Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Bitte um Hilfe bei einer Schmiedmarke

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.12.18
    Beiträge
    2

    Bitte um Hilfe bei einer Schmiedmarke

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo Alle,

    mein erster Post hier, also ein freundliches Hallo in die Runde

    Ich hab zum Anzündholz machen die alte Axt vom Opa aus dem Keller geholt. Nachdem ich alte Sachen mag hab ich begonnen das gute Stück vorsichtig wieder aufzuarbeiten, also mit Stahlwolle den Flugrost entfernt, mit Brunox eingesprüht als Rostschutz, Schneide neu gefeilt, neuen Stiel rein und alles mit Ballistol benetzt (das nächste Mal nehm' ich Leinöl). Einen Schneidenschutz muß ich noch machen.
    Kopfgewicht etwas über 1000g, von der Kopfform würde ich sagen ein Zimmermannsbeil (wegen der Klauen auf der Rückseite). Zum Spandlmachen reichts.

    Ich suche noch Hilfe bei der Identifizierung der Schmiedemarke - das Tier kann ich nicht identifizieren.



    Hinweis: wir sind in Österreich daheim, in Wien. Der Großvater war ein Steirer, kann also möglich sein das er das Beil in der Steiermark gekauft hat.

    liebe Grüße
    Alexander

    PS: ich hab mir vorher ein paar Youtube Videos zur Axtrestauration angesehen - je mehr ich drüber nachdenk' umso schlimmer finde ich es eine Alte Axt Spiegelblank zu schleifen und polieren.

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    12.05.03
    Ort
    NRW
    Beiträge
    316

    AW: Bitte um Hilfe bei einer Schmiedmarke

    Das ist ein Beil der Firma Ochsenkopf:

    https://www.ochsenkopf.com/de/mythos/

    Bei einem Fotos des ganzen Beils lässt sich die Funktion bestimmen. Klingt nach Klauenbeil der Wehrmacht.
    Geändert von christian99 (09.12.18 um 22:02 Uhr)

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.12.18
    Beiträge
    2

    AW: Bitte um Hilfe bei einer Schmiedmarke

    Herzlichen Dank für die schnellen Infos.

    Hier ein Bild vom Beil selbst - eine "Klaue" ist abgebrochen



    liebe Grüße
    Alexander
    Geändert von atopo (09.12.18 um 22:28 Uhr)

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    12.05.03
    Ort
    NRW
    Beiträge
    316

    AW: Bitte um Hilfe bei einer Schmiedmarke

    Klauenbeil der Wehrmacht stimmt. Auch bei Bundeswehr und THW im Einsatz

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    09.02.19
    Beiträge
    1

    AW: Bitte um Hilfe bei einer Schmiedmarke

    Hallo zusammen,

    ich bräuchte ebenfalls Hilfe bei einer Schmiedemarke auf einer älteren Axt. Die Axt ist vermutlich um 1800 geschmiedet worden und stammt sehr wahrscheinlich aus dem süddeutschen, oder schweizerisch / österreichischem Raum. Es sind drei Marken vorhanden, die jedoch kaum noch zu erkennen sind. Es sind ovale Marken die einige Buchstaben enthalten. Ich hoffe man kann die auf dem Bild einigermaßen erkennen. Oben scheint irgendwas wie DAMA(?) und in der Mitte "PILS", oder "DILS" zu stehen.


    https://www.bilder-upload.eu/bild-6e...96116.jpg.html

    Vielen Dank für die Hilfe

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    02.08.19
    Beiträge
    1

    AW: Bitte um Hilfe bei einer Schmiedmarke

    Bei der Schmiedemarke mit dem Ochsenkopf und zwei große F links und rechts, handelt es sich um einen Hersteller aus
    Wuppertal-Cronenberg. Der Hersteller hatte den Namen Daniel Kremendahl. Es ist keine Ochsenkopf - Axt. Sie können es selbst nachsehen bei Schmiedemarken oder Prägemarken sind einige Hersteller mit Bild bzw. Text zu sehen. Gruß Aui.

  8. #7

    AW: Bitte um Hilfe bei einer Schmiedmarke

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Zitat Zitat von Auischuetze Beitrag anzeigen
    Bei der Schmiedemarke mit dem Ochsenkopf und zwei große F links und rechts, handelt es sich um einen Hersteller aus Wuppertal-Cronenberg. ...
    Ja.

    Zitat Zitat von Auischuetze Beitrag anzeigen
    ... Der Hersteller hatte den Namen Daniel Kremendahl. ...
    Stimmt.

    Zitat Zitat von Auischuetze Beitrag anzeigen
    ...Es ist keine Ochsenkopf - Axt. ...
    Doch.

    Zitat Zitat von Auischuetze Beitrag anzeigen
    ... Sie können es selbst nachsehen bei Schmiedemarken oder Prägemarken ...
    Kann man. Kannst Du auch ...
    Daniel Kremendahl, Wuppertal-Cronenberg
    Gruß

    blackfox
    __________________

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe zu einer Solinger Firmenmarke
    Von Pico im Forum Vintage Knives
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.19, 16:18
  2. Wie kommt man zu einer Vic-Sammlung? Bitte um Hilfe bei Altersbestimmung
    Von fshamburg im Forum SAK Forum - Victorinox, Wenger, Vintage Knives
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.03.17, 21:40
  3. Al Mar - bitte um Hilfe
    Von unnnamed im Forum Kaufberatung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.11.07, 00:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •