Großen nur in der Länge geschlagen geben muss (Ca. 21 x 10 mm H x B).
    Das Öffnen und das Schließen geht geschmeidig von der Hand und ich merke gar nicht, dass es sich um eine der
    kleineren Gattungen handelt (Handschuhgröße 9, Zweifingergriff).
    Der Clip hat eine für mich gute Spannung, wobei es darauf ankommt in welcher Umgebung die McBee gehalten wird,
    d.h. dünner Stoff vs. dicker Stoff und die Vorliebe des Halters wie fest sich die McBee festkrallen soll.
    Meine McBee ist gerade gewachsen und hat keine Gebrechen und ich wüsste nicht wieso es bei anderen Exemplaren
    anders sein sollte.





    Hier ein paar Vergleichsbilder mit der Gattung Manbug, welche sich größenmäßig in einer ähnlichen Liga bewegt.
    Warum es oben so aussieht, wie wenn die Körper (Griffe) ungefähr gleich lang wären, weiß ich nicht
    (McBee 59 mm, Manbug 64 mm).
    Ein paar Beiträge weiter unten gibt es ein Vergleichsbild mit einem Victorinox.


    Zum Schluss noch eine historische Aufnahme einer McBee und ein kleines Fazit





    Mir passt die McBee da sie trotz ihrer Kleinheit prima in der Hand liegt, sich gut bedienen lässt und
    dabei rattenscharf daher kommt. Neben diesen inneren Werten sieht sie auch noch gut aus.

    Wer bis hierher durchgehalten hat, bei dem bedanke ich mich für das Lesen.

    Viele Grüße
    Johannes
    Geändert von Razmataz (06.01.19 um 12:41 Uhr)

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    06.11.12
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    493

    AW: Steckbrief Spyderco McBee

    Vielen Dank für diesen Beitrag! Hoher Unterhaltungswert trifft fachliche Information und wird durch erstklassige Fotos begleitet.
    Da ziehe ich mal meinen Hut!
    Freundliche Grüße und weiter so! rocco26

  4. #3
    Moderator Spyderco Forum MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von Peter1960
    Registriert seit
    24.09.05
    Ort
    (Nieder-)Österreich
    Beiträge
    4.861

    AW: Steckbrief Spyderco McBee

    Zitat Zitat von Razmataz Beitrag anzeigen
    Mir passt die McBee da sie trotz seiner Kleinheit prima in der Hand liegt, sich gut bedienen lässt und
    dabei rattenscharf daher kommt.
    Du Schurke! McBee ist also doch dem diversen Geschlecht zuzuordnen ... ich hab's geahnt.

    Ob der Kleinheit (Vergleich mit Manbug) bin ich trefflich überrascht!
    Peter - Spydiewiki.com
    "Integrity is being good even if no one is watching"
    Spyderco's company motto

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Rock'n'Roll
    Registriert seit
    11.09.12
    Ort
    Roadhouse
    Beiträge
    3.417

    AW: Steckbrief Spyderco McBee

    Netter Bericht, schönes Messerchen . Hab' ich mich auch schon mal gedanklich mit auseinandergesetzt.

    R'n'R
    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann,
    was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

    Jean-Jacques Rousseau

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    25.01.10
    Ort
    Ruhrpott-Republic
    Beiträge
    683

    15 AW: Steckbrief Spyderco McBee

    Danke für Deinen unterhaltsamen Bericht.
    Das Lesen hat mir großen Spaß bereitet, vielen Dank dafür.

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Razmataz
    Registriert seit
    11.03.01
    Ort
    Schwabe
    Beiträge
    313

    AW: Steckbrief Spyderco McBee

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Herzlichen Dank an Euch für das positive Feedback.

    @Peter1960

    Sehr geehrter Kollege,

    danke für den Hinweis, ich habe diesen Fauxpas sofort behoben,
    nicht dass wie beim Eisengehalt im Spinat noch Generationen später mit
    falschen Daten gearbeitet wird.
    Bei meinen bisherigen Forschungen ist das Geschlecht zwar schwierig,
    aber immer eindeutig bestimmbar gewesen.

    "...Ob der Kleinheit (Vergleich mit Manbug) bin ich trefflich überrascht!..."

    So ging es mir auch.
    Bin aber begeistert da es sich um kein Spielzeug handelt, sondern es sich trefflich benutzen lässt.

    Es soll ja Menschen geben, die kein Manbug besitzen (Gibt es die wirklich ?).
    Hier ein Vergleich mit einem Vic:





    Gruß
    Johannes
    Geändert von Razmataz (07.01.19 um 20:03 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •