Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Hohlkehlgyuto

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.12.07
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.095

    Hohlkehlgyuto

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Dies ist ein 26er Gyuto mit einer Schneidlage aus 1.2562 und Seitenlagen aus V2a. Die Abschlussscheibe ist aus V2a und mit lebensmittelchten Lot mit der Angel verlötet. Der Griff ist aus stabilisiertem Nussbaum. Das Messer ist im Bereich des Kehls etwas kräftiger, tapert sich nach vorne stark und besonders das vordere Drittel könnte man durchaus als Laser bezeichnen. Der Anschliff ist im Bereich des Kehls stärker ballig und wird zur Spitze immer flacher. Einseitig ist eine sanft auslaufende Hohlkehle eingeschliffen.

    Viel Spaß beim Gucken...





























    Gruß Jannis

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.10.08
    Ort
    im Speckring vor Wien
    Beiträge
    3.624

    AW: Hohlkehlgyuto

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Servus,

    heute in einer Kaufberatung habe ich versucht den Mehrwert eines teuren Messers zu erklären. Dein gezeigtes Messer erklärt das sehr anschaulich.

    Perfekte Verarbeitung, geometrischer Kniff der enorme Schneidfähigkeit mit bester Schnittgutfreisetzung kombiniert, Riffelstahl als Schneidlage mit enormer Standzeit, keine Patina auf den Seitenlagen, homogener Schliff, mit lebensmittelechtem Lot abgedichtete Angel, auspolierter Kehl, polierter Rücken usw.

    Das gibt es eben nicht von der Stange und so ein Messer kostet was es kostet und das zu recht.

    Wieder ein wunderschönes Gyuto.

    Gruß, güNef

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •