Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Messer in Thailand kaufen?

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    29.12.18
    Beiträge
    6

    Messer in Thailand kaufen?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo zusammen

    Bin ganz neu hier und hab mich hier in ein Klappmesser verliebt
    Oder wie soll ich’s sagen es gefällt mir sehr gut ...

    Darum die Anmeldung hier um eventuell etwas mehr zu darüber zu wissen..

    Foto darf man keines machen... aber evtl gelingt mir das doch noch ...
    das Klappmesser kostet knappe 6000 Baht ( knappe 160€ )
    Das Klappmesser und auch andere Messer sind Handgemacht wie auch der Silberschmuck und Ledergürtel Geldbeutel Handtaschen etc. auch.

    German Steel 440 sagte mir die Frau dort jetzt hab ich rausbekommen es gibt 440 a/b/c allerdings weis ich noch nicht welches 440 es ist.

    Der Griff ist aus Makham (Kern-Holz) vom Tamarinde Baum.

    Das Messer ist auf der Rückseite verziert sieht irgendwie geflochten aus.
    das ist die Webseite vom Shop da sieht man noch paar die Sachen dort gekauft haben.

    http://peace-moon.com

    Was raten mir hier Messer Profis ?

    Kaufen ? Oder was soll ich noch Erfragen bevor ich Zuschlage ?

    Ist sowas Handgemachtes den Preis wert ?

    Die Klinge ist irgendwie hochpoliert (glänzt) man erkennt bei berühren der Klinge jeden Finferabdruck.

    Danke schonmal wenn mir jemand weiterhelfen kann..

    Gruß Nullinga

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    29.12.18
    Beiträge
    6

    AW: Messer in Thailand kaufen?

    Schade das noch keiner was dazu sagen kann

    hab mir jetzt noch paar Infos zusammengegoogelt

    der Griff oder wie sagt man dazu bei einem Klappmesser ist aus diesem Holz

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Tamarindenbaum

    ein Thaifreund sagte mir das aus diesem Holz auch Buddahs geschnitzt werden und sehr beliebt sind.

    was könnte ich noch erfragen bevor ich es kaufe?

    das ist mir gerade noch dazu eingefallen:

    es hat an der Klinge einen Bolzen damit man es mit dem Daumen öffnen kann.
    und ich glaube es ist kein Kugellger oder sowas verbaut da es nicht besonders leichtgängig zu öffnen war.
    Ich denke die Frau sagte auch was das ist kein Messer zum gebrauchen sondern für zuhause zum hinstellen.
    Und ich sollte nicht die Klinge mit den Fingern anfassen.. (auf Hochglanz poliert bis auf die Schneide die aber sehr kurz ist)

    Gebt mir bitte paar Tips ob sich so etwas lohnt zu kaufen
    Ich hoffe ich kann noch Bilder davon machen.

    Edit:
    Also da bin ich mir jetzt schon mal sicher beim Griff
    Es ist (Makham) Tamarind Kernholz desswegen auch die dunkelbraune Farbe
    Geändert von Peter1960 (31.12.18 um 09:37 Uhr) Grund: tlw. Löschung - Forenregeln einhalten!

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    16.02.13
    Ort
    Deutschland, Kamerun
    Beiträge
    184

    AW: Messer in Thailand kaufen?

    Servus,
    ich drücke mich jetzt mal ganz vorsichtig aus.
    Für 160€ kriegst Du überall in Europa hervorragend gemachte Serienmesser
    mit hochwertigeren Klingenstählen.
    In Deinem zweiten Post schreibst Du, daß die Klinge einen Daumenpin hat, damit fällt
    es in Deutschland unter den §42a Waffengesetz, da es als Einhandmesser gilt.
    https://www.gesetze-im-internet.de/w...002/__42a.html
    Wenn Du also damit in eine Kontrolle geraten solltest, gilt das als Verstoß gegen das Waffengesetz,
    ist also nicht einfach als Bagatellschaden abzutun.
    Du könntest Dich eventuell erkundigen, ob man den Pin abnehmen kann.
    Wenn Du ein Messer zum Hinstellen suchst, musst Du selbst wissen ob es Dir
    das aus sentimentalen Gründen oder als Urlaubserinnerung wert ist.
    Ich habe selbst aus meiner japanischen Zeit einen japanischen Brieföffner,
    der im Vergleich zum Nutzwert auch zu teuer war, aber wurscht.
    Jedesmal wenn ich den in der Hand habe, denke ich halt an Japan,
    wo ich insgesamt 5 Jahre verbracht habe.
    Persönlich würde ich für das Geld in Thailand entweder Silberschmuck
    oder ein Seidenprodukt kaufen, wobei man bei Seide auch vorsichtig sein muß,
    dass man kein Massenprodukt aus China verkauft kriegt. Du kannst auch nach kleinen
    Jade - Stücken schauen, obwohl die schon eher wieder Indonesisch sind.
    Gruß,
    Rudi

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    07.11.16
    Beiträge
    78

    AW: Messer in Thailand kaufen?

    Zitat Zitat von Nullinga Beitrag anzeigen
    Foto darf man keines machen... aber evtl gelingt mir das doch noch ...
    Warum? Hat der Verkäufer etwas zu verbergen? Ist es am Ende gar kein handgemachtes Messer, sondern ein billiger Blender aus China?

    German Steel 440 sagte mir die Frau dort jetzt hab ich rausbekommen es gibt 440 a/b/c allerdings weis ich noch nicht welches 440 es ist.
    Sehr grob gesagt ist 440A extrem rostträge, hat dafür allerdings eine Schnitthaltigkeit knapp oberhalb der eines Stücks Kuchenblech. 440C ist immer noch relativ rostträge und deutlich schnitthaltiger als 440A. Vor 20 Jahren galt 440C sogar mal als High-Tech Messerstahl und auch heute ist es immer noch ein guter Allrounder. 440B ... tja, den gibt es auch noch, der ist irgendwie nicht Fisch und nicht Fleisch und eigentlich sieht man den Stahl fast gar nicht mehr im Messerbau.
    Das erste Problem ist also schonmal, dass der Verkäufer keine genaue Stahlsorte nennt. Das mit dem "German" ist dazu noch typisch für gefakte Billig-Stähle. Bei vernünftiger Ware kann man auch eine genaue Angabe der Stahlsorte erwarten.
    Dazu kommt noch, dass die Eigenschaften des Stahl extremst von der Wärmebehandlung abhängen. Der beste von Jungfrauen bei Vollmond mundgedängelte High-Tech Stahl nutzt dir gar nichts, wenn die Wärmebehandlung nichts taugt. 440C kann ein sehr tauglicher Messerstahl sein, wenn er gut behandelt wurde. Es kann aber auch brüchiger Schrott sein, der keine vernünftige Schärfe hält und bei geringster Belastung bricht.
    Insgesamt musst du bei deinem Messer also eine ganze Menge Vertrauen in den Verkäufer haben, insbesondere bei 160 EUR, was für Made in Thailand schon eine ordentliche Hausnummer ist. Ich persönlich wäre mehr als misstrauisch.

    Zitat Zitat von Rudi_57 Beitrag anzeigen
    Für 160€ kriegst Du überall in Europa hervorragend gemachte Serienmesser
    mit hochwertigeren Klingenstählen.
    Allerdings. Ein Manly Peak (Made in Bulgaria, Europe) gibt es ab 40 EUR (aus dem sehr tauglichen D2 Stahl und mit exzellenter Wärmebehandlung), selbst die Varianten aus CPM154 (sehr guter Messerstahl) und CPM S90V (extrem schnitthaltiger Super-Stahl) kosten immer noch unter 100 EUR. Ok, da ist kein edler Holzgriff dran, aber für die Differenz zum Thai-Messer mit fragwürdiger Herkunft kann man auch ein paar passende Schalen anfertigen lassen.

    In Deinem zweiten Post schreibst Du, daß die Klinge einen Daumenpin hat, damit fällt es in Deutschland unter den §42a Waffengesetz, da es als Einhandmesser gilt.
    (...)
    Du könntest Dich eventuell erkundigen, ob man den Pin abnehmen kann.
    Vorsicht!!! Das Entfernen des Pins ändert nichts an der Einstufung als Einhandmesser, das unter §42a fällt. Die Einstufung bezieht sich immer auf den Originalzustand und die vom Hersteller angedachte Funktionsweise.

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    29.12.18
    Beiträge
    6

    AW: Messer in Thailand kaufen?

    Danke für die Infos

    Einhandmesser und das ich es nicht tragen darf in Deutschland hab ich auch vorher erfahren

    Ich werd nochmal hinfahren und fragen wegen Bild machen
    Und welcher Stahl es genau ist nachfragen.

    Darf es ein Feststehendes Messer sein das unter 12cm Länge hat?

    Jetzt weiß ich schon etwas mehr...

    Mal schaun wann ich wieder dorthinkomme

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    07.11.16
    Beiträge
    78

    AW: Messer in Thailand kaufen?

    §42a verbietet (u.a.) das Führen von Einhandmessern (einhändig zu öffnen und arretieren) und das Führen von feststehenden Messern mit einer Klingenlänge ab 120mm. Bei einem Einhandmesser ist die Klingenlänge also völlig egal, sobald man es mit einer Hand öffnen und arretieren kann, fällt es unter §42a. Da kannst du es nochmal genau nachlesen.

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    29.12.18
    Beiträge
    6

    AW: Messer in Thailand kaufen?

    Also wenn es sich mit einer Hand nicht öffnen lässt
    und unter 12 cm Klingenlänge hat würde das Ok sein oder?

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    16.02.13
    Ort
    Deutschland, Kamerun
    Beiträge
    184

    AW: Messer in Thailand kaufen?

    Harry, Servus,

    Der beste von Jungfrauen bei Vollmond mundgedängelte High-Tech Stahl
    Den hatte ich auch noch nicht gehört, Kompliment!

    Euch Allen an Gudn Rudsch!

    Rudi

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von bigbore
    Registriert seit
    17.09.00
    Ort
    86420
    Beiträge
    2.236

    AW: Messer in Thailand kaufen?

    Zitat Zitat von Nullinga Beitrag anzeigen
    Also wenn es sich mit einer Hand nicht öffnen lässt
    und unter 12 cm Klingenlänge hat würde das Ok sein oder?
    Wenn es nicht als Waffe einzustufen ist.
    Am Besten du zeigst ein Bild.

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.10.11
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    258

    AW: Messer in Thailand kaufen?

    Hi,


    unabhängig von irgendwelchen Einhandmesserdiskusionen würde ich in Thailand kein Messer für 6000 Baht kaufen.

    Ich würde jetzt mal ungesehen die Hand dafür ins Feuer legen, dass das Teil das Geld nicht wert ist.

    Wenn der besagte Thai wirklich ein Freund ist, frag ihn doch mal was er dafür hinlegen müsste ...

    Wenn Du Thailand kennst, weißt Du was ich meine .

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    16.02.13
    Ort
    Deutschland, Kamerun
    Beiträge
    184

    AW: Messer in Thailand kaufen?

    Servus NinjaTurtle,
    deswegen hab ich in meinem ersten Beitrag geschrieben,
    daß ich mich vorsichtig ausdrücke.
    Das einzige asiatische Land, das ich kenne, in dem's keine
    gaijin prices gibt, ist Japan, und evtl. Südkorea.
    Da gilt der Preis, der an der Ware steht, fertig.
    Überall sonst ist alles 'open to discussion.' Und überall kann einem
    Murks und Pfusch angedreht werden.

    Seit 2008 lebe ich teilweise in Kamerun, teilweise in Oberfranken, habe 35 Jahre
    sonstwo gearbeitet, vom Irak über das KSA, Libyen, Nigeria, Kamerun bis Surinam.

    Abgesehen von der communauté, in der man uns eh kennt, schicke
    ich immer 'meine' Camerounaise zuerst zum Händler.
    Wobei sie in Frankreich Geologie studiert hat, und gelegentlich
    meine Chefin ist.
    Dass der dann hinterher oft mault: 'Merde, die lebt mit einem Blanc',
    ist halt sein Risiko.
    Dass ihr Papa ein lokaler Chef ist, auch.
    Auch Dir a gud's 2019
    Rudi

  13. #12
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    29.12.18
    Beiträge
    6

    AW: Messer in Thailand kaufen?

    Im ersten Beitrag ist ein Link zum Shop
    Dort sind ein paar Käufer mit Messer zu sehen
    Leider sieht man die Messer nicht genau.

  14. #13
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.02.10
    Beiträge
    37

    AW: Messer in Thailand kaufen?

    Also ich renne selbst gerade in Bangkok durch die Gegend und würde nur sehr unwahrscheinlich hier so viel Geld für ein Klappmesser ausgeben - und ich bin selbst (halb) Thailänder, der Sprache mächtig und in der Lage, dem Farang-Preis aus dem Weg zu gehen.

    Die Thais legen soweit ich das bisher gesehen habe insgesamt (auch bei Küchenmessern) kaum wert auf Schnitthaltigkeit, sondern eher auf schnelle Nachschärfbarkeit und in vielen Fällen auch einfach eine extra-dünne oder extra-schwere Klinge - je nach Anwendungszweck. wenn tatsächlich Schärfe gebraucht wird, wird schnell (oft grob maschinell) nachgeschliffen,und zwar regelmäßig.

    Insgesamt würde ich hier höchstens ein Kunstwerk für die Vitrine kaufen - so, wie das klingt, geht es bei besagtem Messer auch um so etwas. Zum führen gibt es besser geeignete Serienmesser.

  15. #14
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    29.12.18
    Beiträge
    6

    AW: Messer in Thailand kaufen?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Danke

    Ich hab es nicht gekauft und mach mir nach dem Urlaub mal Gedanken wegen einem neuen Messer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Handschmeichler aus Thailand
    Von EvaK im Forum Galerie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.06.14, 17:33
  2. Thailand Malaysia
    Von Korbi01 im Forum Handgemachte Messer - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.01.07, 07:25
  3. Yuna - Fat boy - aus Thailand
    Von Tokee im Forum Handgemachte Messer: Revisionen & Tests
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.08.06, 23:26
  4. Einhandmesser in Thailand?
    Von Voyager im Forum Politik & Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.04.03, 08:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •