Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: First Look: Victorinox Skipper Navy Camouflage

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    06.05.07
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.014

    First Look: Victorinox Skipper Navy Camouflage

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Wenn´s um Victorinox geht, dann unterscheidet man die Messer im Regelfall nach Größe. Das kleinste aktuell im Angebot ist 58 mm lang, bekanntestes Beispiel ist sicher das Victorinox Classic.

    Die großen Jungs messen dagegen glatte 111 mm, da hat man gut was in der Hand.
    Heute soll es um den neuen Skipper in Navy Camouflage gehen.

    So sieht er in seinem natürlichen Habitat aus:


    Das Skipper gibt es schon ein Weilchen, neu ist hier das Schalenmuster. Navy Camouflage heißt es und als Vorlage hat sicher das aktuelle Tarnmuster der US Navy gedient. Dass die Schweiz eine Marine hätte wäre mir jedenfalls neu. :-)

    Das Skipper ist ein vierlagiges Messer, hat also beinahe einen quadratischen Querschnitt.


    Ganz rechts haben wir das Herkules, dann der Skipper. Forrester in verschiedenen Variationen, das (ältere) neue Bundeswehr SAK/GAK und ganz links dann einen Sentinel. So unterschiedlich können die 111 mm sein.

    111 mm ist aber nicht gleich 111 mm. Hier sieht man sehr schön, wie unterschiedlich allein schon die Klingen sein können:


    Beides Zweihänder, aber grundverschieden:


    Man sieht auch gut den Unterschied in der Breite, das Herkules hat noch die ganz alte Side-Lock Verriegelung, der Skipper den Liner-Lock, der braucht eine breitere Klingenwurzel.

    Der Skipper vereint hier nun den Wellenschliff, den man von den Einhändern von Victorinox kennt, und die Zweihandbedienung der alten Modelle. Verriegelt wird hier aber über den „neuen“ Liner-Lock, der nach rechts entriegelt wird. Bei Victorinox Standard, ansonsten eher selten anzutreffen.

    Was mir immer schon ein verdammtes Rätsel war, wenn ich schon die Klinge einseitig anschleife, denkt da an Emerson, warum dann zum Teufel auf der falschen Seite???
    Form follows function!

    Victorinox zeigt, dass das eben auch richtig, nämlich auf der rechten Seite, geht.


    Anschliff rechts, vorne Welle, hinten glatt. Zum Taue kappen klasse, Bleistift anspitzen geht auch noch.
    Außer dem Skipper kenne ich keinen Zweihänder von Victorinox, der einen Wellenschliff hätte, fällt euch was ein?
    Hier sieht man´s auch schön beschriftet:


    Die Klingenstempelung:


    Der Liner, der die Klinge sichert, blockiert auch den massiv ausgeführten Schraubendreher:


    Hier mal zum Vergleich das klassische Modell, das ist schon ein deutlicher Unterschied:


    Der Dosenöffner ist von der 91 mm- bis zur 111 mm-Reihe der gleiche. Die Cadetten haben übrigens einen minimal kleineren. Trivia am Rande. :-)
    Wie unterschiedlich das Schweizer Kreuz ausgeführt sein kann sieht man hier gut:


    Eingebrannt, gegossen, gedruckt, alles ist möglich.
    Die Zange hat eine kleine Besonderheit zu bieten, wer erkennt´s?



    Stimmt, der Nagelhau ist auf der anderen Seite!
    Wieso das denn?
    Das liegt am Liner-Lock, der liegt eben zwingend zwischen der Öffnerlage und der großen Klinge.


    Deshalb einmal Klinge rechts und einmal links der Zange, je nach Verriegelungsart.
    Die Zange ist ansonsten die gleiche, welche auch bei den 91 mm-Modellen verwendet wird. Das Design passt, da gibt´s nichts dran auszusetzen.


    Wer eine kräftigere Zange will, dem sei das Boatsman oder gleich das Spirit empfohlen.
    Wenn man nicht genau hinsieht, könnte man den Phillips-Schraubendreher glatt übersehen, denn der liegt gut versteckt und platzsparend unter der Zange.


    Hier unten mittig im Bild. Den kürzesten Phillips hat das Evolution Grip S54 (ehemals ein Wenger-Modell), den längsten das Swisstool. War klar, oder?
    Eine Kleinigkeit nebenbei: oben links im Bild sind die Phillips der Explorer. Der längere gehört zur alten Version mit der grauen Lupe, der etwas kürzere gehört zum aktuellen Modell.

    Was mir gut gefällt ist der Umstand, dass beim Skipper sowohl Zahnstocher als auch Pinzette mit an Bord sind.


    Weder bei den Dual Denity-Schalen noch bei den Holzschalen sind die vorhanden. Beim alten Soldatenmesser sind die Kanäle dafür zu, armeesicher halt. Ich habe mir die Freiheit genommen, das mal aufzumachen…

    Und nun zum Kuriositätenkabinett.
    Jeder von euch hat doch sicher ein Werkzeug, das er noch nie an einem Victorinox gesehen hat, oder das zumindest selten ist.

    Schaun mer mal:


    Beim Skipper haben wir einen Marlspiker und Schäkelöffner verbaut, ganz im maritimen Sinne. Aber eben eher selten. Genauso selten, wie der beigelegte Fangriemen, die Öse dafür haben fast alle Victorinoxe, dass das Bändl mitgeliefert wird aber eben nicht.

    Die kleine Öse dient zum Nähen, die große eben zum Schäkel öffnen. Das ganze Tool ist dann der Marlspiker, damit werden Seile kunstvoll ineinander verknotet.

    Macht sich auch gut an der See:



    Mir gefällt sowohl das Tarnmuster als auch der Skipper selbst ausnehmend gut. Den Wellenschliff habe ich in den vergangenen Wochen allerdings ausschließlich zum Brötchen schneiden verwendet, auch wenn wir an der See waren. :-)



    So und da das Wochenende vor der Türe steht, häng ich das Messer mal an den…
    Baum.

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    17.03.10
    Beiträge
    86

    AW: First Look: Victorinox Skipper Navy Camouflage

    Schönes Review, danke dafür.
    Das Schweizer Käsemesser hat auch eine Einhandklinge mit Wellenschliff.

    https://www.victorinox.com/de/de/Pro...ser/p/0.8303.W

    Allerdings nimmt der Wellenschliff ca. 3/4 der Klinge ein.

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    10.06.11
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    181

    AW: First Look: Victorinox Skipper Navy Camouflage

    Da hast du dir echt große Mühe gegeben.

    Trotzdem ist es nur mal wieder eine andere Griffschale an einem altbackenen altbekannten Modell.

    Bei Victorinox nichts Neues....... Wie immer.

    Schade.

    Wann kam noch gleich das letzte wirklich neue Modell heraus ? Also nicht nur eine Spielerei mit veränderten Werkzeugkombinationen oder mal anderen Griffschalen.

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    06.05.07
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.014

    AW: First Look: Victorinox Skipper Navy Camouflage

    Zitat Zitat von hypertonie Beitrag anzeigen
    Schönes Review, danke dafür.
    Das Schweizer Käsemesser hat auch eine Einhandklinge mit Wellenschliff.

    https://www.victorinox.com/de/de/Pro...ser/p/0.8303.W

    Allerdings nimmt der Wellenschliff ca. 3/4 der Klinge ein.
    Hach, siehste, an das hätte ich gar nicht gedacht.
    Danke!

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von porcupine
    Registriert seit
    17.09.02
    Ort
    zwischen den Meeren
    Beiträge
    3.933

    AW: First Look: Victorinox Skipper Navy Camouflage

    Zitat Zitat von Thehunt Beitrag anzeigen
    Außer dem Skipper kenne ich keinen Zweihänder von Victorinox, der einen Wellenschliff hätte, fällt euch was ein?
    Ich hab den kleinen Bruder vom Skipper, das "Helmsman" - das hat auch den 3/4 Wellenschliff.
    Dann hab ich auch das Modell "Parachutist", das hat eine zusätzliche Kappklinge mit Wellenschliff. Die aber nicht verriegelt.
    Move fast. Stay Cool. Keep Your feet to the Ground.

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    13.11.08
    Ort
    Oberhessen
    Beiträge
    167

    AW: First Look: Victorinox Skipper Navy Camouflage

    Ich meine, der Picknicker hat auch die Zweihandklinge mit Welle.

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    10.04.11
    Beiträge
    141

    AW: First Look: Victorinox Skipper Navy Camouflage

    Zitat Zitat von feussnersch1 Beitrag anzeigen
    Ich meine, der Picknicker hat auch die Zweihandklinge mit Welle.
    Jepp. Ist mir auch sofort eingefallen. Allerdings hat der Picknicker keine Teilwelle, sondern der Wellenschliff erstreckt sich über die gesamte Klinge.

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    06.05.07
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.014

    42 AW: First Look: Victorinox Skipper Navy Camouflage

    Jungs, großartig, danke!
    ...da wird die Sammelliste doch gleich wieder länger...

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    10.04.11
    Beiträge
    141

    AW: First Look: Victorinox Skipper Navy Camouflage

    Zitat Zitat von Thehunt Beitrag anzeigen
    ...da wird die Sammelliste doch gleich wieder länger...
    Und wir können uns wieder auf ein interessantes First Look freuen!

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.01.13
    Beiträge
    60

    AW: First Look: Victorinox Skipper Navy Camouflage

    Ich habe auch einige 111er. Auch wenn ich meist ein Atlas mit mir rumtrage, ist das Skipper mit der blauen Schale für mich das schönste große.

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.01.03
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    131

    AW: First Look: Victorinox Skipper Navy Camouflage

    Danke für die Vorstellung! Ich habe mir diesmal nur das Huntsman aus dieser Edition besorgt - nutze die 91er doch wesentlich öfter.

    Zitat Zitat von Recruit Beitrag anzeigen
    Ich habe auch einige 111er. Auch wenn ich meist ein Atlas mit mir rumtrage, ist das Skipper mit der blauen Schale für mich das schönste große.
    Ich mag diese blauen Schalen auch, allerdings wäre mir mein Skipper auch zu groß/schwer zum rumtragen; glücklicherweise kann man diese Schalen als Zubehör kaufen (und machen sich gut an meinem Nomad).

  13. #12
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    29.09.10
    Ort
    Ibbenbüren, NRW
    Beiträge
    268

    AW: First Look: Victorinox Skipper Navy Camouflage

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Ich habe sowohl die alte Version des Skippers und auch den Helmsman. Beide sind mittlerweile Yacht-erprobt und lassen sich gut per Etui oder mittels Friction-Clip am Mann tragen. Das Navy Skipper war auch schon auf der Liste...naja aber wirklich neu ist das natürlich nicht. Dabei kann Victorinox auch Neues: Das Winemaster und für das maritime Setting das Skipper pro. Letzteres wartet allerdings noch auf den Praxistest.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Victorinox Skipper pro
    Von Janus1 im Forum SAK Forum - Victorinox, Wenger, Vintage Knives
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.06.18, 23:26
  2. HD-Camouflage
    Von aik juramentado im Forum Gadgets & Gear
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.06.07, 16:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •